Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Sonntag, 23. Oktober 2016

Erste Ergebnisse von der Plöner Nähwoche

Wie ihr bestimmt schon bemerkt habt, hatte ich noch keine Bilder gepostet von den Ergebnissen unseres speziellen "Plöner Wochenende". Kurzerhand wurde daraus auch eine "Plöner Nähwoche"
Nun ist alles fotografiert worden und kann gezeigt werden.
Ich hatte ja geschrieben, das meine Tochter nähen lernen möchte und so habe ich persönlich nicht allzuviel geschafft.

Meine Werkstücke sind:
Die Origamitasche, hatte ich ja schon vorgestellt im letzten Plöner Post
Dann habe ich eine Beuteltasche genäht. Sie ist aus sehr festem Leinendruck ein toller Stoff für solche Projekte.Der Schnitt ist von der Taschenspieler 3 CD. Ich hab ihn jetzt öfter verwendet.Ruckzuck ein tolles Geschenk gefertigt. Innenfutter ist ein blauweiß karierter Westfalenstoff.

Außerdem habe ich mich erstmals an eine Materialpackung gewagt. Hiermit wollte ich auch das applizieren ausprobieren.
Hier das Haus von vorne
und hier von hinten 

Eine Schnappverschlußtasche. Leider ist mir beim einnähen des Verschlusses alles ein wenig verrutscht, so ist das Dach eben windschief. Das applizieren ist mir ganz gut gelungen, sticke ich ja sowieso ganz gern. 

Zwischendurch habe ich ein paar weihnachtliche Jojos gefertigt.


 Dann wollte ich ja unbedingt ausprobieren wie Redwork bei mir klappt.

Das war auch eine kleine Materialpackung. Ich habe immer große Probleme so ein vorgezeichnetes Muster richtig aufzubügeln, meist versaue ich das. Diesmal habe ich das Muster einfach auf Stickvlies ausgedruckt, dieses Vlies großzügig auf den Unterstoff geheftet und konnte so ganz bequem drauflossticken. Hinterher habe ich das Stickvlies vorsichtig ausgerissen. Das ist nicht die ganz optimale Methode, weil ich mir damit das eine oder  andere Fädchen mit hochgezogen habe.
Ich habe mir jetzt auswaschbaren Stickvlies der auf einer Seite sogar selbstklebend ist, besorgt, damit sollte es vielleicht besser gehen. Ich werde darüber berichten.
Möglicherweise habe ich dem Engelchen einen "Bad Hair Day" beschert, aber das ist ja Geschmackssache, er nimmts mir hoffentlich nicht übel ;-)
Anschließend habe ich eine passende Umrandung gefunden und so habe ich einen Miniquilt fabriziert.
Zum guten Schluß habe ich noch ein kleines Shirt genäht.


 Hier nochmal ein etwas besser belichtetes Bild vom Muster. Es ist der schöne Pusteblumenstoff von Lillestoff.

Wenn man das Ganze so betrachtet, war es gar nicht so wenig.
Und dann war da noch meine Tochter:
Sie hatte sich in ein Armband als Nadelkissen verguckt und hat frei Schnauze sich eins zurechtgefrickelt und es sieht toll aus!Hier hat sie auch gleich den unsichtbaren Stich gelernt um Wendeöffnungen zu schließen. Ich habe dafür ein Stöffchen geopfert welches ich mir letztes Jahr in Plön bei Sabine gekauft hatte.
Das nächste war ein kleiner Unfall ;-) eine Minibeanie
dafür wird noch ein Passendes Püppchen gesucht ;-)
Marina ließ sich aber überhaupt nicht entmutigen, sondern gleich nochmal ran:
Und die sitzt!
Klar das es davon noch eine gab:
Und auch gleich eine passende Halssocke dazu!
So, auf ihrem Wunschplan stehen noch ein Beutel für Spielzeug und eine Beuteltasche für sie selbst, das wird in nächster Zeit kommen, denn eine voll stillende Mami und Mami von einer kleinen 2-jährigen, da bleibt nicht so ganz viel Zeit, zusammen packen wir das aber.

So, das war es erstmal, wie ihr wißt, nach Plön ist vor Plön ;-) es gibt einiges zu tun!
Bis bald Eure Petra Lavendelherz

















Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    fast sieht es aus, als hättet Ihr mehr geschafft als die Plöner vor Ort! Der Engel ist ja total goldig! So einen Eckbügel habe ich noch nicht gesehen und das Einnähen solch eines Bügels steht auch noch auf meiner To-Sew-Liste... Schöne Ergebnisse habt Ihr vorzuweisen.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, ich bin ganz hin und weg und kann gar nicht sagen, wass mir am besten gefällt. Ich glaube dein Haus-Täschlein. Obwohl die Beanies und die Halssocke sind auch so entzücken und die karierte Tasche.....

    Ihr ward einfach total toll.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen