Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Montag, 10. April 2017

Das Lied von Feuer und Eis BD1-2


 

Das Lied von Eis und Feuer

BD2: 

Ich habe beschlossen, meine Meinung in einem Post der eben solange ich diese Geschichte lese, erweitert wird. Ich werde auch auf weitere Bilder verzichten, so ist das alles händelbar, oben ist immer der letzte Band den ich las.

 

BD 02:

Das Erbe von Winterfell 

Auch der zweite Band konnte mich fesseln. Angenehm empfand ich das es quasi nahtlos überging, auch wurde auf zuviel Wiederholungspassagen verzichtet, so mußte man nicht alles doppelt lesen, bei manchen anderen Autoren sind bald 2/3 Wiederholungen und der Rest ist neu, da fühl ich mich oft für dumm verkauft, also hier ist dies nicht der Fall.

Der Lesefluss ist leicht, meine Methode mit zu vielen Namen und Dynastien,Geschlechtern umzugehen hat sich bewährt,ohne das mir etwas an Wissen abhanden kommen würde.

Also ich konnte bei Laune gehalten werden, dafür gibt es 3 Sterne, den dritten Band werde ich auch lesen, allerdings weiß ich noch nicht ob ich mir nun dieses Ritterepos ständig antun werde, ich lese sowieso schon zweigleisig, weil immer die Keule, die Schwerter und die unmenschliche Behandlung insbesondere von Frauen will ich nicht lesen.

 

BD 01: 

Die Herren von Winterfell

 ISBN-10: 3442267749

Zum Buch:
Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!

Meine Eindrücke:
Diese Buchreihe ist mir zugelaufen! Das muß ich mal so vorweg sagen. Während meiner Pendlerzeit vor zwei/drei Jahren ist es mir immer wieder aufgefallen , vornehmlich von mitfahrenden Herren gelesen. Wie gesagt , nun habe ich hier 9 Wälzer liegen und den ersten davon habe ich durch... in einer Woche!
Es ist ein, wie ich nun weiß/ahne eine Mittelalterära die da beschrieben ist, ich hätte das ganze noch sehr viel früher datiert...merkwürdig, na egal.
Es scheint eine Mischung aus Mittelalter und davor und Fantasy zu sein und diese Mischung um es mal vorwegzunehmen ist gelungen.
Die ersten 100 Seiten waren etwas mühsam, nicht des Schreibstils wegen, sondern wegen der vielen Geschlechter die dort vorkommen, aber das ist bei so einem Epos natürlich unabänderlich.Nachdem ich meine "alte" Lesegewohnheit wieder aufgenommen habe, mir nur die Geschichte angeschaut und wenig Augenmerk auf die Namen  gelegt habe,bin ich mit der Geschichte verwachsen.Es kristallisiert sich später ja alles heraus. 
Herausgekommen ist für mich: es handelt sich um ein spannendes ,abenteuerliches Märchen für Erwachsene und ich werde den 2. Band nun lesen.
Im Buch das eine Neuauflage ist, wird auf die Serie "Games of Thrones" hingewiesen. Ok, ich habe diese Serie nie gesehen, bzw wahrgenommen, weil mich solche TV Schinken nicht interessieren, ich werde diese Bücher, wenn sie denn so spannend bleiben, lesen und mein Vergnügen haben. Es wird auch auf die Anlehnung an die Rollenspiele /Ritterspiele im realen Leben verwiesen und auch auf die Herkunft der Brettspiele-Fantasie, da hatte ich mal vor 20 Jahren Interesse dran und konnte das aber nie umsetzen. Ich war zu fremd in der Szene und mit anderen Lebensaufgaben beschäftigt, so bleibt mir jetzt das Buch ;-)
Ob ich nun die 9 Bände in einem Rutsch lesen werde weiß ich noch nicht, vielleicht lege ich zwischendurch auch eine Lesepause ein, es gibt so viele Bücher die ich lesen möchte ;-)
Sternchen bekommt Band 1 auf jedenfall, weil es mir gefällt und Vorfreude auf den nächsten Band macht, lege ich mal 4 Sterne vor, mal sehen wie es am Ende aussieht.

Da es sich um ein Buch handelt, kann dieses eingetauscht werden, es ist allerdings schon durch 2 Hände gegangen.
Liebe Grüße Petra



Kommentare:

  1. Die Bücher kenne ich nicht, dafür die Serie umso besser. Ich finde auch, daß es sehr maskulin ist, vor allem sehr sexistisch an manchen Stellen (zumindest in der Serie). Bis zum Schluß fand ich die Sache mit den unterschiedlichen Familien und deren Einflüsse etc. schwierig, aber habe es sehr, sehr gerne geschaut. Vor allem John Schnee ist in der Serie ein echter Leckerbissen ;-)

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. hm.. ich habe gerade den 2.BD angefangen, ja die Figur von John Schnee bin ich gespannt drauf wie sich das weiter entwickelt.
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt spannend, und ist genau die Art Geschichten, die ich gern mag.
    Ich schaue zwar auch kein Games of Thrones, bin aber durch meinen Sohn ein wenig mit Rollenspielen bekannt.
    Mal sehen ob es die Bände auch in italienisch gibt.

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen