Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Samstag, 30. Juli 2016

Samstagplausch 31-2016

Was für eine Woche!
Seit Montag steh ich ja wieder in Lohn und Brot und ich habe bekommen was ich mir gewünscht habe!
Was hab ich mir bloß gewünscht?!!!!! Formulare,Formulare..von der Wiege bis zur Bahre...also diesen Spruch kann ich derzeit nur bestätigen.
Jeder der nur Ansatzweise in der Pflege oder ähnliche Berufe arbeitet kennt das, quasi die doppelt bestätigte Dokumentation uswuswusw.... wer also glaubt Betreuungs u. Alltagsbegleitung besteht aus Zeitunglesen und Mensch ärgere Dich nicht spielen, dürfte völlig falsch gewickelt sein;-)
Das erklärt dann nämlich auch den Schwund  gerade in diesem Bereich, beim Personal . Na ich bin glücklich, durch die formellen Sachen kämpfe ich mich gerade durch und das mitmenschliche kommt ja auch nicht zu kurz.

Zu meinem Geschmackssinn sei gesagt, der spinnt immer noch total. Bouillon mit Salzbrezeln stehen bei mir immer noch ganz oben auf der Futterskala, aber langsam geht auch anderes wieder. Nur Schoki und co will nicht so recht ;-(
Dafür wieder was Neues:
Nach meinem ersten Arbeitstag am Montag, fing meine Kopfhaut fürchterlich an zu jucken, das heißt eigentlich bin ich aufgewacht weil irgendwas mein Gesicht ganz fürcherlich gekitzelt hat, instinktiv sprang ich aus dem Bett weil ich immer gleich an Monsterspinne denken muß..... war es aber nicht!
Ich hatte die Hälfte meiner Haare eingebüßt.
Panik machte sich in mir breit. Was soll ich auf Arbeit sagen, wenn ich da mit Tuch rumrenne....an Schlaf war nun auch nicht mehr zu denken.
Na ich hab es gemeistert, die Chefin hatte damit kein Problem, meinen Kollegen hab ich gesagt das ich in der Mauser bin, einmal kurz gelacht und nun ist es gut. Mittlerweile bedeckt mich ein feiner Flaum noch, eine Frage der Zeit bis der verschwunden ist. Nächste Woche hab ich einen Arzttermin, da krieg ich die Verordnung für Haarersatz, vielleicht geh ich auch nur mit Tüchern. Eine Kollegin aus einem anderen Wohnbereich  dachte, ich hätte bloß nen Spleen ;-)
Dieses Wochenende steht nun ganz im Sinne von planen meiner Aktionen in der kommenden Woche, dann möchte ich was nähen..für mich!
Es war bunt gemischte Woche ...eine bunte Tüte sozusagen, mit Süßem und Saurem!

Ganz liebe Wochenendgrüße
Eure Petra Lavendelherz

Kommentare:

  1. Ich finde die Tüchertragerei eigentlich viel schöner, als diese Fifies. Da juckt es nur noch mehr darunter.
    Aber das Arbeiten scheint dir Spaß zu machen und abzulenken.
    Ich hoffe du wirst was schönes nähen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim nähen für dich!!! Ich bin gespannt und hoffe, dass du uns dein Werk dann auch vorstellst.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Och, du Arme, du scheinst aber auch so ziemlich alle Nebenerscheinungen mitnehmen zu wollen............... seufz.
    Aber keine Sorge, die wachsen schnell wieder, bei meinem Mann sogar etwas kraus.......... lach. Ist nur die blöde Übergangszeit, aber wenns denn halt sein muß...........
    Ich drücke dich mal feste.

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen
  4. Wenn jemand ein Problem hätte mit deinen Tüchern um den Kopf, dann sagt das ja mehr über diese Person als über dich. Ich wünsche dir ganz viele positive Reaktionen. Liebe Grüsse von mir

    AntwortenLöschen
  5. Glückwunsch zur neuen Arbeit und viel Spass.
    Die Entscheidung ob mit oder ohne Tuch oder Ersatz muss jeder für sich selber treffen. Da wird einem dann auch bewusst was für einen Stellenwert Haare haben. Die Beeinträchtigung des Geschmacksinn finde ich gravierender.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Oh ka Pia... das ist ja sowas von blöd! Das Einzige was mir quasi das Leben rettet sind von mir normalerweise verhasste Tütensuppen und Salzbrezeln..ob ich schwanger bin? ;-))))) vielleicht färbt das ja auch alles ab?Mein 2. Enkel wird demnächst in diesem Theater erwartet.
    Ich hab mit meinen Haaren irgendwie kein Problem, nur wenn man zum Vorstellen noch wohlbehaart ankommt und einen Arbeitstag später fast nackig, das ist ne Nummer ...
    Danke an alle für die Mutmachworte und auch für Lacher, denn ehrlich gesagt hab ich für KummerTrauer oder sowas gar keine Zeit und auch keine Lust.LG Petra

    AntwortenLöschen