Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Sonntag, 3. Januar 2016

Auch das ist unglaublich....

...was mir gestern abend passiert ist!
Ich habe nach einem kreativen Tag einen Wok zum Abendessen zusammengeschmissen. Das heißt Fleisch in Wok anbraten, Gemüsemischung rein,asiatisch abschmecken, Reis kochen, fertig. Kurz vor Fertigstellung nochmal kräftig im gusseisernen Wok rumrühren, geht nicht ohne Topflappen, weil Griff heiß, nebenbei mit Mann und Enkelkind schäkern, plötzlich steigt mir ein komischer Geruch in die Nase. Neee... kommt nicht vom Herd. Es ist eindeutig ein Brandgeruch. Ich jage meine Tochter ins Obergeschoß zum Gucken, renne selbst wie ein angeschossenes Schwein durch das Haus, der Geruch wird immer stärker, Panik steigt hoch, Tochter kommt runter guckt mich an und sagt:" guck mal Mami, Du qualmst!"
Ich guck an mir runter da seh ich den Pottlappen in meiner Hand, der hat am Henkel geglüht.Pottlappen fallen gelassen, draufrumgetrampelt und ich war erstmal durch.Die Sache rückverfolgt: beim Schäkern ist der Henkel wohl auf die heiße Herdplatte gekommen und nahm Glut auf... überall wo ich dann war, wurde der Rauch und Brandgeruch stärker, logisch trug ich das Feuer nicht in mir, aber an mir...oh neee ne,das ist wieder ne typische Petra, aber sowas von!
Und nun zum kreativen Part. Hatte ich ja gestern schon das genähte Shirt gezeigt, habe ich gestern noch was in Angriff genommen, was ich schon lange machen wollte.
Es sollte ein Brillenetui werden. Ich habe vor einigen Jahren mal ein Angebot Schnappverschlüsse mitgenommen. Diese wollte ich nun unbedingt mal ausprobieren. Ein Video habe ich von Gabriele auf youtube gefunden und hab das Schritt für Schritt nachgearbeitet.
Da Gabis Anleitungen meistens gut gelingen, so ist mir das Grundprinzip auch gut verständlich gewesen.Allerdings habe ich einiges nicht bedacht.
Gabi hatte Kunstleder verwendet, ich wollte aus Stoff was machen.
Ich habe die Stöffchen dann auch rausgesucht und "präpariert" also den Außenstoff habe ich mit H250 verstärkt, den Innenstoff mit H630, für die Polsterung. Soweit so gut.Die Maße kamen auch ganz gut hin, aufgrund der Polsterung habe ich ein wenig mehr gegeben. Und nun zeige ich euch was ich nicht bedacht habe:
 Fassungsvermögen einer großen Garnspule, also komplett, ich hab sie ein viertel zum Gucken wieder rausgezogen.
 Wenn ihr euch aber mal die linke Seite anschaut, da kann man es ganz gut sehen,1. der Stoff franst aus und 2. Kann man sich ganz schön ratschen an den scharfen Kanten des Schnappverschlusses.Und zwar  beidseitig!
Die Größe kam super hin, gut es hätte ein bißchen kürzer sein können, meine Brille ist nicht so groß, aber das ist ok. Es passt eine große volle Garnspule hinein.
Also klar ist, derStoff muß unbedingt umkettelt werden damit nichts franst und ich tüftel nach einer Lösung damit der Verschluß nach der Montage ganz im Stoff verschwindet. Ich hab da zwei Varianten im Kopf, das werde ich heute in Angriff nehmen.
Vielleicht gelingt es mir, das Ganze dann in Bildern festzuhalten.
Also erstmal loslegen, einen schönen 1. Sonntag in diesem Jahr.
Eure Petra

1 Kommentar:

  1. Ach herrje Petra, was machst du für Sachen, kopfschüttel. Na, zum Glück hat es aber nicht richtig dolle gebrannt in der Wohnung. Puh.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen