Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Montag, 2. Januar 2012

Viel Schwein....

...für 2012 wünsche ich allen die mir wohlgesonnen sind. Die mir nicht wohlgesonnen sind, wünsche ich auch viel Schwein, das sie mir nicht begegnen..... natürlich ist das mit einem, mir typischem Augenzwinkern gemeint!

Damit das mit dem "Schwein" auch ganz bestimmt klappt, habe ich an einem Glückschweinwichteln teilgenommen. Meine kleine Schweinerei ist bereits unterwegs bzw. schon angekommen und ich selber bin schon ganz gespannt, wann der Postmann bei mir klingelt.

Außerdem habe ich mich ja an Sylvester drangesetzt und Glückschweine genäht.
Na so ein Sauhaufen ist das!!!


Also meine erste fertige Näharbeit in diesem Jahr ist dieser Sauhaufen! Das hat Spaß gemacht diese süßen Dinger zu frickeln, ein paar landen in der Schenkikiste, ein paar habe ich schon verschenkt, ein paar werde ich an die Leute verschenken, die an unserer Tür klingeln bis zum 6. Januar und ein paar werden eine kleine Überraschung.
Tja was gibt es sonst an diesem ersten Montag in diesem neuem Jahr?
Ideen über Ideen schwirren in meinem Kopf herum. Ich werde mal einfach notieren was  da so alles los ist.
Fakten sind:
1. Ich bin immer noch bis auf weiteres krank, gut: es ist nicht die Herzklappe, schlecht: wir wissen noch nicht was mich so "hinschmeißt".
2. Wird sich meine Hausgemeinschaft um eine Person vergrößern.... neeee ich gehöre nicht zu den Frauen, die mit jenseits der 50 noch mal in den Kreißsaal wollen.. zumindestens nicht als werdende Mutter, höchstens als werdende Oma...aber bitte nicht so bald! Nein meine Mutter wird zu uns ziehen, also das nächste 1/4 Jahr wird turbolent, da ja die Zimmer die sie beziehen soll noch hergerichtet werden müssen.

Pläne:
Meine Gesundung auch selbst mit zu verursachen, durch bessere Sorgfalt in der Ernährung... ich weiß ja wie es geht, also. Naja  und immer nur die Nadeln schwingen egal in welches Material....würde mir zwar als Bewegung reichen, aber sehr wahrscheinlich meint mein fürsorglicher Gatte und auch der Herzdoc was anderes damit, wenn sie sagen etwas mehr Bewegung würde guttun.

Meine Fähigkeiten in der Näherei,Patcherei vertiefen mit Eurer Hilfe bzw. mit Euren vielen Anregungen.

Verschiedene berufliche Qualifikationen erlangen. Startschuß ist hier schon gefallen.Im April werde ich eine Zertifikation erlangen als Seniorenbegleiterin. Ich möchte auf der Basis der gepr. Hauswirtschafterin (mein Beruf)Familien-,Seniorenpflegerin werden. Wird hier im Landkreis dringend gesucht.

Handfeste Wünsche:
Neues Equipment für meinen Haushalt u. Hobby :

Eine neue Näh-Stickmaschine, eine ganz bestimmte Küchenmaschine
Ein kleiner Wellnessurlaub auf Rügen oder so

Traumhafte Wünsche:
Liebe Freundschaften weiterhin pflegen, neue dazukommen lassen
Harmonie in der Familie halten können..auch als "Mehrgenerationenhaus"


So, das soll es erstmal gewesen sein, mal sehen was ich so bis zum 31.12.2012 errreicht habe.

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    von Herzen wünsche ich Dir Gesundheit für 2012.
    2011 war bei mir gesundheitlich durch einen Burnout auch mehr als anstrengend. Vielleicht nur soviel: Sorge für Dich und lass es Dir ganz gut gehen. Auch mit Deinen schönen Handarbeiten. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kirsten, danke für Deine lieben Worte.
    Ich hatte vor 27 Jahren schon einmal so eine heftige Reaktion meines Körpers u. Seele von daher weiß ich ungefähr wie ich damit umgehen kann, nur die Symptome sind diesmal etwas unangenehmer... aber es wird schon ;-)... Genau Nadel und Faden und Romantik und was wir lieben macht uns wieder stark!

    AntwortenLöschen