Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Samstag, 12. März 2016

Samstagplausch 11-2016

Wie die Zeit verfliegt!
2 Wochen Basicseminar sind vorbeigerauscht, nun geht es schon in die 2.Phase von 5,Praktikum bald dann Prüfung und dann ist der ganze Spuk schon wieder vorbei, evtl.
Der letzte Samstag war ja mit einem Besuch bei einer Patchworkausstellung verbunden. Es waren einige schöne Quilts zu sehen, das eine oder andere Minigespräch geführt, soweit alles ganz hübsch,wir waren früh da um uns alles in Ruhe ansehen zu können, das war einerseits gut so, denn schon am Mittag war es ganz schön voll, der Raum ist ziemlich klein, da ich das wußte, sind wir halt etwas eher gefahren. Kaffee gab es um diese Zeit 12.00 dann noch nicht, erst ab 13.00..aber das ist nicht soooo schlimm, bloß nach 20 Minuten waren wir schon zweimal rum inkl. Gespräch.
So saßen wir dann um 13.00 bei geplantem Kaffee wieder auf unserer Couch, auch das war nicht schlimm, denn es hat draußen kein gutes Wetter gehabt ;-) und meine Nähmaschine rief mich zum Taschen Sew Along, konntet ihr ja schon ausführlich sehen und lesen.
Meine Arbeitswoche war ok, es gab sehr viele neue Aspekte die nicht nur Senioren betreffen, also die "moderne" Alterskrankheit Demenz, die ja im Grunde keine Alterserkrankung ist, sondern neben den 3 gefährlichen Körpererkrankungen (Herz,Kreislauf,Krebs) eben den Geist betrifft, bis hin zum körperlichen Verfall, jeden Menschen ab ca 40 Jahren befallen kann.
Mein vor mir liegendes Wochenende ist ein bißchen zweigeteilt, Zeit für mich und Zeit für meine Familie, als Babysitteroma mit freundlicher Unterstützung meiner kleinen Schwiegertochter in spe.
So können die Eltern  der Kleinen aiuch mal ein Discoweekend mit Freunden verbringen-einmal im Jahr ist das ok ;-)
Diese freie Zeit dürfte dann auch bald wieder vorbei sein, denn da gibt es spannende Neuigkeiten.
Same Procedure as every 2 Years?!!
Naja Platz ist in der engsten Hütte ;-)
Nähtechnisch habe ich gestern nachmittag schon gut vorbereiten können und bringe dann heute vielleicht schon etwas zum Abschluß, ein neues Teilchen aus dem TSW, außerdem sollte mir noch Zeit bleiben, liegen hier immer noch die Teile meines Shirtes zusammengesteckt herum, das sollte eigentlich weder ein UFO noch ein Dauerbrenner werden, also ran.
Und während ich jetzt hier hocke und überlege ob ich meine Küchenmaschine für einen Kuchen anschmeißen soll, oder schon mal den letzten Grünkohl für diese Wintersason aufsetze, schlürfe ich mein Käffchen und gucke mal ob Andrea schon wach ist und ich den Post hinschicken kann.
Allen ein schönes Wochenende, Eure Petra

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
    Ja, gerade, wenn man mit demenzkranken zu tun hat, dann muß man hier schon sehr viel lernen.
    Es ist nicht immer ganz einfach.

    Ich wünsch edir alles Gute und ein schönes Wochenende.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,

    da ist ja ordentlich was los an diesem Wochenende bei Dir. Ich finde es toll, dass die Oma für so ein freies Wochenende zur Verfügung steht. Nun wünsche ich, dass alles so klappt wie Du Dir das vorstellst und das Nähen auch nicht zu kurz kommt. Wir gehen heute erstmal auf den Stoffmarkt, frei nach dem Motto: Viele Stöffchen braucht die Frau!

    Liebe Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    danke für diesen gemütlichen Morgenplausch. Mein Kaffee ist nun durchgelaufen und ich kann mich an den Frühstückstisch setzen. Männe ist gerade ins Bad geschlichen und das Tochterkind liest noch im Bett. Der Sohnemann wird wohl noch schlummern. Student halt, lach. Muss ja auch erst um 15 Uhr zur Arbeit.
    Ich habe schon in der Küche gewirbelt, war zum Einkaufen und habe den Frühstückstisch gedeckt.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  4. ah demenz, meine mutter ist auch krank und da denke ich immer, wie groß ist die wahrscheinlichkeit, das meine gene das gleiche haben,
    aber nicht verrückt machen und wochenende genießen :)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Regina, gaaaaaaanz ruhig es kann in den Genen liegen, es gibt aber mindestens 4 Wege verschiedenster Arten.Du kannst Dich testen lassen, je eher erkannt desto besser/länger die Haltezeit nach hinten.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Na, da hast du ja eine Menge um die Ohren.
    Die Patchworksachen waren bestimmt interessant.
    Mit Demenz umgehen lernen ist nicht leicht. Wir Gesunden verstehen oft das wieder Kleinkind nicht wirklich. Ich hoffe, ich bleibe von diesem Sch... verschont.
    Genieße deine freie Zeit und näh was schönes,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Wenn es viel zu tun gibt, erst mal Kaffee! Ich bin dabei. lg Regula

    AntwortenLöschen