Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Sonntag, 14. Februar 2016

Die Lesung bei Lillestoff



Heute war es also endlich soweit! Ich konnte meine ausgedruckte Einladung zur Lesung vom Memoboard nehmen und losziehen.
Meike Rensch-Bergner von crafteln .de liest aus ihrem neuen Buch. Ich bin auf Meike aufmerksam geworden durch den MeMadeMittwoch, also da bin ich durch einen Querverweis auf ihre Seite gestolpert, dort las ich von der bevorstehenden Sendung : "Geschickt eingefädelt" auf Vox. Gut, ok ich gebe es zu, ich gucke solche Talentwettbewerbe, Castings und überhaupt Shows wo Menschen vorgeführt werden so gar nicht, wenn dann rutsche ich mal rein um dann zu sagen "nie wieder", ich oute mich noch ein wenig weiter, ich gucke lieber NDR3 oder andere Regionalprogramme und die haben manchmal ganz tolle Berichte über außergewöhnliche Talente usw.Leider sind diese Berichte immer nur kurz und eine reine Nähsendung das hätte mich schon stark interessiert. Aus diesem Grund bin ich tatsächlich über meinen Schatten gesprungen und habe geplant diese Sendung zu sehen.Ich mußte nur noch meine bessere Hälfte überreden, aber das gelang mir ausgesprochen schnell, denn er kann sich ja sonst auf mein Urteil was TV betrifft verlassen.
Über die Sendung lasse ich mich nicht weiter aus, denn wie heißt es so schön? Format? ok dieses Format passte dann doch nicht zu mir, ich habe aber tapfer die ganze Staffel geguckt.Mir fielen dabei zwei Damen sehr positiv auf. Das waren Ella und Meike. Die anderen Teilnehmer waren auch ok teilweise auch sehr sympathisch, aber diese Beiden waren meine Herzensfavoriten.
Was ich über die Moderatoren zu sagen hätte, das bleibt jetzt aussen vor und die Kameraleute würden von mir dermaßen die rote Karte kriegen, dioe dürften bei mir nur noch Kellerecken ausleuchten oder so etwas ähnliches.Nun gut,das ist ja zum Glück nicht mein Thema jetzt.
Zurück zu Meike.Meike war cool, wer genau hinsah in der Sendung, bemerkte das auch.
Nun stand ich hier im Lillestofflverkaufsraum und bewunderte die Stöffchen die dort angeboten wurden, nahm den Duft von Stoff und Papier und Kaffee und frisch gebackenen Waffeln in mich auf, hörte mal hier und mal da hin, was die Mädels sich so zu erzählen hatten. Die meisten kommen ja in Grüppchen oder zu zweit, ich war alleine angereist, aber das machte weiter nichts.Ich hatte Zeit mich umzusehen. Dann ging ein Ruck durch die Menge, wir waren so um die 30 Frauen die gespannt auf Meike gewartet hatten und da war sie... Meike in ihrem Outfit, ein (ich hoffe ich blamiere mich jetzt nicht durch Unwissenheit)schön glänzendes braunchangierendes Kostüm aus einem Tellerock mit kurzer Jacke. Mir gefällt dieses Outfit an ihr sehr und warum ich befürchte mich blamieren zu können, erkläre ich ein paar kleine Sätze später.
So, es ging also los. Es war alles sehr locker.Die Veranstaltung nahm Fahrt auf schon vor der eigene Lesung, sie holte uns quasi ab in dem sie uns fragte mit Handzeichen was wir so nähen usw. das war sehr ansprechend. Die Lesung begann und auch hier fanden sich wohltuende ehrliche Antworten, jede Interessierte konnte sich identifizieren.
Es war eine gelungene unterhaltsame Stunde, was ich mir noch ein wenig mehr gewünscht hätte, das Ende etwas anders zu gestalten.Meike bot an Fragen zu beantworten, doch niemand mochte den Anfang machen.
Ich hätte gerne nach ihren Tellerröcken gefragt,also ob der nicht vorhandene Schnitt in ihrem Buch denn ein Tellerrock werden würde, dazu war ich aber in dem Moment zu schüchtern.
Ich hätte sie auch gerne nach ihrem Fazit gefragt was die Sendung betraf, ich hätte auch gerne gefragt wie weit die Ideen rund um Ella und Meike gediehen sind. Schlicht ich hätte mir noch etwas mehr zu ihrer Person gewünscht.... nein, ich bin so gar nicht neugierig!!!
Ja ich werde mir nun einen Bodygraphen zulegen, hier ist denn mein bester aller Ehemänner meine beste Freundin!Er wird sich jedenfalls hüten zu lästern ...hahahaha
Wer wissen möchte was ein Bodygraph ist, na der muß das Buch lesen und wer die Gelegenheit hat eine Lesung mit Meike zu besuchen, sollte es auf keinen Fall verpassen.
Ich möchte mich ganz herzlich bei Meike bedanken das sie mein Motto für mich signiert hat. Um das tun zu können habe ich mir zuhause das Motto ausgedruckt und in ihr Buch geklebt

Danke Meike

So dann war da ja noch mein erstmaliger Besuch bei Lillestoff. LS ist ja bekannt für die vielen tollen  Kinderstoffe. Allerdings gibt es fast nur Jerseys. Ich hatte mir zuvor, einen im Internet vorgestellten neuem Stoff (einen der bekannten Samstagstoffe) ausgeguckt. Ich bin froh das ich ihn in natura sehen konnte, denn die Farbe war für mich um eine Nuance zu einem No-go geworden. Der Farbton war für mich genau der Schritt ins Nein. Darüber hätte ich mich wirklich geärgert, wenn ich den bestellt hätte. Also bei Kinderstoffen sind die Farben schon klasse, aber bei diesem Stoff war es eben nicht der Fall, für mich.
Ein bißchen Beute habe ich aber auch nach Hause tragen können.

Dieses Türkis und auch der Senfton passen ganz hervorragend zu dem  Hauptstoff.Was ich davon nun in der Kombi nähen werde weiß ich noch nicht, aber ich freu mich drauf.
Fazit: Kinderstoffe kann man auch prima online bestellen, da macht man nichts falsch, aber wenn es um die Damenkollektion geht, wäre ich mir nicht mehr so sicher.Da ist es wahrscheinlich schon besser vor Ort zu gucken und dafür wäre mir die Auswahl zu klein um extra hinzufahren.
Preis und Qualität  stehen in einem ausgewogenem Verhältnis.



Alles in allem war es ein gelungener Ausflug aus dem Alltag.









Kommentare:

  1. liebe petra,
    ich freue mich total, dass dir das buch gefällt und auch die lesung toll war. zu der sendung habe ich eine ähnliche meinung wie du :-)
    ich habe für mich entschieden erstmal beim patchwork, quilten und nähen von "tüdelkram" zu bleiben. mit einer ausnahme, meine tochter liebt sweatshirts die ihr ihr nähe und die mache ich auch weiter.
    alles liebe und gute für dich und viel spaß bei den schiefen nähten :-D
    kerstin (immer noch ohne blog)

    AntwortenLöschen
  2. Du machst mich total neugierig! Kann ich denn irgendwo nachlöesen, wann und wo Meike die Lesungen macht???

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. auf ihrem Blog möglicherweise. http://www.crafteln.de/
    Ich hatte davon auf Facebook über Lillestoff erfahren. Vielleicht kannst Du über Facebook etwas herausbekommen?
    Oder schreibe Meike einfach an, die wird es ja wohl am allerbesten wissen, wann sie wieder eine Lesung macht. Sie ist gerne un dauch öfter in Berlin, soviel ich weiß.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    Du kannst auf eine interessante Lesung und zurück blicken und hast sicher einen großen Korb voller Eindrücke und neuer Erfahrungen mit nach Hause genommen. Und schöne Beute hast Du auch noch gemacht! Was will frau mehr?
    Ich freue mich für Dich, dass Du den Tag bei Lillestoff genossen hast!
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen