Friedensweg

Freitag, 10. November 2017

Halloween war ja schon....

....aaaaaaaaaaaber Sankt Martin noch nicht!
In unserer Region gehen die Kinder traditionell am 10.11. Sankt Martin singen und zwar mit dem plattdeutschem Lied:
Matten Heeren
Matten Matten Heeren,
die Äppel und die Beeren
lasst uns nich so lange stehn
wir müssen noch nach Bremen
Bremen ist ne große Stadt,
da geben us alle Lüdde wat,
mi wat , di wat,
allen lütten Kinnern wat.
Wird an jeder Haustür gesungen,
wenn dann das Lied gesungen ist, öffnen sich die Beutel und Tüten und Rucksäcke erwartungsvoll und  es gibt Leckereien.

So hab ich mich hingesetzt und einen niedlichen Halloweenstoff endlich mal verarbeiten können.



Der könnte die Kiddies bis zur Konfirmation begleiten, denn dann ist traditionell auch schluss mit der Singerei;-)
Ich hab meinen Lieblingsschnitt in der geschrumpften Form genäht.Ich habe hier darüber berichtet.
Liebe Grüße
Petra Lavendelherz




Kommentare:

  1. Cool, das gefällt mir viel besser als dieser halloween-Krawall.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee. Ich glaube das gefällt mir auch besser. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ganz süß aus liebe Petra♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Schick die Taschen. So hübsch sind unsere Hammer-Hü Beutel nicht. Bei uns wird das plattdeutsche Lied zur Faschingszeit gesungen und Naschis gesammelt. Halloween setzt sich hier nicht durch im Landgebiet- zum Glück.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich tolle Taschen die Du da genäht hast und eine tolle Tradition.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen