Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Montag, 18. Juni 2012

Unsortiert,aber wahr

was mich so bewegt in diesen Tagen,Wochen.
Naja Trauerarbeit dauert bekanntlich und ich bin glaube ich noch in der Phase: 
 " nicht wirklich für immer,oder doch?"
Übrigens fällt mir in diesem Zusammenhang ein, das ich allen Frust,Kummer,Sorgen,Ängste immer noch ohne Nikotin bewältige. Apropo, wo ich gerade beim Thema bin.
Ohne Nikotin bin ich jetzt glaube ich 1,5 Jahre. Ich bin derzeit in der Phase:" igitt stinkt das" !
Übrigens muß ich nun wieder in meine Trickkiste greifen und überflüssige Pfunde loswerden. Ob ich da jetzt die Eenrgie zu finde? Ich weiß,ich weiß.... es ist wie mit aufhören zu rauchen, der richtige Zeitpunkt ist jetzt, nicht gestern,morgen oder nächste Woche, sondern jetzt. Die Zunahme steht allerdings nicht im Zusammenhang mit dem Nikotinverzicht, sondern hat bei mir im Oktober2011 mit der Erkrankung meiner Mutter begonnen oder mit meinem Gesundheitszustand, ebenfalls seit Oktober.
Ich werde also meine Bachblüten zurate ziehen müssen und loslegen auf Trostschoki zu verzichten. Denn sehr wahrscheinlich liegt es an nichts anderem.
Tja und was sonst noch so unrund läuft? Hm, ich habe jetzt fast 1200 Fünfecken geheftet und muß feststellen das man die gar nicht in Reihen oder so legen kann zu einem Großen!! Hilfeeeeeeeeeee!!
Ich kann ja vieles, nur Mathe und da insbesondere Geometrie ist nun so gar nicht meins, hätte ich mir ja vorher denken können. Also ich habe fast 1200 Fünfecken Kantenlänge 2cm, wie gehts nun weiter?
So un dwenn ich es recht bedenke möchte ich diesen Post nicht als Jammerpost beenden, sondern mit einem Bild das ich gestern auf diesem kleinen Kunsthandwerkermarkt gefunden habe und die beiden Teilchen mußten einfach mit




Kommentare:

  1. Ja, leider kann ich dir keinen Rat geben, aber du wirst bestimmt jemanden finden, der dir helfen kann.
    Deine neuen Schildchen sind ja wirklich süß.
    Liebe Grüße
    Alles Gute für Dich
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    ich kann dich nur zu gut verstehen. Ich habe meine Mutter vor 7 Jahren verloren, sie war erst 51 Jahre alt . In dieser Zeit in der Sie erkrankt war, habe ich sehr zugenommen. Ich bin einfach ein Frustesser. Mitlerweile habe ich das wieder verloren, aber jetzt ist sicherlich nicht der richtige Zeitpunkt abzunehmen. Gönn dir und deinem Herzen jetzt zuerst mal Zeit zu trauern. Der richtige Zeitpunkt wird kommen. Dies schreibt dir jemand, der die gleiche Erfahrung machen musste wie du. Der Schmerz lässt nach und die Lebensfreude kommt wieder.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,
    vielen Dank für die aufmunternden Worte.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    du bist nicht zu dick. Das ist alles "erotische Nutzfläche".
    Mmmh, ich hoffe Du konntest gerade grinsen.
    Die Waage und ich sind Todfeinde und ich denke auch Du solltest Dich jetzt erst einmal nicht unter Druck setzen. Alles hat seine Zeit.
    außerdem, wer soviel Fünfecke heftet, anstatt sie gegen die Wand zu werfen, verdient meinen vollen Respekt.
    Gaaaanz liebe Grüße schickt Dir
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    Jeremias Gotthelf sagt;
    "Es ist schwer, die rechte Mitte zu treffen.
    Das Herz zu härten für das Leben,
    es weich zu halten für das Lieben."

    Gib dir Zeit, ein jeder trauert auf seine Weise und das ist auch gut so. Lass sie einfach zu, alle Gefühle die dich momentan beherrschen. Es dauert, aber irgendwann wird der Schmerz weniger und an seiner Stelle, werden dich wunderbare Erinnerungen einholen, die dir wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Ich musste mein Mami auch einen Tag vor ihrem 57. Geburtstag, ganz unverhofft gehen lassen und konnte mich nicht mal mehr von ihr verabschieden. Ich bewundere deine Engelsgeduld in Sachen "Fünfecken" und dass du dem Nikotin noch immer standhaft trotzen kannst, GROSSES BRAVO! und meinen ganzen Respekt. So härzig sind deine beiden neuen Schildchen, die du auf dem Kunsthandwerkermarkt gefunden hast. Ich wünsche dir eine ganz gute Zeit und es liebs Grüessji von Anita

    AntwortenLöschen
  6. Ach ihr Lieben, ich muß manches mal grinsen, wenn ich Eure lieben Kommentare lese.
    Danke für aufmunterndes und liebevolles und das ich die 5eckendinger nicht schon meinen Hunden zum Fraß vorgelegt habe, liegt nur da dran, das ich sie so liebe...äh... meine Hunde.
    Winkegrüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra
    du hast mir vor einiger Zeit so lieb im Blog geschrieben, am 3 Todestag meiner Ma, und nun lese ich dass deine Ma auch ihren letzten Weg gegangen ist.
    Liebe Petra jeder trauert anders, manchmal gibt es Tage da denkt man nicht so viel drüber nach aber dann kommt es mit aller Macht zurück und man vermisst sie einfach. so ist es jedenfalls bei mir.
    Nimm dir Zeit, das ist wichtig.
    Eine liebe Umarmung und nein du bist nicht zu dick!!
    Lieben Gruß heidi

    AntwortenLöschen