Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Samstag, 31. Dezember 2016

Samstagplausch 54-2016

Guten Morgen liebe Plauscherinnen,
der letzte Plausch in diesem Jahr, wird es einen Neustart geben im nächsten Jahr? Mich würde es freuen, denn in so einem Wochenrückblick kann man einiges entdecken, was sonst im Tagesgeschehen untergeht. Ich wär wohl gern wieder dabei.
Zum gelebtem Jahr 2016 sag ich nicht mehr allzuviel, es hat viel von mir /uns abverlangt, vieles mußten wir irgendwie hinkriegen,aussitzen-liegen, so chauen wir einfach nach vorn, dennich habe ja schon im letzten Post kundgetan,mein Wort und mein Motto für 2017 wird die
Zuversicht
Heute wird ganz in Familie, eigentlich wie jedes Jahr, lecker gegessen. Wir werden ein Raclette mit Tischgrill in Kombination machen,feine Gemüse, kleine Steaks und Bulettchen,lecker Käse, ein Kräuterbutter-Faltenbrot dazu, ich werde also gleich in die Küche wandern und meine Vorbereitungen treffen. Tochterkind hat eine Flasche alkoholfreien Hugo, ich hab ein Rotkäppchen geschenkt bekommen, hab ich noch nie getrunken, also wird das der Schluck 2017 werden.
Alles in Pantoffeln und TV.
Gestern habe ich noch einen Lieblingsschnitt hervorgekramt, vielleicht beginnt das neue Jahr gleich mit einem neuen Lieblingsteil? Das sehen wir dann im nächsten Jahr.
Allen einen guten Start ins neue Jahr 
Eure Petra Lavendelherz
http://kaminrot.blogspot.de/2016/12/samstagsplausch-5416.html

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Missgestimmt, alles klar oder was?

Hallo ihr Lieben,
mir scheint die Luft ist raus. Ich habe keinen wirklichen Grund zum Klagen,aber nervlich hab ich das Gefühl in der letzten Woche um 100 Jahre gereift zu sein ;-) um es mal geschönt zu beschreiben.
Weihnachten war im Grunde sehr schön  unsere relativ kleine Familie 6 Erwachsene 2 Kleinchen haben Weihnachten genossen, Gäste am 2. Weihnachtstag meinten "deutsche Weihnacht" ist langweilig.Eigentlich war es nur einer der das sagte, aber es wurmt mich trotzdem. Na und, dann sind wir eben langweilig!
Dann mußte ich ja gleich nach Weihnachten zum CT, das Ergebnis hat mich nun auch nicht vor Freude vom Hocker gehauen, vor Kummer aber auch nicht..genau das ist es wohl auch in Summe. Die ganze Plagerei ohne sichtbaren Erfolg.Gut, geht man davon aus keine Veränderungen.. ist das auch schon positiv zu bewerten .
Nächste Woche geht der ganze Kram wieder los...Blutentnahme, Medikeule..blablabla
Mir wird die Zeit knapp, muß Rente beantragen sonst stehe ich mittellos da, obwohl ich eigentlich arbeiten möchte.
Nähen, ich hab Ideen,ich habe Stoff, ich habe Garn, ich hab ne schöne Maschine,was mir fehlt ist die Energie...also wirklich, Frau Lavendelherz nun reißen Sie sich mal zusammen tztztztz
Ich hab ein neues Spielzeug.. ich bin zu alt für sowas, neee Quatsch ich bin und bleibe ne Computermaus, nun hab ich nen wischding das mit mir macht was es will, nur nie was ich will. Nichtmal die Programme siehste da gehts schon los! Nicht mal die Apps parieren.Ich hab nun nach langem hin und her mir eine App "Paprika Rezepte Manager" geleistet. Ist auf deutsch bloß der Einstieg nicht, tja tolle Wurst. Ich kann machen was ich will die App tut es nicht, wir verstehen uns einfach nicht.
Dabei möchte ich doch ganz einfach nur die tollen Thermirezepte speichern damit ich immer die Einkaufsliste entsprechend dabei habe.Mehr will ich doch gar nicht, menno.
Zwischendurch lese ich ein Buch von unserem Weihnachtsbuchtisch. Das besänftigt mich etwas
 "Die Eismacher" läßt mich an mancher Stelle herzhaft lachen,manchmal bin ich erstaunt wenn ich bekannte italienische Namen lese und manchmal wenig genervt wenn es mir zu langatmig wird (wird es gar nicht, nur meine Laune, weil ich über die blöde App dabei nachdenke, so ein Schwachsinn)
So, nun bereite ich mich auf Sylvester vor, wird nichts dolles und das nächste Jahr braucht auch nicht mit Knallbumm losgehen davon hatte ich in diesem Jahr genug, ich danke recht schön!
Na ihr kennt mich, alles was ich schreibe ist ja mehr Selbstironie. Ich wünsche Euch allen einen guten Jahresabschluss
Eure Petra Lavendelherz




Mittwoch, 21. Dezember 2016

Mein Countdown Weihnachten 2016 Part1

Hallo ihr Lieben,
so ganz langsam gehts in die "heiße Phase". Woran ich das merke? Nun ich habe soeben mein erstes Stück  "Großfleisch" aus der Tiefkühltruhe gefischt ;-)
Es ist eine 3 Kg schwere Maispoularde von unserem Geflügelbauern des Vertrauens. Nun mag man sich ja fragen "heute schon?" Na klar, zum einen braucht das Huhn mindestens 24 Stunden zum langsamen auftauen, dann wird es morgen schon mal gekocht um dann am Freitag zu einer superkräftigen Hühnersuppe zu werden, die es traditionell Heiligabend zu Mittag gibt. Das Fleisch wird zum Teil für die Suppe benötigt, ein Teil wird gekocht eingefroren für Hühnerfrikassee in der Silvesterwoche, ein Teil wird benötigt für den Geflügelsalat für unser weihnachtliches Frühstücks- bzw. Abendbrotbuffet.
So, nun wißt ihr schonmal was es unter anderem an Weihnachten bei uns zu schlemmen gibt:
Hühnersuppe mit Baguette
Geflügelsalat

Desweiteren liegen hier überall so Schächtelchen und Dingelchen in Kisten rum, die sich häufen und nach Wickelpapier rufen. Das werde ich wohl auch heute in Angriff nehmen.
Auf dem Zuschneidetisch liegt das Wunschkleid meiner Tochter ;-) ja sie wollte sich ja auch ein Weihnachtsoutfit nähen und als ich ihren enttäuschten Gesichtsausdruck sah während sie meinte sie könne sich daraus ja auch ein Silvesterkleid nähen, hm... da hab ich ihr gestern den Schnitt auskopiert und ausgeschnitten, dann müßte es zu Weihnachten doch noch klappen, ihre Augen glitzerten jedenfalls gestern abend. Was gibt es schöneres als einer stillenden Mami eine Extrafreude zu machen?
Heute muß ich nochmal zum CT, ich werde allerdings vorher anrufen dort, denn ich hab einen ziemlich heftigen Husten, nicht das die mich dann nicht röntgen wollen, mache ich 80 km Rundfahrt umsonst, muß ja nicht sein.
Tja nun geht es hoffentlich ganz entspannt so weiter.Müßte klappen wenn ich mich weiter brav an meiner To-Do Liste halte und nicht noch !Ideen! kriege. Ist schon öfter kurz vor knapp passiert.
Für alle die so ähnlich die nächsten Tage verbringen "Gutes Gelingen" Für alle die "nur" genießen brauchen: auf Euch wartet der Abwasch ;-)
So, ich wünsche Euch jedenfalls eine schöne, möglichst stressarme Weihnachtsvorbereitungszeit
Eure Petra Lavendelherz

Sonntag, 18. Dezember 2016

Premiere..Weihnachtskleid das Erste!

Es ist tatsächlich vollbracht! Nachdem ja mein Partyrock den ich eigentlich nähen wollte für mich nicht so geschaffen scheint, habe ich mir das Kleid Zoe von Rosa P. genäht.Ich wollte ja nun Erfolg haben und meine Nähkünste diesmal richtig einschätzen.
Stoff von Michas Stoffecke Es ist Bio Stretch Gothic Rose
Der Schnitt von Rosa P. kann man auch als Video gut ansehen
Die kostbare Feinstrumpfhose ist von hier, allerdings schon sehr lange im Besitz und nur für "gut"
Den Schnitt haben wir uns von Lillestoff mitgebracht, also eigentlich hat Martina sich den gekauft, aber ich hab ihn entführt ;-)
Den Coiffeure kann ich mir ja dieses Jahr sparen und mein Beinschmuck ist kein Tattoo, sondern eben die feine Strumpfhose "nur für Gut", die passt perfekt zur Gothic Rose meines Kleides.
Natürlich sind ein paar kleine Patzer drin, aber bei meiner Figur ist es auch nicht einfach ein gut sitzendes Kleid zu finden/nähen.
Ich bin zufrieden mit meiner Zoe und fühle mich auch sehr wohl drin und das ist letztlich die Hauptsache.
Ich weiß gar nicht ob ich das darf, aber ich werde mein Erstlingskleid bei MMM verlinken, ich hatte mich nicht offiziell angemeldet, weil ich nicht wußte ob ich überhaupt in der Lage bin was zu nähen.
Jetzt wird verstärkt am Outfit für Marina gestichelt.
Einen schönen Sonntagabend und eine möglichst stressarme Weihnachtswoche!
LG Petra


Samstag, 17. Dezember 2016

Samstagplausch 52-2016

Guten Morgen liebe Samstagplauscherinnen,
wie ihr ja wißt lebe ich in einer Zeit voller Nöte,Unbequemlichkeiten,Ängste.Ich brauche schon eine Menge Kraft meinen Weg zu gehen, aber wer braucht das nicht? Jeder ein bißchen anders, jeder einen anderern,eigenen Schwierigkeitsgrad.Man nennt es Leben mit allem was dazugehört. Ok, auf einiges könnte man ja nun getrost verzichten ;-) Wo kommen denn nun diese hochtrabenden Gedanken her?
Ganz einfach ein Blogpost hat mich ein bißchen angestubst in der vergangenen Woche:
Ich habe auf diesem Blog den schönen Post gelesen, Wort des Jahres.
Hier wird das persönliche Wort des Jahres gesucht und die Idee finde ich so interessant, das ich sie einfach verbreiten möchte.
Mein Wort des Jahres 2017 wird „ Zuversicht“  sein. Warum? Nun ich möchte zuversichtlich sein, das mir doch noch eine Zeit bleibt das Leben zu genießen.
Das sich unsere Alltagssorgen ein wenig minimieren lassen trotz allem drum rum , da bin ich auch recht zuversichtlich.
Die Bedeutung des Wortes Zuversicht beinhaltet :
 Optimismus, Zuversichtlichkeit, Zukunftsglaube, Fortschrittsglaube, Daseinsfreude, Lebensfreude, Hoffnung, Lebensbejahung, Glaube an das Gute, Heiterkeit, Zufriedenheit, positive Lebenseinstellung
Tja und das passt ja nun zu meiner Lebenseinstellung wie kein anderes.Ich habe nicht danach geguckt, das Wort fiel mir einfach zu.Ich konnte es Donnerstag auch schon ausprobieren.Da war die Nachuntersuchung mit dem Ergebnis,die Gallenblase ist stabil und es kann eventuell doch operiert werden! Na super ausgerechnet mir Angsthase so etwas in Aussicht zu stellen! Jedoch der Termin zu einem Vorgespräch ist ja erst Mitte Januar, also kann das weggepackt werden erstmal.Bin aber zuversichtlich das ich das schaffe.
Ich mußte meine Aversion gegen Zahnärzte gestern auch beiseite schieben, die Angst das der  Wackelzahn in meiner Gänsekeule stecken bleibt war größer. Voller Zuversicht begab ich mich also in die Hände meiner Zahnärztin. Haha sie meinte, sie könne den auch ohne Spritze entfernen, es würde auch nicht wehtun, weil der Zahn fast draußen ist.Ok, meine Angst war gößer, sie vereiste die Einstichstelle,es piekte einmal kurz, dann sagte sie das wars..öhm... sie legte ihr Besteck weg ...oh da war der Zahn schon draußen, von den üblichen Betäubungskribbeln nichts zu spüren, kein Schmerz nichts!Kein Blut kein Pochen ..ich bin so happy das  der Störenfried entfernt ist und meine Zuversicht das alles gut wird hat sich als goldrichtig erwiesen.
Was war denn noch so los in dieser Woche?
Der erste Anlauf mir ein Weihnachtsoutfit zu nähen ging ja daneben.Da ich aber unbedingt ein hübsches obendrüber haben wollte, hab ich mir den Schnitt für ein Jerseykleid geschnappt und habe losgelegt. Voller Zuversicht habe ich auch gleich den guten Stoff genommen! Was soll ich sagen es hat geklappt. Es fehlen zwar noch ein paar Kleinigkeiten(säumen,Bündchen und Kragen) aber da kann eigentlich nicht  ganz viel schiefgehen.Natürlich wird es einen ausführlicheren Bericht geben wenn es ganz fertig ist.
Dann habe ich schon lange eine 6.fache Sockenwolle hier rumliegen, da wollte ich ein Paar Socken draus stricken, aber die ist so dick geworden,also der erste Schaft, neee das ist nix. Wird wieder aufgeribbelt.
Auch für mich beginnt nun die "heiße" Phase der Weihnachtsvorbereitungen:
Ich muß noch alle Geschenke einpacken
2 Päckchen packen und auf den Weg bringen
Dann die Vorbereitungen für den Küchenplan treffen (Ein Tag braucht mein Mann die Küche für die Salate die er macht)
Noch die Einkaufsliste vervollständigen, das ist nicht mehr viel, denn die Großfleischteile sind alle schon im TK.
Im Großen und Ganzem kann ich mich ganz relaxt daran machen, das ist schon Routine.
Ach nicht zu vergessen das es einen wunderbaren Adventskalener mit Briefumschlägen gibt, an dem Marina und ich teilnehmen, da sind sehr schöne Karten und Ideen bei!
So ich wünsche allen ein recht schönes 4.Adventwochenende
Eure Petra Lavendelherz
 

https://kaminrot.blogspot.de/2016/12/samstagsplausch-5216.html?showComment=1481959963269#c7819516191402366603

                   

Samstag, 10. Dezember 2016

Samstagplausch 51-2016



Guten Morgen liebe Samstagplauscherinnen,
also meine Woche fing recht turbulent an.Wir (meine Tochter und ich )  haben es endlich geschafft die Kocheinführungsparty vom Thermomix durchzuführen.
Es ging hoch her, schließlich waren wir 11! Davon waren 10 Mädchen und ein Herr. Ein Mädchen und der Herr wurden kurzerhand zusammengelegt in ein Ställchen, zum Schutz vor eskalierender Damenpower. Einige Mädels nahmen kurzerhand Chipsschalen, Strohhalmgetränke,Couchtisch,Sofa und TV in Beschlag, der Rest versammelte sich um den großen Esstisch, mehr oder weniger gesittet.
Marina und ich führten vor, wie lecker Toffeefeaufstrich ist, dazu gab es Bratapfellikör, der war beim probieren noch heiß und war dermaßen lecker, das er nun bei uns als Beigabe zum Tee gereicht wird, somit haben wir ab nun jeden Tag einen im T.
Wer das nachempfinden möchte, es geht auch ohne Thermi... hier das Rezept:


Bratapfellikör
  • 1000 g Apfelsaft
  • 300 g Weißwein
  • 150 g weißer Zucker
  • 150 g brauner Zucker
  • 65 g Vanillezucker
  • 3 Zimtstangen
  • 3 Sternanis
  • 5 Nelken
  • 2 Vanilleschoten
  • 500 g Calvados(mit billigstem Appelkorn gehts auch bestens)
  • 65 g Amaretto

Zubereitung

1.      Apfelsaft, Weißwein, Vanillezucker und Zucker in den Closed lid. Die Gewürze in den Gareinsatz. Danach 13Min./100°/Stufe 1 kochen. Korb mit den Gewürzen entfernen, den Calvados mit dem Amaretto 15 Sek./Stufe 4 unterrühren.
In Flaschen abfüllen und fertig!

Wer es ohne Thermomix machen möchte, die Gewürze entweder hinterher heraussieben, oder selbstbefüllbare Teebeutel verwenden, oder Teeei. Ich habe statt Calvados den billigen Appelkorn genommen. 
Wichtig ist das der Alkohol erst nach dem kochen untergerührt wird, sonst verfliegt er womöglich.

Außerdem gab es ein leckeres Reisgericht und feine Joggerbrötchen, das feine Fruchteis haben wir leider nicht mehr geschafft, aber wir hatten Spaß!

Am Dienstag habe ich ein neues Paar Socken angestrickt, erstmalig mit 6facher Sockenwolle, den Schaft habe ich gerade fertig bekommen, aber mir gefällt das dicke Garn als Socke so gar nicht, ich denke ich rippel wieder auf.
Die vermaledeiten Socken von letzter Woche habe ich fertig bekommen, die landen in meinem Strumpffach.

Am Mittwoch habe ich mein Weihnachtsoutfit in Angriff genommen. Es soll das erste selbstgenähte sein und somit bin ich ein wenig nervös, was so meine Fertigkeiten beim Nähen betrifft.Nach dem ich ersteinmal die Anleitung studiert habe war mir klar, da muß erstmal ein Probeteil ran.
Der Schnitt ist von Meike , nämlich der Partyrock. Ich habe schon einige gesehen und dachte mir so, das krieg ich hin.
Na seht selbst:
Ich habe alles irgendwie hinbekommen. Es ist ja ein Bahnenrock und somit mehr oder weniger einfach zu bändigen, wenn, ja wenn da nicht die besonderen Falten wären, die dem Rock eben das gewisse Etwas verleihen sollten. Da beim Faltenlegen schon meine Finger und mein Hirn Knoten entwickelten, war ich froh in alle 6 Bahnen eben die Falten hineinbekam.Das Versäubern des Stoffes machte keine Probleme, auch das Nähen der Falten nicht sonderlich, jedenfalls würden sie mit einer 3- im Unterricht wohl durchgegangen sein. Das Einsetzen des Reißverschlusses machte auch überhaupt keine Probleme, bloß das ich ihn an falscher Stelle eingesetzt habe, aber da es nur der halbe RV war den ich wieder auftrennen mußte, zählt das fast nicht.Jetzt wurde es Zeit die Bahnen zusammenzusetzen, das klappte ganz zufriedenstellend jedenfalls bei 5 Bahnen, die 6. und somit auch letzte machte meinem Frohlocken ein jähes Ende. Warum auch immer waren die eingenähten Falten an dieser Bahnauf der falschen Seite, jedenfalls stießen die Falten von 2 Bahnen quasi aufeinander, tapfer nähte ich die Bahn trotzdem an , ich wollte zumindest sehen ob die Größe hinkam, die ich gewählt hatte.Ja sie wäre ganz gut gewesen, aber ich habe mich in dem Teil wie eine Tonne gefühlt.Das ging nun so gar nicht ;-( Alles wieder zusammengerafft, wenn ich mal einen hellen apricotfarbenen Innenstoff für irgendein Täschchen oder so benötige, oder mir ein weißer RV fehlt, weiß ich das irgendwo ein Beutel mit Resten versteckt ist, aus dem ich mich bedienen kann.
Das war also ein Satz mit X...das war wohl nix.
Es ist ganz sicher nicht die Schuld des Schnittes und auch nicht  Meikes, es ist ganz alleine meine Schuld und die Überschätzung meiner Fähigkeiten und meines Wohlfühlzentrums.
Ich hab aber schon eine neue Idee, davon dann demnächst in diesem Theater.
Am Freitag habe ich das letzte Stück Großfleisch für Weihnachten vom Markt geholt, somit gesellt sich eine große Maispoulade zu Wildschweinblättern und -schulter ,neben Gänsekeulen und Gänsebrust.Truhe ist rappelvoll, nun muß ich mich nur noch um die Beilagen kümmern.
Heute wird das Nähzimmer von meiner Tochter gekapert und ich werde die Küche besetzen.
Ich wünsche allen einen feinen 3. Advent, genießt die Zeit.
Eure Petra Lavendelherz
https://kaminrot.blogspot.de/2016/12/samstagsplausch-5116.html?showComment=1481355483604#c8973368632593849943




Sonntag, 4. Dezember 2016

Scan n cut kontra silhouette cameo und ein Ausflug

..tja alles fing ja nun it dem Ausflug gestern an. Wir sind zum Lillestoff  Verkaufslager gefahren um uns die Arbeit mit einem Plotter vorführen zu lassen.
Ehrlich gesagt wir waren begeistert.In uns schmorte ja schon länger der Wunsch nach einem Plotter und wir waren vielleicht des Bekanntheitsgrades wegen, beim Cameo gedanklich hängengeblieben. Gestern nun wurde uns der Plotter von Brother vorgestellt.Scan`n Cut 300-900, also vorgestellt wurde natürlich der Große 900er.Es hörte sich so alles gut an und auch die Verarbeitung fand ich schon leicht verständlich.
Ich hatte dann danach ein kurzes Einzelgespräch mit einer Dame die beide Geräte kennt.Der Vorzug beim Brothergerät ist wohl besonders die starke Schneidekraft eben auch für Snap Pap und Leder, welches ich durchaus verarbeiten möchte. Ebenfalls erwähnenswert war wohl auch hier das auch Stickdateien verarbeiten werden können und als besonderes positives Merkmal, das nur das Gerät benötigt wird zum arbeiten, kein Laptop zusätztlich.W-lan und USB tauglich. Das sind durchaus Gründe darüber nachzudenken, 200 Euros mehr auszugeben für die Brother.
Meine Frage an Euch... wer kann mir den einen oder anderen Tip geben, wer kennt eines der Geräte und möchte seinen "Senf" dazugeben.
Diese Plotterprobe habe ich bewerkstelligt.
Natürlich haben wir auch noch Stöffchenbeute gemacht, ich meine wer latscht schon kilomerterweit durch die Prärie(könnt ihr hier nachlesen) ohne Belohnung?
 Leider werden die Farben gar nicht richtig wiedergegeben, links ist ein schöner schokobraunton mit Petrolmuster, dadrüber ein passendes Petrolmit schokobraunmuster, daneben ein Sparpaket 2m passende Petrolmotive. Da ich ein Fan von den Lillestoff Jerseys und sweats bin werde ich mir daraus sicher 2 schöne Shirts nähen.
 Natürlich hat auch Marina ordentlich Beute gemacht! Die Lebkuchentasche hat sie geplottet außerdem hat sie sich einen wunderschönen Jersey gegönnt in Beere und passenden winzigkleinen Beerendots. Das soll glaube ich ein Kleid werden.
Dann gab es noch ein Geschwistersparpaket 2m  rosa und blaue Sterne
2 schöne Schnittmuster sind auch noch in die Tasche gewandert und Herr Nelson hat ein Begrüßungsgeschenk bekommen, die Wölkchen und die Sonne, ein großes Stück Stoff, vielleicht für ein Jogger Outfit..mal sehen.

 So und zum Schluß kommen noch die vermaledeiten Socken,das gelbe ist nicht wirklich in der Wolle vorhanden, keine Ahnung was das ist.

 So, das war der Post zum 2. Advent, ich werde jetzt Plätzchen backen und ien bißchen den morgigen Nachmittag vorbereiten. Was da schon wieder los ist? Da erzähle ich dann spätestens beim nächsten Samstagplausch drüber oder schon übermorgen, das weiß ich noch nicht ;-)

Samstagplausch 50-2016

Hallo liebe Samstagplauscherinnen,
es gibt nur ein kurzes Intermezzo mit mir, so ohne Bilder im Moment.
Diese Woche hatte viel Inhalt, aber nichts besonders erwähnenswertes.
Mein "vermaledeites Sockenpaar" ist so einigermaßen fertig geworden, mit vielen Problemen in der Farbfolge, ich habe es nicht herausfinden können woran es lag, aber der Musterlauf war völlig verkehrt im Knäuel, so hab ich erstmalig in meiner Sockenstrickerei gestückelt, das mach ich auch nie wieder.
Ich habe diese Woche meine letzte Medibehandlung für dieses Jahr bekommen, die Nebenwirkungen waren gering, allerdings bißchen blöd für mich, die Nagelhaut hat sich irgendwie abgelöst und da blieb dann gerne der Faden hängen usw. zum Glück habe ich ja eine sehr fähige Krankenschwester die meistens Rat weiß. sie drückte mir eine Tube Creme in die Hand und damit hatte ich das Problem schnell im Griff.
Unser Afrikaauto (ich berichtete letzte Woche) fährt, die Bremsen sind neu und nun braucht er nur noch Winterbereifung, also fürs erste ist unser A.... gerettet ;-)
Die Braten die ich Weihnachten so brauche sind bereits im Tiefkühler, das ist schonmal sehr gut.
Es gab ein freudiges Wiiedersehen mit meinem Sohn und Freundin, wir waren super lecker essen bei einem Italiener der gehobeneren Gastronomie und das war wirklich ein feines Erlebnis.
Da wir  zu diesem Anlass in die Großstadt gefahren sind, haben wir natürlich auch Weihnachtsgeschenke eingekauft. Traditionsgemäß gab es auch einen ausführlichen Besuch im Bücherladen. Unsere Lese-Weihnachtskiste ist schon prall gefüllt!
Gestern gab es ein besonderes Highlight. Meine Tochter und ich sind zu der Firma Lillestoff gefahren. Dort wurden Plottervorführungen durchgeführt. Wir möchten uns ja einen Plotter gemeinsam zulegen. Wir hatten uns ja schon auf den Cameo Silhouette eingeschworen, gestern wurde nun der Brother Scan n Cut 900 vorgestellt.Jetzt müssen wir mal gucken ob wir im Netz mehr Infos finden um eine Entscheidung herbeizuführen..Denn der Brother ist teurer als der Cameo, da müssen wir uns echt schlau machen.
Lillestoff ist immer wieder schön.Marina mußte ja unsern kleinen Wonneproppen mitnehmen, aber der war so friedlich in seinem Wägelchen! Er bekam vom Chef? oder sehr lieben Mitarbeiter einen richtig schönen Stoff geschenkt !  Da machen wir nachher noch Fotos, auch von unserer Ausbeute natürlich.
DerWeg zu Lillestoff war allerdings speziell. Wir nutzen dazu ja öffentliche Verkehrsmittel. Lillestoff liegt in einem Gewerbegebiet in der Nähe vom Flughafen Hannover.Wir sind also mit der S Bahn bis Langenhagen gefahren udn wollten dort in einen Bus steigen, was an sich auch kein Problem gewesen wäre, wenn es nicht Samstagmorgen 9.00 gewesen wäre! Um 8.00 fuhr ein Bus dort hin, gut der war weg.Um 12.00 allerdings erst wieder der nächste! Tja, wir hatten um 10.00 diese Plottervorführung...oh Göttin, nagut erstmal in einen Kiosk gegangen um uns etwas schlau zu machen, die nette Verkäuferin meinte, es ist aber nicht soooooooooo weit, immer in Richtung des großen Mercedsstern gehen. Ok wir fanden den Stern, wir gingen los.Ungefähr nach 20 Minuten merkten wir das wir uns nun dem Mercedesstern abwandten, da war noch ein Baumarkt den peilten wir an und fragten uns durch, das Problem, der Mercedesstern war zwar wieder da, bloß ist der auf der anderen Seite eine zweigeteilten Gewrbegebiets und wurde durch die Autobahn getrennt.
Nun wollten wir keine Verkehrsnachricht sein udn gefährlich ist sowas ja auch, wir mußten den ganzen langen Weg wieder zurück! An einer Fußgängerampel die Autobahn quasi kreuzen um dann endlich nach einem gewaltigen Fußmarsch anzukommen.Wären wir gleich richtig gegangen, dann wär der Weg auch nicht sooooo weit gewesen, aber es war eine kalte klare sonnige Angelegenheit und ich bin bestimmt die letzten 2 Jahre nicht so weit am Stück gelaufen und hab das geschafft!!!! Das war für mich auch eine tolle Erkenntnis im nachhinein.
Zurück fuhren die Busse öfter und so konnten wir mit dem Bus fahren.
Für heute habe ich ein kleines Backprogramm vor udn morgen gibt es eine besondere Veranstaltung in diesem Haus, davon berichte ich dann entweder imLaufe der Woche oder nächsten Samstag, mal sehen.
Ich wünsche allen einen schönen 2. Advent
Eure Petra Lavendelherz
http://kaminrot.blogspot.de/2016/12/samstagsplausch-5016.html