Samstag, 23. Juli 2016

Samstagplausch 30-2016


Guten Morgen liebe Samstagplauscherinnen,
was für eine Woche liegt da hinter mir!

Dem telefonischem Bewerbungsgespräch folgte ein persönliches Bewerbungsgespräch
und nun auch die Vertragsunterzeichnung! Und nein, ich hab nun keinen Urlaub  ..das heißt bis Montag  schon ;-) Dann gehts los! Ok es sind "nur" 20 Wochenstunden, für mich genug, es ist auch gut möglich das es Überstunden geben kann, aber das soll im Rahmen bleiben.
Ich freue mich schon sehr auf die kreativen, vielseitigen Aufgaben die da auf mich zukommen. In mir ist nun auch die Erkenntnis erwachsen, das es zum erstmalig in meinem Leben sein wird, das ich einen Job nicht aus der Pflicht heraus machen muß, sondern das dieser Job meine Kür werden soll, ich will das leben (mal sehen wann ich mit dem Popo wieder auf dem Boden der Tatsachen lamde) Nein im Ernst, ich möchte soviel wie möglich positive Energie aussenden.

Was war noch so los?
Ich bin auf eher unfreiwillige Art mittlerweile fast 5kg los. Warum?
Dekadent? Also wenn ich schon nichts schmecke, aber einen tollen Anruf bekomme, dann kann man sich ja nun auch was gönnen,oder? Ok ein supertruper Cappuccino mit Eis aus nem Vanille- und nem Schokohörnchen aufgemotzt. Ich habe dann auch noch etwa 50 g Zucker in der Tasse, denn sehr stark süß und sehr stark salzig kommt in einer minimalistischen /hömoopathischen Prise an meinen Geschmackssinn dran. Für Normalos nicht verzehrbar ;-( Hab ich Euch schon gesagt, das ich fürs Kochen zuständig bin, d.h. ich schwing in meiner Küche den Kochlöffel …. da gibts jetzt ein Problem! Jedenfalls w e i ß ich ja was ich in den Cappu getan habe und kann ihn aus der Erinnerung genießen ;-) Die wunderbare Kehrseite der Medaille? Minus 2,5 Kg in 4 Tagen… ja ich weiß wenn der Geschmackssinn wieder da ist ;-)uswuswusw aber solange träume ich von einer Bikinifigur,  ich weiß nicht mal…gibt es sowas überhaupt noch? Der letzte Kauf ist ja schon 45 Jahre her*seufz
In diesem Zusammenhang habe ich nach Alternativen gesucht, was ich essen könnte..sehr wenig bis gar nichts gefunden. Eine Winzigkeit hab ich gestern herausgefunden Fleischbrühe mit sehr dünner Einlage poppt nicht zu einem Wattebausch auf, damit kann ich mich ernähren.

Ausgelesen: Göttin in Gummistiefeln…nun ja gar nicht so meins, aber es half mich abzulenken. Leider ist mein Kindle ausgelesen bis auf die letzte Seite ..tztztztz Es geht darum : Karriererechtsanwältin macht nen Fehler, Burnout, panikartige Flucht aufs Land, wird zufällig Haushälterin ..naja eher eigentlich nicht, aber sie bemüht sich, lernt den Gärtner kennen und lieben, der besitzt nen Pub und will lieber ne eigene Gärtnerei, soweit alles klar, Burnout Juristin steht kurz vor ihrer Rehabilitation, Gärtner kauft Gärtnerei, Juristin ist auf dem Weg zurück in ihr altes Leben, bleibt auf halber Strecke stehen und dann könnt ihr raten was passiert. Warum man dafür 400 Seiten oder so braucht, keine Ahnung. Wie gesagt klingt wie ein Verriss , nur ich bin einfach nicht die richtige Zielgruppe für diese Romane. Mir tut es fast leid ;-)

In dieser Woche war ich Blogschreibmäßig ja sehr stark vertreten, das wird sich wohl ändern ab der kommenden Woche,an diesem Wochenende werde ich meinen "Auftritt " in der Manege Lebenszirkus vorbereiten, was mir dazu so alles einfällt, darüber berichte ich dann natürlich ausführlich. Jetzt werde ich mich erstmal auf der noch kühlen Terrasse meinem Frühstück widmen
Rindfleischbrühe mit Salzbrezeln.
Habt ein schönes Wochenende Eure Petra Lavendelherz






Freitag, 22. Juli 2016

Flüssigpizza

????? hä? Ja ihr habt richtig gelesen!
Ich sagte ja :" ICH HABE HUNGER !!"
Ich hab ja schon gestern darüber geschrieben. Wer also Probleme im Mundbereich wodurch auch immer, versucht in den Griff zu bekommen, hier kommt vielleicht Hilfe.
Ist bei allen entzündlichen Problemen anzuwenden genauso gut, wie nun in meinem speziellen Fall, die momentan sehr hohe Kortisondosis und die Nebenwirkungen dazu.
Heute ist nun schon Tag 7 und ich kann immer noch nicht essen. Bis gestern hatte ich wohl noch genug Energiereserven in mir, denn ich konnte Dinge tun, die normalerweise nicht so einfach klappen, wenn man Nahrungstechnisch unterversorgt ist.
Die gestrigen Erfolge durch tränken der Mundschleimhaut durch das Suspensionsmittel brachte natürlich nicht den Erfolg den ich mir davon versprach. Ich gehöre da ja zu den eher ungeduldigen Leuten. Bei mir muß das so gehen:
 " Schnabel auf, Medikament rein, Schnabel zu .30Minuten warten, auf die Uhr gucken und noch mal 30 Minuten warten, aber dann muß!!"
Also sooooooooo klappte das leider nicht. Ok, ein Erfolg ich habe heute Nacht sehr viel besser geschlafen. Bin auch relativ früh ins Bett gegangen und um 6.00 dann wach geworden. Mit dem Gefühl: HUNGER
Das erste was ich tat, an einer kleinen Salzbrezel knabbern, das ging gestern schon ganz gut, heute nicht so.
Ich schmiss meinen Rechner an und machte mich mal auf Recherche.Es gab viel zu lesen, aber da wo es für mich dann wichtig wurde gab es nichts ;-(
Nach 1,5 Stunden sehr starken Hungers und ganz vorsichtigen Bissen an dieser Minibrezel /Salzstange hab ich dann endlich einen Blog gefunden, auf dem meine Frage eventuell beantworten werden würde.
Irgendwann im betreffendem Text fand ich das Wort Spültee und noch ein wenig weiter gesucht auch das Rezept.
So und nun komme ich zur Flüssigpizza ;-) Mein Frühstück,bitte sehr:
Nachdem ich sehr verzweifelt war und die Stimmung echt im Keller, hab ich mir eine Gurke aus dem eigenem Garten geschält. in der Hoffnung das sie sehr reizarm gegessen konnte von mir, hat ja gestern Scheibchenweise auch geklappt.
Seht ihr das Glas neben dem Teller? Da ist die Pizza drin.
Das Rezept für den Spül- und Trinktee beinhaltet Thymian,Rosmarin,Majoran,Bohnenkraut und Salbei
Diese Kräuter habe ich trockenform in meinen Italienischen Kräutern.
Hier nun das komplette Rezept für den Tee:

Der Spültee gegen Entzündungen des Mundraums (Mukositis) besteht übrigens aus:
-4 Gewürznelken
– 1 kl. Stck. Zimtrinde
– je ein Teelöffel Rosmarin, Thymian, Majoran, Bohnenkraut, Salbei

Diese Mischung mit 1 Liter kochendem Wasser aufgießen und 10 Minuten ziehen lassen. Dieser Tee zum Spülen der Mundhöhle verwenden oder trinken.
Ich hängte noch einen Lavendelteebeutel dazu den ich mir letztens mitbrachte.
Soll ich euch was verrraten? Ich habe die ganze Gurke in ganz feine Scheibchen, Scheibchen für Scheibchen verputzt und zwischendurch den Tee getrunken. Das hat zwar eine Stunde gedauert, aber ich bin zumindest mit irgendwas im Bauch erstmal "satt". Ich erwähnte ja schon, das ich ein Genussmensch bin und die Völlerei mein größtes Laster ist*seufz  
Mein herzensguter Ehegatte ist so ratlos und fertig, wenn es mir so blöd geht, er lag neben mir auf der Couch und machte immer weitere Vorschläge was ich alles essen könnte: z.B. ob ich es mal mit Pommes versuchen möchte, lieber Schatz glaube mir, ich würde ein ganzes halbes Schwein auf Toast verdrücken, wenn ich denn könnte!
Aber den Spruch hätteste Dir wirklich schenken können:" Die Gurke ist doch schon verdunstet bevor sie im Magen gelandet ist".
Mein Mann tztztztz


Donnerstag, 21. Juli 2016

So schön dekadent,oder?

Tja ich schrieb ja schon das sich mein Geschmackssinn verabschiedet hat, nun ist mein ganzer Mund ein Hefesoor, wie blöd ist das denn? ICH HABE HUNGER!!!
Mittlerweile habe ich ein Mittel dafür bekommen, das braucht ungefähr 2-3 Tage zur durchschlagenden Wirkung grummel, aber trotzdem haben Mutter und Tochter was gemacht gestern! Jawoll. Trotz Mundschwäche bei mir und dicken Füßen bei ihr ;-)
Gestern gab es etwas zu feiern...unterschriebene Arbeitsverträge sind doch klasse, oder?
Ooooooooookay, es war heiß und wir waren müde und ich hatte Hunger ;-)  hab ich schon mal erwähnt,oder?
Wir wollten Eis, wir wollten Heiß, also gab es einen Cappuccino der besonderen Art.
Normalerweise haben wir solche Notfälle immer Kugeleis im TK, das war aber alle..hm
Da war noch ne Packung Kindernußeis zu finden...oooohhhhhhhh
Also die Packung geplündert, Cappu in Tassen ich brauchte noch 50 g Zucker und ich sage euch, davon habe ich maximal einen halben Teelöffel wenn überhaupt geschmeckt.
Na seht selbst
 Eis aus der Waffel gepult, in die Tasse plumpsen lassen

umrühren und ab damit auf die Terrasse.Waffel mit Restschoki unten drin aufgegessen.Cappu genossen, bis zur Hälfte etwa.Das war bestimmt lecker, belebt hatte es mich trotzdem.
Was mich dann störte waren die Nußkrokants im Cappu, die plötzlich auftauchten...Da mußten unsere Zähne als Sieb herhalten und dann ab in die Büsche damit...tztztztz
Spaß hats trotzdem gemacht und glücklich bin ich auch, mich wundert das ja ein bißchen, denn normalerweise bin ich unglaublich divenhaft wenn ich Hunger hab.
Soooooooooooo wir hatten nun unsere 3 Tage Sommer jetzt ziehen dicke fette Wolken auf und ich werd mich jetzt auf die Couch begeben.

Dienstag, 19. Juli 2016

Ich seh Lila

Also heute brauch ich LILA
Beim heutigen Einkauf habe ich  diesen Tee gefunden.
Ist ja kein Geheimnis, das ich ein Faible für Lavendel habe.
Heute brauch ich etwas Trost, nein sooo schlimm ist es nicht, nur unangenehm.
So oft erwähne ich meine "Parallel-Welt" ja nicht. Es gab allerdings vor 4 Tagen eine neue Medikamentation, leider greift die voll auf alle Geschmacksnerven;-( 
Ich hab das Gefühl ein Pfund Schmierseife im Mund zu haben (zum Glück ohne Geschmack)
Und so haben wir zwei Seiten einer Medaille ;-) ich beschwere mich über das Gefühl und den fehlenden Geschmack und bin gleichzeitig froh gerade nichts zu schmecken.
Manche Ingredenzien wie z.B. starke Minze dringen irgendwie aber doch durch, nun hatte ich gehofft, das es mir mit dem Tee auch so geht. Ein herrliches Aroma zieht durch meine Küche, so wie ich es liebe. Der erste Schluck..hm...der zweite Abwaschwasser? Bitte nicht!! es liegt nicht am Tee!!! Er wird bestimmt ein Lieblingstee wenn ich wieder funktioniere.


 Dann muß eben das fertige Werkstück, meine Lavendelküche für mein Wohlbefinden herhalten. Es wird noch mit Lavendeldeko ausgeschmückt.

Und nun gehts in den Schattengarten

Das gab es noch nie

Ach ist das schön! Mutter und Tochter im Sommerschatteneck mit Nadel und Faden!
Meine stummen Sticheleien tragen Früchte! Meine Lieblingstochter hält eine Häkelnadel und Wolle in der Hand, das hätte ich nie für möglich gehalten.
Ich habe meine geliebte Stickarbeit in der Hand.
Das ist doch cool,oder?
Das fertige Werkstück meines Mädchens, wird später gezeigt, was ich da in der Mache habe, ist noch nicht vorzeigbar, weil es erst im Entwickeln ist.
So müßt ihr halt einfach nur mit unseren freundlichen Gesichtern vorlieb nehmen, ist ja auch was,ne?!
Einen schönen seltenen Sommersonnentag allen, die hier gerne mitlesen.
Eure Petra Lavendelherz

Sonntag, 17. Juli 2016

Sundayfeeling

So, aus dem Chaos ist doch noch was entstanden!
Pünktlich zum Kaffeeklatsch sind meine Sonntagskissen fertig geworden. Die standen so lange auf meiner To-Do Liste weil unsere Kissen täglich im Gebrauch nun nicht mehr schön waren. Der tolle echte Stoff aus der Provence ist schon lange abgestreichelt und ich hatte ja irgendwann emotional mit Lavendel abgeschlossen, aber nun bin ich schön länger versöhnt und werde hier wieder mein Lavendelherz höher schlagen lassen.Es gibt da noch eine Menge aufzuarbeiten!
So, nun zu den Kissen, Maße 60x40 Fertigmaß.
Im oberen Zustand stand ich noch vor der Frage, einfach nur Hotelverschluß und gut ist, dann kam so ein Nähteufelchen, das flüsterte mir ins Ohr, "das kannste besser."
Nun ja, man will sich ja weiterentwickeln. Also getüftelt, komischerweise früher hatte ich oft die Ausrede ich hab nicht das passende Werkzeug, oder Material...tja damit kann ich mich nicht mehr rausreden.
Also ich hatte zwei lange weiße Reißverschlüsse.
Ich wollte die aber nicht sehen.
Drauf liegen schon mal gar nicht.
Und Nähte auf den Kissenhüllen also sichtbare, wollte ich auch nicht. Ihr merkt schon:
die Diva auf der Erbse.
Kam Snaps sind bei mir immer nicht die erste Wahl, weil ich mir damit so manches schon versaut habe.
 Was habe ich also gemacht?
1. Einen verdeckten Hotelverschluß eingearbeitet, ohne äußere sichtbare Naht.
2. Mittig davon innen den Reißverschluß angenäht
3.Alles knappkantig abgesteppt.
4. In der Saumkante eine Art Eingriff genäht, damit ich mittig im Kissen den Reißverschluß öfffnen und schließen kann, wenn nötig.
Mit dem genähten Eingriff konnte ich auch ein übermäßiges Aufspringen der Kissenunterkanten verhindern.

Nun haben wir wieder prall gefüllte schöne große Sofakuschelkissen.... ich bin dann mal auf dem Sofa!
Ein Profi dürfte mein "Gefrickel" aber nicht untersuchen, macht aber nix, einer Dame guckt man eben nicht unter den Rock ;-)

Wer war das??? Nachtrag



Also wirklich.. da hat man ne Idee und das passende Sommerwetter für drinnen und Lust und dann???? Dieses Chaos???? Wer war das!?? Antreten aber sofort, ich brauch den Platz!
seufz... wer das wohl war, also erstmal Ordnung schaffen und dann gehts aber los, 
mit dem richtigen Chaos verbreiten;-)
Hier muß man doch auch mal was zustande bringen, verflixte Kiste.Man kann doch nicht immer nur horten und schwärmen und so was alles, nachher ist dann plötzlich Sommer und dann???? Hat man so gar keine Zeit mehr für die ganze Pracht tztztztz
Frohes Schaffen dann allen Kreativen an diesem Sonntag!
Na bitte geht doch!
Fundstück: ist natürlich der kleine bunte Fetzen rechts oben im Bild.
Da hab ich mal an einem Nähspaß teilgenommen und aus nem Dresdner Lineal ein riesengroßes Nadelkissen für Brasilien genäht. Aus den Resten habe ich dann dieses kleine Mugrug gefrickelt und ausprobiert mit einer Schablone Blume zu quilten. Es ist ein absolutes Anfängerstück, aaaaber ich habe mich entschlossen doch ein Binding dranzumachen, ich glaube das kann ich jetzt...ich glaube!!!! und es auch als mein persönliches Mugrug zu verwenden.
Ich hab schlicht zuwenig Tassenteppiche.
Und dann gibts da noch ein Fundstück, deswegen habe ich das untere rechte Bild etwas dunkler gelassen, damit man 1. meine dreckigen Fenster nicht so sieht, sich aber zweitens, durchaus meine Prophezeiung bezüglich Sonne bewahrheitet hat.
Bei 24 ° nun und satter Luftfeuchtigkeit mach ich das Fenster weit auf und bleib trotzdem drin...so!

Samstag, 16. Juli 2016

Saftiger Obstkuchen ohne Malheur

Tausend Dank an die Inspiration in der letzten Woche. Ich habe auf einem Blog einen tollen Küchentip gefunden und sofort ausprobiert.
Es gelang letzte Woche schon gut und diese Woche nochmal wiederholt und ebenfalls mit tollem Ergebnis, die Bilder sind grottig, aber das Ergebnis klasse.
Es geht eigentlich darum sehr saftiges Obst trotzdem backbar zu bekommen, ohne das was überläuft, oder der ganze Teig durchtränkt wird. Es gab nochmal Rhabarberkuchen. Normalerweise koche ich Kompott, dicke diesen dann mit Vanillepudding an und zum Schluß dann Baiser drauf. Ist oberlecker und auch relativ durchsickersicher, Ich verbacke gerne mein Rührteigallroundrezept:
350g Butter/Margarine
350g Zucker
6 Eier
500g Mehl
1Backpulver

Das ist mein Grundteig für alles was auf ein großes Backblech oder eine 28er Springform oder Kuchenform reinpassen soll. Gelingt immer , ob als Obstkuchen, Muffinteig oder Geburtstagkuchen.
Da kommt dann das Kompott drauf zum Schluß dann die Baisermasse...passt
Nun mögen wir den Rhabarber auch gerne mal stückig im Kuchen, und das gab meist Probleme.
Mit diesem Trick nicht:
Gleicher Teig wie oben
Rhabarberstücke drauf wie gewollt
Dann kommt der Clou! Gelierzucker drüberstreuen 2:1 nicht zu sparsam also etwa 80 g nach Sicht, vielleicht könnt ihr was auf den Bildern erkennen, der Gelierzucker süßt zum einen den Rhabarber auf angenehme Art und Weise und vor allem!!! er bindet bereits beim Backen die Flüssigkeit.

Das funktioniert auf jeden Teig egal ob Hefe oder Rühr etc. Kein Gesuppe, kein Klietsch in der Mitte, Prima....ich freu mich schon auf die Blaubeerzeit und vor allem auf die Zwetschgenzeit, denn das war auch immer so eine Schwierigkeit, da gibts ne lustige Story zu, die erzähl ich Euch dann wenn es soweit ist;-)
10 Min. vor Schluß kommt die Baisermasse drauf und wird kurz abgebacken, die sackt hinterher bei mir immer ein.Das ist aber nicht schlimm.
 hier unter mit Gelierzucker bestreut


Übrigens der Gelierzucker gibt einen feinen Crunch wo kein Obst hingekommen ist. Beim Baiser war natürlich die Kamerabatterie leer, aber ihr könnt euch das bestimmt vorstellen wie es aussieht!
Wie gesagt, sehr zu empfehlen!


Samstagplausch 29-2016

Guten Morgen liebe Samstagplauscherinnen,
es wird Zeit für einen schönen gemütlichen Plausch.

  1. Dem telefonischem Bewerbungsgespräch folgte ein persönliches Bewerbungsgespräch und wenn ich ganz ehrlich bin, dann bin ich noch nie so gut vorbereitet in so ein Gespräch gegangen wie dieses mal. Was so anders war als sonst üblich? Für mich völlig untypisch klar zu definieren was ich mir persönlich von diesem Job verspreche und auch meine Interessen klar positioniert habe. Z.B. ist ein ganz bestimmtes Zertifikat das ich erlangen möchte und das nicht ganz billig ist zu erhalten.Dafür muß ich zwei relativ dicht aufeinderfolgende Seminarwochenenden absolvieren. Nun möchte ich ja nicht gleich meinem neuen Arbeitgber auf der Tasche liegen ;-) und ich habe es tatsächlich geschafft einen EU-Fördergeldtopf anzuzapfen! Jippie.  Meinen kleinen Kurztrip nach Plön ins Nähwochenende habe ich mir auch gesichert. Na das werden aufregende 4 Monate bis Jahresende.Zumindest erstmal im positivem Sinne.
  2. Nachdem in der letzten Zeit soviel Posts mit Regenbogengängen verschiedener Haustiere gepostet wurden, konnte ich mich nicht dazu aufraffen den Tod unserer Wonka zu verkünden. Nun möchte ich aber doch noch ein kleines Memorium senden.Ein kleines krankes und elendes Tierschutzhundebaby aus Griechenland, so dreckverkrustet und schwach gleich unter meine wärmende Jacke geschlüpft,nach Tagen des Bangens, an dem ich lernte, Dir einen Tropf anzulegen, aus Kindersocken einen Wundschutz zu basteln, damit der Tropf da hin tropfte wo er nutzte und nicht nur danebenlief, nach konsequenter pur gekochte Nudeln Diät,hast Du Dich super entwickelt, hast Dich zu einer außerordentlichen Dampflok entwickelt die einen ganzen Hundeschlitten alleine hätten ziehen können. Meine fein gekochten Nudeln hast Du aber nie wieder gefuttert, egal in welcher Fleischpastete ich die Dir unterjubeln wollte, sie lagen immer fein säuberlich abgeleckt unten im Napf ;-)
Du hast uns 13 Jahre Freude am Rad gemacht, die letzten 2 Wochen hast Du etwas Alterschwäche gezeigt und bist dann sanft unter Deinem Lieblingsbusch eingeschlafen und nicht wieder aufgewacht.Wir vermissen Dich sehr.
Nun sind wir erstmalig seit 26 Jahren ohne Hunde. Wollen wir nochmal? Ich weiß es gerade nicht. Jetzt kommt das zweite Enkelkind ins Haus, das erste ist auch noch etwas klein.Ich denke ich warte ersteinmal ab, wollte mir ja eventuell einen Kuschel-Therapiehund heranziehen für Senioren. Das muß keine besondere Rasse sein, aber sie sollte nicht zu groß sein, könnte auch ein feiner Mischling sein, die sind oft charakterfest.
Im Vordergrund nochmal Enol, Im Hintergrund Wonka
 Und hier ist nun unsere kleine 30kg Maus
3.Gab es am letzten Wochenende doch hier in unserer Staudengärtnerei einen Tag der offenen Tür. Die Taglilien dort sind  prämiert, für mich ja nun nichts Neues…aaaaaaaaber was war neu, das ich nun unbedingt dort hin mußte?
Also ich wasche meine Hände in Unschuld, denn mein Göttergatte war es!!!Kam ganz aufgeregt von der Gärtnerei nach Hause und berichtete.
Tja und da gab es ja nun für mich kein Halten mehr;-)
Eine Tüte Reste für 5 Euro etwa 2 kg! Und zwar gewebte Baumwolle und Leinen!!! Wer kann dazu schon nein sagen. Zuhause angekommen und ich war entzückt auch über die Größe der Stoffstücke, da kann man wirklich noch was mit anfangen.
Hahaha ich seh schon Eure Fragezeichen im Gesicht, für sone 5,00 Tüte so ein Hype?

 Da habe ich wunderschöne Stöffchen ergattern können und fast alle sind schon wieder verplant.Natürlich gibts Nachschub zu ordern und zwar hier

4.    Zu guter Letzt habe ich gestern  bei Sandra eine neue Blogparty entdeckt. Der Titel      „  was sticke ich gerade aktuell“ Ich hatte Anfang der Woche ein älteres Ufo gefunden.Ich  hatte mich einstmals drin verliebt und bin dann irgendwie an die Stickpackung gekommen, wie weiß ich gar nicht mehr…hm Mein Mittelfristgedächnis läßt nach. Was ich aber weiß, ich habe aufgegeben zu sticken, weil ich zum einen nicht so gerne auf Aidabindung sticke und mein größtes Problem ich konnte plötzlich nicht mehrgut erkennen was ich da sticke jeder Stich mußte quasi geprüft werden..hmmm-
Seit ein paar Wochen habe ich nun meine neue Sehhilfe und schon klappt es wieder und ich habe zwei weitere Drittel fast geschafft, also ich rechne damit das ich sehr bald das fertige Werk zeigen kann, unter dem Motto…noch ein Ufo weg.
Wegen meiner gebrochenen Hand muß ich ja öfter Pausen einlegen, aber es wird von Tag zu Tag besser!



War ja ganz schön was los in dieser Woche.
Großartig nähtechnisch habe ich nicht viel geschafft, es war einfach zu turbulent, Nun kehrt erstmal so langsam ein gewisser Ruhemodus ein, bevor ich wohl nochmal mein Lebenszweckruder rumreiße;-)
Wenn ich Glück habe, dann hab ich noch 10-14 Tage Urlaub sozusagen.
Sollte ich noch mehr Glück haben, dann könnte ich mich über Fahrradwetter freuen…mal schauen.
So wünsche ich allen eine schöne kommende Woche mit Wetter nach Wunsch und vielen schönen Erlebnissen.

Liebe Grüße Petra Lavendelherz



Puppenhexes Blogparty-Die erste

Die romantische Sandra hat zu ihrer ersten Blogparty aufgerufen, mit dem Thema Handstickerei- Wips, also zu deutsch "was habt ihr gerade unter der Nadel?
Nun ich habe ein noch nicht ganz altes Ufo hier liegen und habe Anfang der Woche mal begonnen weiterzusticken.
Es hatte ja seinen Grund warum das "Ding" damals in die Tiefen meiner Ufoschachteln verschwunden ist.
Aber da ich ja nun in der Lage bin wiedre richtig zu gucken...na seht selbst:
Ich mußte nach dem ersten Muster von unten aufgeben, weil ich einfach nicht mehr richtig gucken konnte und diese ganz feine Aidabindung nicht mehr ordentlich getroffen wurde, ich zu oft danebenrutschte, nein das machte mir keinen Spaß, ich sticke sowieso lieber auf gezähltem  11er Leinen.
Wegen dem Gucken war ich auch frustirert, jetzt weiß ich wenigstens das die Veränderung meiner Sehstärken, für die Ferne besser, für den Nahkampf schlechter ;-) Meine superteure Brille Gleitsichtbrille mir somit nichts mehr nützt, nicht nur menem Alter die Schuld geben muß, nein es ist das hochdosierte Cortison das ich ja derzeit verabreicht bekomme. Lange Rede kurzer Sinn, ich hab mir für 3 Euronennochwas beim Drogeriemarkt unseres Vertrauen eine Lesebrille geleistet, und schon ist das Stickstück f a s t fertig! Ich werde darüber berichten!
 Und nun ab damit zur Puppenhexe ;.-)



Samstag, 9. Juli 2016

Samstagplausch 28-2016

Hallo liebe Samstagplauscherinnen,
Gleich zu Beginn ein Bild voller Lebensfreude. Meine süße Enkelin bald schon 2 Jahre alt!mit ihrem Daddy in unserem 30jährigem Kirschbaum.
Unsere Kinder waren klein und der Kirschbaum auch, da ging das drinrumklettern gar nicht.Nun ist der Kirschbaum groß und die Enkelgeneration wird Spaß dran haben.Das ist so grandios!
Und wie war sonst so die Woche?

1.Wie kann man sich bloß über 200 verlorene Euros so freuen???? Ich sitze jetzt hier alleine mit meinem Geschirrspüler und lasse ihn gerade mit einem Mielespezialreiniger reinigen. Er läuft nun quasi unter Beobachtung, aber er LÄUFT!!!!
Das ist so bekloppt, aber was solls.Kein neues Teil, nur die Pumpe hatte sich festgesetzt ohne erkennbaren Grund.Der Techniker hatte eigentlich schon aufgegeben,aber als ich sagte" naja für 300 kriegen wir eine neue von Bosch", da hatte er wohl noch eine Idee! Er baute die Pumpe komplett auseinander plötzlich bewegte sie sich wieder, baute sie ein und ???? Zack... sie läuft!
2. Aufreger der Woche: Montag
Ich hatte es mir gerade so auf der Couch gemütlich gemacht und war fast am eindösen, da klingelts. Bis ich mich aus der superflauschigen Coffeesisterdecke rausgepult hatte, war mein Schwiegersohn in spe schon an der Tür. Da ertönte plötzlich ein Gekeife... ich glaub es ja nicht.Ich hin, da stand doch meine bekloppte Nachbarin in der Tür und debattierte mit ihm über das Gebrüll einer trotzigen 2-jährigen. Hat diese Frau nichts besseres zu tun? Lautstark ging es hin und her auf english.Nach der Frage von Omavua ob er die Kleine in den Fluß werfen soll, stob sie zornbebend davon.
Nun gingen hier natürlich die Wellen hoch. Erstmal hab ich Kaffee gekocht, das beruhigte alle Nerven fürs erste. Sogar die Kleine war still ,-)Es stimmt schon im Moment ist sie oft furchtbar am kreischen, mit heißem Blut aus Afrika ist wirklich nicht zu spaßen.
Jeder weiß das es eine Phase ist, die durchgestanden werden muß. Natürlich ist es nervig, liegst schön auf der Terrasse und hörst dieses Kind kreischen, stundenlang. Ich kann es ja verstehen, nur abstellen kann man es eben auch nicht, oder der Kleinen jeden Quatsch durchgehen lassen, aber das geht auch nicht und  stellt das Brüllen letztlich auch nicht ab.
Hier klicken!Jedenfalls sind wir übereingekommen, das die Kleine jetzt unbedingt auch ihr eigenes Zimmer braucht. So haben wir gestern ganz verstärkt alle zusammen Kartons gesucht, Platz im Hüttchen draußen gemacht, ich konnte aus dem CKS Sachen in Umzugskartons packen. Wir müssen da oben ja tapezieren usw. Bis der nächste "Schreihals" ankommt, muß fertig sein , das ist in 8 Wochen!!!
Die Nachbarin hatte übrigens auch geklingelt als Tega mit Bauchkoliken 3 Monate alt, viel geschrien hat. Die hat echt die Pfanne heiß. Wir dachten sie hätte sich beruhigt, aber naja.
 3.Ausgelesen: 
Viktorias Erbe der dritte Teil von der Quadriga (Hotel Adlon) Saga. Wie schon angedeutet, war das nicht der Brüller. Zu politisch vor allem die RAFbewegung wurde stark beleuchtet, alles in allem auch der Mauerfall kurz angerissen, nicht mehr die Brillianz derersten beiden Teile. Ich suchte nach meinen Lieblingsprotagonisten der ersten beiden Teile und der Geschichte geschuldet, traten die eher in den Hintergrund.
 4. Scheint sich meine kleine Depression 
ursächlich der Bruch meines Handgelenks, langsam wieder zu legen. Ich empfinde wieder etwas mehr Energie und habe heute(Dienstag) meine erste Bewerbung abgeschickt.
 5. Außerdem konnte ich mich aufraffen 
mein altes Kreativstudio in Umzugskartons zu verfrachten, ist noch nicht ganz fertig die Arbeit, geht auch nicht so schnell mit nur einer Hand (ich merke sehr schnell wenn ich die linke Hand zu stark beanspruche)

6. telefonisches Einstellungsgespräch gehabt.
7. Dieses Wochenende wird die Hütte voll. Ein Wiedersehen mit Sohn und Schwiegertochter in spe. Obwohl wir nur 50 km entfernt wohnen sehen wir uns eher selten.Der Arbeit von allen geschuldet.
Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, Eure Petra Lavendleherz