Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Mein Kindle...

...und ich.
Wißt ihr noch? Ich bekam zu meinem Geburtstag ein Kindle...ebook reader, will heißen ein Gerät, mit dem man Bücher lesen kann, ohne das ein übervolles Buchregal aus allen Nähten platzt.
Mein Geburtstag ist nun gute 4 Wochen Vergangenheit, ich finde allerdings, es ist an der Zeit mal ein Fazit zu ziehen.
Ich bin Viel-Leserin, Bahn-Fahrerin,Bett&Couch-Leserin,zwischendurch-in der Küche-Leserin und auch sonst fast Überall-Leserin, bleibt müßig zu erwähnen, das ich in manchen Lebenslagen ein leichtes Buch ...nicht unbedingt vom Inhalt her, als eher vom Gewicht, bevorzuge.

Der Punkt für den geringsten Kraftaufwand, geht eindeutig an den Kindle.

Die Einrichtung des Gerätes, um es mit d e m Hauptquartier zu verbinden, ist relativ einfach, wenn ich keine Firewall unseres Routers hätte umgehen müssen. Sohn sei Dank war auch das nach einer halben Stunde erledigt. Ich hätte es auch hinbekommen, aber mit viel mehr Fummelei.Wie gesagt, das lag aber nicht am Kindle.
Das einlösen des Gutscheins war dann für mich überhaupt kein Problem mehr ;-)

Man kann sich unzählige Leseproben auf den Reader laden, kostenlos!
Man kann sich in einer atemberaubenden Geschwindigkeit  neue...wollt ich schon immer lesen...Lektüre besorgen!
Ach so, naja also der Kontostand sollte dann schon im Plus sein, oder wenigstens ist anzuraten seinen Dispo erhöhen zu lassen.
Hier liegt durchaus eine Gefahr, mehr Geld auszugeben als man eigentlich sollte/dürfte/könnte. Denn was es heute im Angebot gibt, ist morgen schon wieder teurer usw. Die Angst was zu verpassen, verlockt mehr zu kaufen, als man will.
Dieses Problem läßt sich dadurch lösen, das man sich Guthabenkarten kauft. Hier gibt es einen Supermarkt, der die verkauft ab 15€ - 50€. (R..e) es gibt sie auch bei (R..l) und an manchen Tankstellen.
Übrigens hängen die Karten bei R..e nicht an der Kasse, sondern bei den NonFood und Süßigkeiten.

Es empfiehlt sich das "inoffizielle" Handbuch des Kindle zu kaufen,ist völlig legal nur mit viel mehr wertvollen Tips erweitert, als das beigelegte Handbuch beinhaltet.
Es gibt jede Menge gute Bücher zu sehr günstigem Preis ab 0,99€.
Wer Bestsellerlistenplatzierte Lektüre bevorzugt, ist auch hier günstiger dabei, als mit nem Papierbuch.
Das Angebot "Deal des Tages" hat mich zuerst gefrustet, weil es sich ausschließlich um englischsprachige Literatur handelt. Das hat  auch einen Grund, denn wir haben hier in Deutschland
die Buchpreisbindung...aber... wenn man sich umschaut und zwar vorzugsweise im Kindle-Forum, kommt voll auf seine Kosten.

Ich hoffe ich langweile Euch nicht mit meinem Lobgesang.
Fragt ihr mich:" würde ich den Kindle wieder hergeben?" wäre meine Antwort:"never, niemals".
Ich hab ihn überall dabei, die Lesequalität ist top.
Ein Papierbuch würde ich nur noch kaufen, wenn ich es irgendwie sammeln möchte,Bilder drin sind oder sowas.
Nun gibt es aber doch noch eine Einschränkung.
Ich habe vor vielen Jahren, also etwa 35 an der Zahl durchaus "Groschenromane" verschlungen. Ihr wißt schon diese "Heilewelt, alles wird gut Romane), Fürsten und Dr. Fr...und wie sie alle heißen.
Diese Art Literatur gibt es für die e-books wieder überreichlich, im kostenlos- fast umsonst Sektor.
Man sollte also gerade  hier darauf achten, das man nicht in dieses Leseniveau abrutscht, nur weil es das Angebot des Tages, oder gratis ist.
Nicht falsch verstehen, wer gerne mal was nettes, leichtes liest ist völlig ok, aber man sollte sich selbst beobachten, ob man nur noch konsumiert, oder lesen möchte.
Heute habe ich das Glück gehabt, den Klassiker von Jane Austen "Stolz und Vorurteil" für 0,99€ zu bekommen. Also es gibt wirklich auch Literatur für das Kleine Geld.
Es gibt auch nicht nur "olle Kamellen" für kleines Geld, aber dieses Buch wollte ich wirklich schon immer mal lesen.

So, ich hoffe ich konnte eine kleine Hilfe sein, bei der Entscheidung e-book ja oder nein.
Ich habe den Kindle4, das ist der günstige Klassiker, der alles hat was ich zum Lesen brauche.
Andere Buchhandlungen haben andere ebook Reader, guckt was es da für Angebote gibt,
wie gesagt ich kenne nur diesen hier, deshalb mein Erfahrungsbericht und meine Empfehlung für den Weihnachtswunschzettel.












Kommentare:

  1. Danke Petra für diesen Beitrag der mir auch sehr viel hilft!
    Ob ich eins kaufe weis ich noch nicht aber trotzdem gut mal zu hören.

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hej Petra,
    Danke für diesen Post!
    Ich überlege, mir einen zu Weihnachten schenken zu lassen!
    Eigentlich habe ich bis jetzt nur Gutes darüber gehört.
    Mal schauen!
    Happy Day!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Danke für diesen post - er spricht mir aus der Seele ... ich habe zwar keinen Kindle, sondern einen Sony reader, aber ich liebe ihn heiß und innig und würde ihn nicht mehr hergeben - mal zwischendurch für zwei Minuten lesen - mach ich mit dem reader, aber nicht einem Buch. Es ist immer bei mir - am Nachtkästchen, in der Küche, in der Handtasche ...

    Und ja, es verführt, mehr Geld auszugeben für ein Buch als geplant, es ist ja schnell im Warenkorb und runtergeladen ;-)

    Aber wie du sagst - nicht mehr hergeben!

    Ich kaufe nur mehr bestimmte Bücher in Buchformat (z.B. Buchserien, die ich schon als Buch begonnen habe, werden auch als Buch weiter gekauft, der neue Roman von J.K. Rowling, die Romane von Cornelia Funke, und so weiter, und so fort) Es ist schön, ein Buch in Händen zu halten, dieses Gefühl kann nichts ersetzen - aber wesentlich handlicher ist ein e-Reader ;-)

    Herzliche Grüße aus Wien!
    Sabine aus Ö

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra
    Mein Kindle hergeben niemals, ich hatte ihn mit im Urlaub und seit dem ist er an meiner Seite, egal wo ich mich aufhalte, mein Mann schüttelt schon mit dem Kopf, weil ich mit dem Kindle am Kochtopf stehe :)
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Juhuuu Petra...
    Haaach ,was für ein schöner Post...
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen....
    Käffchen??
    Liebe Schlürfgrüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen