Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Dienstag, 18. Oktober 2016

Plöner Nähwochenende at home

Nun ist es soweit. Ich fange mal an von unserem Plöner Nähwochenende zu berichten, das ja bakanntermaßen in  der Südheide eine Außenstelle dieses Jahr hatte.
 Alle möglichen Maschinen und Tischchen soweit hergerichtet, 
das wir einigermaßen Platz hatten.
Das Teil mußte als erstes fertig werden! 
Was das ist ?
 Eine Origamitasche,
warum sie als erstes fertig werden mußte? Das dritte Bild ist selbstredend,oder? 
Genäht hab ich sie selber, die stand als erstes Werkstück auf meiner To-Do Liste.
Vernäht habe ich einen Rest eines karierten Westfalenstoff.


So, es gab noch mehr Leckereien, aber die Bilder dazu sind leider verschwunden.Keine Bilder, keine belastenden Indizien ;-)
Dafür aber ein paar Impressionen!
erste Lektion: gut gebügelt ist halbgenäht!
Hochkonzentrierte erste Schritte an der Nähmaschine
erstmalig eine Nähnadel in der Hand, wieso eigentlich handnähen, wir haben doch Maschinen?!!
ach und da ist ja auch der Beweis geblieben, das wir nicht verhungern und verdursten mußten! 

 


Schlummern im Wagen oder unter Opis großem Quilt, egal, Hauptsache die Nähmaschinen schnurren dabei.








So, das war es erstmal..später kommen die fertigen Werke ins rechte Licht gerückt !

Kommentare:

  1. Hihi, genau so war es bei uns auch im der Hauptniederlassung. Bequeme Klamotten, Naschkram etc. Nur Babies, die hatten wir nicht, aber große Töchter und das gleich 2x.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    das sieht ja auch recht lebhaft aus in Eurer Außenstelle! Ich fand es total lustig, dass dieses Jahr in Plön zwei - nein, mit Euch drei - Mutter-Tochter-Duos dabei waren.... Vielleicht bürgert sich das ein?
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja schon richtig professionell aus mit den Arbeitsplätzen....... lach. Und was ich persönlich am schönsten finde, ist das zusammen werkeln.........., macht doch gleich ganz erheblich mehr Spass.........

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Grüße an die Außenstelle Plön. So schön, dass ihr auch Spaß hattet. Ich muss auch gleich mal meinen Post über Plön schreiben.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen