Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Samstag, 8. Oktober 2016

Sonntagsplausch 41-16

Guten Morgen liebe Plauscherinnen
Zuallererst möchte ich mich bei allen herzlich bedanken, die mich mit tröstenden Worten die letzten Wochen begleitet haben. Das hat mir sehr geholfen nicht ganz in die Depression zu fallen.Nun gehts mir wieder sehr viel besser.
Mein Geschmackssinn ist wieder hergestellt, die anderen kleinen Wehwehchen sind auch verschwunden, naja das Große wird nicht verschwinden, aber wir arbeiten daran, das es sich in Schach hält.
Jetzt befinde ich mich quasi noch in der Phase der heimatlichen Reha, bin krankgeschrieben bis auf weiteres...das wird möglicherweise nichts mehr, bleibt abzuwarten.
Trotzdem werde ich versuchen so aktiv wie möglich zu sein.
Nun komme ich zum Wochenbericht.
Was war so los in dieser Woche?
Das verlängerte Wochenende war eine reine Couchingtour, nichts gemacht nur erholt und auf der Couch rumgelungert.
Außerdem habe ich mich dran gemacht meine Ovi zu retten.Ich kann euch sagen, das hat  vielleicht Nerven und Stunden gekostet! Ich hatte es ja immer mal wieder versucht,aber nichts hat geklappt.Sie schnitt und transportierte den Stoff einwandfrei, nur genäht hat sie halt nicht, die Fäden kamen so aus der Maschine glatt wieder raus wie sie von den Rollen geholt wurde …bäh!
Zwischendurch habe ich dann die Firma für einen Reparatur angeschrieben, damit mir ein Laufzettel zugeschickt wird . Dann kurz vorm aufgeben habe ich auf Facebook jemanden gefunden die den entscheidenden Schritt/Hinweis im Bild gezeigt hatte. Ein Faden war nur falsch geführt worden! Nach 5 Stunden Quälerei zauberte meine Ovi eine Kettelraupe wie aus dem Bilderbuch! Wenn das kein Erfolg ist! Naja so lernt man seine Maschinchen am besten kennen.
Am Mittwoch dann haben wir uns auf den Weg gemacht in die Großstadt um dort den Weihnachtsgeschenkgutschein vom letzten Jahr fürs Cinemaxx einzulösen. Leider gab es nur einen einzigen Film zur annehmbaren Zeit, der uns interessierte. „Tschikk“ ist einer der Filme der auf unserer Filmwunschliste steht, die anderen wurden nicht angeboten.
Da wir uns fahrtechnisch nicht so wohl in der Großstadt fühlen, machen wir es immer wie die Pendler. Wir fahren mit dem Auto zur S-Bahn um dann ganz bequem mit dem Zug in die Stadt zu fahren. So auch am Mittwoch ;-) Wir fanden sogar einen Parkplatz, ist nicht immer ganz leicht zur Mittagszeit, aber da hatten wir Glück. Wir waren etwas früh da, so blieben wir im warmen Auto sitzen, denn die Temperaturen waren ungewohnt frisch.Nach einiger Zeit merkten wir das irgendwie der Zug nicht kam…komisch.Eine halbe Stunde später (unser Zug fiel scheinbar aus) kam zumindest die Durchsage das der nächste ebenfalls 20 Minuten  Verspätung hat. Na super, tatsächlich kam der Zug an, allerdings fing da unser Film bereits an!!! Blöderweise läuft der Film nur einmal am Tag…also konnten wir auch nicht auf eine spätere Vorführung greifen.Super! ok, was kam bei raus? Für meinen lieben Mann eine dringend notwendige Jeans und für mich eine wärmere und trotzdem leichte  Mütze. So richtige Bummellaune hatte ich aber nicht.
Später besuchten wir wie verabredet unseren Sohn und Schwiegertochter in spe, in seiner neuen Wohnung. Ich hatte zwar die Gardinen für die Beiden genäht, aber die Wohnung noch nicht gesehen.Da gab es dann leckere Pizza und anschließend fuhren wir nach Hause. Ehrlich gesagt hatte mich das ganz schön angestrengt.
Donnerstag  mußten wir mit dem Auto zu meinem Onkologen fahren, da die Praxis in Nachbarschaft zu Ikea ist, mußte meinTöchterchen und ihr zuckersüßer Anhang mit.
So war das ein Familienausflug. Erst Mami zur Spritze dann zu Köttbullar ;-)
Meine Ausbeute: 1 Wachs im Glas Orange, 1 Glühbirne und eine Spielzeugkiste auf Rollen für die lieben Kleinen.
Die Tochter hat dafür die Ladekapazität unseres Autos voll ausgeschöpft ;-)
Wieder sehr erschöpft auf die Couch gesunken gestern nachmitag.
Freitag wollte ich ein wenig putzen, aber ich glaube das wird irgendwie ein bißchen überbewertet, ich hab so gar keine Energie. Na mal sehen vielleicht gelingt noch was.
An diesem Wochenende versuche ich mal etwas Herbstdeko hier anzubringen, das ist bis jetzt irgendwie ins Vergessen getrudelt.
Heute scheint hier die Sonne, vielleicht geh ich auch mal mit Enkeltochter in den Garten, Laub wirbeln und Haselnüsse aufsammeln.
Ich wünsche allen ein schönes Wochenende,als Couchpotatoe oder Wandervogel, egal...Hauptsache schön! Ich zähl mich ja zur ersten Kategorie;-)


Kommentare:

  1. Na das war ja eine Woche bei Dir. Und schade mit dem Film. Erhol Dich und genieße das Wochenende.
    Viel Kraft. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Wow, da ist aber eine Menge los bei dir. Du musst dir auch mal eine Pause gönnen. Hauptsache die kleinen Wehwehchen gehören der Vergangenheit an. Manch mal Pause,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Dafür, dass du eigentlich in der (Heim)Reha bist, hast du aber sehr viel unternommen.......... lach. Aber übernimm dich nicht, alles schön langsam angehen, und eh du dich versiehst, fühltst du dich schon fast wieder wie die "alte" Petra, wirst sehen...........
    Auf jedenfall wünsche ich es dir ganz feste.

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,
    das hört sich nach einer sehr ausgefüllten, aber auch etwas anstrengenden Woche an. Ich hoffe, dass du dich jetzt am Wochenende etwas erholen kannst. Herbstdeko müsste ich auch mal anbringen, aber irgendwie bin ich dieses Jahr unmotiviert. Ich glaub, ich gehe später gleich von Sommer auf Advent über.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Liebste Petra,
    ach herrje da hast du ja wirklich extrem turbulente Wochen hinter dir. Mit schönen wie auch unschönen Dingen vollgepackt. Erst einmal möchte ich dir zu deinem properen Enkelchen gratulieren. Wie wunderbar das er nun heil auf unserer schönen Erde angekommen ist.
    Als ich nun nochmal in aller Ruhe nachgelesen habe was du alles in den letzten Wochen durchgemacht hast wäre ich am liebsten mal rüber gehuscht und hätte dich umarmt. Du bist so tapfer!!!!
    Ich denke an dich und schicke dir ganz viel positive Energie.
    Von Herzen
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Ach Petra, wie schön zu lesen, dass du dich nicht hängen lässt. Ich schicke dir ein paar schöne Umarmungen. Und denke an dich.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen