Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Samstag, 18. August 2012

Sommerkleckerei....

....ein feines Tomaten-Ingwerchutney
Also wenn es in meiner Küche fast so aussieht wie in Bunol, dann ist Sommer.
Die leckeren kleinen süßaromatischen Tomaten sind reif und im Überfluss vorhanden.
Zuerst müssen sie enthäutet werden, also bekommen sie ein Schönheitsbad im siedendem Wasser, anschließend sieht es dann auf der Arbeitsfläche so aus.
Das komplette Rezeptkommt im Anschluss.
Das Häuten der Tomaten war eigentlich die schlimmste Arbeit.
Hierfür benötigt man Geduld, entweder nutzt man die Zeit ca 3 Stunden für ein nettes Buch zu lesen, oder man entschließt sich zur Grundreinigung der Küche.
Hier ist schon die Ausbeute zu sehen. Und nun kommt auch das versprochene Rezept.



Tomatenchutney mit Aprikosen
1500 g   Tomate(n), reif
100 g     Aprikose(n), getrocknet (ich habe frische genommen, dafür aber auch 1kg, weil es sie gerade günstig gibt
3 cm      Ingwer bei mir sind es 80g gehackt, ist Geschmackssache
4 Zehe/n             Knoblauch
2 große Zwiebeln
300 g     Zucker
300 ml   Essig
1 EL        Salz
1 TL        Cayennepfeffer den habe ich weggelassen

Veränderungstips: Apfelessig verwenden wegen des fruchtigen Geschmacks, braunen Zucker verwenden oder halb Zucker,halb Honig
Zubereitung
Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, Haut abziehen und grob hacken. Aprikosen in feine Streifen schneiden. Ingwer,Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und sehr fein hacken. Zusammen mit Tomaten und Aprikosen in einen breiten, flachen Topf geben und mit Zucker, Essig, Salz, Cayennepfeffer würzen. Aufkochen, dann bei kleiner Hitze ca. 2 Stunden dicklich einkochen lassen, dabei häufig umrühren. In 2 vorbereitete Gläser füllen und verschließen (wie Marmelade). Hält sich verschlossen mindestens ein Jahr.
Passt z.B. sehr gut zu gegrilltem Fleisch.

Das Rezept kommt im Urspung von chefkoch.de
Es ist ein süßwürziges Chutney das heute abend zum Grillfleisch probiert wird.

Kommentare:

  1. Ich habe mich mal auf einen Gegenbesuch begeben und mich ein wenig durch Deinen Blog gelesen. Die Mischung aus Handarbeit, Lektüreempfehlungen und Rezepten gefällt mir sehr. Das sind alles Themen, die auch meine Favoriten sind. Da werden wir in Zukunft mehr voneinander lesen ;-).

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  2. So, meine LIEBE Petra..Das hast Du mir aber gaaaar nit gezeigt!!!!!!! Jetzt zieh ich ne Brutsch SO!!!
    Hugs
    Deine Coffee Sister ;0)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petruschka, mir ging es mit Deinem Blog ganz ähnlich ;-)
    Und liebe Sonja... Du warst doch "dabei" als ichh diese Kleckerei veranstaltet habe...dachte ich ;-)
    Du hättest mir schön was geflüstert wenn ich Dir meine süßtomatensaftklebende mails geschickt hätte *grins

    AntwortenLöschen