Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Samstag, 9. April 2016

Samstagplausch 15-2016


Guten Morgen liebe Samstagplauschleserinnen
Wie ist die Zeit vergangen! In dieser Woche war aber auch alles drin.Den größten Raum nahm mein Praktikum ein. Verständlich, denn diese vielen neuen Eindrücke, Erkenntnisse und Lerninhalte die mir dort in den letzten 10 Tagen vermittelt wurden, waren zahlreich und werden mir unglaublich nützlich für meine Prüfung und auch für die Zeit danach sicher sehr hilfreich sein.
Hier an dieser Stelle nochmal éin großes Lob an das Betreuer-und Ergoteam vom Dorotheenhof

In diesem Zusammenhang habe ich in dieser Woche mich an einem Nesteltäschchen gewagt. Mit Gurtbändern und Reißverschlüssen. Es hat auch alles prima geklappt, Zutaten hatte ich alle im Hause und so konnte ich mich daran tasten. Nesteltaschen, Kissen, Decken und solche Sachen müssen alle sehr stabil verarbeitet werden, weil manche Bewohner sehr starke Kräfte beim Suchen und Finden entwickeln können. Da muß man einiges berücksichtigen. Es dürfen keine Verschluckbaren Teilchen angenäht werden usw.
Lange Rede kurzer Sinn, ich habe es bis auf 20 cm alles super hinbekommen. Genauso wie ich es haben wollte, mir vorstellte.Ein letztes Mal wenden und die ganze Schose schließen, dürfte ja wohl ein Klacks sein!
Zack krach Bumm, erste Nadel geschrottet, eine Jeansnadel! also nicht die dünnste die es gibt ;-)
Na schön, wozu hab ich eine Ovi. Nach 10 cm genäht Krach aus.So ein Schiet! Habe ich erstens die Tasche da nicht wieder rausbekommen und als sie wieder draussen war, mußte ich sie etwas begradigen ..grummel
Neue Jeansnadel in meine olle Maschine und nochmal ganz vorsichtig drüber...puh gerettet!
Schnell noch ein paar kleine/größere Zipper dran und fertig. Meine Arbeit fand Anerkennung und löste Freude aus. Das wiederum hat mich gefreut.
Was mich nun nicht so freut, ich habe jetzt gezwungener Maßen die schöne Aufgabe meine Ovi näher kennenzulernen. Ich bekam sie vor 2 Jahren zu Weihnachten. Sie war ja voreingefädelt und ich habe ganz vorsichtig dicke Garnrollen dran geknotet und seitdem habe ich munter damit genäht.Um den Stoff nun aus der Maschine zu bekommen, habe ich die Fäden abschneiden müssen....cool ...ihr wißt was kommt. 
Mal sehen was ich darüber zu berichten habe. Da muß ich jetzt aber erstmal frühstücken, nen Kuchen backen und jede Menge Frühjahrsjacken und Handtaschen die ich gerne im Sommer nutze, waschen;-) Die erste Runde rödelt schon, wird draußen bei noch 4° ,aber Sonnenschein  aufgehängt.
Sonst war nichts weiter los, reicht ja auch.
Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch, vielleicht läuten wir nun auch endlich die Radfahrsaison ein. Der Weg zur Eisdiele ist nun nicht sooooo weit ;-)
Eure Petra


Kommentare:

  1. Das ist hart, wenn kurz vor dem Ende ist und dann die Maschine mackt. Aber du hast es ja gerettet. Dann wünsche ich dir viel Erfolg beim ergründen deiner Ovi.
    Schönes Wochenende,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Eisdiele? Ich beginne grad zu frieren. April, April! Aber vielleicht ist bei euch ja warm. lg Regula

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt sind es schon 15° und Sonne die richtige Temepratur um anzuradeln und ein Eis zu essen draußen! Das erste in diesem Jahr ohne heiße Kirschen oder sowas drauf ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Gut, dass du dein Werk noch retten konntest.
    Und ganz ehrlich?! Das mit der Ovi kriegst du hin. Ich habe meine gleich zu Beginn ganz bewusst ausgefädelt. Dann immer mit Anleitung ganz in Ruhe neu eingefädelt und irgendwann konnte ich es auswendig. Also trau dich!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    wieder habe ich mit Interesse deinem Samstagsplausch gelauscht..lächel..ich mag es wenn du so erzählst. Ich wollte mich auch noch bedanken für deinen ausführlichen Kommentar vor kurzem bei mir. Es ehrt mich das du deine Gedanken mit mir geteilt hast gerade zu so einem schwierigen Thema.
    Ich wünsche dir noch ein erholsames und schönes Wochenende und das deine Ovi ganz brav ist..lächel..
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen