Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Montag, 29. Februar 2016

Beuteltasche

Ziel Nr. 1 ist die Beuteltasche. nun soll es auch ruckzuck zum Sew Along von Emma gehen

Sonntag, 28. Februar 2016

Die letzte Urlaubswoche..

..ist vorbei. Und was habe ich gemacht?Geschafft?
Vor jedem Nähspaß kommt ja erstmal Arbeit.Bastelstunde wo der Kleber entweder auf der Schneideunterlage landet,oder das Papier an falscher Stelle klebt...ach das kennt ihr ja alles selber ;-)
Jedenfalls habe ich fertig bekommen: Das Schnittmuster "Frau Lotte" von Hedi näht ; ich hatte ja schon davon berichtet, das ich beim zuschneiden fast verrückt geworden bin, wegen meiner eigenen BlödheitUnzulänglichkeit.



Mal sehen, vielleicht schaffe ich es tatsächlich heute noch zusammenzunähen, die Säume werden mir noch einiges an Kopfzerbrechen bereiten, nicht weil es so schwierig beschrieben ist, nein...weil ich oft unverhältnismäßig hoch in meiner eigenen Fähigkeit, alles etwas besser weiß*räusper man kann es auch "Größenwahn contra Können" nennen.
Was sonst noch?
Meine Lunchbag ist ja schon eine Woche fertig, nur mit dem Verschluß bin ich noch am tüfteln, soll heute aber zu einem Endergebnis kommen, weil MORGEN werde ich sie erstmalig brauchen!!!
Apropros morgen, morgen ist Zeigetag beim Sew Along Taschenspieler3 und? Jaha sie ist fertig , meine Beuteltasche! Heute morgen frisch geknipst:
 Ich bekam ein großes  Stück Westfalenstoff geschenkt und in meinem Fundus befindet sich noch eine Menge gelber Canvas. Das passte perfekt und ließ sich wunderbar verarbeiten.
So ein "kleiner" Schietbüddel und macht soviel Arbeit!!!

Damit war ich ganz schön beschäftigt! Es hat aber Spaß gemacht. Jetzt nur nicht vergessen morgen bei Emma zu verlinken!
So, jetzt gehts an meine Lunchbag entgültig!

Samstag, 27. Februar 2016

Samstagplausch 09-2016

Hallo und schönen guten Morgen alle Samstagplauschleserinnen,
gestern noch, ja gestern habe ich genau gewußt was ich alles schreiben wollte für den heutigen Samstagplausch und jetzt? Jetzt ist alles irgendwie weg von meiner biologischen Festplatte.
Na schön, erstmal ein Schlückchen heißen Kaffee.
Jetzt versuche ich zu rekapitulieren was so los war, am besten ich fange mit gestern an, dann gehts eben rückwärts,macht ja nix.
Gestern habe ich versucht ein Schnittmuster,welches ich am Dienstag (ahaaa)ausschnitt und zusammenklebte,aus Stoff zuzuschneiden.Soweit so gut, ich bin schier verzweifelt.Da ich in meinem MICKS leider keinen wirklich großen umlauffähigen Tisch mehr habe, mußte ich mich auf dem großen Eßtisch ausbreiten. Ich wollte einen schönen Jersey zuschneiden, nicht zum ersten Mal will ich das tun und tat ich es.Gestern habe ich mich dabei aber angestellt...Ich strich und klemmte und steckte und jedesmal wenn ich dachte jetzt habe ich es, fühlte ich dickste Falten auf der unteren Stoffseite, also wieder alles ab und neu.
Nach dem 4. oder 5. Versuch war ich kurz davor alles vom Tisch zu fegen ;-(
Tja und dann ging mir ein ganzer Kronleuchter nicht nur ein Licht, auf! Nachdem ich erneut festgesteckt hatte und wieder alles sich komisch anfühlte, hob ich mal ganz vorsichtig den Jersey an um darunterzulugen...und was kam da zum Vorschein?Meine dicke Tischdecke die mit einer durchsichtigen Plastikdecke auf dem Tisch lag, hatte viele dicke Falten, das Jersey selbst lag wie eine glatte Eisbahn auf der Folie.Ich habe immer nur die doofen Falten der Tischdecke gefühlt!!! Nun verratet mir mal, w e r legt sowas auf den Tisch?
Ich werde jetzt nicht den Finger zur Selbstanzeige heben, neeee das mach ich nicht;-)
Ich tüftel immer noch an einen vernünftigen Verschluß für meine Lunchbag, die am Dienstag fertig wurde.
Es gab irgendwie einen großen Aufreger in dieser Woche, aber ich habe den irgendwie vergessen, ich komm gerade nicht drauf, ist vielleicht auch besser so.
Mein letztes "Urlaubswochenende" steht ganz im Zeichen des Nähens. Denn ich möchte bei einem Sew Along Taschenspieler3 mitmachen, ich hatte davon berichtet.
Mal sehen: Ein Shirt möchte genäht werden, meine Lunchbag soll verschließbar sein und eine Tasche soll fertig... es gibt viel zu tun, legen wir uns am besten wieder hin!


Freitag, 26. Februar 2016

Da freu ich mich drauf

Ich werde ja bei diesem Sew Along mitmachen, soweit ich es schaffe.Bin schon ganz gespannt.

Dienstag, 23. Februar 2016

Nähtag Teil 1..

..ist fertig
Was`n das??? ein Boxsack? könnte sein, aber nein, das ist es nicht!

Naaaaaaaaaaaa ist es nun besser zu erkennen? Genau das ist ein?????
Nervennahrungstransportbüddel...Neudeutsch: Lunch Bag
Ok, er ist größer als die Brotbeutelchen, aber es muß ein Kaffeepott und eine Wasserflasche drin Platz finden und vor allem die Nervennahrung und auch das Kaffeegebäck möchte heile transportiert werden und wenn ich dann doch im Gesundheitswahn mal einen Weckglassalat transportieren möchte, dann hat der eben auch Platz, die Nervennahrung findet dann ihren Platz zur Not außerhalb des LB Platz in meiner Handtasche oder so.
Jetzt bin ich noch am tüfteln, Reißverschluß oder Druckknopf als Verschlußmöglichkeit?
Übrigens habe ich den Boden aus einem 4cm Quadrat ausgeschnitten, diese Bodenbreite ist perfekt um unten noch ein Kühlaccu reinzulegen, sollten wir mal tropische Temperaturen bekommen.
Ich habe ja nun zum erstenmal einen Kunststoffbeschichteten Stoff genäht, das ging prima, nur meine olle Näma die machts nicht mehr gut.Sie näht, wenn ich aber mal anhalten muß und dann weiternähen will zickt sie, ist sie im Gange dann läufts...blödes Weib,blödes.

Einen Nähtag gönn ich mir...

...schließlich habe ich Urlaub,oder die Ruhe vor dem Sturm, wie auch immer, ich habe heute Nähtag und eine,zwei vielleicht auch drei Ideen.
Ich habe auch Stoff, also Reststoffe für meine 1-3 Ideen. Ich bin mit dem Thema "Kaffee" oder "Cafe`" noch nicht ganz durch.
Zum einen schiebe ich diese Wachstuchtischdecke seit Jahren hin und her im Schrank. Es ist ziemlich dünn und mit Baumwollvlies hinterlegt so hoffe ich, das sie sich ganz angenehm verarbeiten läßt. Ich vernähe damit erstmalig ein Kunststoff oder was auch immer. Wie heißt es so schön:"Versuch macht kluch(g)"

 Dazu habe ich dann noch die Kaffeemotivreste, so mal sehen was ich aus dieser Kombi so raushole.


Wenn es was wird, dann zeig ich es euch, wenn nicht auch ;-) Ihr kennt mich ja schon!

Samstag, 20. Februar 2016

Samstagplausch 8/2016

Nachdem ich ja in der letzten Woche einen tollen Termin hatte, bekam ich dann am späten Samstagabend noch einen feinen Termin für mein Memoboard. Ihr wißt ja, ich sammel nur positive Termine und Memos an diesem Board. Dieses mal ist es eine Quiltausstellung ganz in meiner Nähe. Ich war vor 4 Jahren?dort und es war wunderschön. Klein, aber fein könnte man sagen. So freue ich mich schon sehr auf diesen Termin.


Hier nochmal das Plakat alleine:

Was war sonst noch so los in dieser Woche?
Es ist offiziell, ich habe meine erste von zwei Urlaubswochen rum, denn ich bin arbeitsfähig geschrieben und meine Weiterbildung wurde bereits genehmigt, alles geklärt. Heute kam dann ein Miniaufreger in mein Briefkasten geflattert, da ich den genauen Zeitablauf von der Weiterbildung nicht wußte ließ ich das Feld frei.(Beginn und Ende der Veranstaltung) Im Formular für die Weiterbildung überall stehts drin, ich habe alles persönlich am Montag angegeben, der Junge Mann der es entgegennahm "schaute noch mal eben drüber."Heute bekam ich mein Fahrtkostenformular zurück, mit der Begründung ich möchte es doch sorgfältig ausfüllen, (die rot angekreuzten Felder!).
Ich muß also das Datum 29.2.2016 - 11.5.2016 eintragen.Der Ordnung halber versteht sich, denn in allen anderen Formularen ist es ja nachzulesen.Dieses Datum einfach zu übernehmen und einzutragen das geht natürlich nicht....grrrr, naja Montag bring ich es wieder hin, mal sehen wer da dann "mal eben drüber schaut"
Wenn es wieder der junge Mann ist, werde ich mir natürlich nicht verkneifen zu fragen, was er denn zu finden glaubt-.Ist ja irgendwie auch schon wieder witzig.
Ansonsten haben wir den Geburtstag meines lieben Mannes gefeiert.
Im Moment bin ich nicht ganz so kreativ wie ich es gerne sein möchte.Ich bin dauernd müde.Das ist jetzt irgendwie doof, aber nicht zu ändern. 
Ein bißchen mehr Bewegungsfreiheit in meinem MICKS habe ich schaffen können, denn die Jungs des Hauses haben ein Sofa von dem ich mich nicht trennen möchte, aber hier zuviel Platz wegnimmt nach oben geschleppt. Jetzt kann ich also mein MICKS weiter optimieren.

Tja gestern abend überlegte ich  noch, was ich für den heutigen Samstagplausch sonst noch so berichten kann, heute morgen weiß ich es . Das Wochenende fängt für uns mit einem unfreiwilligem Fußbad in der Küche an ;-( Wasserschlauch geplatzt, Küche nass. Zum Glück hat mein Mann sehr schnell dieses Malheur bemerkt und konnte so größeren Schaden abwenden ...mein  Held des Tages!
Jetzt ist er schon dabei einen neuen Schlauch einzubauen.
Ich bin huete leider nicht so fit, wie ich mir das eigentlich wünschte, also wird es ein couchingday ! Das Wetter lädt auch gerade dazu ein.
Ich wünsche euch also ein schönes Wochenende
Petra






Sonntag, 14. Februar 2016

Die Lesung bei Lillestoff



Heute war es also endlich soweit! Ich konnte meine ausgedruckte Einladung zur Lesung vom Memoboard nehmen und losziehen.
Meike Rensch-Bergner von crafteln .de liest aus ihrem neuen Buch. Ich bin auf Meike aufmerksam geworden durch den MeMadeMittwoch, also da bin ich durch einen Querverweis auf ihre Seite gestolpert, dort las ich von der bevorstehenden Sendung : "Geschickt eingefädelt" auf Vox. Gut, ok ich gebe es zu, ich gucke solche Talentwettbewerbe, Castings und überhaupt Shows wo Menschen vorgeführt werden so gar nicht, wenn dann rutsche ich mal rein um dann zu sagen "nie wieder", ich oute mich noch ein wenig weiter, ich gucke lieber NDR3 oder andere Regionalprogramme und die haben manchmal ganz tolle Berichte über außergewöhnliche Talente usw.Leider sind diese Berichte immer nur kurz und eine reine Nähsendung das hätte mich schon stark interessiert. Aus diesem Grund bin ich tatsächlich über meinen Schatten gesprungen und habe geplant diese Sendung zu sehen.Ich mußte nur noch meine bessere Hälfte überreden, aber das gelang mir ausgesprochen schnell, denn er kann sich ja sonst auf mein Urteil was TV betrifft verlassen.
Über die Sendung lasse ich mich nicht weiter aus, denn wie heißt es so schön? Format? ok dieses Format passte dann doch nicht zu mir, ich habe aber tapfer die ganze Staffel geguckt.Mir fielen dabei zwei Damen sehr positiv auf. Das waren Ella und Meike. Die anderen Teilnehmer waren auch ok teilweise auch sehr sympathisch, aber diese Beiden waren meine Herzensfavoriten.
Was ich über die Moderatoren zu sagen hätte, das bleibt jetzt aussen vor und die Kameraleute würden von mir dermaßen die rote Karte kriegen, dioe dürften bei mir nur noch Kellerecken ausleuchten oder so etwas ähnliches.Nun gut,das ist ja zum Glück nicht mein Thema jetzt.
Zurück zu Meike.Meike war cool, wer genau hinsah in der Sendung, bemerkte das auch.
Nun stand ich hier im Lillestofflverkaufsraum und bewunderte die Stöffchen die dort angeboten wurden, nahm den Duft von Stoff und Papier und Kaffee und frisch gebackenen Waffeln in mich auf, hörte mal hier und mal da hin, was die Mädels sich so zu erzählen hatten. Die meisten kommen ja in Grüppchen oder zu zweit, ich war alleine angereist, aber das machte weiter nichts.Ich hatte Zeit mich umzusehen. Dann ging ein Ruck durch die Menge, wir waren so um die 30 Frauen die gespannt auf Meike gewartet hatten und da war sie... Meike in ihrem Outfit, ein (ich hoffe ich blamiere mich jetzt nicht durch Unwissenheit)schön glänzendes braunchangierendes Kostüm aus einem Tellerock mit kurzer Jacke. Mir gefällt dieses Outfit an ihr sehr und warum ich befürchte mich blamieren zu können, erkläre ich ein paar kleine Sätze später.
So, es ging also los. Es war alles sehr locker.Die Veranstaltung nahm Fahrt auf schon vor der eigene Lesung, sie holte uns quasi ab in dem sie uns fragte mit Handzeichen was wir so nähen usw. das war sehr ansprechend. Die Lesung begann und auch hier fanden sich wohltuende ehrliche Antworten, jede Interessierte konnte sich identifizieren.
Es war eine gelungene unterhaltsame Stunde, was ich mir noch ein wenig mehr gewünscht hätte, das Ende etwas anders zu gestalten.Meike bot an Fragen zu beantworten, doch niemand mochte den Anfang machen.
Ich hätte gerne nach ihren Tellerröcken gefragt,also ob der nicht vorhandene Schnitt in ihrem Buch denn ein Tellerrock werden würde, dazu war ich aber in dem Moment zu schüchtern.
Ich hätte sie auch gerne nach ihrem Fazit gefragt was die Sendung betraf, ich hätte auch gerne gefragt wie weit die Ideen rund um Ella und Meike gediehen sind. Schlicht ich hätte mir noch etwas mehr zu ihrer Person gewünscht.... nein, ich bin so gar nicht neugierig!!!
Ja ich werde mir nun einen Bodygraphen zulegen, hier ist denn mein bester aller Ehemänner meine beste Freundin!Er wird sich jedenfalls hüten zu lästern ...hahahaha
Wer wissen möchte was ein Bodygraph ist, na der muß das Buch lesen und wer die Gelegenheit hat eine Lesung mit Meike zu besuchen, sollte es auf keinen Fall verpassen.
Ich möchte mich ganz herzlich bei Meike bedanken das sie mein Motto für mich signiert hat. Um das tun zu können habe ich mir zuhause das Motto ausgedruckt und in ihr Buch geklebt

Danke Meike

So dann war da ja noch mein erstmaliger Besuch bei Lillestoff. LS ist ja bekannt für die vielen tollen  Kinderstoffe. Allerdings gibt es fast nur Jerseys. Ich hatte mir zuvor, einen im Internet vorgestellten neuem Stoff (einen der bekannten Samstagstoffe) ausgeguckt. Ich bin froh das ich ihn in natura sehen konnte, denn die Farbe war für mich um eine Nuance zu einem No-go geworden. Der Farbton war für mich genau der Schritt ins Nein. Darüber hätte ich mich wirklich geärgert, wenn ich den bestellt hätte. Also bei Kinderstoffen sind die Farben schon klasse, aber bei diesem Stoff war es eben nicht der Fall, für mich.
Ein bißchen Beute habe ich aber auch nach Hause tragen können.

Dieses Türkis und auch der Senfton passen ganz hervorragend zu dem  Hauptstoff.Was ich davon nun in der Kombi nähen werde weiß ich noch nicht, aber ich freu mich drauf.
Fazit: Kinderstoffe kann man auch prima online bestellen, da macht man nichts falsch, aber wenn es um die Damenkollektion geht, wäre ich mir nicht mehr so sicher.Da ist es wahrscheinlich schon besser vor Ort zu gucken und dafür wäre mir die Auswahl zu klein um extra hinzufahren.
Preis und Qualität  stehen in einem ausgewogenem Verhältnis.



Alles in allem war es ein gelungener Ausflug aus dem Alltag.









Das Buch

Gestern war es ja soweit. Ich war bei Lillestoff zum ersten mal und ich habe an einer Lesung teilgenommen,nicht zum ersten mal, allerdings erstmalig für ein Sachbuch.
an dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön und dickes Drückerle an meine Buchspenderin 
Kerstin, leider ohne Blog

Bevor ich nun davon berichte, möchte ich meine eigene Meinung zum besagten Buch kundtun.
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag war nicht anders zu erwarten,blieb ich wach.Ich hatte aber keine Lust einfach nur ins Dunkel zu starren um abzuwarten wann ich aufstehen kann,so nahm ich mir ein Buch mit ins Bett, welches ich 1. völlig unerwartet geschenkt bekam,2.unbedingt lesen wollte und 3. hoffte ich insgeheim, das mich ein Sachbuch vielleicht doch ins Land der Träume befördern könnte.
Was hatte ich von einem Nähbuch erwartet? Naja was man von einem Nähbuch eben erwartet, Werkstattausstattung, Stoffwahl welche Nadel für welches Pflaster oder umgekehrt, also so  in etwa : steche mit der linken Nadel in die Spitze Deines rechten Daumens... so ungefähr jedenfalls. Wer also so etwas erwartet der braucht dieses Buch nicht, oder sage ich, wird möglicherweise nicht so gut unterhalten.
Ich begann also zu lesen und zwar tatsächlich nicht nach Thema sortiert sondern vom Vorwort an.
Bis ich bei Seite 52 ankam, kam das erste Urteil: " reine Gehirnwäsche", das heißt gefühlt und gedacht habe ich es einige male zuvor schon, aber hier wurde ein Kapitel beendet und mein Fazit: Hier soll wer weichgekocht werden.
Die Autorin kann bis zu diesem Punkt nicht verheimlichen was sie hauptberuflich macht. Personalcouching in diese Richtung wird es passen.
Schlaflos wie ich war, gönnte ich mir 2 Schokoriegel für Kinder und las weiter.
Das Kapitel " Nähen macht Glücklich" und hier war es passiert.Eine alles entscheidende Textpassage hat für mich das Buch in einem anderen Licht erscheinen lassen und vor allem hat es in mir etwas bewirkt.
Es ist die Art wie Meike beschreibt, das es sich um einen Lernprozess handelt, der auch schiefe Nähte beinhaltet, oder Fältchen da sind,wo die nicht hingehören, die aber niemand sieht außer man selber. Wer kennt das nicht? Wir sind nun mal unsere schärfsten Kritikerinnen, aber sie hilft mit ihrer schlichten, einfachen und vor allem ehrlichen Art, das wir uns genau darüber hinwegsetzen können.
Von diesem Moment an las ich auch das Buch mit anderen gedanklichen Hintergründen.Ich setzte mich damit auseinander wie sie das Kleidung nähen für jede Frau proklamiert und ich spürte wie sie die Leserin in diesem Falle eben mich, in ihrem Fadenkreuz liebevoll einnähte.
Neben dem Lesen ist nun auch mein Leitfaden entstanden, bzw mein Motto zum Nähen:

Mut zur schiefen Naht

Wer mich kennt weiß ja, irgendwie neige ich zum Perfektionismus und stehe mit eben unerfülltem Perfektionismus mir selber furchtbar im Wege. Deswegen ist dieses Motto so wichtig für mich.Meinen "verkehrten" Rundungen entsprechend nähen zu dürfen und mit jeder gelungenen richtigen Rundung in der Naht etwas gelernt zu haben. 
Danke Meike, damit ich mein eigenes Credo nicht wieder verlerne habe ich mir dieses Motto ausgedruckt und was habe ich damit gemacht? Das kommt im nächsten Post.





Samstag, 13. Februar 2016

Samstagplausch 07/2016

Guten Morgen liebe Samstagplauscherinnen
Was für eine Woche liegt da hinter mir! Mit Aufregern, mit Abhängen, mit Behördenslalom, mit Neustart und mit sonniger Aussicht auf ein schönes Wochenende, jedenfalls innerhäusig,denn außerhäusig siehts ja ein wenig mau aus. Ok, macht nichts weiter außer heute, wäre es schön wenn es in den Momenten wo ich mich draußen aufhalten muß, denn ich habe Ausflug! Die Lesung bei Lillestoff, ich hatte darüber berichtet mit dem geschenkten Buch von Kerstin ohne Blog, man da bin ich ja schon mittendrin im Erzählen;-)
Das Buch werde ich natürlich heute von Meike signieren lassen und dann bin ich natürlich ganz besonders auf den Lagerverkauf von Lillestoff neugierig. Das ist ja nun wirklich in meiner Reichweite und trotzdem fahre ich heute das erste mal hin.
Die Woche fing also gut an mit etwas Geschenktem.
Anschließend ging es am Dienstag mal wieder zum allwöchentlichen Blutabnehmen mit Venen die nix hergeben wollen, jedenfalls machen sie es nicht mit/ähm bei jedem!!!! Die mich am seltensten piekt, dafür aber auch immer wieder regelmäßig für ne Woche furchtbar verunstaltet ein Piek und mein ganzer Arm wird schwarzblau, zieh ich mich vermutlich schon unbewußt zurück. Na jedenfalls war die diese Woche dran und ich hatte vorher sehr gut getrunken und meine Venen gewärmt..beides sehr zu empfehlen wenn man solch eine Prozedur vor sich hat...es geht nur ums kleine Blutbild!!!Ich wollte ihr also behilflich sein, das alles klappt, der erste Piek ging schon mal daneben.Dann riet ich ihr, den rechten Arm zu nehmen, nö wollte sie nicht,sie würde jetzt solange hier versuchen bis was kommt und wenn es 10 mal wäre<Lange Rede kurzer Sinn, ein Piek es lief und fertig.
Der größere Aufreger der Woche könnt ihr im letzten Post von mir nachlesen, "Was mir auf der Seele brennt"
Freutag war Dienstag, weil ich mich auf eigenem Wunsch arbeitsfähig schreiben ließ und ich beim Arbeitsamt meine Weiterbildung beantragt habe.
Fazit: bewilligt mit allen Einschränkungen die ich so habe, das sind mehr organisatorische Sachen wie onlineakademie und 1 Tag Ausfall in der Woche wegen dem Chemotag.Da bin ich ja einfach zulange weg, es sei denn ich kann mich in der Arztpraxis mit dem Lappi einloggen, dann kann ich zumindest am Unterricht zuhörender weise teilnehmen. Das wird sich zeigen.
Gestern bei der IBB vorstellig geworden, abgesegnet und abgestempelt könnte ich am Montag bereits anfangen, das geht aber nicht weil ich diese Papiere vor Antritt wieder beim Arbeitsamt einreichen muß zm abstempeln und Geld anweisen<<< das wäre dann mal das wichtigste, denn meine Monatskarte kostet 130,00 die ich leider nicht so locker habe. Fazit ich starte mit der Zukunft am 29.02.2016, wenn das kein gutes Zeichen ist!!
So genieße ich die Zeit jetzt als Urlaub. Ich hoffe so sehr das ich die nächsten Wochen überstehe;-) aber warum auch nicht.
Da sind wir ja wieder bei den Wünschen. Ich wünschte mir von meinen 1000undEinen  nun schon, das ich einen Platz bei der Lesung ergattern konnte..erfüllt. Ich wünschte mir das ich mit meiner Weiterbildung anknüpfen kann...erfüllt., jetzt muß ich aber vorsichtig werden, ich meine ich hätte schon 5 Wünsche verbraten von meinen 1001/995/1
Nähtechnisch gesehen habe ich leider nicht soviel gebacken bekommen, konnte aber meiner Coffsister eine kleine Valentinsfreude bereiten und was ist passiert? Ich glaube ich habe vergessen zu knipsen! Angekommen ist es aber schon, das weiß ich.
So, nun werde ich mal versuchen aus mir etwas Ausgehstartiges zu machen, das dauert auch irgendwie jeden Tag länger;-)
Einen schönen Wochenendstart Euch allen Eure Petra mit den vielen Wünschen *seufz


Freitag, 12. Februar 2016

Da brennt was auf der Seele

Heute morgen, nach einer schlaflosen Nacht scheine ich wohl etwas genervt. Jetzt könnte man mich ja fragen was mich nervt, darauf will ich aber nicht warten;-) Also lass ich jetzt diesen "Zuckerguss" einfach mal raus.
Vor einem Jahr wurde mir gesagt das ich krank bin, wie sehr wißt ihr ja. Wenn man so eine Diagnose bekommt ziehts einem den Boden unter den Füßen weg. Das hat bei mir aber nicht lange angehalten, die Ungewissheit der 7 Jahre  Diagnosestellung waren viel schlimmer. Ich bin ein Mensch der den "Stier bei den Hörnern packt" Nachdem ich mich nach einer Woche etwa berappelt habe bin ich auf Hilfesuche im Internet gegangen. Es gibt tausende von Gruppen denen man sich anschließen kann. Letztlich hatte ich mich für 3 mit mich ansprechenden Namen entschieden. Mittlerweile bin ich aus allen 3 Gruppen wieder raus. Warum?
1. Jeden Morgen gab es diese animierten Grußkarten und nicht nur eine, sondern ein Drittel aller Gruppenmitglieder fühlten sich bemüßigt und das mal 3 Gruppen, also da las man schon mal den halben Vormittag Grußkarten.
Dann wurden von unterschiedlichen Mitgliedern Fragen gestellt, die von Kartenlesern gar nicht wahrgenommen wurden, wegen der vielen Karten.Ich konnte zu den Fragen gar nichts als Antwort beitragen, weil ich selbst vollkommen unwissend war und auch jetzt nicht unbedingt eine Fachkraft für diverse Diagnosen bin, was ich wohl könnte ist ein wenig die Angst nehmen vor Untersuchungen usw.weil ich da herausgefunden habe, das alles was weh tun könnte unter Kurznarkose passiert.
Als nächstes kamen dann die Kerzenkarten an Gedenken längst Gegangener und an Neuabgänge... menno klar, aber möchte man damit täglich konfrontiert werden? Nö, ich nicht.
Das waren also Gründe aus diesen Gruppen wieder rauszugehen.Ich fühlte mich nicht wohl damit, vielleicht wenn ich mal bettlägerig werde, dann sehe ich das möglicherweise anders.
Was mich aber wirklich am allerallermeisten aufregt ist ein Kartengruß der fast täglich auf FB auftritt:
Die Karte schenke ich mir aber den Spruch lass ich jetzt mal los:
Krebs geht uns alle an!!!!
Ein gesunder Mensch hat 1000 Wünsche
Ein kranker Mensch nur einen, wieder gesund zu werden!!!!!
Teile es für alle die an Krebs gestorben sind oder noch ums Überleben kämpfen!!
Also wenn ich mal so die Blogrunde drehe und da kommen schonmal Post wie oh mich hat die Grippe voll im Griff, oder der Rheumaschub heute ist vom Feinsten, diese Menschen wünschen sich ganz sicher wieder gesund zu sein. Man sagt ja auch: " schön wenn der Schmerz nachlässt". Das kann jeder nachvollziehen,das hindert aber diese Menschen nicht daran Reisekataloge für den nächsten Urlaub zu wälzen, auch nicht schon mal Vorarbeiten auf der Couch zu leisten für die Woche krankgeschrieben um dann so gut es geht die Wunschtasche zu nähen.Stöffchenkauf geht ratzfatz im I-net braucht man auch nicht aus dem Haus.
Jetzt könnte man ja hinterfragen:"was findet Lavendelherz Petra nun so schlimm an dem Spruch?" und ich warte wieder nicht auf die Frage sondern liefer gleich mal die Antwort dazu ;-)
Ich habe gestern in der Chemorunde von meiner Taxikamikazefahrt letzte Woche erzählt, mit den ergänzendenWorten," ich lass mich doch von Schwester Yvonnchen hier nicht systematisch vergiften um dann doch bloß von einem LKW abgekratzt werden zu müssen, weil der Taxifahrer meint ich hätte den einen Wunsch schnell in die Hölle oder so zu kommen ;-) Mein Yvonnchen hat geschluchzt, das sie mich doch gar nicht vergiften will in d e m Sinne! ;-)
Jeder erkrankte Mensch hat den Wunsch schnell wieder gesund zu werden, das liegt in unserer Natur.Da brauchts keine Ermunterung zu. Wenn ich davon ausgehe das die Medizin mir hilft, zieht mir der Spruch den Boden der Hoffnung unter den Füßen weg, weil ich ja keine weitern Wünsche haben darf, es gibt für mich nur noch den EINEN und basta. Wie grausam. Ja dann bin ich halt undankbar oder gierig oder was weiß ich.Ich habe 1000 und Einen. Den Einen kennt ihr alle von den 1000 anderen wisst ihr wenig. Manche sind auch völlig sinnfrei ;-) Ich kann die Neidischen trösten: Ich werde mir von diesen 10000 Wünschen vielleicht
10 -30 Stück erfüllen können. Für den einen im Oktober in Plön, spare ich schon in 5 Euro Schritten, wenn man es genau sehen will. Den einen Wunsch den ich mir erfüllen kann ist jetzt am Samstag und den kann ich mir sogar mit einem winzigen Stöffcheneinkauf krönen bei Lillestoff, weil ich eine Sponsorin unerwartet hatte, ich das Buch,welches ich in der Lesung von Meike Rensch signieren lassen möchte,von ihr geschenkt bekam.
Ein etwas größerer Wunsch eine solide neue Nähmaschine stabile Ausführung eher im unteren Preissequent.

Einen Wunsch der kein Geld kostet wird demnächst umgesetzt, wenn mein Sohn und Schwiegersohn beide mal hier sind, dann können die ein klein wenig Möbel rücken, damit ich hier in meinem MICKS etwas mehr Bewegungsfreiheit beim Zuschneiden von Stoff habe.
Lasst mir bitte meine Wünsche, damit es sich lohnt zu kämpfen!
Ich möchte niemanden mit meinem Post beleidigen, es ist meine Sichtweise als diejenige die nur noch diesen einen Wunsch haben dürfte, ich undankbares Geschöpf.
Dieser Text ist mein alleiniges Gedankengut und urheberrechtlich möchte ich es schützen, belege darauf also ein Copyright.Ausnahme hiervon ist natürlich besagtes Zitat über die Wünsche der Kranken und Gesunden.

Sonntag, 7. Februar 2016

interaktives Memoboard ;-)

Ich probier mal was aus.




Ich hatte ja geschrieben das ich an dieses Memo nur positive Erinnerungen, Notizen und Termine anbringen möchte.Gestern kam bei mir die schöne Taschenspieler3 CD von Emma an und ich möchte ja versuchen an dem Sew Along teilzunehmen. Jetzt habe ich nmir ein Bildchen bearbeitet und ausgedruckt an meinem Memoboard hängen. Und ich habe einfach  das ausgedruckte Bild auch auf dem PC in das memoboard eingebettet.Mal sehen ob es klappt mit dem gucken ;-)
Es geht um den  linken  mintfarbenen Fleck.
Das teste ich jetzt mal ob man was erkennen kann.
Das hat wirklich ganz gut geklappt, vielleicht die Schrift das nächste Mal etwas größer. 
Es handelt sich um den Termin Taschenspieler Sew Along am 29.2.2016 ist der Start bei
Emma könnt ihr alles genauere nachlesen.

Samstag, 6. Februar 2016

Samstagplausch 06/2016

Ich lebe zwar nicht in der Hochburg des Karnevals und ich brauche ihn auch nicht zwingend, aber doch ist er in diesem Jahr mal wieder etwas besonderes, weil er mit einem Termin verbunden ist. Ich treffe mich einmal im Jahr mit meiner online Freundin und Coffeesister und überhaupt Sister im Denken und Fühlen und Chaos verbreiten ;-)jajajaja wir arbeiten ja dran! Jedenfalls treffen wir uns einmal im Jahr zu einem sehr ausgiebigem Telefonischem Krebbelnachmittag. Wir skypen das uns die Ohren rauschen, sozusagen.
Was ist denn nun ein Krebbelnachmittag.Also in der Gegend aus der meine Sister kommt, heißen Krebbel was bei uns Berlinern Pfannkuchen sind und im Rest der Republik wohl Krapfen, Berliner und was weiß ich noch wie die heißen. Jedenfalls immer den Samstag vor Rosenmontag ist so ein Mädelstag mit ausgiebigem Kaffeeklatsch und eben Krebbels. Das wir uns nicht sehen können und Sister nicht sooo die Lust hat außerhäusig Krebbels zu futtern, hat sich das irgendwie so eingebürgert. Mal sehen ich hatte mir ja zum Thema Instagramm eine Einführung von ihr gewünscht und mal sehen was sich sonst noch so entwickelt, so ein Nachmittag kann recht lang werden, bis die Familie mit den Füßen trippelt oder Töpfen klappert nach dem Abendessen schielend. Bei mir gibt es heute nochmal die vorletzte Woche ausprobierten Quarkbällchen.  Diesmal habe ich sie sogar mit etwas Marmelade gefüllt und das ist soooo lecker, also das geht ins Standardgebäck über.
Es gab reichlich Ärgernisse diese Woche, na gut die meisten hab ich schon verdaut. Bis auf zwei die mir echt im Magen liegen.Ich muß ja leider wöchentlich mit dem Taxi zu einer 40km entfernten Praxis chauffiert werden. Ich mag sowieso nicht sooooo wahnsinnig gerne Auto fahren, bin da eher ängstlich.Was sich aber der Chef des Taxiunternehmens mit mir geleistet hat, spottet jeglicher gesunden Fahrweise! Der ist wirklich gefahren wie die gesengte Sau ;-( Ich meine ich lasse mir doch kein Gift durch meine Adern laufen, bloß um dann an einem LKW zu kleben oder so ;-( Ich wurde jedenfalls panisch und er hat so agressiv, seine langsamer als er in Ortschaft!!! an Schule!!! gefahrenen Verkehrsteilnehmer geschimpft, kaum zu glauben. Er hätte es nun mal eilig! Als dann seine ganze Elektronik anfing zu piepen, weil der Abstand zu den Autos links und rechts und vorne und was weiß ich wo noch zu gering wurde, habe ich mich panisch an seinem heiligen Fensterrahmen festgekrallt, da pflaumt der mich an ich soll ruhig bleiben! Ich hab ihn nur darauf aufmerksam gemacht, das meine Nerven so eine Fahrweise nicht mitmachen und er sich doch besser ein Flugzeug kaufen soll, da ist er dann schneller.Ich habe dann  kein Wort mehr gesagt, 1.weil mir übel war und 2. weil sauer.Ich meine er verdient an mir jede Woche !!!! Es gibt noch mehr Taxiunternehmen hier in der Gegend. Nur die anderen Fahrer sind nett und höflich und besonnen, nicht lahm aber auch nicht agressiv.

Das zweite Ärgernis, seit mein Mann in Rente ist IRONIE ON >  haben wir soviel Geld wie noch nie zuvor < IRONIE OFF und aus diesem Grund bekommen wir keine Zuzahlungsbefreiung bei der Krankenkasse für unsere Medikamente usw. Das heißt ich bleibe auf die 380,00 € sitzen, die ich leisten mußte und in diesem Jahr wird es noch mehr ;-( Ich habe jetzt schon über 100€ Zuzahlung zu zahlen.
Die Giftfreien Kunststofffüllungen im Zahn muß ich selber bezahlen, für die professionelle Zahnreinigung habe ich 24,00€ Bonuszahlung erhalten. Vielleicht sollte ich alle zwei Wochen oder so diese Reinigung machen lassen dann komme ich ja mal auf nen grünen Zweig. Wer sich jetzt fragt wieso wir soviel selber bezahlen müssen? Einkommen werden Brutto berechnet und Ausgaben netto, das macht wirklich Sinn... für den der zahlen soll, so kann man alles klein rechnen wie es beliebt und der fleißige Arbeiter guckt wiedermal in die Röhre. So what!

Was wird die kommende Woche bringen? Ich hab einen Arbeitsamttermin und werde mich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen, sprich Weiterbildung usw.
Ein kleines Highlight wird es geben, ich fahre nächsten Samstag nach Langenhagen zu Lillestoff zu einer Lesung von Meike Rengsch mit Fabrikeinkauf , naja den werde ich mir verkneifen müssen, aber gucken wollte ich schon immer mal und die Lesung ist kostenloser Eintritt und für einen Kaffee wird es reichen. Klingt nicht so prickelnd, aber ich weiß, irgendwann ist diese Durststrecke auch vorbei. Ich freu mich ganz einfach drauf mit anderen Frauen vielleicht ins Gespräch zu kommen und das Buch " Kleidung nähen, macht glücklich" das werde ich mir gönnen.

Gestern habe ich seit langer Zeit mal wieder Brot und Milchbrötchen und Quarkbällchen gebacken. Brot habe ich vor 5 Jahren regelmäßig selber gebacken, dann keine Zeit mehr für gehabt. Jetzt hatte ich aber so einen Heißhunger drauf, gut es war nicht mehr ganz sooo routiniert wie vor 5 Jahren, aber es hat trotzdem alles wunderbar geklappt.Gestern abend beim Puppenspieler-Casting habe ich mir dann auch eine (3) feine Schmalzstulle(n) gegönnt....boah war das Lecker!!!!
Donnerwetter, ich bin ja eine richtige Plaudertasche heute.
Ein schönes Wochenende Euch allen Mit Alaaaf und Helau und was sonst noch so ist