Friedensweg

Sonntag, 3. September 2017

Samstagplausch 35-2017

Hallo liebe Samstagplauscherinnen.
ich weiß es ist ein bissli spät, aber ich habs nicht eher geschafft und genieße jetzt erstmal einen schönen Cappucino, nach einem arbeitsreichen Tag und einer turbulenten Woche.
https://kaminrot.blogspot.de/2017/09/samstagsplausch-3517.html
Was war so los?
Meine erste Urlaubswoche fing mit nem freien Montag an und einem etwas schwierigem Hausgast.
Der Dienstag hatte für mich ja etwas besonderes in petto.Es ist ja Behandlungswoche und am Dienstag war die erste Untersuchung nach Umstellung der Chemo. Es fing schon super damit an, das mich das Taxiunternehmen vergessen hatte. Bedenkt: ich muß völlig nüchtern sein für den Ultraschall, also auch kein Kaffee, nix und mit "Nix im Bauch" 40 Minuten Autobahn ist nicht wirklich lustig für mich!  Naja ich bin noch einigermaßen pünktlich beim Doktor gelandet.
Befund? Nix, also nix Neues, ein Tumor der nur so tut, also der will wohl nur spielen, wird nicht größer, wird nicht kleiner.
Der Nierentumor, der in seiner Größe ebenfalls nicht wächst, was ja ansich auch positiv zu werten ist, frei nach dem Motto: keinen Anschiss zu bekommen,ist Lob genug ;-)
Die Metastasen benehmen sich auch so, als gehört das alles so, machen keine Probleme.
Die Lunge ist erst in 4 Wochen mit nem CT dran.
Die Behandlung vertrage ich gut, bißchen abgeschlagen, damit kann ich leben.Manchmal bißchen Schmerzen,das machen die Tumore wenn sie Langeweile haben.Das weniger essen können macht sich auf der Waage bemerkbar, hey ich bin erstmaligst seit 28 Jahren auf 69,5 kg!
Haha, mein Onkologe fragte mich ob ich abgenommen hätte, vom letzten Mal als er mich fragte zu Dienstag sind es knapp 5 kg. Ich sagte ja und natürlich wollte er nun wissen warum weshalb wieso;-)
"Solange in meinen Krankenberichten Adipos1 steht, solange versuche ich das zu ändern",war meine prompte Antwort. Und wißt ihr was? Der fing doch tatsächlich lauthals an zu lachen! Ich hab den noch nie lachen sehen, er ist sehr nett, aber so ein Typ "Bügel verschluckt" , also er scheint auch Humor zu haben. Er ermahnte mich aber, nicht mit Gewalt da mit mir zu spielen.Das Versprechen konnte ich ihm geben.
Gegen meine Fatique gehe ich mit spazieren an! Auch was Neues für mich, aber ich merke das es mir gut tut,also knöterigen Enkel geschnappt und 1 Stündchen am Stück schaffe ich nun schon (zu mindest einmal bisher).... so das wars aus der Gesundheitsecke.
Am Mittwoch gab es Aufregung, jedenfalls erst gab es Stress, der gar nicht nötig war, im Nachhinéin verlief alles nervige komplikationslos. Die Mutter unseres Hausgastes verpasste mal eben ihren Flug aus Nigeria, sie wohnt zufällig ganz in der Nähe des Flughafens.Naja. Beim letzten Mal verpasste sie den Anschlussflug aus der Türkei nach Amsterdam, weil sie mit ihrer Tochter eben noch ein wenig shoppen wollte im Flughafen in Ankara.Mein lieber Göttergatte aber auch keine Lust hatte 5x 40km hin und her zu fahren, um alle herzukutschieren um mit mir zu feiern, neee dazu hatte er keine Lust. So verschwand unser Hausgast schon am Dienstagnachmittag und ich stand mit nem Kuchenbuffet da, das wir nun genüßlich im Kreise der engeren Familie verspeisen konnten sowie einen riesen Topf "Pfundtopf mit allem Pipp und Papp... boah ey, nächstes Jahr buche ich den Happy Birthday mit Bespaßung bei Mc Donalds(gibt es das überhaupt noch?) Hier könnt ihr nachlesen was es so gab;-)
Am Donnerstag war dann relaxen angesagt.Es gab aber eine feine Überraschung für mich!
Meine liebe Internetfreundin "coffeesister" hat mir ein Geburtstagspäckchen geschickt. Das hat mich sehr gefreut. Auf das Buch bin ich schon gespannt, habe gerade ein anderes am "Wickel" aber dann ist das dran.Vielen lieben Dank meine Liebe!
Auch an die lieben Geburtstagsgrüße  von überall her, vielen lieben Dank!
Der Freitag bot nichts besonderes. Einkaufen,Bankgeschäfte...gäääääääääääääääähn, die Turbulenzen am Finanzmarkt haben sich noch nicht ganz gelegt,aaaber irgendwie ist es handelbar, ich sitz das aus und wir schaffen das! Hier kommt nun "die Raute" #
Am Samstag, also gestern!!!!hab ich Erntefest gefeiert!
Meine Ausbeute
Ein Gläschen Brombeermarmelade!
Na klar ausgerechnet ich, die verschrien ist den Thermi z.B. hoffnungslos zu überfüllen, niemals kleine Töpfe zum Einsatz bringen kann, höchstens für Babybrei ;-)
Okay von vorne: 
Ich bin auf den Geschmack gekommen Fleischgerichte ganz langsam zu garen, ist ne feine Sache.So schmorten meine Rinderrouladen fürs Wochenende schon um 10.00 im Backofen bei 80° Und nun ?
Ach ja, Tomaten waren da ja noch zu verarbeiten, insgesamt 6 Kilo.
Die Ausbeute waren 4 Beutel Tomatengrundstock mit Zwiebek und Basilikum und 3 Beutel Tomatengrundstock neutral und aus den winzigkleinen und zuckersüßen wurden dann 3 Beutel süßes Tomatenmark so für Ente süßsauer usw. Insgesamt 10 Portionsbeutel!
Zeitweise waren 3 große Pötte auf dem Herd und der Thermi hat mir brav zugearbeitet.
So, nun waren die Tomaten verarbeitet, ich mußte also warten bis die Massen abgekühlt waren,der Thermi wieder sauber. Da fiel mir ein, ich habe noch Gelierzucker, dann habe ich schon einen Beutel eingefrorene Pflauem schon gehäckselt und ich habe auch einen großen Beutel Brombeeren auf Vorrat eingefroren. Auf gehts!
Es sind 9 Gläser Rodelkönigin ;-) und 8 Gläser Brombeermarmelade geworden, ich hab es nicht übers Herz gebracht diesen kleinen Rest zu entsorgen, den gibt es für mich morgen/heute aufs Brötchen jawoll!
Ich gestehe: Als meine Küche wieder top war undich warten mußte das das Knödelwasser anfängt zu kochen, hab ich den Post angefangen zu schreiben, nachdem ich das Cappucinobild eingefügt hatte, war es Originalzeit Samstag 18.55(wir essen ja abends)der Cappu war echt neben mir und noch heiß,aaaaaaaaber plötzlich war ich dermaßen platt! Ok ich marschierte mit meinem Cappu in die Küche, schmiß meine Knödel ins Wasser  und das war es an Tätigkiet dann auch.
Später dann guckte ich ganz friedlich mit meinem Detlef die große Show in der ARD ohne einzuschlafen! Um halb 12 wankte ich ins Bett war auch sofort weg, um dann um 1/2 2 mit solchen Schmerzen wach zu werden das ich nicht ein noch aus wußte ;-( Ok, nach Schmerzmittel und einer interessanten Lagerung konnte ich bis 1/2 4 schlafen um dann wieder mit Schmerzen wach zu werden. Noch eine Dröhnung Tropfen und dann wieder so gelagert, konnte ich aber nicht mehr einschlafen. Mir ging vieles durch den Kopf, u.a. auch das ich hier noch den angefangen Post hatte und das ich Lust auf Fencheltee hatte. Na das Ergebnis lest ihr ja gerade;-)
Jetzt werde ich mit dem fast leeren Pott Fencheltee und schnerzfrei eine Kleinigkeit "frühstücken" im wahrstem Sinne des Woretes (5:16) was lesen dabei und dann wieder ins Bett marschieren. Essen ist fertig also brauch ich mich nicht zu kümmern.
Ich wünsche Euch einen charmanten Sonntag,
Eure Petra Lavendelherz





Kommentare:

  1. Meine Lieb, da hast du dich vielleicht auch ein wenig übernommen. Mach mal schön langsam!
    Und noch alles Gute nachträglich zum geburtstag!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion, ich will mich ja ausruhen aber es stürmt dann so auf mich zu;-)
      LG Petra

      Löschen
  2. Kein Wunder dass du Schmerzen hattest, bei dem was du alles gemacht hast.......... schimpf,und dabei redest du immer was von langsam treten.
    Allerdings habe ich keine Ahnung was "Rödelkönigin" ist, und bitte um Aufklärung.
    Ein Glück für dich allerdings, dass die verwöhnte junge Dame wieder weg ist.......... lach.

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt im Winter eine Marmelade die heißt "Rodelkönig" das ist ähnlich wie Pflaumenmus eben winterlich abgeschmeckt mit Zimt und anderen weihnachtlichen Gewürzen, sehr lecker. LG Petra

      Löschen
  3. Liebe Petra,
    nachträglich alles liebe zum Geburtstag und weiterhin soviel gute Laune, Humor und Kraft zum Durchhalten.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  4. Zunächst meinen allerherzlichsten Glückwunsch zu Deinem Geburtstag, liebe Petra. Schau auf Dich! Ich drücke Dich aus der Ferne. Es ist immer wieder schön, Deine Posts am Wochenende zu lesen, ich freue mich jedesmal darauf.

    Mit sonnigen 🌻🌻🌻 Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Heidrun. Einen schönen Sonntag noch,liebe Grüße Petra

      Löschen
  5. Das war bestimmt viel Zuviel Gewirbelt. Aber fleißig -;))
    So dann geh die Woche mal langsam an. Dir einen guten Start in die neue Woche. Lieben Gruß Sylvia, die auch gerade nicht schlafen kann. Seufz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylvia, ich hab nun ausnahmsweise tatsächlich schmerzfrei durchgeschlafen7,5 Stunen am Stück!Ja die Woche wird soft, kommenden Sonntag haben wir Doppeltaufe, den Samstag davor habe ich mich zu einem Flohmarkt angemeldet und noch nichts wirklich fertig, aber ansonsten wird es relativ langweilig;-)LG Petra

      Löschen
  6. Du musst wirklich mal etwas runter fahren.
    Du brauchst auch mal etwas Pause.
    Liebe Grüße und herzlichen Glückwunsch nachträglich,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, danke für Deine lieben Worte. Ich würde ja gerne mal runterfahren, nur ich weiß nicht wie, denn das meiste wird ja an mich herangetragen.Ich würde ja gerne mal zur Kur oder Reha, aber solange ich ambulant mit Chemo versorgt werde krieg ich das irgendwie nicht durch.Mal so 3-4 >Wochen raus aus diesem Irrenhaus, aber nicht im Krankenhaus! wär ja mal nicht schlecht.LG Petra

      Löschen