Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Montag, 30. Januar 2012

Chaos im Oberstübchen....

... gut das ich noch alle Tassen im Schrank habe, bloß unordentlich reingestellt ;-)

Diesen Spruch habe ich sinngemäß irgendwo gelesen und finde den sooooooooo passend!

Gemeint ist natürlich ganz was anderes, seht selbst:



Da wo jetzt das ganze Gewurschtel steht, da kommt mein Büro hin, das was unter der Treppe durchgesehen, das Zimmer mein jetziges Büro ist, das muß jetzt da oben hin passen! Na viel Spaß beim packen.
 Nachdem ich also die Ecke  leergeräumt habe, kam der Herr des Hauses mit der Farbrolle an. Während er sich entspannenderweise zum meditativem Austausch mit Pinsel und Farbe begeben hat,
hat die Dame des Hauses meditativ Schenkis hergestellt.



Gut, das das Chaos nicht zu sehen ist, welches ringsum herrscht. Ich würde den Ruf als Messie ja nie mehr los werden!Da ich aber erst weiterräumen kann, wenn das Büroeckchen renoviert ist, naja  kann ich mich ja anderweitig nützlich machen.
Ach, was zu Feiern gab es auch!!! Letzte Woche hat mein Küken ihre Gesellenprüfung mit Erfolg abgelegt.
Herzlichen Glückwunsch mein Mädchen, das hast Du gut hinbekommen! Wir sind stolz auf Dich!

Samstag, 21. Januar 2012

Cupcake Praxistest

Nachdem ich ja die Silikonbackförmchen bzw. das neue Backsammelwerk vorgestellt habe, ist es heute zum Praxistest gekommen.
Ich habe vor einiger Zeit, animiert durch eine "Amifreundin" Backmischungen aus USA, die es in einem uns allen bekanntem Discounter gab,mitgebracht. Seitdem schlummerten die im Regal.
So war beides neu, die Förmchen, die Backmischung. So, what! Lets go.
Es soll Himbeercupcakes geben. Übrigens ich finde ein Eisportionierer bietet sehr viel mehr "Füllkomfort" für die Papierförmchen genauso wie für die Silikonförmchen. Kleiner Tip am Rande.
Sie sind ruckzuck und sauber gefüllt. Übrigens empfiehlt sich so ein Muffin Backblech immer, auch für die Papierförmchen, die bleiben dann schön in der Form.




Abbacken und auf ein Kuchengitter zum Auskühlen stellen. Wer kein Kuchengitter besitzt, ich drehe das Backrost um, so das ein kleiner Abstand zur Arbeitsplatte entsteht  für die Luftzirkulation, geht genauso gut.
So, während ich die CC entformt habe, habe ich mir den nächsten Schritt überlegt. lass ich die Küchlein ohne Form oder pack ich sie anschließend zum Dekorieren wieder in die Form? Tochter u. ich haben uns für die 1. Version entschieden.


So, nun warten die CCs darauf den Geschmackstest zu bestehen.
Das Topping, das also das was oben drauf gepritzt wird, ist eine Frischkäsebuttercreme mit weißer Schokolade.
Übrigens die Förmchen haben sehr wenig "angesetzt", ich hab einfach heißes Wasser eingefüllt und eben nur abgespült und jetzt trocknen sie schon vor sich hin und warten auf ihren nächsten Einsatz.
Denn sie haben den Geschmackstest gewonnen. Klar werde ich nicht immer Backmischungen nehmen, weil ich in dieser Hinsicht auch "geizig" bin, denn ich bekomme aus den einzelnen Zutaten letztendlich mehr heraus.
Das ist eine "Pfennigfuchserei" in der heutigen Zeit durchaus erlaubt.
Wer nun sagt, ja die Papierförmchen vor allem die hübschen,bunten sehen auf dem Tisch besser aus, oder für einfach in die Hand nehmen... ja da gebe ich euch recht, mir ging nun durch denKopf, gerade vielleicht für ein Picknick, da kann man hinterher die fertigen CCs in die Papierförmchen setzen, das passt immer und sieht dann schön aus.

Probewerkstückchen

So, ich habe mal ein neues Werkstück gestern zusammengeschustert.
Ich habe dabei auch mal mit der Stopfplatte gequiltet, also so freihandquilten, nur um mal auszuprobieren wie das so geht. Da ich ja finde, das man das durchaus auch auf Gebrauchsgegenständen probieren kann, ist dieser Fadensammler entstanden. Erster Fehler ist na klar, die Nahtstellen sind auf der Vorderfront, also beim nächstenmal darauf achten, das sie an den Seiten ankommt.Entstanden ist dieser Fehler, weil ich einen Boden genäht habe und da eben nicht auf die richtige Seite geachtet habe.
Das Freihandquilten mit meiner Maschine hat zwar von der Technik her geklappt, aber ich bin wohl doch nicht so der Freihandtyp, also ich muß Linien oder sowas haben, an denen ich mich halten kann.
Hier seht ihr den Fadensammler schon im Einsatz. Ich brauche meinen Fußhocker nicht mehr als Nadelkissen zu mißbrauchen. Das Nadelkissen dient ja gleichzeitig auch dazu, das der Fadensack an Ort und Stelle bleibt.Aus diesem Grund ist das Nadelkissen mit Quarzsand gefüllt. Das hat übrigens auch den schönen Nebeneffekt, die Nadeln zu schärfen.
So, nun habe ich schon zwei Fadensäcke genäht, da kommen noch ein paar mehr, damit ich an jedem meiner Arbeitsplätze einen habe. Ich denke mal irgendwann sind die Teile dann auch verschenketauglich.

Donnerstag, 19. Januar 2012

Backsammelwerk..braucht man das?

Hallo ihr Lieben, wie ihr ja wißt beschäftige ich mich schon aus Berufsinteresse, mit brauchbaren oder auch unnützen Haushaltsdingen.
Ich bin heute beim Einkauf über ein neues Sammelwerk gestolpert:
Backen und Genießen
Ins Auge sind mir dabei natürlich die auffallend bunten Silikonformen gesprungen.

Es sind 6 Cupcake/Muffinformen aus Silikon mit einem Rezeptheft Startpreis 1,99 € Ok, ich werde mir wohl nochmal 1,99 ans Bein binden, dann habe ich 12 Formen für rund 4,00€. 12 Formen passen in mein Muffinbackblech, das ist wirtschaftlicher und ich bekomme auch keine Silikonformen zu dem Preis nachgekauft.
Ein Blick ins Rezeptheft, es sind ein paar tolle Rezepte drin...allerdings habe ich  mehr Cupcakerezepte besonders fürs Topping, erwartet.
Nun gut,bei dem Preis kann man nichts falsch machen, wer also gute Muffinformen brauchen kann, sollte "zuschlagen".
Die nächsten Hefte werden von mal zu mal teurer, die "Beilagen" in Form von Silikon, allerdings auch größer.
Es wird ja auch geworben fürs Abo, da gibt es noch einige nützliche Geschenke, aber hier ist wirklich auch zu gucken, brauche ich das..oder habe ich das schon?
Rechnet sich ein Abo? Oder kaufe ich nach Bedarf? Mit rund 15,00€ für 2 Hefte im Monat muß man schon abwägen.
Ein junger Haushalt mit noch wenig Ausrüstung kann hier relativ preiswert zu nützlichem Backwerkzeug kommen.
Ich werde es wohl so halten, das ich bei Bedarf kaufe, denn einige Silikonformen habe ich schon und einige möchte ich noch haben.
Backen in Silikonformen ist schon nicht übel, weil man entweder das einfetten sich kalorienmäßig sparen kann, bzw.sehr viel sparsamer Fett einsetzt und auch das Backpapier entfällt.
Für meinen Gugelhupf und andere Rührteiggebäcke bevorzuge ich meine Oetker Backform in groß.

Dienstag, 17. Januar 2012

Kathryn Stockett ... Gute Geister.....

...ausgelesen.

Tja wenn man dieses Buch ausgelesen hat und "fertig" hat, dann ist es, als würde eine sehr gute Freundin sich für eine lange Zeit verabschieden.

Dieses Buch ist so ein schönes,tiefengründiges Werk. Also eigentlich wollte ich dieses Buch romantisch langsam lesen, weil ich sonst immer sehr hastig,schnell lese. Dieses Buch wollte ich genießen. Ich hab es auch genossen... nur viel zu schnell.
Nur knappe 5 Tage, aber es berührt so viel in einem selbst, obwohl man nicht wirklich etwas mit den weißen Frauen in Mississippi zu tun hat, aber auch eine weiße Frau in Deutschland hat um den Tod von Kennedy getrauert...also? Genausowenig wie man als weiße deutsche Frau in Deutschland, etwas mit weißen Frauen in Mississippi gemein hat,um wieviel weniger hat man dann als weiße Frau mit schwarzen Dienstmädchen zu tun? Genau, nix und doch fühlt man sich an mancher Stelle sehr beschämt überhaupt eine weiße Frau zu sein und manchmal könnte man sich schier schlapplachen über die Armseligkeiten einer weißen Frau und dann könnte man drüber weinen über die Dummheiten weißer Frauen und auf der anderen Seite möchte man die schwarze Frau in den Arm nehmen, trösten, sich entschuldigen und doch in den Hintern treten.Letzeres eher liebevoll gemeint.
Also wer bis hierher meine urpersönliche Meinung zu diesem Buch gelesen hat und jetzt mit dem Kopf schüttelt, ok ... ich könnts verstehen ;-)
Dieses Buch hat jedenfalls sehr viel in mir bewegt mit dem allergrößtem Lesevergnügen.
Für mich avanciert das Buch als Buch des Jahres 2012, es dürfte sehr schwer werden das zu toppen und wir haben erst Januar.

Die ersten in diesem Jahr...

Ein Paar Stinos, Schaftmuster 3rechts,1links
verstrickt ein gutes Garn 420/100g von mir 2009 selbst gefärbt "Bangkok", verstrickt habe ich ganze 64g auch wieder mit Bumerangferse.
Die sollen für mich sein.

Donnerstag, 12. Januar 2012

Die fernen Stunden...Kate Morton

Tja, also ich fand die ersten beiden Geschichten von ihr schon gut. Diese Geschichte ist auch gut. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ihr Schreibstil diesesmal etwas schwieriger war, oder ob ich einfach nur zu ungeduldig war beim Lesen.
Bis man dahinterkam, was  Gegenwart,Vergangenheit und Vorvergangenheit betrifft, das war schon ein Happen.
Im Grunde handelt es sich um Geschwister- und Mutterliebe. Die tatsächliche Dramatik offenbarte sich mir aber erst im letzten Drittel des Buches. Da wurde es dann auch sehr spannend bzw. erstaunlich.
Fazit, ich bereue es nicht, meine Lesezeit diesem Buch gewidmet zu haben, wenn es auch manchmal meine Geduld strapaziert hat, war aber auch in der Spannung soweit erträglich, um nicht in den Psychothriller abzurutschen, was ich Moment nämlich nicht lesen möchte.

ausgekramt...

..und umgeräumt. So fiel mir eben dieses süße Schweinchen wieder in die Hände.
Es ist nun mittlerweile 23 Jahre alt , aus Pappmache gearbeitet und ein Muttertagsgeschenk von meinem Sohn.
Das bekommt erstmal wieder einen Ehrenplatz ;-)

Es ist sogar schon mit Glücksklingelgeld gefüllt!

Montag, 9. Januar 2012

So..nun ist

..schluß mit der Faulenzerei*seufz
Das neue Jahr hat nun die ersten Glanzlichter verteilt und nun gibt es endlich wieder so etwas wie einen Alltag.
Ach , wie habe ich d a s vermißt: die Bügelberge und soll ich Euch was sagen? Ich habe bei einem tröstlichen Hörbuch meine Bügelberge geebnet! Jepp... alles weggebügelt.
Gestern habe ich einen Prototypen zurechtgefriemelt:
Mein ganz spezieller Fadensack. Ich werde für mich noch 2 Stück machen, weil ich insgesamt drei Handarbeitsplätze in Anspruch nehme und an jedem ein solcher Sack hängen soll.Das Innenfutter ist aus einem beschichteten Stoff, dünnes Wachstuch geht sicherlich auch, ich finde Fäden kann man daraus sehr viel leichter entfernen als wenn das Innenfutter Stoff ist< das geht aber auch.
Der Nadelkissenbereich besteht aus verschiedenen Füllungen: die hintere Füllung besteht aus Vogelsand und vorne habe ich Schafwolle drin. Hinten ist der Sand wegen der Schwere, so bleibt der Sack hängen und rutscht nicht hin und her.
Beim probearbeiten gestern stellte ich aber fest, das ich meine Stecknadel viel lieber in den Sand stecke als in die Wolle. So wird der nächste Fadensack wohl nur mit Vogelsand gefüllt werden.
Außerdem ist die e r s t e Socke in diesem Jahr fertig gestrickt, seitdem suche ich meine Stopfnadel die ich schon seit 10 Jahren immer für die Spitze benutze. Sie hat sich auf und davon gemacht...drum muß ich mir ne neue besorgen. Wetten? wenn ich ne neue habe, dann taucht die alte auch wieder auf;-)

Und mir fehlen noch die meisten Adressen von den Gewinnern meines Candys!!!! Bitte,bitte mailt sie mir, damit ich die Schweinchen losschicken kann.

Sonntag, 8. Januar 2012

Die Gewinner sind....1. Blogcandy

Hier sind sie nun die "auserwählten" Reiseschweinchen gehen an:
1. Inselzauber- abgeschickt
2. fünfzigerjahremädel
3. Klaudia
4.Anita-abgeschickt
5. Kreuzchen über Kreuzchen-abgeschickt
6. Strick-tick-abgeschickt
7. Strickversuche
8.Ulla - abgeschickt
So, alle die sich hier nun lesen, bitte eine privatmail an mich:  sticklady@gmx.de Betreff Glückschwein
gebt mir in der email dann Eure Privatadresse an und bitte auch Eure Blognamen wie hier in der Gewinnliste aufgeführt, damit ich alles richtig zuordnen kann!
Herzlichen Glückwunsch und die nun leer ausgegangen sind, bitte nicht böse sein.
 Ich hab mir so gedacht, das könnte ich mal machen. Hab ich noch nie, also Premiere!


Ich werde am 3 Königstag 6.Januar 2012 ein paar Glückschweinchen verlosen.

Samstag, 7. Januar 2012

Bunte Mischung....

..aus Wichtelpäckchen, Kreatives und sowas eben alles;-)
Das Frischeste zuerst ;-)
Heute morgen gab es ein Glückschweinwichteln.Also heute durfte geöffnet werden!

Liebe Annett, vielen lieben Dank! Das Häkelschweinchen ist ja allerliebst! Das Glückspäckli ist genau richtig!
Die Sächelchen werden einen schönen Platz bekommen.
Mein Göttergatte kam auch gerade ins Büro und sagte..oh sind das niedliche Schweinchen und mit einem strengen Blick zu mir: aber das Marzipanschweinchen frißt Du nicht auf!oder????
Oh je er kennt mich einfach schon zu lange, aber nein diese Zeiten sind längst vorbei, wo ich diversen Osterhasen, Weihnachtsmännern hinterrücks die Ohren abgebissen habe, oder vom Fuß her den Weihnachtsmann vernascht habe, keiner hats gemerkt ;-) bis fast nix mehr da war!
Das Wichteln hat mir viel Spaß gemacht!

Dann kam gestern ein lang ersehntes Wollfee- Wichtelpäckchen  an.
Als ich es auspackte hat es mir noch die Sprache verschlagen! Liebe Regina ganz, ganz lieben Dank dafür! das warten hat sich echt gelohnt!
Ich habe die vielen Päckchen ausgepackt mittenmang meiner Abdekorierung Weihnachten. Irgendwie passte das ganz gut! Und ich sah nur noch lila.Einfach toll! Da gab es Täschchen, Kalender,Notizblock,Etuis,Hüllen für Stricknadeln,Wolle in Hülle und Fülle, tolle Socken die supergut sitzen!!
Stöffchen für meinen Lavendelquilt!
2 tolle *Frickelbücher*...frickeln= ausprobieren, rumnähen,tüfteln,schustern,pfriemeln ;-)
Auf Reginas Blog könnt ihr sehr viel bessere Bilder von den Lilasachen sehen! Ich könnt jetzt ne Lila-Pause verdrücken*grübel gibts die eigentlich  gar nicht mehr? Ich hab die lange nicht mhe rim Supermarkt gesucht und gesehen.
Übrigens hatte ich mir erstmalig in diesem Jahr gedacht, wer an 3-Königstag bei mir klingelt, bekommt eins von den Glückschweinchen. Beide oben beschriebenen Päckchen kamen gestern und ich konnte den Hermesboten und die gelbe Göttin DHL überraschen. Beide haben sich so richtig echt gefreut!
Soooo, dann war ich auch nicht ganz untätig. Ich hab aus den Quiltresten für meinen Göga auch noch ein Kissen genäht.
von vorne:

von hinten:
 Jetzt habe ich von den Lasagnequiltstreifen, es waren ca 70 Streifen Balipops, nichts mehr über und von den Wölfen vielleicht noch ne Handyhülle und sowas kleines eben.

Dieses Wochenende möchte ich auch noch ein bißchen rumpfriemeln und dann gehts hier zur Sache mit der Umräumerei und Renoviererei. Mutter zieht ja zum 1.4. bei uns ein. Es gibt viel zu tun....legen wir uns wieder hin ;-)

Donnerstag, 5. Januar 2012

Märchenwichteln Fragebogen

Fragebogen: Märchenwichteln 31.3.2012







Interessen:
Handarbeiten....Kreuzstich, Patchwork und vieles andere mehr
Tee oder Kaffee: Beides, wobei ich überwiegend Luxuskaffee löslichen trinke...keine Pads oder so was

Lieblingsfarbe: schwierig.... dunkelbunt, nicht so pastellig, lilatöne, herbstfarben,türkise Töne
Schuhgröße: 38
Magst Du Süßes oder Salziges: sehr gern Vollmilchiges, Lakritze... die darf auch salzig sein
Sammelleidenschaften:Freundschaftskissen, Bändchen, Liebesmarken(Oblatenbildchen),Knöpfchen, Briefpapier
Mein Zuhause: Helle Kiefer...Landhausstil, wird jahreszeitlich angepasst geschmückt, dieser Shabbylook ist nicht so mein Ding
Lieblingsdüfte: dezent blumig, sandelholz, Lavendel,Rose
Haare: eher kurz normalerweise recht grau aber immer rotbraun abgedeckt
Haut: mittel
Allergien: nicht bekannt
Bad oder Dusche:beides (überwiegend Dusche)
Schmuck: eher weniger
Was magst Du nicht oder hast Du irgendeine Unverträglichkeit: Zartbitterschokolade
Hast Du einen ganz besonderen Wunsch? Nein Hauptsache es trifft ein romatisches Herz ;-)
Ok, Tildafiguren find ich neuerdings süß.
Was ist Dein Lieblingsmärchen? (ist nur ein Hinweis und kein MUSS für die Wichtelmama)
Das ist richtig schwer...aber ich mag sehr : Ali Baba und die 40 Räuber, Die Schneekönigin, Zwerg Nase, Dornröschen, Schneeweißchen und Rosenrot, Die Bremer Stadtmusikanten, Rübezahl... ich glaub ich muß aufhören ;-)


Mittwoch, 4. Januar 2012

1.Projekt...

.. in diesem Jahr vollendet!
Ich hab es endlich geschafft... das war für mich eine ganz schöne Herausforderung, dieses große Teil fertig zubekommen.
Könnt ihr Euch erinnern, wie ich im Dezember dieses große Lasagnequilt (da wußte ich noch gar nicht das es so heißt) genäht hatte, leider habe ich von dem fertigen "Top" kein Foto gemacht, weil es auch gar kein Top in dem Sinne werden sollte.
Na seht selbst:
Ich habe das gesamte Top nur für die Erweiterung des eigentlichen Quilts gebraucht, weil mir die Stoffbreite von 1,20 zu schmal war.
Die Maße sind: 1,50m x 2,10m
 Und er wurde gestern abend auch sofort eingeweiht! Der Quilt: "Der mit dem Wolf liest"

Montag, 2. Januar 2012

Viel Schwein....

...für 2012 wünsche ich allen die mir wohlgesonnen sind. Die mir nicht wohlgesonnen sind, wünsche ich auch viel Schwein, das sie mir nicht begegnen..... natürlich ist das mit einem, mir typischem Augenzwinkern gemeint!

Damit das mit dem "Schwein" auch ganz bestimmt klappt, habe ich an einem Glückschweinwichteln teilgenommen. Meine kleine Schweinerei ist bereits unterwegs bzw. schon angekommen und ich selber bin schon ganz gespannt, wann der Postmann bei mir klingelt.

Außerdem habe ich mich ja an Sylvester drangesetzt und Glückschweine genäht.
Na so ein Sauhaufen ist das!!!


Also meine erste fertige Näharbeit in diesem Jahr ist dieser Sauhaufen! Das hat Spaß gemacht diese süßen Dinger zu frickeln, ein paar landen in der Schenkikiste, ein paar habe ich schon verschenkt, ein paar werde ich an die Leute verschenken, die an unserer Tür klingeln bis zum 6. Januar und ein paar werden eine kleine Überraschung.
Tja was gibt es sonst an diesem ersten Montag in diesem neuem Jahr?
Ideen über Ideen schwirren in meinem Kopf herum. Ich werde mal einfach notieren was  da so alles los ist.
Fakten sind:
1. Ich bin immer noch bis auf weiteres krank, gut: es ist nicht die Herzklappe, schlecht: wir wissen noch nicht was mich so "hinschmeißt".
2. Wird sich meine Hausgemeinschaft um eine Person vergrößern.... neeee ich gehöre nicht zu den Frauen, die mit jenseits der 50 noch mal in den Kreißsaal wollen.. zumindestens nicht als werdende Mutter, höchstens als werdende Oma...aber bitte nicht so bald! Nein meine Mutter wird zu uns ziehen, also das nächste 1/4 Jahr wird turbolent, da ja die Zimmer die sie beziehen soll noch hergerichtet werden müssen.

Pläne:
Meine Gesundung auch selbst mit zu verursachen, durch bessere Sorgfalt in der Ernährung... ich weiß ja wie es geht, also. Naja  und immer nur die Nadeln schwingen egal in welches Material....würde mir zwar als Bewegung reichen, aber sehr wahrscheinlich meint mein fürsorglicher Gatte und auch der Herzdoc was anderes damit, wenn sie sagen etwas mehr Bewegung würde guttun.

Meine Fähigkeiten in der Näherei,Patcherei vertiefen mit Eurer Hilfe bzw. mit Euren vielen Anregungen.

Verschiedene berufliche Qualifikationen erlangen. Startschuß ist hier schon gefallen.Im April werde ich eine Zertifikation erlangen als Seniorenbegleiterin. Ich möchte auf der Basis der gepr. Hauswirtschafterin (mein Beruf)Familien-,Seniorenpflegerin werden. Wird hier im Landkreis dringend gesucht.

Handfeste Wünsche:
Neues Equipment für meinen Haushalt u. Hobby :

Eine neue Näh-Stickmaschine, eine ganz bestimmte Küchenmaschine
Ein kleiner Wellnessurlaub auf Rügen oder so

Traumhafte Wünsche:
Liebe Freundschaften weiterhin pflegen, neue dazukommen lassen
Harmonie in der Familie halten können..auch als "Mehrgenerationenhaus"


So, das soll es erstmal gewesen sein, mal sehen was ich so bis zum 31.12.2012 errreicht habe.