Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Sonntag, 26. Juni 2011

ausgelesen.....

.... "Urlaub mit Papa"  von Dora Heldt


Den mußte ich heute zu Ende lesen, ich hab zwar vieles aus dem Film und Buch "Tante Inge haut ab" wiedergefunden, aber zum Schmunzeln und einfach mal abzuschalten perfekt.

Kleiner Lieselreport

Diese Dame konnte mir leider nicht beim Lieseln helfen;-) Ist wohl auch besser so, wer weiß was dabei rausgekommen wäre*
Fotografiert in Glücksburg im Rosengarten.






Die ersten 200 Eckis sind umhüllt. Also einen schönen MugRug würde ich damit schon hinbekommen... hat ja niemand gesagt wie groß mein Quilt werden soll ;-) Danke Siggi für d i e s e n hilfreichen Tip!Lach

Es macht immer noch Spaß, was mich ein bißchen stört, andere Dingelchen bleiben liegen. Wie macht ihr das so? Teilt ihr Eure Arbeiten in Wochentagen oder Tageszeiten ein? Ich hatte mir ja so gedacht für abends auch draussen auf der Terrasse ist es die ideale Handarbeit, leider findet der Wettergott diese Idee wohl doof.
Irgendwie wollte ich aber auch ein Stickbild diesen Sommer fertig bekommen. Erinnert ihr Euch? Im September habe ich es schweren Herzens weggepackt und seitdem nicht wieder hervorgeholt.

Ich hab auf meinem Handarbeitswagen auch noch einen angefangenen Socken liegen, naja die sollen für mich werden, da machts nix wenn es länger dauert.

Heute werde ich wohl noch Stöffchen zuschneiden damit ich weiter lieseln kann. Heute wird nochmal gelieselt und morgen habe ich auch frei *hihihi

Montag, 20. Juni 2011

Neues Hobby

Ich habe Euch ja im letzten Post ein neues Hobby angekündigt. Naja so neu ist es nicht, es hat schon was mit Nadel und Faden zu tun.





Ich habe mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt und mir die beiden Bücher von der Lieseltechnik gekauft.
Nach vielem Staunen und oh und ahs war ich aber zu dem Schluß gekommen, das es vielleicht doch nicht so das richtige für mich ist, weil man hier selbst Fantasie und Ideen entfalten muß und damit tue ich mich schwer außerhalb des Wortes. Ich könnte wahrscheinlich eher eine 100Seitige Abhandlung von einem Lieselwerk schreiben, als einen Quilt selbst zu entwerfen.
Ich wollte die Bücher schon weiterreichen.... aaaaaaaber dann kam über Nacht eine Idee, ein Bild in mein Kopf und läßt mich nicht mehr los.
Tja und los gings.




 Fleißarbeit war angesagt ;-) 400 Papierschablonen,Kantenlänge 2,6 cm habe ich ausgeschnitten. Ich verwende Karteikartenstärke zum Ausdrucken A 4.
Diese Arbeit ging aber schneller von der Hand, als ich dachte.
Nun kann ich erstmal loslegen. Für den Anfang habe ich 4 verschiedene lila-blau Stöffchen herausgesucht.
Mein persönliches Ziel ist es, im nächsten Jahr um diese Zeit einen Quilt mit dem Namen
Lavendelliebe
herzeigen zu können. Mal sehen ob ich die Ausdauer habe, aber ich habe da gute Aussichten, das es klappt. Mit der neuen Brille kann ich nämlich wiedre beides, handarbeiten und Fernschauen. Außerdem kann man diese kleinen Schablonen und zugeschnittenen Stoff überall mit hinnehmen und ein  bißchen "Lieseln" kann man überall;-)

Samstag, 18. Juni 2011

Wie die Zeit vergeht....

... für mich derzeit sehr rasant!
Neues Hobby,neuer Job,neue Brille,neues Fahrrad, tja und alles will ausprobiert werden und macht nen Heidenspaß...und zack ist schon wieder Zeit weg, aber nett gefüllt!
Fangen wir das ganze mal von hinten an ;-)
Neues Fahrrad habe ich von meinem Liebsten bekommen, damit ich nicht immer zuhause rumhocken muß und auf ihn warten muß, wenn er on Tour ist.
Nun ist es ja so, das ich schon ein Rad hätte um mit ihm zu fahren,aaaaaber ich konnte mit ihm nicht mithalten,oder er mußte so langsam fahren, das er beinahe vom Rad fällt... ich bin nunmal ne Couchpotatoe, ich geb es ja zu.
So habe ich also ein besonderes Rad von ihm bekommen. Ihr ahnt es sicher schon...
Genau.. ein Elektrorad.
Ich sag nur eins: es ist sehr empfehlenswert! Gegenwind... na und? Steigungen...na und? Rennfahrer vor Dir...na und?
Für alle die da denken da "bewegt" man sich nicht, das stimmt nicht, man fährt schon noch Fahrrad selbst, nur ohne Widerstand.
Für alle die gern in der Natur mit dem Rad unterwegs sind, aber nicht bis an den Rand der Erschöpfung gehen können,dürfen,wollen.... Prima!
Mir macht Fahrradfahren wieder richtig Spaß.
Und damit wir auch mal andere Touren machen können, haben wir uns auch gleich einen Fahrradträger fürs Auto geleistet.
So haben wir eine superschöne "Jungfernfahrt" zum Steinhuder Meer gemacht. Das war richtig toll, nur der Tag war etwas unglücklich gewählt*grins... wir wollten rund ums Meer fahren, das sind ca. 40 km. Diese 40km waren an diesem Tag gespickt mit Handkarren und was weiß ich nicht noch mit was und sehr vielen Beats.
Wer nicht weiß was beats sind.... das sind diese "bummbummbummse" die einem manchmal so aus den geschlossenen Fenstern vorrüberfahrender Autos entgegenbummern. Mein lieber Mann sagt immer
" mobile Baustellen" dazu. Jedenfalls waren diese 40 km mit feiernden Kids gespickt, die ihre Väter haben hochleben lassen. Ist ja auch ne Freude, wenn man sieht wie die Jugend ihre Erzeuger bejubeln. da muß das kesseln, da gibts Flasch Bier und leider auch noch mehr. Und ich mittenmang!! Zwischen berittener Polizei, auch das Rote Kreuz hoch zu Pferde war anzutreffen.
Wenn diese Umstände nicht meine vollste Konzentration gebraucht hätten, hätt ich wohl ein paar Fotos gemacht, aber so war das nicht möglich. Ich war abends psychisch völlig fertig. Aber schön war es, trotz der "Loveparade" am Steinhuder Meer. Wir werden diese Rundtour nochmal machen irgendwann mitten in der Woche;-) Ohne Vatertag.

Neue Brille war dringend nötig, weil ich bei meiner Kurzsichtigkeit nicht mehr Handarbeiten und Fernsehen schauen konnte.Das kann ich nun wieder. Es mußte eine Gleitsichtbrille sein und ich kann Euch sagen, das hat ein Riesenloch in mein "außer der Reihe" Budget gerissen, da muß der Stoffmarkt in Hannover, der ja heute stattfindet, ohne mich auskommen*seufz... ich befürchte die nächsten Male auch noch.(zum Glück gibts ja genug onlineshops)
Hier ist das gute Stück:
Neuer Job, das mußte sein, weil die Bedingungen im sogenannten "Traumjob" leider nicht soooooo toll aussahen im Vertrag ;-( Es war ein Vertrag den ich unmöglich unterschreiben konnte.Mehr möchte ich nicht dazu sagen,nur sollte ich bundesweit einsetzbar sein und von Konventionalstrafen 1-2 Monatsgehältern war da die Rede...nenenene sowas machen wir nicht.
So habe ich einen schönen Job gefunden in einem netten Hotel auch in Festeinstellung, das ist  ja für mich ganz wichtig. Ich habe sehr nette Kollegen dort auch das ganze Umfeld sehr schön..da fühl ich mich wohl.Da kann man sagen was man will, das ist mir die finanzielle Einbuße die ich sicher haben werde, wert!
Neues Hobby...da habe ich mir überlegt, das ich da einen neuen Post schreiben werde.
Nur ein kleiner Vorgeschmack:

ausgelesen........

.........Hans Fallada  " Jeder stirbt für sich allein "


Dieses Buch ist ja ein "alter Klassiker", der neu aufgelegt wurde. Neu daran ist, das es eben im ursprünglichem Text aufgelegt wurde, nicht die "geschönte" Version.
Wer sich mit dem Naziregime literarisch auseinandersetzt, der ist mit diesem Werk bestens bedient.
Es ist gerade in seiner Schlichtheit, ohne große Effekthascherei sehr eindringlich und läßt sich trotzdem als Roman lesen.
Es ist auch tröstlich zu erkennen erwiesenermaßen, das auch "kleine Leute" ganz im geheimen gegen "ihren Führer" gekämpft haben.

Das Buch ist sehr empfehlenswert!