Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Samstag, 11. Juni 2016

Samstagplausch 24-2016

Hallo liebe Samsatgplauscherinnen,
nach einer Plauschpause melde ich mal wieder zurück.
Einige wissen ja das ich vorletzten Montag ins Krankenhaus mußte, wegen einer Bronchoscopie die vorgenommen werden mußte. Geplant war ja,das ich pünktlich zum Wochenende wieder zurück bin. Nun wie das so ist,das Leben läßt sich nicht planen.
Und wie es aussieht wenn eine Bronchoscopie schief geht, seht ihr selber:
Okay, die Ärzte konnten schon Bronchien und Arm unterscheiden, muß man ja fairerweise zugeben.Lange Rede kurzer Sinn, ich hab mich 10m vor dem Eingang des Krankenhauses volle Kanne hingelegt. Ein Bauchklatscher erster Güte! Statt mich aber vorschriftsmäßig hinzulegen , neihein! ich muß es kompliziert machen, einfach kann ja jeder.
Nach einer schmerzvollen Odyssee wurde ich dann am Mittwoch operiert,lag bis letzten Sonntag im Krankenhaus und bin nun zuhause mit eingegipstem Arm. Schön geht anders! Jetzt kann ich ja wenigstens schon halbwegs schmerzfrei tippen, kleiner Fortschritt.
Dienstag werden die Fäden gezogen, den Gips muß ich dann noch 4 Wochen tragen...pfui
Ach und um die Bronchoscopie komme ich natürlich nicht herum, die ist dann in 2 Wochen, dafür habe ich Chemopause weil die Chemo den Heilungsprozess stören würde. Irgendwie ist gerade alles verdreht.
Ich setz mich jetzt gemütlich hin un dlese mal was ihr so geschrieben habt, denn meine Tippkraft läßt gerade etwas nach. Handarbeiten geht auch nicht.Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch.

Kommentare:

  1. Ach Mensch, fair ist das ja nun gerade nicht. Schön, dass du das so nimmst, wie es kommt und den Mut nicht verlierst (ich bewundere das sehr). Ich drück dich virtuell und unbekannter Weise ganz feste und wünsche dir aber jetzt nur noch das Allerbeste!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Danke Yvonne für die lieben Worte. Manchmal, aber ganz leise verlier ich schonmal den Mut, aber so langsam habe ich den Schock überwunden.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein! Du Pechvogelin. Ich wünsche dir alles Gute, dass die Schmerzen weg gehen und du dich bald wieder ungehindert bewegen kannst. Geniess den Sonntag zu Hause. lg Regula

    AntwortenLöschen
  4. Wenn man es mit Humor sagen darf, hast du ja den richtigen Ort ausgesucht für dienen Unfall. Aber Spass bei Seite, wünsche rasche Genesung denn so ein Armgibs ist ganz schön hinderlich.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Ach menno! Musst du denn immer gleich ganze Sachen machen?. Ich wünsche dir gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. hallo Petra,
    hab Dich und Deinen Blog gerade entdeckt und dann gleich solche Sachen!
    Gut, dass Du gleich an der richtigen Stelle warst!
    Ich wünsche Dir ganz schnell gute Besserung!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  7. Ach je, Du Arme!!! Fühl Dich aus der Ferne gedrückt! Ich schicke Dir ganz viel Kraft und verlier bloss nicht den Mut!
    Alles Liebe
    Marina

    AntwortenLöschen
  8. Ich puste mal ganz vorsichtig, damit es schnell heilt.
    Puuuuuuuuuuust.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen