Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Dienstag, 25. Oktober 2011

Wundertüte Oktober


Ja ihr habt richtig gelesen, ich finde der Oktober ist eine Wundertüte ;-)
Eben noch grüne Bäume, nun sind sie bunt und noch viel lustiger sind die Laubhügelchen die sich bilden, wenn die Blätter fallen. Es raschelt schon schön unter den Füßen, wenn man draussen spazieren geht.
(Wenn nicht schon alles weggefegt wurde)
In der Mittagssonne ist es noch sooooo warm,fast, als wäre es Sommer und am Morgen ist es schon so kalt, das man Spinnweben glitzern sieht und Autoscheiben freikratzen muß.
Ein Sonntag im Oktober ist eine Stunde länger, als die anderen Sonntage, nämlich der letzte Sonntag im Oktober, da bekommen wir unsere "gestohlene" Stunde wieder und das in diesem Jahr genau zu Halloween!
Wenn das kein gutes Omen ist!
Tja und nun möchte ich Euch natürlich  nicht meine ganz persönliche Oktoberwundertüte vorenthalten.
Meine Beute vom Halloweenwichteln:
Tolle Sächelchen habe ich von der Stickhummel bekommen!
So finden sie Verwendung:
Aus der Sockenwolle werde ich mir natürlich ein paar schöne Socken stricken.
Die leckeren Haribo Vampire.... nun ja, legen wir mal den Hauch des Schweigens drüber...
Die kleine TicTacschachtel bleibt erstmal wo sie ist ;-)
Und HuiiiiiiBuh ... na seht mal selbst:
Und weil ich so verliebt bin:
Und weil es gerade so schön ist, zeige ich Euch auch noch die andere Deko:




Da ich es versäumt habe "mein" Hauptgeschenk für mein Wichtelkind zu knipsen, hab ich einfach mal geklaut bei Silke.
Ich hatte ihr Topflappen genäht und als "Gebamsel" zurecht gebastelt.

So, nun sagt selbst.... hab ich nicht recht... der Oktober ist ne Wundertüte!

Montag, 17. Oktober 2011

Ein tolles Wochenende

letztes, nein Quatsch es ist schon wieder eine ganze Woche her, also vorletztes Wochenende hatte ich ein ganzes Wochenende frei und ich hatte mir dafür etwas ganz besonderes vorgenommen!
Ich hatte einenVHS  PW-Kurs mit dem Titel : Taschen,Taschen,Taschen gebucht.
So, das hat richtig Spaß gemacht. Es war der erste Kurs dieser Art, den ich mitgemacht habe. Wir waren 6 Ladies und Andrea Fellsiek, natürlich auch ne Lady,aber eben auch Dozentin ;-)
Andrea ist einigen aus Kirchwalsede vielleicht bekannt, sie näht mit "ihrer" Gruppe in Munster für verwundete Soldaten Quilts. Ich hatte auch schon mal einen Blog gesehen, wo darüber berichtet wurde, leider finde ich den auf die Schnelle nicht. Wenn ich es gefunden habe, werde ich die Adresse noch bekannt geben. Nun aber wieder zurück zu den Ladies und den Taschen.
Wir konnten uns aussuchen, was wir für eine Tasche nähen wollten. Drei Modelle waren im Vordergrund, obwohl man auch in vielen Zeitschriften rumwühlen konnte. Ich hatte mich für eine Wechselklappentasche entschieden. Mit mir noch 2 und die anderen 3 Ladies haben andere Modelle genäht. So kamen 6 ganz individuelle Taschen am Ende heraus.
Was ich echt super fand, jedesmal wenn irgendwo ein Problemchen auftrat oder eine Besonderheit war, wurden wir zusammengetrommelt, so das wir alle sehen konnten, wie was gemacht wurde!
So hat man nebenbei einiges Lernen können, was man vielleicht nicht gerade jetzt gebrauchen konnte, aber später ganz sicher und dann erinnert man sich daran.
Dieser Kurs war wirklich sehr lehrreich, kurzweilig, aber auch ganz schön anstrengend.
So, dann will ich Euch mal die Resultate nicht vorenthalten:
Ein schicker Shopper, der war als erstes fertig, aber hatte auch ganz viele Nickeligkeiten. Birgit hatte sich den Stoff in unterschiedlichen Qualitäten mitgebracht, die zusammengenommen sehr schwierig beim Verarbeiten waren. Mit Andreas Hilfe ist daraus ein richtig tolles Teil geworden.
Hier wird noch ausgetüftelt ob man den Hund aussetzt oder gar nicht zum Bellen bringt ;-)
Anke wollte ein "Fenster" auf die Vorderseite setzen mit einem Paperpiecing Hund, das war wohl ganz schön kniffelig, denn als ich sie mal so fragte, was denn ihr Hund mache, da sagte sie..... "der bellt so vor sich hin".. ungefähr gefühlte 2 Stunden später kam dann der Seufzer von ihr:" ich glaub ich will doch keinen Hund mehr". Ja so ist das mit dem lieben Vieh!
Klar hat sie ihren Hund gepapert! Leider habe ich davon kein Foto gemacht.
Hier ist eine tolle Tasche im entstehen. Mit Wachstuch im unteren 1/3 alles in schwarz/grau/weiß und im Inneren ein tolles Lila!

Ich find das hat richtig was.
Auch das wurde ein sehr edles Teil. Alleine die Stoffauswahl! Zarte Grautöne und altrosa. Sehr edel.
Hier entsteht auch eine ganz kniffelige tolle Tasche. Hier wurden Streifen und Litzen und Zacken und Spitzen verarbeitet.Ein richtiges pw-Werk. Sehr friemelig, aber das Ergebnis ist toll. Leider hat die Tasche es nicht geschafft fotografiert zu werden, denn auch ich habe ja nicht nur in der Gegend rumgeguckt ;-)
Allerdings kann ich auch noch kein fertiges Teil zeigen, warum? Na weil ich fotografiert habe und weil bald Weihnachten ist und so viele Wichteleien anstehen und,und,und.
also so sieht das innere Innenleben meiner Tasche aus. Dann kommt noch ein äußeres Innenleben und beim folgenden Bild könnt ihr einen kleinen Blick auf das Äußere werfen.


Wie gesagt, es ist ein unfertiges Teil.
 Im Vordergrund seht ihr meine diesjährigen Platzdeckchen für den Herbst. Und weil mir Andrea ein Inchmaß an mein Nähmaschinenfüßchen geklebt hat, hat das mit dem Binding an den Sets super geklappt!
Auch, das ich seit 30 Jahren meine Spule falschrum immer eingesetzt habe, das Stichbild ist wirklich besser. Danke Andrea!
So, nun freue ich mich ganz doll auf November, wenn es heißt: ein Wochenende mit Weihnachtspatchwork.
Ich grüße nun alle Kursteilnehmerinnen und wünsche mir, das wir uns mal bei einem weiteren Andrea-Kurs wiedersehen.