Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Freitag, 31. Dezember 2010

2010.. der letzte Post....

....in diesem Jahr.

Ich war die letzten Tage etwas stiller, weil ich so stark mit den Ereignissen in diesem Jahr beschäftigt war.
Dieses Jahr war ein sehr ereignisreiches Jahr.
Fing es eher ruhig an, wurde es im zweiten Viertel überschattet durch den Verlust von Freundschaften.
Wurde aber relativ schnell wieder bunter durch den Gewinn neuer Freundschaften. Getröstet, obwohl ich den verlorenen durchaus auch sehnsüchtige Blicke hinterherwerfe.
Im dritten Viertel wurde es turbulent im positiven Sinne. Ich kam zur Bachblüte und damit zu einer Flut von Menschen die mir wohlgesonnen waren und denen ich wiederum Gutes geben konnte und immer noch kann.
Hier haben sich ebenfalls ein paar tiefe Freundschaften entwickelt.
Ich habe gelernt mir selbst zu helfen. Ich habe gelernt ohne Nikotin zu leben. Ich habe gelernt meine  Kräfte einzuteilen und dabei dann diszipliniert vorzugehen.
Ich durfte Silberhochzeit feiern!
Tja und nun im letzten Viertel durfte ich Freude erleben durch viele gemeinsame Unternehmungen, das Weihnachtswichteln, der Adventskalenderswap, der Nikostiefeltausch, mit einem MugRugtausch .wird es beendet dieses Jahr.... alles das stand unter einem guten Stern.
Aus diesem Anlass heraus, möchte ich allen danken die mir geholfen haben, dieses Jahr so positiv erlebt haben zu dürfen.
Ich möchte allen ein Glückliches Jahr 2011 wünschen und widme deshalb ganz kurzerhand dieses Gedicht,
Euch.. meinen Lesern, meinen Kritikern, meinen Freunden, allen Menschen die mir nahe stehen, die mich mögen,lieben so wie ich eben bin.. und wenn auch das nicht immer gelingt so gibt es auch Menschen die mir durch ihre Ablehnung helfen, mich  reifen zu lassen.

Die Zeit wartet auf niemanden.
Nutze und genieße jeden Moment, denn er ist wertvoll.
Teile ihn mit einem besonderen Menschen
                                                   und er wird noch wertvoller .....
Ich wünsche euch und euren Lieben
ein gutes Jahr 2011 mit
 12 gesunden Monaten
52 schönen Wochen
365 erlebnisreichen Tagen
8760 angenehmen Stunden und
                                                   525600 glücklichen Minuten

Die rote Schale Teil 3

So da wollen wir mal sehen, ob das mit dem Bild hochladen noch was wird, denn ich habe ja versprochen das ich Sylvester zeigen werde was ich mit dem Adventsstöffchen zwischen den Jahren anstellen werde.
Ich kann zumindest schon mal soviel verraten: es sind 210 Stück geworden ;-)
Und nun versuche ich es noch einmal mit dem Bildchen: neeee der streikt immer noch*tztztztz
also 210 Teilchen die wieder aneinander gebaut werden wollen, mit etwas Fleiß und auch Glück ... ich bin mir nicht sicher... na mal gucken wie weit ich am 6. Januar mit meinem
Freundschafts-zwischendenJahren-Quilt gekommen bin.





Und nun bleibt mir noch, einen Post zu schreiben .. den letzten quasi dieses Jahr.

Montag, 27. Dezember 2010

Zwischen den Jahren....

... da kommt man ins Nachdenken. Alle Jahre wieder.


Ich liebe die Zeit zwischen den Jahren. Der Weihnachtsstress der in diesem Jahr irgendwie ausfiel, ist vorbei und es ist aber alles noch vertraut und kuschelig. Ich finde die Zeit zwischen den Jahren, das fühlt sich an wie der Lieblingspullover, der schon soooviel Flickstellen hat, das er noch ein Jahr kaum überstehen wird. Man weiß das man von dem Vertrauten Abschied nehmen muß, aber die letzten Stunden noch genießt.Man schielt ja auch schon mal ins Neue rüber, plant auch schon kleinere und größere Vorhaben.
Und ich bin gerade mittendrin in einem Vorhaben.
Könnt ihr Euch erinnern? Das war mein Adventsstoffswap bei den QF. Es war mein erster Swap dieser Art!
So sah es am 24.12.10 aus: Wunderschöne weihnachtliche Stoffstreifen, die nun irgendwie verarbeitet werden möchten. Und da habe ich schon eine Idee.
So sehen diese schönen Stöffchen am 25.12.2010 aus, ein paar Stöffchen habe ich noch hinzugefügt. Mal sehen, Silvester zeig ich Euch was ich mit diesen Quadraten anstelle. Und bis zum Heiligen 3 Königstag sollte man schon erkennen was es werden soll. Auf jeden Fall verbindet es das vergangene Jahr mit dem neuen Jahr und ich hoffe, das es auch die neuen Freundschaften die entstanden sind, verbindet.
Liebe Grüße von Petra die zwischen den Jahren sitzt, immer nur zwischen den Stühlen zu sitzen ist auf Dauer auch etwas hart!

Dienstag, 21. Dezember 2010

Mein persönliches Bullerbü ..

... Bullerbü in Bullerbüchten






In der Mitte ist ein Kreuzstichbild Vorlage v. Prairie Schooler
umrandet mit schönem Stöffchen, mit Papiervlies gequiltet. Mit dem Quilten bin ich ja leider noch nicht sooo geübt, aber ich bin zufrieden damit.

Weihnachtsimpressionen

Darauf freut sich mein Schatz das ganze Jahr!





Man achte auch auf die Gläser hinten im Bild!




Guckt mal wie er lächelt, wenn er schnippeln darf! Das läßt er sich auch auf gar keinen Fall nehmen.
Und das wird dann draus!

Traditionell gibt es seit Anbeginn gemeinsamer Weihnachtsfeste diesen Heringssalat am Heiligabend.
Und auch schon mal ein Probeschälchen zuvor.
Das Rezept hierfür wird vom Vater zum Sohn weitergereicht. Also bekannt ist, das mein Mann das Rezept vom Vater hat und der hat das Rezept von seinem Vater und nun hat unser Sohn auch schon das Rezept, aber da er Weihnachten auch zu uns kommt, nimmt er jedesmal "seine" Portion mit.
Es sind immer die Männer der Familie die diesen Salat zubereiten.

Oh Du fröhliche...

.... Gnaden bringende Weihnachtszeit

Das ich die Weihnachtszeit liebe, ist ja vermutlich nicht zu übersehen, auch wenn ich nicht sehr viel blogge im Moment, mir fehlt einfach die Zeit, weil ich doch stark beschäftigt bin als Weihnachtsfrau.
Gestern bin ich aber über etwas gestolpert, das beschäftigt mich schon sehr stark. Dazu muß ich Euch erstmal ein Foto zeigen:








Nun werden sich viele Fragen, Orangen.. ok gibts in jedem Supermarkt das ganze Jahr über,nichts besonderes. Stimmt, nichts besonderes... nur eine von vielen Früchten.

Mandarinen,Clementinen und eben Apfelsinen - pardon-Orangen gehören in jedem Fall auf den winterlichen Obstteller.
Erinnerungen:
Meine Kindheitserinnerung, es gab zum Nikolaus die ersten Mandarinen. In der Grundschule durften wir in der Adventszeit ein Kerzchen mitbringen und auf dem Tisch anzünden, dann wurde uns in der ersten Stunde immer etwas vorgelesen und wir durften eine Mandarine schälen und essen, das war sonst verboten, im Unterricht essen. Diese Mandarinen waren herrlich saftig und süß und das ganze Klassenzimmer roch nach Wachs und Mandarinen und später mischte sich der Duft dann oft noch mit Uhu aus der Tube. Lecker!
Es gab dann für mich dieses Obst in Hülle und Fülle in jeglicher Form. Meine Mutti war immer froh wenn ich das aß, denn ich bin bis heute ein absoluter Obstmuffel!
Detlefs Erinnerung: es gab Weihnachten für jeden 1 Apfelsine, ok ich war mit meiner Mutter zu zweit, mein Mann war mit Eltern zu siebt... das war dann schon ein Unterschied und uns unterscheiden 11 Lebensjahre und er ist ein Dorfkind ich ein Stadtkind. Die Versorgung mit Südfrüchten war in der Stadt viel besser, als auf dem Dorf.
Also mein Mann könnte glatt alleine durch Obst überleben, während ich eher darben müßte, gäbe es nur Obst.
So hatte es sich in unserer Ehe eingebürgert Orangen und Mandarinen Kistenweise einzukaufen, das war meist preisgünstiger, als einzeln zu kaufen. Und wir haben mit unseren Kindern also zu viert allerhand dieser edlen Früchte verspeist.

Nun ist das leider so, das mein Mann sich immer mehr darüber beklagte, das die Früchte gaaaar nicht mehr schmecken, sie faulen schon obwohl sie teilweise noch grün in der Schale sind! Und wenn sie nicht faulen sind sie sauer.Also auch wenn ein Netz Orangen im Supermarkt für ca 3,50€ 5 Stk. zu haben sind, für den Kompost sind auch 3,50€ schlicht zuviel.

Tja und dann entdeckte ich gestern in unserer kleinen Poststation mit so einer Art Tante Emma Laden diese obigen Orangen. Echt der Duft kam einem schon in der Tür entgegen. Es sind 9 Orangen die ich da gekauft habe.
Ich möchte Euch nicht verschweigen was ich dafür bezahlt habe: 9,15€
9,15 € Schluck... hoffentlich schmecken sie so, wie sie aussehen und duften!

Für 9,15 könnte ich unter Rücksichtnahme aller Aspekte eine vierköpfige Familie mit 3 warmen Mahlzeiten versorgen!

Wir sind also schon wieder angekommen bei : 1 Orange für jeden, wenn wir hoffentlich Qualität einkaufen  und nicht Quantität. Kommen wir zwangsweise wieder dahin etwas zu wertschätzen?
Möglicherweise ja.

Gut, mir macht das nichts aus und ich gebe meinen Anteil dann gerne an meinem Liebsten ab.....
... wenn ich dann dafür seine Schokolade bekomme ;-)




Mittwoch, 15. Dezember 2010

ausgelesen...Reisen mit Mama..

... mit dem Rollator durch Italien von Jane Christmas

Ein heiter bis sehr nachdenklich stimmendes Buch über das Alter und die Querelen die Tochter so mit sich rumschleppt. Ein Reiseführer, der Italien in einem etwas anderen Licht erscheinen läßt.
Man kann an vielen Stellen im Buch zwar schmunzeln, aber ein ganz lustiges Buch ist es auch nicht. Es ist ja auch ein authentisches Buch und wer lebt, hat oft nicht allzuviel zum Lachen*lächel

Freitag, 10. Dezember 2010

Endlich Advent..und....

..einfach wenig Zeit zum Schreiben!
Dabei hätte ich allen Grund ganz viel zu schreiben!! Denn ich habe in den letzten Wochen soviel Freude erleben dürfen.
Jeden Tag darf ich ein Päckli aus dem Adventskalenderswap von QF öffnen und finde so schöne Sachen vor.
Dann kam ein sehr schönes 1. Adventpäckchen an, welches wirklich mit sehr viel Liebe von Ni-ka für mich gepackt wurde!

Einen Nikolausstiefelchentausch möchte ich auch noch erwähnen, denn es ist ein wunderschönes Stiefelchen bei mir angekommen, sehr schön unter erschwerten Umständenfertig geworden Dankeschön Marion
Und gestern kam ein Überraschungspaket an von einer ganz ganz lieben Freundin.. da war ich von den Socken.
Superschöne Stöffchen waren dabei!
Ich versuche mal zu zeigen was mir in diesem Jahr soviel Freude bereitet, ich habe eine Freundschaftsecke, da hänge ich alles was man hinhängen kann hin.
Hier seht ihr den Nikolausstiefel, superschöne Patchworkarbeit, dann seht ihr zwei genähte Herzen, einen kleinen Stern und daneben ein feines liebes Lebkuchenmännchen und daneben eine leckere Riesencandystange die eigentlich zum Lebkuchenmännchen gehört. Außerdem habe ich heute noch einen kleinen geklöppelten Engel an den Wandbehang gehängt, ich denke mal das die Ecke noch weiter ausgeschmückt wird, denn es sind ja noch ein paar Tage bis Weihnachten!


Hier sind die Kleinigkeiten und Stöffchen vom QF-Adventsswap.Außerdem noch andere Kleinigkeiten die im Advent den Weg zu mir gefunden haben!
Und hier die wunderschönen Stöffchen, leider in nicht sehr guter Qualität, mal sehen wenn ich die Zeit finde werde ich das wohl nochmal knipsen. Das war jedenfalls eine riesen Überraschung mit vielen tollen Kleinigkeiten (Lebkuchenmännchen,Candystangen,Schokoschaumbad, Duftwachs,Vanilleduschgel und die Marshmallows bitte nicht zu vergessen... hm lecker im Cappucino.

Heute kam dann noch ein Päckchen von meiner Mutti an ;-) Da gab es das Buch: Sturz der Titanen, Nach-Weihnachten kann kommen!!! Die schönste Zeit für mich ist zwischen Weihnachten und Neujahr und da mache ich überwiegend Dinge wie faulenzen, lesen, naschen und sonst nix ;-)

So, nun wo ich Zeit gefunden habe endlich auch ein bißchen was adventliches zu zeigen, hoffe ich doch das ich noch mehr zeigen kann in nächster Zeit.
Beinahe vergessen:

ein bißchen gebacken habe ich auch schon. Meine diesjährigen Stollen. Einen für jetzt zum Essen und einen für Weihnachten.

Ich wünsche Euch allen noch eine gute Adventszeit