Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Samstag, 2. April 2016

Samstagplausch 14-2016


Hallo liebe Samstagplauscherinnen
Das war ja eine aufregende Woche! Das Osterwochenende habe ich mehr oder weniger auf der Couch liegend verbracht. Diverse Schmerzen und Müdigkeitserscheinungen legten mich einfach lahm.
Ostermontag ging es mir dann zum Glück sehr viel besser. Da konnte ich zumindest die 10 m Gardinenstoff verarbeiten und so wie ich es einschätzen kann, ist es mir auch ohne nennenswerte Pannen gelungen. Wirklich sehen werde ich es erst wenn die Gardine hängt.Heute werde ich noch die 100 Gardinenrollen einfädeln.
Dann ging es ja am Dienstag ins Praktikum. Mir gefällt es dort sehr gut, ich kann hier sehr viel tiefere Einblicke nehmen, als es mir in anderen Häusern gestattet wurde. So habe ich einen guten Einblick in die Schreibtischarbeit gewinnen dürfen und mußte feststellen, das die Arbeit am Schreibtisch unglaublich viel Zeit in Anspruch nimmt. Nun verstehe ich auch, weshalb diverse Betreuungsangebote in der Freizeit der Betreuerinnen vorbereitet werden, denn wollte man dies während der Arbeitszeit erledigen, bliebe gar keine Zeit für die zu Betreuenden.
Die Arbeit als solches macht mir großen Spaß.
Mehr gibt es von der vergangenen Woche eigentlich nicht zu berichten. 
Die Aussichten auf ein sonniges Wochenende beflügeln natürlich.
Der heutige Samstag fing mit einem kleinen Stoffkauf bei Lillestoff an, wenn der Stoff dann hier eintrudelt, dann zeig ich ihn.
Wie gesagt die Rollen wollen in das Kräuselband eingefädelt werden.
Außerdem habe ich einem Wohnbereich versprochen ein Nesteltäschchen zu nähen, für eine Bewohnerin zum Geburtstag.
Und wenn ich noch den dieswöchigen Taschen Sew Along bei Emma erfüllen möchte müßte ich noch eine Tasche nähen. (sollte ich mir vielleicht doch lieber Regen wünschen)
Was ich dann tatsächlich alles geschafft habe, werde ich nächsten Samstag berichten.
Ein schönes Wochenende wünscht Petra


Kommentare:

  1. Na, da hast du dir einiges vorgenommen. Ein Nesteltäschen?
    Ja, am Schreibtisch geht sehr viel Zeit verloren, die man so viel besser nutzen kann.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra.

    Ist immer blöd wenn es einem gerade an so Feiertagen nicht gut geht, aber jetzt hast du es ja erstmal wieder überstanden.
    Es freut mich, daß die dein Praktikum soviel Spaß macht, aber übernehme dich lieber nicht.........

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Monika und Andrea,
    zum Nesteltäschchen schreibe ich einen extra Post,manche Demente Menschen "fummeln oder nesteln" an allem rum was ihnen in die Finger kommt, ständig mit den Händen am Suchen.Es gibt auch Nesteldecken die müssen sehr stabil genäht werden, weil sie über kurz oder lang alles auffingern bzw. abreißen usw. So sind schon ganze Kissenfüllungen rausgepult worden ;-)
    Ja Monika das mit dem übernehmen ist leider so eine Sache, diese Schwäche die mein Körper gerade produziert macht mich kirre, so passe ich meinem Klientel der fast 90jährigen bis hundertjährigen sehr gut an.Nur das mein Kopf doch noch recht frisch ist ;-)
    Schönes Wochenende Petra

    AntwortenLöschen
  4. Schönes Wochenende auch an dich! lg Regula

    AntwortenLöschen
  5. ja der körper sagt uns schon immer, ich kann nicht mehr
    aber ich hoffe dir geht jetzt besser?
    ich bin heute zum geburtstag eingeladen und wollte einen likör noch machen , die selbstgemachte geschenke sind doch die schönste:)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    eine sonnigen Sonntag wünsche ich dir. Und gönn dir Pausen. Immer schön auch auf die eigene Gesundheit achten.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen