Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Sonntag, 21. August 2016

Samstagplausch 34-2016

Hallo liebe Samstagplauscherinnen,
bei mir ist zwar jetzt schon Sonntag, aber ich denke es geht trotzdem noch zu plauschen.
Irgendwie war ganz schön viel los diese Woche. Jobmäßig stand auch alles im Sinne unseres diesjährigen Sommerfestes im Seniorenheim. Die Ausrichtung wurde zwar überwiegend von der Abteilung Ergotherapie durchgeführt, aber wir von der Betreuung hatten alle Hände voll zu tun, für die Bewohner alles herzurichten.
Nebenher habe ich noch mächtig viel zuhause vorbereitet um mich ein wenig einzubringen quasi als Einstand, habe ich eine menge Dingelchen genäht für die Tombola. Nun ist das auch wieder Geschichte sozusagen. Alles wieder aufgeräumt bis zum nächsten Event.
Ernährungstechnisch gesehen ist bei mir immer noch "Versuch macht kluch" der Bringer. Zumeist in negativer Richtung.
Also Wassereis fruchtig geht super, Ernährungswert= null
Hauptnahrung ist derzeit immer noch Brühe mit Instantnudeln und Knäckebrot <das hab ich neu herausgefunden
Um mal was anderes in der Terrine zu haben, habe ich mal Glasnudeln ausprobieren wollen, seht selbst:


Braucht jemand Engelshaar für Weihnachten? Echt ich wollte nur ein paar Grämmchen für die Suppe und mußte das ganze Päckli erstmal aufschnüren dann um ein paar Nudeln herauszubekommen brauchte ich eine Schere die nicht durchkam, nicht mal mein scharfes Kochmesser hat das wirklich gut gepackt!
Was zum Geier ist das denn für ein Teufelszeug? Ach so, nach der Müh, hats noch nicht mal
geschmeckt ;-(..also ging nicht für mich. Lustig war es schon, nur ich habe HUNGER!!! Klar, da ist einem nicht so zum Spaßen.
Wenn ich ehrlich bin, staune ich ja nicht schlecht über meine Disziplin, was das Essen angeht, normalerweise hätte ich schon gemordet: Keine Schoki, kein Käse,kein nix...wer soll da noch gute Laune haben? Erklären kann ich mir meine Geduld selber nicht.

Jetzt werde ich ins freie Restwochenende gehen,ich möchte mir einiges auf den Nähtisch packen, mal sehen was von wird.
Zumindest scheint gerade die Sonne, das ist schon mal ein gutes Zeichen, vielleicht geht es nachher nochmal in die Blaubeeren, habe letzte Woche schon 2,5 kg gepflückt und eingefroren.
Allen noch einen schönen Sonntag
Eure Petra Lavendelherz




Kommentare:

  1. Da soll mal einer erzählen im Seniorenheim wäre es langweilig!
    Wenn du Blaubeeren findest, nasch doch ordentlich von denen direkt in den Mund, die sind ja so Vitaminreich.
    Die Nudelgeschichte finde ich trotz deinem Frust witzig.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  2. Warum kommst du denn nicht mit den Reisnudeln zurecht? Ich schneide die immer einfach mit einer Schere durch oder breche sie. Vielleicht waren deine von einer besonderen Sorte.
    Schön, dass das Sommerfest ein Erfolg war.
    Und vielleicht solltest du die Heidelbeeren tatsächlich mal probieren.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Herrje Petra,
    ich leide immer mit dir und hoffe, dass sich das bald zum besseren wendet mit dem doofen Geschmack beim Essen.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  4. So, bin wieder Daheim..........
    Obwohl deine Berichte in Wirklichkeit schon fast ein Hilfeschrei sind, und du dich über deine Geduld wunderst, kann ich deine Lage sehr gut verstehen (auch wenn ich zwar essen kann, was ich will, aber eben nur in winzigen Portionen, ansonsten geht es mir dreckig....... seufz).
    Ich drücke dir einfach die Daumen, dass es nicht mehr so lange dauert, und du es bald überstanden hast. Und du hast ja auch eine Kleine Ablenkungstherapie........, denn alles was du so werkelst, hilft nicht immer nur an dasselbe zu denken.
    Oh wie schön, Blaubeeren.......... Die habe ich noch nie in Natur gesehen, schweige denn selbst gepflückt........ schnief.

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen