Sonntag, 7. Februar 2016

interaktives Memoboard ;-)

Ich probier mal was aus.




Ich hatte ja geschrieben das ich an dieses Memo nur positive Erinnerungen, Notizen und Termine anbringen möchte.Gestern kam bei mir die schöne Taschenspieler3 CD von Emma an und ich möchte ja versuchen an dem Sew Along teilzunehmen. Jetzt habe ich nmir ein Bildchen bearbeitet und ausgedruckt an meinem Memoboard hängen. Und ich habe einfach  das ausgedruckte Bild auch auf dem PC in das memoboard eingebettet.Mal sehen ob es klappt mit dem gucken ;-)
Es geht um den  linken  mintfarbenen Fleck.
Das teste ich jetzt mal ob man was erkennen kann.
Das hat wirklich ganz gut geklappt, vielleicht die Schrift das nächste Mal etwas größer. 
Es handelt sich um den Termin Taschenspieler Sew Along am 29.2.2016 ist der Start bei
Emma könnt ihr alles genauere nachlesen.

Samstag, 6. Februar 2016

Samstagplausch 06/2016

Ich lebe zwar nicht in der Hochburg des Karnevals und ich brauche ihn auch nicht zwingend, aber doch ist er in diesem Jahr mal wieder etwas besonderes, weil er mit einem Termin verbunden ist. Ich treffe mich einmal im Jahr mit meiner online Freundin und Coffeesister und überhaupt Sister im Denken und Fühlen und Chaos verbreiten ;-)jajajaja wir arbeiten ja dran! Jedenfalls treffen wir uns einmal im Jahr zu einem sehr ausgiebigem Telefonischem Krebbelnachmittag. Wir skypen das uns die Ohren rauschen, sozusagen.
Was ist denn nun ein Krebbelnachmittag.Also in der Gegend aus der meine Sister kommt, heißen Krebbel was bei uns Berlinern Pfannkuchen sind und im Rest der Republik wohl Krapfen, Berliner und was weiß ich noch wie die heißen. Jedenfalls immer den Samstag vor Rosenmontag ist so ein Mädelstag mit ausgiebigem Kaffeeklatsch und eben Krebbels. Das wir uns nicht sehen können und Sister nicht sooo die Lust hat außerhäusig Krebbels zu futtern, hat sich das irgendwie so eingebürgert. Mal sehen ich hatte mir ja zum Thema Instagramm eine Einführung von ihr gewünscht und mal sehen was sich sonst noch so entwickelt, so ein Nachmittag kann recht lang werden, bis die Familie mit den Füßen trippelt oder Töpfen klappert nach dem Abendessen schielend. Bei mir gibt es heute nochmal die vorletzte Woche ausprobierten Quarkbällchen.  Diesmal habe ich sie sogar mit etwas Marmelade gefüllt und das ist soooo lecker, also das geht ins Standardgebäck über.
Es gab reichlich Ärgernisse diese Woche, na gut die meisten hab ich schon verdaut. Bis auf zwei die mir echt im Magen liegen.Ich muß ja leider wöchentlich mit dem Taxi zu einer 40km entfernten Praxis chauffiert werden. Ich mag sowieso nicht sooooo wahnsinnig gerne Auto fahren, bin da eher ängstlich.Was sich aber der Chef des Taxiunternehmens mit mir geleistet hat, spottet jeglicher gesunden Fahrweise! Der ist wirklich gefahren wie die gesengte Sau ;-( Ich meine ich lasse mir doch kein Gift durch meine Adern laufen, bloß um dann an einem LKW zu kleben oder so ;-( Ich wurde jedenfalls panisch und er hat so agressiv, seine langsamer als er in Ortschaft!!! an Schule!!! gefahrenen Verkehrsteilnehmer geschimpft, kaum zu glauben. Er hätte es nun mal eilig! Als dann seine ganze Elektronik anfing zu piepen, weil der Abstand zu den Autos links und rechts und vorne und was weiß ich wo noch zu gering wurde, habe ich mich panisch an seinem heiligen Fensterrahmen festgekrallt, da pflaumt der mich an ich soll ruhig bleiben! Ich hab ihn nur darauf aufmerksam gemacht, das meine Nerven so eine Fahrweise nicht mitmachen und er sich doch besser ein Flugzeug kaufen soll, da ist er dann schneller.Ich habe dann  kein Wort mehr gesagt, 1.weil mir übel war und 2. weil sauer.Ich meine er verdient an mir jede Woche !!!! Es gibt noch mehr Taxiunternehmen hier in der Gegend. Nur die anderen Fahrer sind nett und höflich und besonnen, nicht lahm aber auch nicht agressiv.

Das zweite Ärgernis, seit mein Mann in Rente ist IRONIE ON >  haben wir soviel Geld wie noch nie zuvor < IRONIE OFF und aus diesem Grund bekommen wir keine Zuzahlungsbefreiung bei der Krankenkasse für unsere Medikamente usw. Das heißt ich bleibe auf die 380,00 € sitzen, die ich leisten mußte und in diesem Jahr wird es noch mehr ;-( Ich habe jetzt schon über 100€ Zuzahlung zu zahlen.
Die Giftfreien Kunststofffüllungen im Zahn muß ich selber bezahlen, für die professionelle Zahnreinigung habe ich 24,00€ Bonuszahlung erhalten. Vielleicht sollte ich alle zwei Wochen oder so diese Reinigung machen lassen dann komme ich ja mal auf nen grünen Zweig. Wer sich jetzt fragt wieso wir soviel selber bezahlen müssen? Einkommen werden Brutto berechnet und Ausgaben netto, das macht wirklich Sinn... für den der zahlen soll, so kann man alles klein rechnen wie es beliebt und der fleißige Arbeiter guckt wiedermal in die Röhre. So what!

Was wird die kommende Woche bringen? Ich hab einen Arbeitsamttermin und werde mich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen, sprich Weiterbildung usw.
Ein kleines Highlight wird es geben, ich fahre nächsten Samstag nach Langenhagen zu Lillestoff zu einer Lesung von Meike Rengsch mit Fabrikeinkauf , naja den werde ich mir verkneifen müssen, aber gucken wollte ich schon immer mal und die Lesung ist kostenloser Eintritt und für einen Kaffee wird es reichen. Klingt nicht so prickelnd, aber ich weiß, irgendwann ist diese Durststrecke auch vorbei. Ich freu mich ganz einfach drauf mit anderen Frauen vielleicht ins Gespräch zu kommen und das Buch " Kleidung nähen, macht glücklich" das werde ich mir gönnen.

Gestern habe ich seit langer Zeit mal wieder Brot und Milchbrötchen und Quarkbällchen gebacken. Brot habe ich vor 5 Jahren regelmäßig selber gebacken, dann keine Zeit mehr für gehabt. Jetzt hatte ich aber so einen Heißhunger drauf, gut es war nicht mehr ganz sooo routiniert wie vor 5 Jahren, aber es hat trotzdem alles wunderbar geklappt.Gestern abend beim Puppenspieler-Casting habe ich mir dann auch eine (3) feine Schmalzstulle(n) gegönnt....boah war das Lecker!!!!
Donnerwetter, ich bin ja eine richtige Plaudertasche heute.
Ein schönes Wochenende Euch allen Mit Alaaaf und Helau und was sonst noch so ist

Sonntag, 31. Januar 2016

Mein 12 tel Blick-1


Ich habe ein neues Projekt im Visier, nun muß ich dazu sagen die Gartendomäne ist unter der Fuchtel meines lieben Göttergatten und ich muß mir manchmal ein Plätzchen ertrotzen.
Er macht seinen Gartenjob wirklich super, aber ich möchte was ausprobieren und wenn ich es tatsächlich geschafft habe mich durchzusetzen, dann werdet ihr das im kommenden Jahr sehen ;-)
Den Anfang macht in diesem Januar ein Bild: typisch Winterpause! Trist, aber es wird, bestimmt!
Damit gehts heute noch zum 12/tel Blick nach Tabea.

Samstag, 30. Januar 2016

Samstagplausch 05/2016

Und ratzfatz ist die Woche schon wieder rum!
Diese Woche war ja eine Faulenzer- und piekfreie Woche für mich. Sie hatte zwar auch ganz schön haarige Momente, naja wie im echten Leben, läuft nicht immer alles ganz glatt.Jetzt ist Wochenende und die Nöte können bis nächste Woche warten.
Letzte Woche hatte ich ja begonnen mein Memoboard zu basteln, das hängt nun fertig an der Wand, es fehlen noch: die abnehmbaren Täschchen.


 Also wirklich wahr, ich habe einen easypeasy Schnitt gehabt und hab mich trotzdem derart blöd angestellt! Naja das erste von insgesamt 4 ist fertig geworden, bis auf den Verschluß, den mache ich aber in einem Arbeitsgang mit den anderen Täschchen, die ich dieses Wochenende fertig machen möchte.
Die Buchstaben auf dem Memo sind alle wieder abgefallen, Grund dafür ist, das ich nicht den dauerhaften Kleber verwendet habe, sondern den der nur kurzfristig klebt.Dafür suche ich nun eine Lösung, denn ohne Buchstaben finde ich das Memoboard auch sehr schön.
Übrigens sollen nur positiven Notizen,Einladungen oder Erinnerungsstücke hier festgehalten werden,für alles andere habe ich reichlich Kalender überall hängen.
Die Gummilitze war noch nicht ganz festgetackert da flatterte mir die erste positive Notiz über den Schreibtisch!
Meike von crafteln gibt eine Lesung in Hannover bei Lillestoff und ich habe mich spontan angemeldet und habe sogar einen Platz ergattern können!
Die Krönung in dieser Woche von allem war natürlich ein Gewinn! Ich habe bei Emma an einem Gewinnspiel teilgenommen und ich war bass erstaunt das ich, ausgerechnet ich... die Taschenspieler3 CD von Farbenmix gewonnen habe!!!!
Da ich bei dem Sew Alaong Taschenspieler 3  mitmachen möchte, der startet Ende Februar, kommt mir der Besuch bei Lillestoff gerade recht.Und es wird shconmal die Richtung vorgegeben, die nächsten 3 Monate werden wohl Taschen genäht, naja nachdem ich gestern endlich die kleine Schnabelinaclutch fertig hatte, muß ich feststellen das ich bei weitem keine Taschen nähen kann ohne Hilfe ;-) also üben,üben,üben.
Das war eine ganz schön anstrengende Woche mit mehr Glücksmomenten als ich dachte!
Jetzt geh ich mal lesen, was die anderen Samstagsplauscher so zu berichten haben und wünsche allen ein schönes Wochenende Eure Petra

Dienstag, 26. Januar 2016

Mein Wochenendprojekt-Memoboard Schritt 1-7-9

Ein liebes Willkommen für meine neuen Leserinnen.Ich hoffe es gefällt euch bei mir.
Schritt 9
Endmontage! Das Memoboard hängt nun schon an Ort und Stelle, sogar mit bereits vorhandener Deko verfeinert, die ich den letzten Jahren von meiner Coffeesisterfreundin bekam. Das passte alles perfekt, denn sie hat die Dekostöffchen mit Kaffee selbst gefärbt, auch den Schutzengel, den ich diese Jahr zu Weihnachten von ihr bekam.
Ganz fertig ist es noch nicht, denn es fehlen noch die Täschchen. Weil ich ja ein eigensinniger Menschbin und ich mir was in denKopf gesetzt habe, habe ich heute gefühlte 8 Stunden im Netz gesucht. Ich denke ich habe jetzt das richtige gefunden, damit geht es dann morgen weiter.

Schritt 8
Gestern war die Montage auf dem Keilrahmen.Da der Rahmen sehr groß ist, ging das nur mit Hilfe meines lieben Mannes.Ich habe still gehalten,er hat getackert ;-)
Richtig schwer empfand ich die genähten Gummibänder an den richtigen Ort zu ziehen, wo sie eben hin sollten, aber letztendlich mit Jeduld und Spucke wie der Altberliner sagt, haben wir auch das hinbekommen.
Anschließend, nachdem wir alles befestigt hatten, montierte ich meine Kaffeebohnen. Ich habe dafür den Textilsprühkleber ODIF 505, ich muß sagen der ist echt Spitze! Klebt alles bombig.
Schritt 7
Da hab ich ersteinmal ein Klettband aufgenäht (brauche ich später)
 und dann wird es echt trickie:
Zuerst habe ich ein Webband mit schmaler Gummilitze vernäht, das ging viel besser, als ich dachte.

 Nachdem ich das Ganze dann aus der Nähmaschine gefummelt habe, lag dieser Wurm vor mir... na gut, das muß so!
 Dann kamen meine Finger ins Spiel, dieser Wurm sollte nun auf den Stoff aufgebracht werden, aber festnähen geht ja nicht, weil ja später dieses Gummigebilde meine Memos festhalten soll. Boah ist das ein Gefriemel!

Nun habe ich das mal provisorisch so angetackert und jetzt müßte ich das Gleiche nochmal machen und quasi über Kreuz drüberlegen und befestigen. Wenn das dann geklappt hat, dann werden noch kreuz und quer solche Gummiwürmer gespannt.Mal sehe wie weit ich damit heute komme.

Schritt 6
Die Stoffrückseite mit Volumenvlies beklebt.
Im Schritt 7 werde ich dann morgen mit der Gummilitze weitermachen und mich jetzt noch einmal mit den Kaffeebohnen beschäftigen. Sie sind gut angeklebt und ich werde jetzt mit Klarlack drüber gehen, damit morgen alles gut durchgetrocknet ist.
Bis hierher war es schon ein schönes Stück Arbeit

Schritt 5
Die Aufsetztasche mit einem Reißverschluß versehen und auf den vorgesehen Platz genäht.

Schritt 4
Die Din A 4 Seite ist voll, Stoffe schon mal vorgelegt, Keilrahmen mit H640 bebügelt.



Schritt 3
Das Wichtigste: Die Planung. Ja das Memoboard wird richtig groß!
Es sollen Fächer und Taschen und Haltelitzen zur Verwendung kommen. Das wird jetzt eine Runde Quarkbällchen dauern ;-)


Schritt 2
Hier kommen nun die Kaffeebohnen zum Einsatz,
das macht vielleicht Spaß! Ich liebe klebende Werkzeuge vor allem wenn klebende Teile woanders kleben, als ich das anstrebte ;-)Kleber und ich ... das passt irgendwie nicht sooooo ganz, aber nach dem Verschleiß von nem Doppelalbum "Queen" und anschließend "Hot Chocolate" hats geklappt. Nun entspanne ich mich gerade mit Bob Marley, denn es geht ja weiter


Möglicherweise gehe ich, nachdem diese Kaffeebohnen hoffentlich an den Buchstaben kleben bleiben mit noch einer Schicht Kaffeebohnen drüber, anschließend wird das noch mit Klarlack versiegelt. Vielleicht hacke ich ein paar Bohnen kleiner damit sie in die hellen Zwischenräume flutschen, das werde ich wohl später entscheiden. denn jetzt bin ich bei Schritt 3 gelandet....

Schritt 1
Das Thema, es ist wahrscheinlich unschwer zu erkennen
Wie es sehr wahrscheinlich jeder Hüterin der Stoffe geht, so habe ich schon länger Stöffchen meinens Lieblingsgesöffs gehortet, geschenkt bekommen, gestreichelt und sie warten darauf auf d a s richtige Projekt. Nun ist es da!In mir gereift und alle Zutaten im Hause und vor allem ZEIT und LUST!
Ich werde hier im Post daran weiter schreiben, bis aus der Idee ein fertiges Projekt geworden ist.
Also bis später, Fortsetzung folgt!





Montag, 25. Januar 2016

Die Neue.. die neue Woche

Was man nicht im Kopp hat ;-) Hab ich doch glatt vergessen zu erwähnen das der 1. Teil von Palkos Word-Sale fertig gestickt ist!
 Ich verwende DMC Garn, für die Umrandung dkl Grün und ansonsten möchte ich dkl bis mittel Lavendelfarben nutzen. Das entscheide ich dann aus dem Bauch raus;-)



Mein Weekend-Projekt ist zwar nicht fertig geworden, aber ich bin auf einem sehr gutem Weg.Möglicherweise wird es bis Freitag fertig sein, damit ich mir ein neuesWeekend-Projekt aussuchen kann. Wenn nicht ist das auch nicht sooo schlimm.
Könnte sein, das sich in dieser Woche ja auch nochmal beruflich was ändert bei mir.Ich warte auf einen Termin vom Arbeitsamt. Ja, ihr habt richtig gelesen, ich will wieder auf die Piste.
Nun könnte man denken ich bin plemplem, freiwillig aufs Krankengeld zu verzichten um wieder was tun zu müssen, aber für mich bedeutet es ein Stück wiedergewonnene Freiheit, ein Stückchen Normalität in diesem ganzen Wahnsinn. Außerdem habe ich die Möglichkeit jederzeit zu sagen:"sorry es geht doch nicht so gut."
Ich kenne das was ich mir vorgenommen habe, ich möchte ja meine Weiterbildung machen und weiß was da auf mich zukommt und kann sehr gut einschätzen ob ich es schaffen könnte. Danach sehen wir dann weiter.
Jeder Mensch mit wachem Verstand braucht eine Aufgabe,ich auch.
Körperkräftemäßig ist bei mir ja nicht so viel los, aber ich werde heute einen kleinen Frühjahrsputz in der Küche veranstalten. Meine ganzen Weihnachtsdecken rödeln schon in der Maschine. Bald ist Ostern! ;-)

Ich wünsche allen eine feine Woche mit Aufgaben, denkt dran keine Aufgaben zu haben ist auch blöd !
Eure Petra

Samstag, 23. Januar 2016

Ich mach mal eine Runde Samstagplausch 04/16

Einen schönen guten Morgen in die Samstagplausch Runde.
Ich habe die letzten drei Wochen mal so reingelesen wie ihr den Samstagplausch gestaltet und ich habe mich in die Idee verliebt. Ob es nun ein regelmäßiges Ritual werden kann, wird sich zeigen, wie mein Zeitplan so aussieht.
Diese Woche hat es aber auch ganz schön in sich gehabt. Hier wurde ja geruckelt und geräumt und ich bin ja schon längere Zeit so halbherzig aus meinem großen Kreativatelier  nach unten gezogen, damit die junge Familie oben ein großes Zimmer mehr bekommt. In dieser Woche waren nun meine ganzen Deckenhochgestapelten Kisten dran. Auweia da kommt noch Arbeit auf mich zu!
Fertig bekommen habe ich aber meine vernünftige Büroecke, kann mich jetzt wieder an den Schreibtisch setzen ohne mich an diversen Körperteilen zu stoßen, weil irgendwo immer eine Ecke,Kante was weiß ich vorguckte. Und wenn so eine Büroecke ersteinmal fertig ist, dann gibts auch keine Entschuldigungen mehr für rutschende Papierstapel die so in loser Blatt Ordnung hin und her geschoben wurden, z.B. vom Nähstuhl, zum Bügelbrett, auf den Scanner und zurück tztztz! Bis Mittwoch habe ich damit gut zu tun gehabt.
Zwischendurch habe ich dann am Sonntag ein Word-Sale gestartet und mal wieder hin und wieder etwas gestickt.Viel habe ich nicht geschafft, aber seit langem mal wieder im geliebten Kreuzstich ein Projekt anzufangen ist wirklich schön.

Süßen Besuch hatte ich auch im neuen MICKS ( Mini-Ideen-Chaos-Kreativ-Stübchen)
Sie hat sich über eine halbe Stunde mit dem Glas und den gesammelten Webkanten und Stoffstückchen beschäftigt! Hin und her geräumt, aussortiert,einsortiert herumgeworfen... also kommt da mein persönliches Nachwuchsnadelmädchen ?

Das Winterwetter hat uns in dieser Woche auch gut im Griff gehabt, aber bis auf meine wöchentliche Taxifahrt natürlich inkl. Autobahnfahrt, konnte ich ansonsten dem Wetter ganz gut ausweichen.
Was war sonst noch so los? Ach ja nachdem ich mit meinem Arzt Rücksprache gehalten habe, darf ich mnich v o r s i c h t ig unter Vorbehalt wieder Richtung arbeiten gehen bewegen, aber nur wenn die Behandlungsabläufe nicht gestört werden. Klar krieg ich hin.
Somit habe ich schonmal erste Kontakte zum Bildungsträger aufgenommen, ich kann dort jederzeit wieder einsteigen. Jetzt warte ich auf einen Termin vom Arbeitsamt und dann könnte es bereits Mitte Februar wieder heißen: Schiulbank drücken, ab zur Weiterbildung 87b Senioren und Allatgsbetreuerin. Wenn ich damit dann vielleicht Ende April fertig bin, dann schau ich mal was dann noch so drin ist. Für mich bedeutet dieser Schritt eben auch,mich von dem Klammergriff der Krankheit zu lösen, gelang mir sowieso erstaunlich gut, aber das ist noch ein Stückchen Freiheit ertrotzt.
Weil ich nun frei von "Must do`s "bin, genehmige ich mir ein feines Kreativwochenende.
Was hab ich vor: Mein MICKS benötigt ein Memoboard, die Zutaten dafür habe ich schon bestimmt 2 Jahre dafür in diversen Kisten schlummern. Geistesgegenwärtig wie ich manchmal bin, habe ich beim Umräumen alle diese Zutaten wieder gefunden und auf einen Platz gelegt, so kann ich damit gleich loslegen.
Meine kleine Stickerei werdeich natürlich auch weiterführen.
Unser Wochenendsüß habe ich gestern schon gebacken: Quarkbällchen gewälzt in Tonkabohnenzucker , wirklich lecker.
Morgen gibt es ein feines Gulasch, also kulinarisch alles top!
So, nun werde ich mal alles zum
Karminroten Samstagplausch zu verlinken ;-)
Schönes Wochenende wünscht Petra Lavendelherz