Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Samstag, 13. August 2016

Samstagplausch 33-2016

Hallo liebe Samstagplauscherinnen,
Ich komme gerade von meinem ersten Samstagdienst. Ich hatte auch eine kleine Feuerprobe zu bestehen, es ist nicht üblich irgendwelche hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, es sei denn sie ist als Gruppenarbeit geplant, zu absolvieren. Wir haben allerdings derzeit einen Urlaubs- u. Krankheitsausfall in der Pflege, so wurde für ein WB eine Frühstückskraft gesucht. Das bedeutet eine halbe Stunde eher anfangen und die Teller herzurichten, Brötchen schmieren usw.Da ich ja nun mal Hauswirtschafterin bin, große Berufserfahrung im Hotel und Gastrobereich hahe, traute ich mir zu, spontan zuzusagen. Klar ist man zuerst nervös, aber jetzt im Nachhinein hat alles genauso geklappt, als hätte ich Frühstücksservice im Hotel gehabt.Hat zwar noch etwas länger gedauert, weil man ja auch genau nach Plan das Frühstück zubereiten muß, aber alles gut gewesen.
Überhaupt war die Arbeitswoche schon prima. Kleiner Stolperstein:
Musik auf einen Stick ziehen ist nicht sooo leicht wie es vielleicht den Anschein hat.Nach langem hin und her probieren, die Musik war letztendlich auf meinem Stick, bloß konnte kein Gerät zum Abspielen bewegt werden, ärgerlich wenn man seine Beschäftigungszeit für die Bewohner vorbereitet und dann haut das einfach nicht hin.Der Lösungspunkt ist mir heute in aller frühe gekommen, probier mal wie „früher“ und konvertiere die Musik und speicher sie dann auf dem Stick ab, mal sehen wie es geht.Freitag probier ich es aus, da werde ich es wissen.
Tja nun habe ich mir ein passendes kostenloses Konvertierungstool geladen und wir waren vom ersten Moment an Freunde, sowas solls ja auch geben. Es hat auch mit dem Abspielen geklappt... geht doch!

Der Sommer hier in der Lüneburger Heide ist schlichtweg ausgefallen. Es macht mir nichts aus wenn es nicht so brüllend heiß ist, 23-25 ° sind für mich Wohlfühltemperaturen, aber wenn ich ständig am frösteln bin wegen Sturm, wegen grau in grau oder wegen ausbleiben der Sonne, dann macht mir der Aufenthalt draußen so gar keinen Spaß und schon gar nicht auf dem Fahrrad.Ich bin dieses Jahr noch nicht einmal mit meiner dicken Emma gefahren, das ist nicht lustig ! Erst war es nicht das Wetter im Frühjahr, dann war ein bißchen Radwetter, da hatte ich meinen Arm in Gips, jetzt hätte ich hin und wieder Zeit, da ist mirs zu stürmisch,kalt,nass draußen.
Naja man muß es halt hinnehmen.

Und nun kommt einen neue Komponente ins Spiel!
Generationswechsel in der Lavendelherzküche! Es sieht so aus als würde sich hier eine kleine Sensation anbahnen! Meine Küche..meine Bastion! Sie fällt. Und ich finde das auch noch gut, ich hab an meinen Pött un Pannen geklammert, nun wird alles anders, frischer,moderner,lustiger. Ich gebe Verantwortung ab und Tochter übernimmt.Wieso? Leicht zu erklären. Wir waren am Donnerstag auf ein kleines Vorführevent in Sachen Thermomix." rührenkochenknetenschnitzelnineinemgerät". Es steht derzeit zur Auswahl: entweder eine KitchenAid mit allem Pipapo oder eben so ein Gerät.Der Plan war: hingehen,angucken,genauer angucken,vielleicht ausprobieren und irgendwann entscheiden.
Er kam sah und siegte könnte man nun sagen und das habe ich nicht entschieden!!! sondern meine Tochter hat entschieden. Ok wir teilen uns die Anschaffung und sie wird ihn dann später "erben"
Jetzt sind wir beide ganz fürchterlich hibbelig...10Tage können furchtbar lang sein.
Wenn wir uns dann eingegroovt haben ;-) bekommt meine Küche ein neues Outfit verpasst, das wissen unsere Männer noch nicht, aber es reicht ja, wenn wir Mädels wissen was wir wollen und das wird nicht so teuer sein wie gedacht!
So, da ich dieses Wochenende ja Dienst habe, werde ich nicht soviel Zeit für handarbeitliches haben, jetzt werde ich mich schnell in die Küche begeben und einen Zwetschgenkuchen für morgen zubereiten.

Allen ein schönes Wochenende Eure Petra Lavendelherz

Kommentare:

  1. Ich finde es immer irgendwie lustig, wie du so über deine Mißerfolge schreibst. Autoironie ist immer noch die beste Medizin finde ich, denn dann tut's am Ende weniger weh............
    Als Frühstückskraft könnte ich mich auch ganz gut vorstellen........ lach.

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal hibbelt man, bevor irgendwas passiert ist. Und dann war es sooo einfach.
    Einen Thermomix mag ich nicht haben. Aber eine Kitchen Aid, die könnte ich mir gefallen lassen. Ich wünsche dir trotzdem viel Freude damit.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen