Friedensweg

Samstag, 14. April 2018

Samstagplausch 15-2018

Hallo liebe Plauscherinnen,
ach ihr Lieben,leider gibt es nichts schönes zu berichten. Ich war die 2. Woche out of Order.Oh wie ich das hasse, da liegste da im Bett oder auf der Couch, dem Kopf gehts gut und der Rest macht schlapp.
Am Montag habe ich gut eingepackt auf der Terrasse gesessen und Kaffee getrunken, mein lieber Mann meinte es wäre noch zu früh;-( Herrschaftszeiten ich kann mich auch gleich ins Glashaus setzen (hab leider keins).Ich hab nun mit Mühe letzte Woche drei Stränge Wolle per Hand  geknäult und ? Hab ich was angestrickt? neee Merkt ihr was? Ich bin gefrustet.
Am Dienstag habe ich ein neues Stöffchen und das Lillestoff Magazin bekommen. Ich finde es ist seinen Preis wert. Hochwertiges Papier und riesengroße Schnittmusterbögen ebenfalls aus sehr hochwertigem Papier.
Nun habe ich hier ein paar tolle Stöffchen liegen und ein paar Wunschschnittmuster,jetzt bräuchte ich nur noch Kraft loszulegen.
So, jetzt muß ich meine Kraft bündeln ich will einen Sonntagskuchen backen und ein feines Hirschgulasch zubereiten ! Doch, ich habe Helferlein, nein die "arme kranke Frau" muß nicht in der Küche stehen und für die Familie rackern;-)
Kommenden Mittwoch muß ich wieder ins MRT (mir graut schon davor wegen des schwierigen Venenzugangs), da wird geguckt ob alles "stabil" geblieben ist. Ehrlich? so wie ich mich im Moment fühle...na lassen wir das.
Wettertechnisch soll es ja ab morgen wieder schön werden.
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende
Eure Petra Lavendelherz




https://karminrot-blog.de/2018/04/14/samstagsplausch-15-18/#comment-12244

Samstag, 7. April 2018

Samstagplausch 14-2018

Hallo liebe Plauscherinnen,
tja eine ziemlich bekloppte Woche liegt hinter mir ;-(
Seit Ostermontag unerträgliche Schmerzen im linken Rippenfell.Nichts ging mehr, aber auch wirklich gar nichts!!!! (Husten, Gähnen,Schluckauf,eine Tortur)
Heute bin ich zum erstenmal schmerzfrei,aber unglaublich schwach,körperlich und geistig.
Donnerstag war ich beim Onkologen zum Ultraschall, alles wie gehabt, nichts verändert. Auch gut.
Immerhin habe ich es geschafft einen Strang Wolle zu einem Knäuel zu wickeln, zwei muß ich noch,mal sehen wann ich Lust/Kraft dazu habe.
So, nun gehts wieder auf die Couch,2-3 Seiten lesen, mehr schaffe ich nicht!
Für diesen Minipost habe ich jetzt 15 Minuten gebraucht.Das ist doch nicht normal,ey!
Allen ein schönes Wochenende
Eure Petra Lavendelherz

https://kaminrot.blogspot.de/2018/04/samstagsplausch-1418.html

Samstag, 31. März 2018

Samstagplausch 13-2018

Hallo liebe Plauscherinnen,
Da liegt eine Woche hinter mir!!! Das heißt ich habe mehr gelegen und die Woche ist gelaufen.
In den "guten" Zeiten habe ich das Osterfest sprich Einkaufslisten geplant, Speisepläne so geändert das auch meine Familie damit klar kommen könnte im Notfall.
Wäre es nach Detlef gegangen,wären wir zum Arzt gefahren... ist es aber nicht,es ging nach mir...basta.Ok ich habe zu meinen üblichen und  bekannten Symptomen nun auch erstmalig richtiges Fieber bekommen, das ist nicht gut,deutet ja alles auf extrem hohe Entzündungswerte hin.Dank Cortison und Ibu habe ich das wieder in den Griff bekommen,also Symptome und Fieber und so, da mir nach Ostern sowieso Kontrolluntersuchungen ins Haus stehen,kann ich mich auch hier vorsichtig
bewegen.
Der Zahnarztbesuch  verlief viel glimpflicher als ich dachte.Ein kleines Loch mußte gefüllt werden.Eine gründliche professionelle Zahnreinigung steht noch an, aber erst im Mai,das wird auch wieder so einGruseltermin, das dauert ewig so eine Behandlung 1-2 Stunden sind die da zugange,die gute Betäubung muß man dann selbst bezahlen, was ich da aber gerne in Kauf nehme.
So, ansonsten denke ich so drüber nach wie sehr sich das Internet verändert hat in den letzten 20 Jahren. Macht das eigentlich noch Spaß? Ja, natürlich macht es noch Spaß, auch wenn es scheinbar neue Regeln gibt was Werbung angeht, das läßt doch Senioren, die sich gerade vielleicht mit dem Internet angefreundet haben, auch wieder zurückschrecken.
Diese Regeln lassen doch nur wieder irgendwelche Abmahnabzocker schmarotzen, ohne dafür arbeiten zu müssen.
Wieso oft wird alerdings auch ncihts so heiß gegessen wie es gekocht wird, hoffentlich verbrenn ich mir jetzt nicht den Mund ;-)
So, was war noch los die Woche? Gestern habe ich einen feinen Käsekuchen gebacken, leider unter widrigen Umständen. Tochterkind sollte am vorherigen Abend den Mürbeteig fertig machen, kann sie gut.Hat sie leider vergessen. Ich konnte mich dann am Vormittg endlich aufraffen,alles selber zu machen.Das wurde natürlich alles  später als geplant. Die Backzeit ist ja auch ziemlich lang eine gute Stunde, dann das Auskühlen, dann das Belegen und warten bis alles wider fest ist. Um 16.00 wollten wir ihn essen.
Das Ergebnis:
Der Teig war leider klitschig geworden, der hätte mindestens noch 15 Minuten backen müssen, die "warme" Umsiedlung auf die Tortenplatte war dann auch nicht förderlich. Wir hben ihn dann och lauwarm angeschnitten, der Belag war lecker, der Kuchen leider nicht.
Doch Rettung naht!
Erstmal habe ich Mülltrennung vollzogen. Da ja die gebackene Käsemasse richtig schnittfest ist, kam mir die Idee.
Den klitschigen Teig abzunehmen von der Käsemasse
und die Käsemasse dann Tortenstückweise auf einen schnell besorgten Bisquitboden aufgebracht.
Das passte bis auf eine kliene Ecke sehr gut, klar der Belag sieht ein bißchen windschief aus, aber das macht gar nichts, ich habe die leckere Käsemasse gerettet und einen neuen Kuchen daraus gemacht.
Damit die Masse "Bodenhaftung" bekommt und auf dem Teller dann nicht alles zusammenfällt,habe ich den Kuchen nochmals mit Tortenguss aufgefüllt.
Bis auf die optische Note ist es für heute ein leckerer Kuchen.
Es gibt noch einiges zu tun heute:
40 Eier wollen gefärbt werden, ist aber nach meiner Methode kein großer Akt. Ich bereite 5 Farbbeutel nach Anweisung(nehme Kaltfärbetabletten) zu, stelle sie in Gefäße so das sie mit dem Essigwasser nicht auskippen können, koche 5x 8 Eier im Thermi, (früher habe ich alle 40 im Topf gekocht, ging auch gut) lege 8 Eier in die jeweiligen Farbbeutel und lasse sie darin ziehen, ab und an bewege ich die Beutel damit die Eier von allen Seiten mit Wasser umgebn sind. In der Zwischenzeit lege ich die Abtropffläche der Spüle mit alten Zeitungspapier aus und obendrauf eine doppelte Schicht Küchenrolle, da lasse ich die Eier dann abtrocknen, das Färbewasser schütte ich ins Klo, so bleibt die Spüle weitestgehend sauber.
Einen Rübli-oder Möhrenkuchen  für morgen möchte ich auch noch backen.
Kochen braúche ich heute nicht viel. Gestern habe ich Ente mit Backobst gemacht, von der Ente ist nicht viel übrig geblieben,aber die oberleckere Soße und Rotkohl hab ich noch,dazu grillen wir einfach Hähnchenschenkel im Ofen und lecker Abendessen steht auf dem Tisch.
Morgen gibt es eine feine Lammkeule,bereits traditionell.Ganz klassische Art,schön kräftig anbraten,dann mit Brühe und Minztee und ein paar Kräutern darin, ablöschen und 3-4 Stunden bei niedriger Garzeit 80-100° ,hier ist es gut mit Brattherometer zu arbeiten,kommt ja drauf an wie groß die Keule ist.Dazu gibt es Speckbohnen und Kroketten.
Wenn was vom Fleich übrig bleibt habe ich Montag frei, wenn nicht habe ich noch Wildschwein, oder Hirsch im TK.Für Beilagen habe ich genug da.
Ostern ist bei uns nochmal ein Fest der Völlerei,sehr Großbratenlastig.Nach Ostern läute ich die Frühjahrs-und Sommerküche ein. Das bedeutet viel friches Gemüse,Salate,leichte Fleischgerichte,Matjes,Spargel,Schnitzelchen,keien schweren Eintöpfe usw.Alles hat bei mir so seine traditionelle Zeit.Im Sommer koche ich eigentlich seltener für 2 Tage außer große Salate (Kartoffel,Nudelsalate etc.)
Aber nun wollen wir erstmal Ostern feiern.
Ich habe heute ein schönes neues Nähmagazin erstehen können und einen hübschen Stoff für den Frühling,ob ich über Ostern was nähen kann? liegt an meiner körperlichen Verfassung.
Ach so etwas möchte ich noch loswerden! Ich habe in der Küche und im Haushalt große Hilfe zum einen durch meinen lieben Mann, es klingt immer so, das ich alles alleine mache-nein so ist es nicht, ich halte zwar das Zepter, aber mitlerweile habe ich gelernt, andere in meiner Küche wirken zu lassen.Die Tochter hilft auch so gut sie kann.
Und noch etwas möchte ich loswerden!
Vielen lieben Dank für Eure wunderbaren Kommentare,Euer Mut machen,Eure Anteilnahme.
Es kannsein das so manch eine beim Lesen denkt, meine Güte wieder ein Post "nicht ohne meine Krankheit"-ich schreibe deshalb so offen darüber, weil es Menschen gibt die sich daran klammern...nach dem Motto: "so wie sie damit umgeht,so möchte ich auch" außerdem kann sich jemand der sich etwas auskennt meinen Weg verfolgt, der merkt sicherlich das es vom ersten halben Jahr bis heute einige Veränderungen gegeben hat.
Bitte keine Kullertränen unnötigerweise! Ich weine ganz ganz selten, eigemtlich nur, wenn was neues an Behandlung auf mich zukommt,oder meiner schwindenden Kräfte wegen,wenn ich Spritzen kriegen soll (hier ist es mehr ein Jammern)und wenn ich solche Erstickungshustenanfälle bekomme,dann heule ich und will alles hinschmeißen,wenn das vorbei ist,dann krame ich in meinen Schnittmustern rum und nähe was,oder bin anderweitig quietschvergnügt.
In diesem Sinne geht es jetzt in die Küche ,aber hopp hopp ;-)
und Euch wünsche ich ein feines Osterfest
Eure Petra Lavendelherz







https://kaminrot.blogspot.de/2018/03/karsamstag-wahrend-du-bestimmt.html


Samstag, 24. März 2018

Samstagplausch 12-2018

Hallo liebe Plauscherinnen,
https://kaminrot.blogspot.de/2018/03/samstagsplausch-1218.html
Tja das war so übrwiegend meine Tätigkeit in dieser Woche. Nach meinem Nähwerk am Sonntag konnte ich mich für den Rest der Woche zu nichts aufraffen. Dafür durfte ich mich über ein schönes neues Stöffchen freuen, das ic bestellt habe und ich weiß genau was es werden möchte, wird aber noch nicht verraten ;-)
Den Taschen Sew Along lasse ich irgendwie an mir vorrüber ziehen.Das ist nicht weiter tragisch.
Auf meiner Couch habe ich zwischen lesen,dösen,inhalieren viel Zeit zum Nachdenken,spätestens nach Ostern werde ich mich unbedingt verstärkt um meinen Spider Web Quilt kümmern.
Montag habe ich ja einen "tollen Termin" ;-( Die Zahnärztin wetzt schon die Instrumente.Die Untersuchung und Behandlung muß sein, weil ich nach Ostern eine neue Therapie bekomme.Ich werde Zometa Infusionen bekommen.Die sollen meine Knochen vor Metastasenbefall schützen.
Mal sehen was die neue Woche so bringen wird.
Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende
Eure Petra Lavendelherz


Jogger die Erste

Letzten Sonntag habe ich mir eine vollkommen lässige und gemütliche Hose genäht. Frei nach dem Motto "Hakuna Matata".

 Nach dieser Fotosession mußte ich mich erstmal auf der Couch erholen!
Werbung? Vielleicht, ich nenne es nähere Informationen:
Stoff: ist ein toller Bio Jersey von Lillestoff
Schnitt: aus dem Buch Klimpergroß von Klimperklein

Genäht war der Schnitt relativ schnell, beim erstmaligem anbringen von Ösen half mir mein getreuer Gefährte.
Ich muß mir nun noch überlegen was ich als Kordel  benutzen könnte. Ob ich aus Reststücken dieses Stoffes so eine "Jerseynudel" nähen soll und die dann einziehe? Ich habe keine Ahnung was man da sonst noch so nimmt? Mit so einer Strickliesel und grauer Wolle?Ich hab keine Strickliesel.
Ehrlich gesagt bin ich nicht so der Jogginghosen Freak, könnte es aber werden.
Der Schnitt an sich war nicht schwer, aber ich habe ein klein wenig zu  bemängeln:
Ich habe schon beim Shirt für meinen Mann bemerkt das mir irgendwas am Schnittmuster fehlt und jetzt an der Hose auch, ist ja beides aus dem Buch. Jetzt bin ich drauf gekommen: Es gibt keine Passzeichen bei beiden Modellen und auch keinen Schnittplan, das wäre für mich hilfreich gewesen, beim Zuschnitt der Taschen und auch beim richtigen Platzieren dieser Taschen. Die Folge : ich mußte die Taschen nochmal zuschneiden, weil ich sie in doppelter Stofflage zugeschnitten hatte und somit spiegelverkehrt. Naja man lernt ja nie aus. Da es diesbezüglich mein erstes Werk war, kann es nur besser werden. Die Passform ist für mich wirklich optimal.
Mal sehen was als nächstes aus meinem MICKS zu berichten ist

Samstag, 17. März 2018

Samstagplausch-11-2018

Hallo liebe Plauscherinnen,
da liegt vielleicht eine Woche hinter mir!
Letzten Samstag war ja in der Kirche eine tolle Aufführung von Peer Gynt, ich hatte das ja schon erwähnt. Um 19.00 sollte es losgehen, wir waren um 18.30 vor Ort und fanden auch noch einen Parkplatz. Es liefen auch schon viele Leute herum mit diversen Gläsern in der Hand und schon richtig Stimungsvoll.Wir fanden auch noch 2 Plätze,perfekt...bi s der Blödmann neben mir mich fragte, ob wir jetzt erst gekommen sind, :"äh ja ",war meine verwunderte Antwort.Er zeigte mir das Programmheft mit den Worten :"Dann haben Sie das alles verpasst" und fuhr mit dem Zeigefinger über die gesamten Peer Gynt Stücke."Es ist jetzt gerade Pause gewesen und jetzt kommt noch das" fuhr mit dem Zeigefinger über die Stücke des Percussionorchesters, nichts mit Peer Gynt.
Im Programm wurde die Anfangszeit auf 17.00 genannt!
Wir hörten uns dann brav die 6 Stücke noch an, zwischendurch wußte ich nicht, sollte ich heulen, lachen oder Beides? Jedenfalls um 19.30 war der Spuk vorbei! Und jetzt? Fahren wir zum Griechen und ertränken unseren Kummer in Wein, basta.
Natürlich habe ich zuhause in en Gemeindebrief geschaut und da stand nun mal Beginn 19.00, Puh war ich erleichtert, das mich keine Schuld trifft! Wieso war dann die Kirche so voll? Naja in den Käseblättern umzu stand halt die richtige Zeit drin, leider lesen wir diese Blättchen nicht;-(
Am Sonntag und Montag habe ich noch etwas genaäht danach gingen bei mir irgendwie die Lichter aus. Ich lag im Grunde von Dienstag bis Donnerstag flach, kämpfe imme rnoch mit den Auswirkungen der Lungenentzündung vom Dezember und schwerer Bronchities. Die drei Tage Auszeit mit vielen Inhalationen(es hat tatsächlich mit der kostengünstigen Doc Morris Apotheke geklappt) konnte ich schon sehr gute Erfolge erzielen, so das ich gestern wieder richtig fit war natürlich mit Hilfe von Medis, aber immerhin war ich voller Tatendrang.
Freitag war unser Ausreißertag.
Bei Schneegestöber ging es los.

Auf dem Programm stand: Das Wilhelm-Busch-Museum in Hannover das hat uns großen Spaß gemacht und wir hatten Glück das es einige schöne Sonderausstellungen gab.Wir hatten dort einen gut 3,5 stündigen Aufenthalt, es wra relativ leer am Freitagmittag, so konnten wir wunderbar uns alles anschauen. Zum Abschluß gingen wir ins Cafe` 2 Cappucino und 1 Stück Kuchen (Rührkuchen mit Kirschen)mehr gab es auch nicht, hat fast 10,00 gekostet, wenn man bedenkt das der Museumsbesch 12,00 gekostet hat, naja egal am Ausreißertag ist sowas mal erlaubt.
Programmpunkt 2  2 von 5 Gutscheinen im Kino verprassen;-) Es passte super von der Zeit her die Vorstellung begann um 16.00 wir waren 15.15 vo Ort und brauchten nicht im Schneegestöber warten.
Wir sahen den Film : Das schweigende Klassenzimmer 
Sehr sehenswert! Ok, wer den Film "Der Turm" oder auch das gleichnamige Buch gelesen hat, ist mit diesem Thema sehr vertraut und das war natürlich ein sehr großer Film.
Hier reduziert sich tatsächlich alles auf die Abiturientenklasse Und das Umfeld dazu und doch in sehr eindrucksvoller Art und Weise. Wer sich für die junge DDR Geschichte interssiert, kommt hier voll auf seine Kosten.
Der Abschluss eines wunderbaren Tages bestand aus dem "verfressen" des dicken Gutscheins den mein Mann zu seinem Geburtstag im Februar von unserem Sohn(die Kinogutschene auch) bekommen hatte,das Lokal ein Italiener ist uns von früheren Besuchen schon bekannt und wir konnten sehr lecker den Abend beschließen. Ich habe seit bestimmt 40 Jahren das erstemal mal wieder einen Martini on the rocks getrunken, jesses war der lecker!
Mittlerweile war es 19.30 geworden und wir machten uns auf den Heimweg, als wir in der Bahn saßen, machten sich aber schon Erschöpfungszustände bemerkbar. In der Bahn konnten wir uns aber regenerieren, so das uns mein Schatz auch sicher durch das Schneegestöber nach Hause kutschierte.
Um 21.00 ließen wir uns erstaml aufs Sofa fallen.Tochterkind kochte uns einen Erholungstee und wir konnten tatsächlich noch die Wiederholung anschauen von Kudamm`56, toll wir haben bis 1.00 durchgehalten! Nun sind wir gut gerüstet für die neue Staffel ab Sonntag im ZDF.
Ehrlich? Ich bin platt.Es zwickt ein wenig hier und da,aber mir war es das wert.Dieses Wochenende wird dann wohl ein Couchingweekend,
allen ein schönes Wochenende
Eure Petra Lavendelherz
 




https://kaminrot.blogspot.de/2018/03/samstagsplausch-1118.html

Mittwoch, 14. März 2018

Die 2. Frau Nora


Da ist sie, die 2. Nora, ein Hedinäht Schnitt auch wieder aus Lillestoffresten.So langsam werden die Jerseyreste knapp hier😏
Da werde ich wohl den Herrn des Hause mal anstupsen müssen und in die Bayernstr.mit mir fahren ( wer die Adresse nicht kennt, da ist Lillestoff zuhause.
 Man kann es vielleicht nicht sehen aber hier ist mir ein kleines Malheur passiert. Ich habe diesmal beim Beleg die Schultern mit angeklebt, dabei ist mir im Vorderteil eine Falte eingeklebt. Ich mußte das wieder "aufreissen", das klappte, aber bei meiner 1. Nora habe ich die Schulterpartie weggelassen, das gefällt mir besser.

Samstag, 10. März 2018

Samstagplausch 10-2018

Hallo liebe Plauscherinnen,
Ganz so viel zu berichten habe ich noch nicht.
Der Kinobesuch letzten Samstag ist gut verlaufen. Nur wenn die etwas  gruseligeren Hexen vorkamen, dann wollte sie nach Hause;-)Nun war das Kino sehr leer und es störte weiter niemanden das sie mal etwas heurmlief, so ging alles harmonisch ab.
Der Film hat sich sehr stark an die Buchvorlage gehlten, ein bißchen was dazu gedichtet, ein bißchen was weggelassen, aber das war eher unwesentlich.Lohnt sich ihn anzusehen.
Sonst dümpelte ich de Woche so hin. Am Mittwoch/Donnerstag habe ich genäht, ein tolles Sweatshirt "Frau Nora" ansonsten habe ich sehr stark unter meiner Bronchitis gelitten.
Da ich ja ein Bronchialkarzinom habe ist das natürlich doppelt schlimm. Ich bekam starke Inhalationsampullen verschrieben ebenso starke Tropfen.Leider muß ich beides selbsr bezahlen;-( weil es Erkältungsmedis sind, auch wenn ich sie nicht wegen einer Erkältung brauche. Jetzt habe ich zum erstenmal bei DocMorris bestellt, ich spare da fast 30,00€ !Ich bin gespannt.
Im übrigen habe ich überwiegend entspannt.
Heute abend werden wir zur Kirche fahren , da wird es ein Konzert geben "Peer Gynt"(die inoffizielle  norwegische Nationalhymne) von Edward Grieg, ist das Thema.
Ich werde mich gut "präparieren" müssen, damit ich nicht wegen eines Hustenanfalls raus muß,das wäre traurig für mich, weil ich schon immer mal das Schauspiel sehen wollte, nun ist es zwar ohne Schauspieler, aber ein Erzähler wird uns durch die märchenhaften Szenen führen, das stelle ich mir auch sehr schön vor.
So, nun wünsche ich euch  ein schönes Wochenende
Eure Petra Lavendelherz


https://kaminrot.blogspot.de/2018/03/samstagsplausch-1018.html