Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Montag, 8. August 2016

Ein Prototyp

Eine Idee geht schon länger schwanger, ist ja öfter mal so, dann kam der Tag wo alles zusammenlief und das war vor einer guten Woche der Fall.
Ich brauchte etwas Zubehör aus dem Nähladen. Zugegegen es ist nicht mein erster Wahl Laden am Ort, aber einen anderen gibt es nicht,  für Schnittmusterpapier reichts ;-) Naja ok ich hab da auch schon schöne Stöffchen gekauft.
Diesmal fiel mir aber sofort ein Stückchen Begehrtlichkeit ins Auge. Ich wollte schon etwas länger diesen für mich zumindest neuen Werkstoff ausprobieren und hier lag nun so ein kleines Reststück. Und schon sind wir mitten drin im Thema. Ich durfte den Abschnitt für 6,00 mitnehmen und mein Sonntagsnähdreh war geboren.
Was ich brauchte:
Einen Rest Kork
Jeans, Laminat  , ordentlichen Arbeitsplatz,Nahttrenner,Gummiband in weiß,in schwarz,Klett,Baldrian oder hochprozentiges je nach Gusto, einen Sonntag den man wettermäßig sowieso abhaken muß,
und schon geht derWahnsinn los ;-)     
                                 
Wegen der D-Ringe und dem Schnittmusterpapier war ich hingegangen und mit dem Rest Kork dazu, bin ich nach Hause gekommen.
Jeans war schnell gefunden, lagert schon länger für diverse Nähabenteuer hier rum.




Der ordentliche Arbeitsplatz, Donnerwetter klappt ja auch manchmal!
Die anderen Zutaten kommen dann so nach und nach ins Spiel.
Es sollte ein Gebrauchsgegenstand werden.Meiner ist schon arg zerfleddert und ich wollte den Korkstoff dringlichst mal günstig testen.

Ein konkretes Schnittmuster hatte ich ncigt,ich dachte mir kann ja nicht so schwer sein die Olle einfach neu nachzunähen. oben ist schon ein Neuteil gedacht und gesteppt sehr zu meiner Zufriedenheit.

Mit Knickfalte/Dehnungsfalte versehen der Jeansstoff.
Verstürzt und mit Gummibändern an 4 Eckchen versehen. Und nun? fängt der Wahnsinn an.

Da passte was ganz und gar nicht, also Nahttrenner raus.


Nun hab eich schwarzes Gummiband genommen, welches auch nicht funktionierte!

Nach dem 4. Versuch und der ganze Sonntagnachmittag wegen Tüftelei und Trennerei hinweggezogen,
 mußte eine Notlösung herhalten.

Der gute alte Klett ! Tja was soll ich dazu sagen? Nie wieder Klett der sich selbst verklebt auf dem Stoff. Warum? Weil ich das ganze nett absteppen wollte, kostete mich 2 Jeansnadeln, 1 Ledernadel. Der Kleber vom Klett hat ein absteppen unmöglich gemacht..mecker grummel wahnsinn.
Für die Rückseite meines Gerätes war es perfekt.


Laminat in die oberen Lagen des Stoffes geschoben, rundum abgesteppt, ging supi.
Vorne drauf eine Jeanslasche und einen Blockpfeil aus Kork angenäht und dann gestempelt. Das erste mal das ich was gestempelt habe.  Lesen kann man es aus dieser Perspektive leidre nicht: Petras Bücher To Go und auf dem Pfeil steht noch ein Open.


und von hinten noch meine email addy, sollte ich mal meine Bibliothek irgendwo liegen lassen oder so.

Dafür das es ohne besondere Schnickschnacks ausgekommen ist, sieht sie in Natura sehr viel schöner aus, als nun auf den To-Do Bildern. Meine neue Kindlehülle.
Der Kork ließ sich übrigens ganz hervorragend vernähen und ich könnte mir sehr gut vorstellen aus diesem Material noch mehr herauszuholen.
Das Laminat ist ein hervorragender Stoff um feste Untergründe zu haben. Wer Reste hat, sollte die echt aufheben für alle Gelegenheiten;-)
Warum aber die Gummibandecken nicht funktioniert haben, ich habe keine Ahnung.Ob ich das Geheimnis je ergründen werde? Man weiß es nicht, aber ich weiß nie wieder Klett zum kleben, wenn ich nähen möchte;-)

Also nach dem sauberen absteppen, war es wirklich völlig ok.Das nächste mal  werde ich sie dann etwas einkürzen.






Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    Dein erstes Mal mit Kork sieht ja schon sehr vielversprechend aus - nein, es sieht richtig, richtig toll aus. Ich hatte bisher noch nicht die Traute damit zu arbeiten. In Kombi mit Jeans wirkt der Korkstoff ausgesprochen interessant und für Dein Kindl ist es ein gutes schützendes Kleid. Die Entstehung hast Du nett geschildert. Ich weiß nicht, ob ich Deine Geduld aufgebracht hätte.... ;-)
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  2. hihi Anke, es war sehr grenzwertig meine Geduld*räusper, aber ich kann auch hartnäckig sein.
    LG Petra

    AntwortenLöschen