Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Mittwoch, 17. Februar 2010

Mein Januar 2010

Liebe Leute,
es hat ja nun wirklich lange gedauert, bis ich nun Zeit und Muße habe meinen Blog etwas zu erneuern ;-)
Man möge mir verzeihen, aber es hat sich sehr ,sehr viel Büroarbeit aufgehäuft und ich hatte zusätzlich viele "Flausen im Kopf" ;-)
Ich habe mir so vorgestellt, das ich in meinem Blog für  jeden Monat des Jahres eine Art Tagebuch anlegen werde.
Wichtige Einträge werden sein:
Was ich gelesen habe
Was ich gestrickt oder gewerkelt habe
Wie das Wetter war
Und eine Monatsmeditation
 und was mir so für Gedankensplitter im Kopf herumspuken ( ob es immer im Hirn spukt weiß ich allerdings noch nicht) ;-)

Fangen wir mit der Monatsmeditation an

 
Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, 
als wir mit unserem Verstand erkennen können....Laotse

Ich finde dieser Gedanke ist sehr tröstlich. Zum einen, weil er besagt das wir Menschen nicht immer alles wissen müssen zum anderen, weil es Hoffnung macht, das da Eine oder Einer oder ein Team ist, das dafür sorgt das unsere Welt halbwegs in Ordnung bleibt.
Kann man drüber diskutieren, muß man aber nicht ;-)

Zum Wetter im Januar2010 ist soviel zu sagen:
Alles fing um den 6. Dezember 2009 an, mit bitterkalten klaren Eistemperaturen um die MINUS 20 Grad!
Und es blieb kalt!
Bis etwa 22.12.09 hatten wir also Frost und dann kam der Schnee! Wir haben quasi seit Weihnachten Schnee. Weiße Weihnacht 2009 und zwischendrin immer wieder eisigkalte Minusgrade!

Mein persönliches Januar Highlight war:


Ein ganz besonderes Geschenk von einer ganz besonderen Freundin ;-)
Eine schottische Teespezialitätentasse aus Schottland
Eiskalte Finger und Heißer Teepott passen wunderbar zusammen mit diesem Tassenmantel!
ein herzliches Dankeschön an Elsbeth


Meine Leselust im Dezember
Hier könnt ihr auch von mir Bücher tauschen

Mal sehen ob ich das noch zusammenbekomme ;-) denn ich lese sehr viel!

Den 4. Teil der Hebammensaga von Sabine Ebert "Gold und Silber"
Ein sehr schönes Buch, das sich deutlich von den üblichen Frühmittelalterlichen und auch Spätmittelalterlichen Geschichten abhebt. Es beschreibt zwar sehr gut Sitten und Gebräuche, aber nicht so Klischeehaft und ist dabei realitätsnah und wirklich unterhaltsame Geschichte. Wer mehr über diese Zeit erfahren möchte ist bei den 4 Bänden bestens aufgehoben:
BD 1 Das Geheimnis der Hebamme
BD 2 Die Spur der Hebamme
BD 3 Die Entscheidung der Hebamme
BD 4 Gold und Silber

Val McDermid  " Schleichendes Gift"  spannender Thriller

James Patterson "Totenmesse" spannender Thriller

James Patterson " Todesschwur" spannender Thriller
1. BD der Saga Twilight "Biss zum Morgengrauen" 
ein netter Vampirroman eigentlich was für Teenies, aber zum Entspannen recht gut lesbar

Frank Schätzing " Lautlos" ein Attentatsthriller
sehr spannend

Gerald Messadie " Ein Mensch namens Jesus "
Das war meiner Meinung nach, richtig gut... es hat meine Sichtweise in Richtung Religion durchaus verändert, bzw. in Teilen bestätigt... denn soooo könnte es nun wirklich gewesen sein und es räumt mit merkwürdigen "Mythen" plausibel auf

So, das war mein Lesemonat Januar, wobei ich nun sagen muß, das ich einfach die Reihenfolge so aufschreibe, wie ich sie beendet habe, ich habe durchaus länger als einen Monat an diesen Büchern gelesen, aber eben im Januar beendet sozusagen ;-)

Gestrickt habe ich natürlich auch ;-)
Meinen ersten Möbiusschal habe ich fertig gestrickt,
hier ist er noch im ungespannten Zustand zu sehen, ich muß gestehen ich habe mich sehr schwer damit getan. Zuerst habe ich den Maschenanschlag nicht kapiert... da gibt es aber ein tolles Video bei Youtoube, ich werde mal sehen ob ich das hier einbinden kann , aber jetzt nicht ;-)
Nachdem das mit dem Maschenanschlag hingehauen hat, habe ich losgestrickt... irgendwann hatte ich das Gefühl, das ich gar nicht weiß wo ich stricke usw. ;-) Ein fürchterliches Gewusel kann ich Euch sagen! Und ehrlich gesagt weiß ich auch nachdem das Teil fertig ist, nicht so ganz genau wie ich das nun spannen soll geschweige denn tragen ;-) Echt, für mich ist das eine Herausforderung, denn ich krieg das auch nie hin, wie andere so toll ihre Schals und Tücher um sich drapieren, bei mir sieht das immer so aus als wenn ich mir ein Kopftuch um den Hals gewickelt habe. Ich hab für sowas einfach kein Geschick!
Ein großes Dankeschön an Chrissi, ohne sie hätte ich das "Ding" nie zu ende gestrickt ;.)

 
Leider sind die Farben nicht so schön zu sehen. es ist von mir handgefärbte Sockenwolle in Lilatönen "La Provence"

Dann hat meine Tochter ein Paar Socken abgestaubt ;-)
Die "SKL-Monatssocke Januar- ... es wird immer anders, als man denkt"
 
ebenfalls von mir handgefärbte Sockenwolle in dunkelpink Batikoptik
Und ebenfalls für meine Tochter... die ja nun so gar keine Socken hat, das arme Kind ;-)
"Florida"


ein dunkeles lila mit dunkelpink, ebenfalls von mir handgefärbt, im versetzten Patentmuster
Mitte Dezember ist fertig geworden:
meine Urlaubssocke "Meran"
und wer trägt sie??? natürlich meine Tochter!!


Leider sind die Farben nicht gut zu erkennen ;-(
Es ist Sockenwolle von Lana Crossa "meilenweit"
in Pink,Lila und Rottönen
Muster: 4er Rippe ( 3re/1li )

Und im Dezember fertig geworden:
Schal " Lieschen"
Das ist ein Schal aus einem Wichtelpaket zu Weihnachten
Wolle:Schachenmayr Evita eine Materailmixwolle in Rot


Das Muster wurde gleich von der Wollfirma mitgeliefert

Das war mein Januar!








Kommentare:

  1. Hallo Petra.
    Ach du meine Güte, warst du aktiv. Da komme ich mir geradezu faul gegen vor. Die Aufteilung deines Blogs in Monate und Ereignisse finde ich gut. Über deine
    Monatsmeditation habe ich ein wenig schmunzeln müssen.
    Ich wünsche dir noch viel freude an der Tasse und eine menge leckerer Tees
    LIebe Grüße
    Elsbeth

    AntwortenLöschen
  2. Ja... das habe ich mir gedacht, das Du schmunzeln mußtest über meine Meditation ;-)
    Liebe Elsbeth, Du bist alles mögliche, aber ganz bestimmt nicht faul!Denke mal wie lange ich gebraucht habe um einen vernünftigen neuen Post hier in den Blog zu stellen! Aber heute habe ich so einen Tag, wo ich solche Sachen in Ruhe machen kann.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen