Friedensweg

Samstag, 2. Juni 2018

Samstagplausch22-2018

Hallo liebe Plauscherinnen,
da liegt eine heiße Woche hinter mir.Jetzt bin ich fast am einschlafen hier während ich den Post schreibe, habe mich gestern ein wenig verausgabt,kommt mal vor*seufz
Aber von vorne;-)
Ich hatte ja wieder Chemowoche, die vertrage ich ganz gut und hat den von mir ersehnten Effekt, das ich wieder etwas "aktiver" am Geschehen teilhabe.Obwohl ich mich psychisch schon darauf einstelle, das es mir wieder an die Haarpracht geht (ich merke dieses daran, das mein Damenbart nicht mehr so schnell nachwächst)Nur soll sich mein Körper schnell entscheiden, denn ich habe entschieden ganz demnächst zum Friseur zu gehen und mal wieder schön kurzschneiden lassen und vor allem habe ich mich dazu entschlossen meinem Mischmaschgrau in ein helles freundliches grau zu verwandeln.Wär ja schade um die 50,00€ wenn ich danach keine Haare mehr hätte, das könnte ich in hübsche Tücher investieren.Nein, ich habe kein Problem mit dem Haarausfall als solches.
Letzte Woche gab es eine Annoce in unserer Zeitung, das der onkologische Arbeitskreis noch Mitstreiter sucht für die neue Näh-Bastel-Handarbeitsgruppe, na da habe ich am Montag aber sofort angerufen, nächste Woche ist das erste Treffen, ich freu mich drauf.Dieser Anruf ist irgendwie sehr wertvoll für mich geworden, warum? Ich hatte vor 3 Jahren gleich nach Diagnose, noch in Schockstarre  dort angerufen, die Dame am Telefon hat mir so gar nicht helfen können und ließ mir bloß eine Broschüre zukommen, die ich schon vor mir liegen hatte.Dieses mal war es ganz, ganz anders ! Ich hatte eine aufgeschlossene "geschwätzige" Dame am Telefon,die mkr sehr wertvolle Tips geben konnte, z.B. das es eine kostenfreie Yogagruppe gibt, was habe ich gesucht??!! Erinnert ihr euch? Nicht mal die ortsansässige Krankenkasse wußte das! Qi-Jong? richtig geschrieben kann man auch mitmachen, hier finde ich die sozialen Kontakte die ich dringend für mein Wohlbefinden brauche.Diese positiven Aussichten haben mich unglaublich aufgepuscht, bin immer noch ganz euphorisch.
Ich habe es geschafft mein Büro aufzuräumen, monatlicher Papierkram erledigt, so habe ich meinen Zuschneidetisch wieder frei, der bietet sich zum Papiere ordnen ganz hervorragend an.
Ich möchte ein paar Täschchen/beutel also meine Standards nähen, zum Zeigen nächste Woche beim Treff, denn im Juli findet ein Hoffest statt mit Vorstellung der neuen  Gruppe und Tombola, na da kann ich einen schönen Einstand geben. Wie gesagt die Angebote sind kostenlos, wird alles über Spenden gefördert, man muß keine Mitgliedschaft eingehen, da kann man sich dann in Naturalien einbringen.
So, warum bin ich denn nun müde heute?
Gestern hatte ich Termin in der MHH zur Nachsorge meiner Bestrahlung im Februar.Das ist immer mit großem Aufwand, ein Tagesausflug quasi;-) Ich verbinde solche Fahrten ja immer mit Programm wenn es geht.So ein Tagesticket für mich und meinen lieben Mann, kostet 16,00 da können wir kreuz und quer durch ganz Hannover reisen.Geplant war: zur MHH , wir haben Glück,das ich so planen kann das wir wenig laufen müssen, es fing also damit an, das ich den ausgesuchten Zug mit dem wir starten wollen,ausfiel,ohne Angabe von Gründen,ok ,ich rechne immer im Nahverkehr mit sowas, ist also eingeplant. Zeitpuffer war reichlich vorhanden. In Hannover angekommen gibt es erstmal eine kleine Stärkung in Form einer Bratwurst,dann weiter. In der MHH angekommen, haben wir im falschen Raum 30 Minuten gewartet bis jemand kam und uns woanders hinschickte, egal .Da ging es dann verhältnismäßig schnell, denn ich hatte die CD nicht mit, die ich auch nicht mitnehmen brauchte, weil ich ja den neuesten Untersuchungsbericht mit hatte, aber die CD guckt sich keiner an...öhm,sagt wer?Mein Onkologe, aha.Es ging nun deshalb so schnell, weil ich am Montag wieder kommen muß.Die Dame von der Anmeldung war recht begeistert, mußte sie mich verwaltungstechnisch aufwendig umbuxieren.Ein typischer Freitag*seufzer von ihr ;-)
Ging die Fahrt also zurück zum Bahnhof,nächster Programmpunkt wir suchten ein bestimmtes Gewürz das es im türkischem Supermarkt gibt, nun wurde in Hannover gerade etwas umgebaut und ich fand die passende Bahn nicht mehr, so ging es zu Fuß weiter, das war ein wenig beschwerlich, bei schwüler Luft macht es unseren Bronchien ganz schön schwer.Supermarkt gefunden ,das Gewürz leider nicht.Wieder zurück zum Bahnhof,nächster Programmpunkt ein feines Eis essen. Ich entschied mich für eine tolle Eisschokolade, die war unglaublich schokoladig lecker!
Nächster Programmpunkt: Wir wollen unsere letzten Weihnachtskinogutscheine verprassen.
Gesehen:
Tanz zurück ins Leben
Ein anrührender Film, wenn ich allerdings gewußt hätte, das eine Protagonistin an der Krankheit die ich selber erleide, sterben wird, so hätte ich ihn nicht gewählt aus Rücksicht auf Detlef, der kann mit sowas gar nicht umgehen.
Mir hat der Film sehr gut gefallen, wenn er auch vom Kritiker des NDR als Seniorenmovie(Chorus Line für Senioren Abklatsch) mit 2 /5 Sternen bewertet hat, der bewertet aber Filme die ohne Sinn und Verstand dafür mit viel Action mit 4/5.
Die Musik war genau meins ,die Lebensart auch. Es ist ein bißchen Liebesfilm,Musikfilm,Lebensweisheiten und sowas eben;-)
Habe ich  früher eine große Portion Popcorn alleine gefuttert so haben wir uns diesmal eine mittlere geteilt und davon über die Hälfte nicht gegessen, denn es gab noch einen Programmpunkt ;-)
Es gab mal ein nettes kleines chinesisches Restaurant 1 U-bahnstation weiter vom Kino, ohne großen Fußmarsch da wolten wir ganz gemütlich essen., Wir also dahin und kamen an und fanden uns auf einem lauten trubeligen Straßenfest wieder, aus dem netten kleinen Restaurant wurde ien Asiaimbiss, schade auf Garküche hatte ich so gar keine Lust,es war uns auch alles zu laut wir waren einfach erschöpft.Wieder zurück zum Bahnhof,bzw ein Stück weiter, da wo wir heute schon mal waren( wo wir das Gewürz kaufen wollten )denn dort ist auch Hannovers ältestes Chinarestaurant ansässig, es war herrlich still und gewohnt gut.Ich war da schon als Kind mit meinen Eltern essen.
Zurück zum Bahnhof, nächster Programmpunkt :mit dem nächsten Zug nach Hause.Um 22.00 lagen wir völlig platt auf der Couch. 
Gemessen an meinem körperliche Zustand von noch vor 2 Wochen ,habe ich quasi untrainiert einen Marathon absolviert.Ok, das bezahle ich heute mit Müdigkeit,aber ich freue mich das ich mich trotzdem psychisch saugut fühle.(Montag dann das ganze nochmal,aber ohne Programm,dafür mit CD)
Ein schönes Wochenende
Eure Petra Lavendelherz



https://karminrot-blog.de/2018/06/02/samstagplausch-22-18/#comment-12540

Kommentare:

  1. Hallo liebe Petra,
    auch wenn nicht alle Programmpunkte glatt gelaufen sind, so merkt man dich aus deinen Zeilen, dass dir der tag echt gut getan hat. Klar bist du platt, dass kann ich gut nachvollziehen. Ich finde ja eh, dass so ein Tag in der Stadt irgendwie immer anstrengend ist. Aber schön, dass es dir psychisch so gut getan hat.
    Ich wünsche dir jetzt ein erholsames Wochenende und dann viel Spaß bei deinem Treffen!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Na das war ja ein wahrer Marathon für dich. Ich hoffe dennoch, dass der Tag einigermaßen schön für dich war.
    Und ich wünsche dir einen guten Start mit dieser neuen Gruppe!

    Alles Gute für dich!
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. Oh Petra, das klingt erschöpft, aber mit kleinen Glücksplittern. Da wünsche ich dir bei der neuen Nähgruppe und dem Qigong. Das macht dir hoffentlich viel Freude.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Petra, toll was Du alles geschafft hast, eine neue Gruppe und noch einen schönen Kurs gefunden. Und aus der Notwendigkeit noch etwas gutes für Euch getan. Ich wünsche Dir viel Kraft, damit Du fit für den Montag wirst.
    PS.ich hoffe die erste Hose bekomme ich morgen fertig. -;)) lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Petra, die Näh-Bastel-Handarbeitsgruppe hört sich vielversprechend an und Joga und Qigong auch. Alles in allem ein anstrengender aber wohl sehr bunter Tag in Hannover.
    Ich drück dich und wünsche dir weiterhin alles Liebe Jacky

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra, es freut mich, dass es dir psychisch gut geht. Wünsche dir weiterhin gute Besserung - und, dass du deine Haare behalten darfst!
    Herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen