Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Dienstag, 17. Januar 2017

ein Rest und dann?

Ich hatte ja die Januaraufgabe mit dem Endlosreißverschluß genäht. Natürlich mußte ich das zweimal nähen: einmal zur Probe *räusper und einmal richtig.
Ich berichtete hier davon.
Nun hatte ich das Probestück hier liegen, was tun? In die Tonne ? Nö, ich habe den Reißverschluss ganz vorsichtig abgetrennt, es ist mir sogar gelungen geduldig zu bleiben!und er blieb heile, das ist ne Leistung für mich. Ich kann dieses Teil tatsächlich nochmal verwenden.
Was sollte ich nun mit dem abgelöstem Stöffchen anfangen, ich wußte wenn ich es in die Restekiste packe, dann ist es verloren, so hab ich mir schnurstracks Zackenlitze rausgesucht, ich hab da eine die passt perfekt und vor meinem innerem Auge hatte ich schon das fertige Teil . Ruckzuck war das Stöffchen auf die richtige Größe begradigt, umgebügelt ,Zackenlitze drauf,zusammengenäht und schon fertig!
Eine Tatüta! Nix besonderes, nur passte das jetzt gerade so schön, denn das ganze Haus ist hier gerade verseucht*seufz Kommt meine Tochter um die Ecke:" oooooooooooooooooh wie schööööööööööööön!" " neee kriegste nicht, ist meins" die "böse" Frau Mama!
Kommt meine Enkelin um die Ecke "Hallo Omi" strahlende Augen, blickt auf die Tatüta und greift gleich nach ihr, "lass schön liegen, gehört Omi". Sie spielt wahnsinnig gern mit diesen Täschchen schon seit sie ein Jahr ist.Jedenfalls blieb sie bei mir im Büro und spielte mit dem Täschchen, dann verkrümelte sie sich langsam und ich sah mein Täschchen verschwinden....wollte sie nun nicht zum "klauen" erziehen und bemerkte das ich sehe was sie in der Hand hat und das sie es mir nach dem Mittagsschlaf wieder bringen sollte, ich wollte nun keinen Konflikt heraufbeschwören, jeder der eine 2 Jährige zu hause hat, weiß wovon ich schreibe.
Sie brachte es auch wieder mit runter, sie nahm es wieder mit hoch usw. Es ist nun mehr ihre tatüta.
Eine Wandertatüta. Inkonsequent Dein Name ist Petra ;-)




Kommentare:

  1. Ach, wenn wir nicht zu unseren Lieben nachsichtig sind, wem gegenüber denn dann? Also heißt es: noch zwei nähen. Eines für Deine Tochter, eines für Dich.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. So eine kleine 2jährige Elster haben wir auch und wer kann da schon böse sein! Unsere kommt immer mit Rucksack da ist all ihr Hab und Gut drin, was sie für diesen Moment benötigt und wenn sie nach Hause fährt ist er immer voller! Oma hat doch immer so tolle Schätze!

    Näh noch 2 und die sind dann auch weg! Wetten?
    Gute Besserung!
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Ist doch immer schön, wenn sich jemand über unsere Nähereien freut. Darum machen wir das ja.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee mit der Umgestaltung. Sieht sehr hübsch aus. Kein Wunder, dass es dir gemopst wurde:)))) Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann dich und deine Enkelin guuut verstehen. Die Tatüta ist total schnucklig und wer kann einer kleinen süßen Enkelin schon wiederstehen.....

    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen