Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Montag, 4. Februar 2013

Winter der Welt ..

... Ken Follett


Der 2. Band nach Sturz der Titanen. Die Familiensaga geht weiter. Die Familienstränge finden sich relativ leicht wieder. Das Thema umfasst die Nazizeit und den 2. Weltkrieg interessanterweise aus Sicht der Briten und Amerikaner.Alles in Allem nichts, was man nicht schon irgendwann mal gelesen hätte, in  unzähligen gelesenen Kriegsromanen.
Was mir wie schon im 1. Band gefallen hat, war die detaillierte Beschreibung der  Rolle der Frauen, in dieser Zeit.Für meinen Geschmack hätte es ruhig noch deutlicher sein können.
Gestört hat mich das etwas unsensible Ende der Geschichte. Möglicherweise arbeitet K. Follett ja an einem Folgeband. Sonst hätte ich mir ein versöhnlicheres Ende gedacht.

Das über 1000seitige Epos war mein erstes "Großprojekt" auf dem Kindle gelesen.Ich muß zugeben hatte ich vorher bedenken, das man nur ein "richtiges" Buch "richtig" lesen kann, also jetzt weiß ich es besser und nur ein Buchsnob bleibt bei dieser Meinung.
Ein spannendes oder "gutes" Buch ist so gut, wie man vergißt wo man liest und mit was man liest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen