Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Donnerstag, 17. März 2016

Fiasko-der kleine Geldbeutel

Ich hatte ja schon im  letzten Post angedeutet, diesen "kleinen"Geldbeutel nie wieder nähen zu wollen.
Ursprünglich wollte ich ja den Geldbeutel passend zu der kleinen Zirkeltasche nähen aus den Resten dieser Tasche. Das hätte< eben hätte auch hingehauen, wenn es nicht so kompliziert gewesen wäre.
Wie ihr ja wißt habe ich dann einen anderen Stoff genommen um dieses Ding überhaupt nähen zu können. Jetzt lag also das "Müllteil" hier so rum. Ich tue mich so wahnsinnig schwer damit Lieblingsstöffchen die ich lange gehegt habe einfach so lieblos zu entsorgen. Was hab ich also gemacht?
Ich habe mich hingesetzt und in 4 Stunden vooorsichtig aufgetrennt was ich in 1 Stunde zusammengenähz hatte.Das ist mir auch bis auf ein kleines Miniloch gelungen. Das einzige was ich nicht auftrennen brauchte, war die kleine Münztasche, bis dahin konnte ich gut der Anleitung folgen.
Sogar der verschnittene Reißverschluß konnte noch gerettet werden.
Anschließend bügelte ich alles fein und dann fügte und probierte und wendete ich alles um und um bis es in etwa so aussah wie es sollte.Dann habe ich nach meinem eigenem Gusto zusammengesetzt, versäubert und das ist dabei herausgekommen.
Es gibt viele, sehr viele Möglichkeiten zu bemängeln, ich weiß größte Kritikerin bin ich selber, aber es ist nur eine Rettungsmaßnahme ;-)
Ich hatte irgendwann ja mal  geschrieben, das es durchaus legitim ja im Grunde auch authentisch ist, wenn man auch mal Mißerfolge postet. Naja das habe ich ja schon öfter bewiesen, das ich authentisch bin, manchmal würde ich da auch drauf verzichten wollen, aber es ist nun mal so.
Warum ich aber diesen Geldbeutel so in der Form wirklich nie wieder nähen werde ist des Material verschleuderns geschuldet! Wirklich Vergeudung in Höchstform. 2 Reißverschlüsse und doppelt soviel Stoff  als nötig wäre, kann man sich wirklich nur leisten wer aus dem Vollen schöpfen kann. Für eine aufwendige Tasche ist das alles gerechtfertigt, nur für einen MInigeldbeutel für mal eben zwischendurch? Komplett Overdressed.
Vielleicht bin ich auch nur neidisch weil ich nicht aus dem Lager so eben greifen kann, sondern im Einzelhandel alles kaufen muß. Nun ich bin Hauswirtschafterin und aus diesem Aspekt gesehen ist das Teil völlig unwirtschaftlich ;-) Wer den Schwierigkeitsgrad auswählt, hat den Blick auf die Anfänger leider verloren und läßt die weit hinter sich. Beuteltasche hat Schwierigkeit 1 und ist im Grunde nur richtig zusammennähen und fertig. Geldbeutel dagegen hat Schwierigkeit2 mit 2 unterschiedlichen RVs (einmal endlos,einen normalen), einer besonderen Falttechnik sehr ausgeklügelt, diese Logik erschließt sich nicht jedem, ich hätte mindestens Schwierigkeit 3 angegeben und dann erstmal mit Nesselstoff o.ä. geübt!
Eine Zirkeltasche mit 3 Sternen ist wegen der RVs durchaus berechtigt gewesen, ansonsten hätte hier auch eine 2 ausgereicht. Nur die Größe eines fertigen Stückes sollte nicht ausschlagegebend sein für Schwierigkeitsgrade. Möglicherweise sollten auch Anfänger unter den Probenähern sein, um solche Schwächen auszubügeln.
Jedenfalls habe ich eine kleine Schatzkiste angelegt und da kommen solche Schmankerln rein, damit kann ich meine kleine Enkeltochter ganz sicher beschäftigen. Sie liebt jetzt schon Reißverschlüsse und Knöpfe(große natürlich) und Webbänder und ist nicht mal 2 Jahre alt!
Sollte ich den Eindruck erwecken das ich mit der Taschenspieler CD unzufrieden bin, dann ist es ein falscher Eindruck, denn ich finde die Taschen toll und ich will mich ja bemühen alles gut nachzunähen. Wenn ich durch bin damit, werde ich ein Fazit ziehen.

Kommentare:

  1. Herrje, das klingt nicht gut was Du schreibst über diesen Geldbeutel.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Hihi wenn ich es nicht vergesse dann bringe ich das Teil mal nach Plön mit.Zum Gucken.
    Winkegrüße Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    ich habe es ja gar nicht erst versucht - aber bei Deinem Exemplar fällt auf, dass Du die beiden Außentaschen am Ende zusammen genäht hast. Auf den anderen Fotos sind das irgendwie "Einzeltaschen", vielleicht lag da Dein Denkfehler? Ich lasse lieber die Finger davon und klebe mal den Schnitt für die Kosmetiktasche zusammen... :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea, nee ich habe nur was möglich war zusammengeschustert;-) um das Teil nicht in die Tonne schmeißen zu müssen.LG Petra
    PS die Kosmetiktasche ist schon fertig, das war nun echt ein Klacks, da mache ich noch bißchen Zierkram drum und dannab;-)

    AntwortenLöschen
  5. Herrje, so ein Desaster braucht wirklich niemand.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    oh wie ärgerlich. Ich habe auch vor einiger Zeit versucht einen Geldbeutel zu nähen und mir eine wirklich recht teure Anleitung gekauft am Ende landete alles in den Müll und mein Frustpegel war ins unermessliche gestiegen. Ich habe es einfach nicht kapiert. Daher kann ich sehr gut mit dir fühlen, seit dem traue ich mich an Geldbeutel erst gar nicht mehr dran. Aber ich finde es super das du uns teilhaben lässt und so ehrlich bist, da fühlt man sich gleich nicht so allein mit seinen eigenen Näh-Disaster Erinnerungen..grins..
    Grüße dich ganz herzlich
    Sandra

    AntwortenLöschen