Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Donnerstag, 8. Januar 2015

Die Ideen sprudeln....aaaaber

die Umsetzung gestaltet sich schwierig weil ich überhaupt nicht weiß wo anfangen, wie gestalten. Kennt ihr das auch?
Ich habe mir ganz bewußt keine Ziele für 2015 gesetzt, erstens weil ich weiß was ich machen  m u ß, zweitens immer auch so ziemlich genau weiß was ich machen w i l l und drittens immer auch noch Raum für was unvorhergesehenes bleiben muß und
last but not least, frei nach Astrid Lindgren:
"Und dann muß man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hinzuschauen."
Genau dieser Satz soll mein Motto für das Jahr 2015 sein, sich genau diese Zeit zu nehmen.

Was mich natürlich nicht davon abhalten soll Dinge anzufangen. So habe ich eben einen Waschtag eingeläutet, nein nicht für meine Schlüpper ;-) sondern für meine Stöffchen, für die ich in der Weihnachtszeit gar keine Zeit mehr hatte und da kamen gestern noch einige dazu, weil ich anfangen möchte meine Oberbekleidung selber zu nähen.Um nichts zu riskieren fange ich nun sogar an die Stöffchen vorher zu waschen...tztztz ich mutiere zum Streber ;-)
30 Jahre habe ich nur fürs Haus genäht und Hosen umsäumt und geflickt. Dann kam Patchwork dazu und nun endlich ist auch die Konfektionsnäherei dazugekommen. Schlüssel hierzu war ganz sicherlich die Ankunft meiner kleinen Enkeltochter und plötzlich fielen mir Hunderte Schnittmuster ins Auge...also ran ans Werk!

Kommentare:

  1. Hallo Petra, das mit dem neuen Jahr passt auch gut zu mir.
    Lassen wir uns auf die Dinge die da kommen überraschen.

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra,
    na, da wird sich deine Tochter aber freuen, wenn du für die Maus nähst :))
    ich habe hier noch gar nichts von einer Krabbeldecke gelesen ;)))) Das kann ja nicht mehr allzu lange dauern.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen