Donnerstag, 26. März 2015

Großes Dankeschön und kleines Hallo

Ersteinmal möchte ich mich von ganzem Herzen für die vielen anteilnehmenden Gesten und Worte bedanken die mich seit Bekanntgabe meiner Krankheit  erreicht haben.
Es ist ausserordentlich wichtig soetwas erleben zu dürfen, weil es nicht den Gefdanken aufkommen läßt:" ich kann ruhig gehen, kräht eh kein Hanhn hinter mir her ". Natürlich steht mir meine Familie bei, aber das ist etwas ganz anderes die "müssen" Freunde "können". ;-)
So... nun kommt das kleine Hallo,
ich war ja nun 3,5 Tage erstmal im Krankenhaus zu den Voruntersuchungen. Auf meiner Seite mit viel Panik und Angst und Tränen, auf der anderen Seite mit sehr mitfühlenden, tröstenden Ärzten und Pflegern und vor allem ohne Lügen wenn sie sagten ich bräuchte keine Angst zu haben..... stimmte das... ich hatte es vorher nicht geglaubt und hinterher gegrinst ;-)
Wenn ich sagen müßte was am unangenehmsten war... die Punktierung des Dingens von außen, dauerte 1 Sekunde, ich hatte nicht mal Zeit meinen Schrei zu ende zu führen, hatte ich doch extra tief Luft dafür geholt.
So, nun heißt es warten ungefähr 11 Tage  bis die Ergebnisse aus der Pathologie zurück sind.
Also werde ich die Zeit bis dahin österlich verbringen, mal sehen was ich so mache. Ich bin ja leider relativ  schnell müde, egal.
Für alle nicht englischsprachigen, ungefähr so:" Du kaufst doch wohl nicht alles was Du da trägst? "
sie:"Doch, aber guck mal wieviel ich hier lassen muß!"
Das könnte man natürlich auch auf Schuhe,Handtaschen Klamöttchen und Schoki anwenden;-)

So winke ich Euch munter zu.
Eure Petra

Freitag, 20. März 2015

Freundschaft und der kleine Abschied

Hallo ihr Lieben,
bevor es etwas bitter wird, gibts was zum Gucken.

Ich habe an einem Freundschaftskissentausch teilgenommen. Hier sind nun 10 Kissen rechtzeitig fertig geworden.
Ich habe mich für Lavendelfarbige Patchworkmuster entschieden und ich hoffe ich kann meinen Tauschpartnerinnen damit eine Freude bereiten.

Nun das Bittere: Ich muß ins Krankenhaus. Ja es ist ernst, ja sehr ernst.... ich will das Tiernamige Ding nicht aussprechen, deshalb eben Ding in meinem Bauch. Es wird ab Montag bekämpft.
Ich habe so gut es eben geht innerhalb eines Tages, alles soweit geregelt, werde versuchen dieses Wochenende irgendwie heiter bis wolkig zu überstehen und mich dann überantworten den Menschen, die mir helfen können und Gott. Mehr gibt es leider zu diesem Zeitpunkt nicht zu sagen.
Bis bald mal
Petra

Sonntag, 15. März 2015

Zeit und Nerven

Meine lieben Freundinnen,
glaubt mir ich schaffe irgendwie gar nichts mehr. Lustig ist das Studentenleben...naja also ehrlich gesagt hab ich mir das alles ganz anders vorgestellt, denn sooo lustig ist das nicht.
Mir schwirrt der Kopf von Paragraphen, Krankheitsbildern, Motivationstrainings, Fachbegriffen und eingeforderter Kreativität.
Wenn ich keine klares Ziel vor Augen hätte und wenn es nicht eine absehbare Zeit wäre, ich glaub ich hätte mir schon die berühmte Ecke gesucht und alles da reingeschmissen , so bleibt mir nur ein Auge zu und durch, mit dem anderen Auge muß ich gucken das ich auch durchpasse ;-)

Hobbymäßig komme ich zu fast gar nichts
Was das wird, kann ich noch nicht verraten, aber bald.
Ich müßte auch mal so langsam die Osterdeko vorkramen, echt noch nichts geschafft !!!!!Naja es sei mir verziehen.
So, mehr Lebenszeichen gibts gerade nicht von mir. Ich wünsche Euch allen eine gute Zeit bis zum nächsten Mal.

Samstag, 14. Februar 2015

Die erste Studierwoche ist rum

Leute, ich sags Euch :" es ist eine Sache mit 25 noch zu studieren, als jetzt mit noch 55 Lenzen. Und ich bin nicht die Älteste!!!! Es ist sagenhaft. Ich war in dieser Woche sowas von platt!
Da nützen auch die ganzen lieben und netten Helferlein nix, in 9 Wochen ist Prüfung in 5 Fächern...Halloooohoooo!!!Wow
Ich werde mich also nun in die Küche begeben und dort ein bißchen Vorrat "werkeln" dann in den Garwartezeiten meine Lernnotizen überfliegen um dann das Wochenende verpennen genießen.
Ach klar einen schönen Valentinstag wünsche ich Euch!


Sonntag, 8. Februar 2015

Madita die Erste

Da ist sie nun , die Madita endlich fertig. Habe da jetzt 4 Sonntage dran gehangen, gar nicht mal weil der Schnitt so kompliziert ist, sondern ich habe mir Zeit gelassen und auch ein paar Veränderungen vornehmen müssen, weil die Größe für mich auf meinen Körper so gar nicht passen wollte*seufz
Nun ist es eher ein legeres Kleid*hüstel aber für ne Hose drunter oder so ;-) Naja ich üb halt noch.

Ein Neuanfang ....

... steht ja bevor.Morgen ist quasi für mich "Einschulungstag"
Das ist doch ganz schön aufregend und damit ich mir alles etwas leichter mache, habe ich mir gestern feine Sächelchen gegönnt.
Diese praktischen und hübschen Ordner werden mich auch nach der Weiterbildung hoffentlich noch lange begleiten.Rechts im Bild die  kleinen Helferlein werden mir sicher auch sehr nützlich sein.


Dieses süße Scrapbook für Notizen hat mir meine Lieblingstochter höchstpersönlich gewerkelt!
In allen meinen Lieblingsmotiven Eulen,Herzen und viel Lavendel! Ich werde dieses Büchlein aber zuhause an meinem Lieblingsplatz platzieren, denn für unterwegs ist es eher nicht geeignet, wegen der aufgesetzen Motive.
Ganz lieben Dank nochmal meine Kleine!
Naja und dann hab ich mir natürlich auch etwas als Ansporn geleistet. Ein feines Nähanleitungsbuch und nette Stempelaufkleber. Da guck ich natürlich nur in der großen Pause rein, VERSPROCHEN Finger über Kreuz

Jetzt kommt noch mein genähtes Stiftemäppchen ins Spiel und dann gehts morgen gut gerüstet los.
In der vergangenen Woche habe ich sehr viel schönes erlebt in der aktiven Praktikumszeit.Ich habe einen recht guten Einblick in die Arbeit einer Betreuungsfachkraft §87b bekommen und bin mir sicher das es die richtige Wahl für mich ist. Nun muß nur noch mein Verstand die Prüfung schaffen ;-) Ich geb mein Bestes und ich weiß ja auch, das meine Familie fest hinter mir steht.
Also dann ...los! Euch allen einen schönen Sonntag
Eure Petra mit dem Lavendelherz

Sonntag, 1. Februar 2015

ein Zwölftel ist fertig

Das ist der Januarblick in meinen Garten. Was ist in 4 Wochen geschehen? Eine Menge würde ich sagen. Der Auftaktmonat 2015 hatte es ganz schön in sich.Ich hatte ja davon berichtet und nun schaue ich nach vorn, in das zweite Zwölftel von 2015.

Fangen wir doch mit dem Blick aus dem Fenster in den neuen Monat an!
Wer genau hinsieht kann ihn noch erkennen...den Zauber vom Dezember der nun auf Abholung wartet.
Die Weihnahctsdeko ist nun auch endgültig verschwunden und hat Platz gemacht für ein paar Nettigkeiten die ich für mein CoffeeKreativStudio sammele und geschenkt bekommen habe von meiner lieben coffeesister Sonja
Sonja liebt die schönen ollen selbstgemachten Primsachen und ich mittlerweile auch.Leider kann man nicht gut erkennen was ich da hängen habe, das Bild muß ich noch mal verbessern.
So, bevor ich mich jetzt mit meinem diessonntäglichem Sonntagssüß, eine Preiselbeerschokodreamtorte
(hier noch im Entstehen)

 ins CKS und den neuen Stöffchen die ich bekam, verkrümel, verrat ich Euch was mich in der ersten Februarwoche so erwartet.
Morgen fängt mein Praktikum an im Seniroenheim Riethagenhof. Ich bin aufgeregt,gespannt und auch ein bißchen ängstlich.Ein Gefühlscocktail sozusagen.
Mehr ist in dieser Woche nicht geplant, reicht ja auch ;-)
Sollte ich irgendwas gescheites an der Nähma fertigbekommen, so werde ich berichten.
Ich wünsche Euch allen eine schöne Februarwoche
Eure Petra Lavendelherz

Donnerstag, 29. Januar 2015

Neue Wege

.. hallo liebe Feunde
es ist soweit, gestern habe ich also "Einschulung" gehabt (wo bleibt eigentlich meine Schultüte???)
Wer mehr über das iwe und warum wissen möchte kann hier nachlesen .
Mein Input von gestern: Ich glaub ich werde in den nächsten 2,5 Monaten durch nen Fleischwolf gedreht*hmpf
Was da alles auf dem Lehrplan steht, na prost Mahlzeit und dann auch noch die Prüfungen.
Paragraphen pauken, kreative praktische Prüfung wird gefordert... hiervor habe ich am wenigsten Angst, ein neues Computerprogramm auch noch beherrschen lernen. Naja, ich glaube ich kanns,also mach ichs.(hab ich eben auf einem Blog gelesen als Sprüchlein), wird mein Rythmus sein.
Ich kann nichts verlieren,nur gewinnen.
Montag gehts schonmal mit nem 5-Tage Praktikum los, ich werde darüber berichten.
Ich suche ein Tutorial für einen Nesteldecke, wer weiß was?Bitte melden!
Liebe Grüße
Petra