Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Samstag, 7. Juni 2014

PfingstFreizeit

Ach wie schön,
nachdem ich meine gestrige Schmerzattacke nun hinter mich gelassen habe...es ist immer wieder schön, wenn der Schmerz nachläßt, habe ich meine derzeit sehr langwierigen Näh-und Stickarbeiten an die Seite gepackt und mir mal was leichtes rausgesucht, wo ich auch gleich ein Erfolgserlebnis habe.Sowas muß ja nun auch mal sein.
Vor einiger Zeit habe ich auf diversen Blogs von "Leseknochen" gelesen und habe auch ein Schnittmuster gefunden.
Im Grunde ist es unglaublich simpel, wer aber sicher gehen will, oder wie ich, nicht dieses fachenglisch versteht(bzw. etwas zu faul zum übersetzen ist) der bekommt eine super Erklärung auf youtube in deutsch vom Haus mit dem Rosensofa!
Ich zeig Euch jetzt mal meinen Prototyp im Werden.
Mir war klar, ich wollte nicht so  ein kleines Nackenknöchelchen, sondern einen KNOCHEN
Als erstes habe ich mir eine Vergrößerung ausgedruckt und so sieht das aus:
So sieht das einfache Schnittteil quasi viermal ausgedruckt und zusammengefügt aus.
Meine Größe des gesamten Knochenteils ist 19X60 cm
Ich habe dann 3 X im Stoffbruch zugeschnitten:

Jetzt könnt ihr ganz einfach wie im Video beschrieben losnähen.
Dann wird gestopft, gestopft und gestopft...da passt ne Menge rein, ich hab da auf Lager 2 Kissen vom L**l verwendet, also verwendet habe ich ein halbes!

Und so sieht es fertig aus:
ein Reststöffchen aus der Provence, lange gehortet und gestreichelt, perfekt für einen Liebes- quatsch Leseknochen, (wo bin ich bloß mit meinen Gedanken??!!) naja jedenfalls nicht was ihr jetzt denkt Eclair= Liebesknochen mit Sahne gefülltes Gebäck.Ich schweife ab.
Jetzt habe ich für mich aber noch einen Clou! an den Knochen angebracht:
Mein Leseknochen hat noch einen Wäscheknopf auf beiden Seiten bekommen. Außerdem noch einen Gurt (Knopflochgummi)
Und hier könnt ihr sehr schön sehen wofür das geeignet ist.
Genau, in Position gebracht hält er selbst am Liegestuhl fest und man kann aufstehen und sich wieder hinlümmeln, wie man will, ohne das der Knochen wegrutscht.
Auf dem Sofa braucht man das natürlich nicht, jetzt würde sich da sowieso keiner mehr rantrauen ;-)
Nachdem mein lieber Gatte argwöhnisch das Ding beäugt hat und dann ausprobierte war sein einziger Kommentar: "MEINER!"
Und genau so guckt er auch... Keiner nimmt mir meinen Knochen weg!
Ich hab ja noch 2,5 Kissenfüllungen zum füllen.... mal sehen was da überPfingsten noch fertig wird.








Kommentare:

  1. Der Provencestoff ist klasse un dmit dem Hundeknochen unterm Kopf läßt es sich bestimmt gut ruhen.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  2. Diese Leseknochen sind soooooo schön geworden...und jaaaa, ich würde mich auch nicht mehr ran trauen ;0)...
    Liebe Grüße,
    deine Coffeesister

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen