Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Montag, 16. Mai 2016

Die Welt der Ufo's 1

Ich hab mich mal entschieden ein par Ufos herauszusuchen und fertig zu sticheln.
Wie entstehen eigentlich Ufos? Was sind ufos und kann die jeder bekommen?
Ok, vorweg um Ufos zu bekommen muß zunächst eine Leidenschaft entwickelt werden.Ist diese Leidenschaft ersteinmal vorhanden, dann ist der Weg zum Ufo nicht mehr ganz so beschwerlich.Ich werde mal hier so in lockerer Reihenfolge meine Leidenschaften, sprich Ufos ausbreiten. Fangen wir mit dem Kreuzstich an.
Es gab Zeiten da habe ich eine Leidenschaft entwickelt zum Gobelinbild, der wird ja meist im halben Kreuzstich auf groben Stramin gestickt.Meine Nachbarin hat mich damit infiziert.Diese Bilder zu sticken sind nicht ganz preiswert gewesen, so kaufte ich mir eine Materialpackung und als dieses Bild fertig war die nächste usw. auf diesem Weg habe ich innerhalb von 2 Jahren verschiedene sehr große bis mittelgroße Bilder gestickt,gerahmt und aufgehängt und auch verschenkt.Nein, hier gab es noch kein Ufo zu verzeichnen.
Dann bekam ich Lust auf feinere Stickarbeiten, der gezählte feine Kreuzstich auf Leinen, die dänische Kreuzstichart. Es wurden Bänder,Decken,Bilder gestickt nach Vorlage hübsch eins nach dem anderen. Eins war fertig, das andere folgte uswusw.Das könnte bis heute vermutlich so weitergegangen sein, wenn ...ja wenn nicht das Internet ins Haus gezogen wäre.
Mit dem Internat kam schnell Leben in die Bude und weckte Begehrlichkeiten! Genau das ist der Brutkasten für Ufos! Jede zeigte was sie wo gefunden gesammelt und gestickt hat, bzw. sticken möchte. Der Satz:" Ich müßte 150 Jahre alt werden um alles zu sticken was ich so habe".wurde sicher schon zigtausendemale ausgreufen.
Nun möchte man ja wissen wie ein Bild sich anfühlt zu sticken, wenigstens so die Anfänge, dann wird  das Werkstück das man eigentlich in Arbeit hat, ersteinmal beiseite gelegt, nur um das andere auszuprobieren, wie die Farben so ausfallen und überhaupt. Wernn jetzt nicht achtgegeben wird mutiert das WIP (Work in Progress oder Werkstück in Fertigstellungsmodus) zum Ufo! (Unfertiges Objekt)
Den Unterschied erkennt man sicher recht schnell: Eine Arbeit die laufend unter der Nadel liegt=Wip, ein Werkstück das eingetütet in die Schublade wandert ist ein Ufo.
Laaaaaange Rede kurzer Sinn: Ich hab Ufos.Ich habe soviel Ufos wie Himmelskörper am Himmel schweben.
Ich habe mal zwei vorgekramt.
Dieses hier lag ungefähr 15 Jahre in einer Schublade natürlich luftdicht eingetütet!

Dazu passend habe ich noch 2 Bilder, eins ist ganz fertig muß ich nur suchen und eins ist noch gar nicht angefangen, das liegt als Stickpackung irgendwo rum.
An diesem Bild fehlten ganze 30 Kreuze, die habe ich gestern abend gestickt und nun ist ein Ufo fertig. Nun werde ich mal schauen ob ich das andere fertige finde, dann hab ich schon eine kleine Sammlung.
Jetzt zeige ich euch ein Ufo, da bin ich nicht sicher ob das wirklich fertig wird, aber ich gebe mein Bestes.
Mal sehen, das gute ist ja beim Sticken, man kommt sehr schnell wieder ins Muster.Nur dieses Muster hier macht mich leicht wahnsinnig, weil soviele helle Farben.
Um mich und Euch nicht zu überfordern werde ich nur dieses eine Ufo ersteinmal zeigen, könnte sonst eine "never ending story" werden.
Von den gelieselten 1,5cm Hexies werde ich nicht anfangen zu erzählen.Später vielleicht mal.
DerSpiderweb ist ein Wip, der liegt hier griffbereit ich brauch nur noch ein bißchen Zeit und auch Stöffchen.
So frohen Pfingstmontag wünsche ich, ich habe gerade ein T-Shirtschnitt ausgegraben und meinen Esstisch in Beschlag genommen, weil hier sind irgendwie die Sticksachenschachteln aufgeploppt, echt ich hab kein Platz *seufz

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    ich musste lachen beim Lesen! Ja, ich kenne mich da auch aus! Das Internet steckt so voller Versuchungen. Aber im Moment bin ich ja auch beharrlich, wenn auch langsam, an der Aufarbeitung. Schließlich will ich mal nicht eines Tages lauter Ufos vererben, sondern lieber fertige Quilts....
    frohes Sticheln!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    wie nett Du die Entstehung eines UFO´s beschrieben hast, da fühlte ich mich gleich direkt angesprochen einmal genauer über meine UFO´s nachzudenken. Gut das Du die 15 Jahre abgelagerte Stickerei zu Ende gebracht hast. Es ist ein seht schönes Motiv. Und nun auf zum nächsten UFO...*lach*
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  3. Nee, sticken ist und war auch noch nie eine Leidenschaft von mir. Habe ich auch schon gemacht, aber nur "Gezwungenermassen" lach........
    Ich hatte kurz vor der Geburt meiner mittleren Tochter meine Schwiegermutter gebeten mit was kleines zu sticken aus Italien mitzubringen........ Und was bringt sie mir da? Eine Tischdecke für 12 mit passender Anzahl Servietten............
    Mein Tochter wird in diesem Jahr 40, die Servietten habe ich mittlerweile fertig, aber die Tischdecke? Die habe ich ihr vor einigen Jahren nicht mal halbfertig in die Hand gedrückt und gesagt: Die sollte sowieso für dich sein, wenn du sie haben willst, mache sie selbst fertig..........
    Soweit ich und sticken......... lach.

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen
  4. OH Petra, du sprichst die Wahrheit aus. Ich habe auch einige von den mutierten WIPs. Lach, Also Ufos, die seit einigen Jahren auf Fertigstellung harren.
    Zur Zeit habe ich aber wichtige Dinge für andere zu Sticken.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen