Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Dienstag, 13. Oktober 2015

Plön in long Version


Gut organisiert, ist halb geschleppt...... oder wie reist es sich mit Maschinenpark
Am geschicktesten wäre ein schönes Großraumabteil im ICE und 1. Klasse und schon kann einem nix mehr passieren. Es ist durchaus berechtigt vor Antritt der Reise von Entspannung zu träumen. Und so träumte ich mir einen 1. Klasseservice Cappucino und ein feines Buch.So träumte ich!



Allein es blieb beim Traum, denn mein gebuchtes RundumSorglosWohlfühlpaket fiel mehr oder weniger aus.ok,ok ich hatte die Wahl ca 1,5 Stunden auf meinen Zug zu warten und damit aber alle Anschlüsse zu verpassen und sehr viel später anzukommen, oder in den bereits eingefahrenen Zug einzusteigen, allerdings nur ein IC ohne E. auch 1. Klasse. Um so rasch wie möglich am Ziel meiner Träume zu sein, nahm ich das ohne E in Kauf, blauäugig wie nur ich manchmal sein kann.
Mein Reisegepäck bummelig 40 Kilo auf 3 Gepäckstücken verteilt:
Ich bedachte nicht, wie eng die Einstiegstüren im IC sind und wie hoch die Stufen, also ich fiel die letzte Stufe prompt hoch und auf meinen Koffer drauf. Mein armes Lottchen(Nähmaschine).Dann saß ich endlich und es gab  keinen Zimmerservice..öhm ...träumen darf man ja .
Mit viel Rennerei und Umsteigerei, insgesamt habe ich 4 verschiedene Züge bestiegen samt Gepäck! kam ich ans Ziel.
Mein Ziel: 

Diese Jugendherberge in Plön am See

Ich habe sogar Zeit gefunden dem See guten Tag zu wünschen, allerdings nur kurz, denn ich hatte anderes im Sinn.
Nähwochenende in Plön mit 44 begeisterten Nähladys! Da ich mich aufgrund meiner derzeitigen Unpässlichkeit nicht traute im Frühjahr anzumelden habe ich furchtbar kurzentschlossen und spontan einen frei gewordenen Platz belegt. Donnerstag mir meine Dröhnung vom Doc abgeholt und Freitag gestartet. Ich hab es nicht bereut...ganz im Gegenteil, egal was kommt dieses Wochenende kann mir keiner mehr nehmen!! Das es so ein schönes Wochenende für mich wurde habe ich auch und gerade Euch Allen zu verdanken, denn es war so ein lustiger buntgemischter Nähzirkel, es war wirklich super. Für mich war es auch ein erstes Mal dabei zu sein und auch quasi ein Livebloggertreffen, denn es bloggen fast alle.
Ganz lieben Dank auch an Anja, die mich und meine Plünnen vom Bahnhof abgeholt und auch wieder zurückgebracht hat!
175 Herzkissen für die" Herzkissen aus Fünfhausen" Aktion haben wir gemeinsam geschaffen.

Sonja hat einen Kurs angeboten und den habe ich sehr gerne und für meine Begriffe sehr erfolgreich mitgemacht. Eine Amöbe in Farben für das ganze Jahr. Sonja ließ sich durch nichts aus der Ruhe bringen, hat gerettet und gekittet wo immer es nur ging.Liebe Sonja Du hast wirklich das Zeug dazu, etwas zu erklären und deswegen wird auch Dein VHS Kurs bestimmt ein großer Erfolg!


Aus diesen Stöffchen wurde ein weiteres Projekt in Angriff genommen und da haben zwischendurch viele Mädels mit Tips und Ideen nicht gegeizt. Vielen lieben Dank Euch allen, eine kurze Zeit war ich etwas überfordert der vielen guten Ratschläge wegen. Ich habe mich dann letztlich für eine Methode entschieden und dabei war Anke mir vom ersten Schnitt an meine Mentorin.



Sie wettete auch mit mir, wie lange ich wohl die Stoffstreifen so geordnet vernähe. Sie gab mir 3 Runden sozusagen,es waren auch wirklich nicht viel mehr und hier zuhause habe ich bereits meine Restetüte vorgekramt ;-) Ich habe noch nicht soooooo viele Reste.
Liebe Anke, der Virus Spiderweb ist voll ausgebrochen und vielen, vielen Dank für Deine wertvollen Schubse.

Meine Zimmergenossinnen :
Kirsten  Nathalie und Marle
Wir haben uns sehr gut verstanden und werden wohl im nächsten Jahr wieder zusammentreffen. Sehr viel Zeit zum quackeln hatten wir gar nicht, aber das wird dann nächstes Jahr vermutlich anders. Wir haben uns sozusagen ohne viel Worte super unterhalten;-) Liebe Grüße Mädels, es war wirklich schön mit Euch.

Viel zu schnell verging das Wochenende! Auf der Rückreise sah dann alles etwas anders aus:


Geordnetes Gepäck und einmal umsteigen und dann gab es auch meinen Cappucino am Platz! Natürlich nicht so gaaaaaaaaaanz ohne Probleme, denn ich hatte nur noch einen mittelgroßen Schein n, ich hatte aber vorher gefragt ob sie wechseln könnten, die Zugbegleiterin ist bestimmt 10 Minuten durch den Zug gerannt um den wechseln zu können, aber dann stand ein heißer leckerer Firstclass Cappu vor mir, mein Buch dazu ...perfekt!
Ich brauchte auch nur einmal umsteigen und das war genauso wie ich es mir geträumt hatte.
So, nun habe ich einen ausführlichen Bericht geschrieben und ich bin jetzt leider very busy...
winke Anke!
schnipp,schnitt,puzzle

Kommentare:

  1. Halli Hallo Petra,
    damit ich Dich nicht gleich wieder verliere, habe ich mich als Erstes als Verfolgerin eingetragen. Klasse Dein ausführlicher Bericht, obwohl auch die Grußkarte prima war. Diesmal war Plön ja nicht nur langes Nähwochenende, sondern gleichzeitig ein wahres Blogger Treffen. Und so freue ich mich, daß auch Dein Blog jetzt zu mir "spricht".
    Liebe Grüße und alles Gute
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  2. Na, das zeugt doch nun wirklich von einem für Dich gelungenen Wochenende,

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Ja liebe Nana, das war ein absolutes Highlight in diesem Jahr für mich.
    Liebe Jeannette auch ich freue mich, Dich an meinen Fersen kleben zu haben ;-)Es war wirklich eine Bereicherung Dich und auch die anderen kennengelernt zu haben.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra,
    vielen Dank für deinen interessanten Bericht vom Blogger bzw. Nähtreffen ... und wer mit der Bahn verreist, hat ja immer was zu erzählen ...-
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    da bin ich mit dem Auto ja wirklich komfortabel gereist. Aber es war toll, dass Du Dich auf den Weg gemacht hast und wir uns kennen lernen konnten! Ich habe Dein Streifen-Projekt ja aus der Ferne des übernächsten Nähtischs verfolgen können und bin neugierig, wie Du nun weiter machst. Der Spider steht auch noch auf meiner to-sew-Liste....
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    ich bin so froh, dass du noch einen Platz ergattern konntest um bei diesem Wochenende dabei zu sein. Ich freue mich auf das nächste Mal. Und ich bin schon ganz gespannt auf dein neues blaues Projekt.
    Die Anfänge vom Spider sind auch ganz toll. Sowas will ich irgendwann auch mal nähen.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen