Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Mittwoch, 30. November 2011

Hilfe mein Fenster!!! Wer weiß Rat?

Ich habe ein Riesen Problem mit 2 meiner Fenster. Natürlich sind es die wichtigsten Fenster im ganzen Haus, dh. sie stehen ständig im Focus.
Mein Problem: in den Scheiben sind "Tier"?spuren ich könnte mir vorstellen von Schnecken... die sind einfach nicht zu entfernen!
Wer kennt sowas, wer kann mir einen Rat geben?




seht ihr leicht über dem linken großen Blatt geht ein länglicher Strich fein gemustert...


hier ist es knapp am Flaschenhals der Flasche zu sehen und zieht sich bis runter rechts.
Solche Spuren sind übers ganze Fenster verteilt und läßt mich verzweifeln. Denn im Wohnzimmerfenster ist das selbe Problem.
Das Zeug läßt sich einfach nicht entfernen. Es scheint wie eingeätzt zu sein.

Tschüssi November

... heute ist Dein letzter Tag. Du hast uns viel von Dir gezeigt!
Wie warm Du sein kannst, wenn Du nur willst!
Wie bunt Du sein kannst, wenn man Dich läßt!
Doch nun ist es an der Zeit das Du Platz machst für den Dezember! Sei nicht traurig Novi, im nächsten Jahr sehen wir uns wieder!

400 Lieselteilchen habe ich bis gestern geschafft! Nun wird es erstmal weggepackt bis Januar. Denn jetzt ist einfach kein Platz und keine Zeit mehr dafür!

Sonntag, 27. November 2011

Der erste Advent

Schon einige Zeit ging es ja hin und her und mit Dekoüberlegungen und "To-Do-Listen" bepackt Richtung Weihnachten und nun? Nun ist er da, der erste Advent.
Mit dem ersten Advent gab es auch ein schönes Adventwichteln. Öffnungstag 1. Advent. Seht selbst.
Das ist die Ankunft meiner Adventswichtelpäckchen. Das untere ist für den 1. Advent, das obere darf am Abend vor Nikolaus geöffnet werden.



Nun geht das Rätselraten los, wer ist meine Wichtelmom? Die äußere Verpackung läßt keine Rückschlüsse zu.
Hinweis Nr. 1.. sie scheint gerne zu backen, denn auch mir ist dieses Versandhaus ein Begriff.

 Hinweis Nr.2 sie scheint gerne zu basteln, denn das Geschenkpapier ist Goldbastelfolie.

Hier deutet nichts auf die Herkunft hin, die Karte habe ich ganz zur Seite gepackt, wegen der Rätselei;-)



Tja, und das sind nun meine Schenkies:

Sie scheint gerne zu häkeln in silbergrau/weiß eine Teelichtglashülle, einen MugRug genäht passend dazu, ein Glas Holunderblütengelee mit passendem gehäkeltem Deckchen.
Immer noch kein Hinweis auf die Herkunft*seufz

Ein Buch, das ich zum Glück noch nicht kenne, obwohl es mein "Genre" ist udn schon 10 Jahre reif ;-) und ein feiner Badeschaum. Läd durchaus zu einem Lesebad ein.
Leider immer noch keine Ahnung von wem das nun ist.
Dann gab es noch etwas naschiges... Weingummi..lecker,Ferrero-Küßchen, passende silbergraue Papierservietten nicht zu vergessen, einen Milchtee??? Oh je, mal sehen wer den probieren darf.
Nun bleibt nur noch die Weihnachtskarte übrig. Leider ist da auch kein Hinweis zu erkennen.
Bleibt mir nur, mich zu bedanken bei meiner Wichtelmom und ihr nun ebenfalls einen schönen 1. Advent und ein schönes Adventwichtelpäckchen zu wünschen.


Mittwoch, 23. November 2011

Entherbsten....

... bedeutet: Alles was an Herbstdeko steht,hängt,liegt kommt weg.. also wird ordentlich in Kisten verpackt. Ich kann nun mit Fug und Recht behaupten, es kommt jedes Jahr ein Beutel,Kistchen  mehr dazu ;-)
Ich kann mich auch in diesem Jahr von keiner Kürbisschönheit trennen. Auch die lieben Scheuchen werden überleben und die vielen niedlichen Freundschaftsgaben ja sowieso!
Wenn dann alles "nackig" ist, kommt das große Putzen. Fenster,Gardinen und die Halloween Spinnweben müssen auch weg*seufz denn jetzt glaubt mir ja niemand mehr das es Halloweenspinnweben sind die müssen dasein, sonst ist die ganze deko im Eimer. Also nun wo die Deko weg ist....*seufz.... widele,wedele hach ja.
Ich hab gefühlte Putzjahre vor mir!
Wer kocht mir Kaffee????? Muß man denn hier alles selber machen?!
Also ran an die Arbeit. Adieu Du schöner Herbst.

Dienstag, 22. November 2011

Es geht vorran

 ... mit den Weihnachtsgeheimnissen!




Wollt ihr mal luschern?
Und ab die Post!

Und das alles vorm Frühstück!
Vor dem Frühstück habe ich auch noch was ausprobiert, was ich gestern fertiggestellt hatte. Heute habe ich dann nochmal meine Kamsnaps versucht! 
Und siehe es hat geklappt!
Das sind 2 Taschen übereinander gelegt, kann man auf diesem Bild nicht so gut erkennen! Jedenfalls hab ich das mit den Kamsnaps endlich gut hinbekommen, ich hatte nämlich schon gedacht ich hätte wiedermal "Mist" gekauft. Nicht das das Produkt mist ist, sondern meine unegalen Finger oder mein verzweigtes Hirn da was nicht kapiert hat *grins.(kommt öfter mal vor)

Jetzt habe ich mir aber mein Frühstück verdient!

Viel zu tun...

... im Lavendelhäuschen.
Heute muß ich als allererstes meinem "Großen" ein Kuß geben....Hey Du gehst nun stark auf die 30 zu!
Happy Birthday Tim!

Dann müssen unbedingt 2 Päckchen auf den Weg gebracht werden!!!

Dann müssen die WeihnachtsGartenbeleuchtungen aus den Ecken gegraben werden!
Mein Adventskranz wartet auf Vollendung!
Meine Leserlein warten auf Überraschung!



uuuuuuuuuuuiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii es gibt viel zu tun, legen wir uns wieder hin!

All denen die auch volles Programm haben schieb ich mal ne extragroße Portion Cappucino-Koffein-Dröhnung rüber, alle die nix zu tun haben und noch im Bett liegen kriegn ne kleine Portion, kleckert sonst nur im Bett !

ausgelesen...

....Sterne über Tauranga
von Anne Laureen

Ein spannender Neuseeland Roman. 
Eine deutsche Ärztin "flieht" vor einer Verheiratung mit einem von ihr nicht geliebten Mann. Obwohl der Vater ihr das Studium der Medizin erlaubt und finanziert hat, so war es ihr nicht erlaubt in Deutschland ende des 19.Jhd. zu praktizieren.
So kam sie nach Neuseeland um dort zu arbeiten und auch hier scheint es als Frau sehr schwer gewesen zu sein, Fuß zu fassen.
Empfehlenswert, weil spannend und authentisch. 

Sonntag, 20. November 2011

Mein Hüttchen

Wer kann sich noch erinnern? Ich nahm Abschied von meinem Kreativ-Hüttchen-Klecker-Stübchen.
Abschied nahm ich deswegen, weil ich von meinem Marktfrau-Dasein Abschied nehmen mußte. Manche wissen vielleicht noch, wie schwer mir das gefallen war.
In diesem Hüttchen habe ich so manchen Tag und manche Nacht verbracht, um für die nächsten Märkte(oft schon am Tag darauf) genug Feinigkeiten zu haben.
An dem Tag wo denn endgültig Schluß war, habe ich das Hüttchen im Grunde nicht mehr betreten. Die ersten Monate konnte ich den Duft und den Anblick einfach nicht ertragen, ich mußte heulen wenn ich mich darin aufhielt. Später wurde alles ins "Hüttchen" gestopft, was gerade im Weg rumstand.
Nun gut, das ist vorbei.
Heute war es warm, es schien die Sonne, ich hatte eine Idee, ich habe Zeit und ich wollte nicht drinnen sein ;-) Außenansicht:
Ein Anfang ist gemacht, das war heute morgen um 10.00 Innenansicht:

Oh je ..... da hab ich mir ja was vorgenommen!
Naja und jetzt ist es draussen dunkel, es ist 17.30 und mein Hüttchen sieht nun so aus:
Das Aufräumen ging relativ schnell, als erstmal alles entfernt wurde was nicht reingehört, ich habe aber die Dinge auch sofort an ihren Platz gebracht wo sie hingehören. Und auch "gnadenlos" die Mülltonne gefüllt.
Und was seht ihr? Genau, ich hatte Lust, ich hatte Rohstoff und ich hatte Zeit und dabei ist was weihnachtlich duftendes entstanden!
Was genau das geworden ist und was da noch kommt, das Geheimnis lüfte ich in den nächsten Tagen!
Es geht ja nun auf Weihnachten zu....
Wer noch Zeit und Lust auf Wichteln hat ... nun ja, schreibt mir mal einen netten Kommentar... wer weiß was da so passiert
Ehrlich gesagt ich bin sehrsehr froh darüber, das ich meine Sachbezogene Depression scheinbar überwunden habe.
Ganz sicher auch, durch die lieben Menschen  hier im Bloggerland.

Freitag, 18. November 2011

Eine unerwartete Freude....

... durfte ich heute erleben!
Diesen schönen Briefumschlag nahm ich heute in Empfang!
In den schönsten Regenbogenfarben und soooo weich!
 Zum Vorschein kam ein ganz lieber Regenbogenkartengruß! So liebe Worte! Danke schön!
Und zu den lieben Worten gab es auch noch das hier:
Ist das nicht niedlich? Ein richtig drolliges kleines Freundschaftskissen. Im Januar werde ich dann auch mein Projekt "Freundschaft" beginnen.
Liebe Claudia, ich habe mich ganz dolle drüber gefreut! Lieben Dank und Knuddler von mir.

Samstag, 12. November 2011

Hilfe-Was mache ich bloß falsch?

Ich bin heute frohen Mutes schon recht zeitig in mein Kreativstudio gezogen mit Kaffee bewaffnet usw.
Gestern hatte ich mir schon zurechtgelegt was ich gerne machen würde.
Da gab es in einem PW-Heft eine kleine Serie skandinavisches zum Hinhängen.Den Stoff dazu habe ich und da ich ja doch noch ein wenig ungeübt bin... nun ja..habe ich mir erstmal Schablonen gemacht usw.
Ein wenig Erfahrung habe ich letztes Jahr sammeln können was so unsichtbare Nähte angeht, soweit so gut.
Als dann der Zuschnitt, die Lagen usw, fertig waren ging es ans nähen. Klappte alles ganz wunderbar, ich hatte mir auch die Nählinien aufgezeichnet, das mir da nichts schief gehen kann. Hat auch alles geklappt, also die linke Seite sieht super genäht aus, alle Nähte dicht bis auf die Wendeöffnungen und dann ging es ans Wenden und damit nahm das Unglück seinen Lauf.
Die ersten 4 Hänger sollen Tannenbäume sein.
Ich wende und beim Wenden merke ich schon...hm.. hier wird es komisch, denn die sanft geschwungenen Ecken ziehen nach innen ein..hä???? Naja weiter gewendet und geprokelt und mit Pinselstielende rausgedrückt und ausgestrichen und gefüllt und gemacht und getan....aaaaaber.... die Nähzacken haben ne Falte und zwar alle!

Ich versteh es nicht.
Die Rettungsaktion: Ich habe mit dem Nahttrenner gaaaaanz vorsichtig dies kleinen Fältchen also das Garn durchtrennt.Bei einigen ging dann die Naht auf. Ich hab dann mit der Hand nachgebessert. Aber es muß doch einen Grund haben, das diese Nähfalten entstanden sind?
Ich habe beim Nähen beim Richtungswechsel Nadel im Stoff gelassen, Nähstück gedreht und wieder weiter genäht.Die Naht selber sah ja auch richtig aus.. zumindest auf der linken Seite.
Das ist nun meine klägliche Ausbeute, verschenktauglich ist davon nun leider gar nix;-(
Mir graut nun schon davor, die dazugehörigen Sterne zu nähen- dabei finde ich die Sächelchen so schön*seufz

Freitag, 11. November 2011

Schöner Novembertag

Also im Moment zeigt sich der Herbst doch von seiner schöner Seite, auch wenn es nun schon recht kalt ist. Heute gerade mal schlappe 3 Grad... naja in der Küche ist es warm.
Ich mußte heute mal eine kleine Auszeit nehmen, hatte die ganze Nacht sehr schlecht geschlafen, in mir toben derzeit einige Stressfaktoren, das sich zum Magengrummeln entwickelt.Na.. jetzt hab ich ein Wochenende frei, da kann ich mich etwas erholen, soweit das halt derzeit möglich ist.
Dafür kam heute der Götterbote zu mir! Die Bildqualität läßt leider sehr zu wünschen übrig*seufz
 Mein 2. Päckchen von der geheimnisvollen Wollfee Numero 14 ist angekommen! ich weiß immer noch nicht wer sich dahinter verbirgt. Ein Monat noch, dann wird es sehr spannend*hibbel
Aber auch dieses Päckchen war sehr liebevoll gepackt.
Das Geschenkpapier kenne ich schon ;-)


Auspacken durfte ich: Lila Stöffchen in verschiedenen Größen..liebe Wollfee... jede Größe kann ich gebrauchen! Ein Pfund Kaffee, eine Packung Strickfilzwolle, ein paar Lachgummitütchen und ein paar schöne Stanzteile aus Pappe wie Geschenkanhänger zu nutzen... glaube ich.
Und alles in einer neuen Aufbewahrungsbox.
Liebe Wollfee... lass Dich ganz lieb drücken Du hast mir den Tag auf jedenfall gerockt! Vielen lieben Dank!
Und weils mir da schon sehr viel besser ging, habe ich diesen Tag zum Feiertag auserkoren.
Und ein Feiertag ohne? Geht ja gar nicht!
Trotz meiner Magenprobleme habe ich diesen Apfelkuchen heute gebacken. Dazu gibt es auf Wunsch meines lieben Mannes Schlagsahne von Cremefine. Hat ihm gut geschmeckt. Mir auch, aber ein bißchen Magenkneifen war dann prompt die "Strafe"...naja morgen wird es mir schon besser gehen.
Alles in allem war es ein ruhiger Tag.... das ist auch gut so!

Dienstag, 8. November 2011

Überraschung

Oh wie lecker! mein Töchterchen hatte frei und hat mich ganz spontan überrascht mit einem großen Teller feinster Küchlein!
Feinstes Kakaogebäck mit zartem Topping... einfach lecker.

Danke schön , das war ein schöner Feierabendgruß.

Sonntag, 6. November 2011

ausgelesen........

...."Das Gold der Maori"
von Sarah Lark

Wieder einmal eine Neuseeland Saga.
Das kann sie... ;-) die Lark über "ihr" Neuseeland schreiben.
Am Anfang war ich etwas enttäuscht, weil mir alles so sehr bekannt vorkam. Wer das Land der weißen Wolke gelesen hat und die anderen Bände dazu, da meint man das alles schonmal gelesen zu haben. Aber irgendwann entwickelt diese Geschichte eine Eigendynamik und man "kennt sich dann schon aus"
Nun freue ich mich schon auf den zweiten Band der gerade bei meiner Mutter "schmort".- Im Schatten des Kauribaums-

So und nun ist heute Sonntag und ich habe frei und da werde ich es mir recht gemütlich mit weihnachtlichen Ideen machen...geheimnisvoll blinzel

Mittwoch, 2. November 2011

ausgelesen.....

"Lieber Mischa, Du bist ein Jude"
Lena Gorelik


Dieses Buch wurde zur Frühjahrsbuchmesse öfter erwähnt und ich habe es mir mal spontan gekauft.
Ohne Erwartungshaltung, einfach aus Neugier.. was eine moderne jüdische Mutter ihrem kleinen Sohn sagen wird, wenn es heißt: "Mischa Du bist Jude und wir leben in Deutschland."
Es ist schlicht und ergreifend, unspektakulär und unterhaltsam.

Es ist tröstlich zu wissen, das es auch Juden gibt die eben auch ohne Synagoge zurechtkommen, ebenso wie Christen ohne sonntäglichen Kirchgang ruhig schlafen können.

Mir hat es gefallen.

Dienstag, 1. November 2011

Novembertraum

Der 11. von 12en ist da!
Ein wunderschöner Tag heute... obwohl, oder gerade deshalb ?weil heute der Monat beginnt, der oftmals bei uns Menschen so unbeliebt ist.
Für mich hielt der erste Tag des Monats November aber schöne Dinge bereit.
Es begann schonmal mit "ausschlafen dürfen" weil Urlaub!
Dann durfte heute das vorletzte Päckchen des Ganzjahreswichteln der QF geöffnet werden. Zum Vorschein kam ein Lavendelbeutelchen und ein Mini MugRug. Bildchen kommt vielleicht noch nach ;-)
Anschließend konnte die Sonne kräftig scheinen und lockte mich tatsächlich in den Garten zum Laub harken, das hat richtig Spaß gemacht!
 Nach getaner gab es einen kleinen Italiener .....
...und heute morgen habe ich endlich einen feinen Käsekuchen gebacken der nun genüßlich verspeist wurde!(naja ein halber, morgen ist noch ein halber da)
Außerdem gab es noch Familienzuwachs, sie ist ja ein bissel spät bei uns eingetrudelt, dafür aber zum Spartarif...Nicht nur bei der Bundesbahn gibts Spartarife, nee auch beim Bund der Besenflieger
(Ohne Besen nIe) Statt 13,99 nur 3,99 € da durfte sie mit. Ursprünglich war sie rostigshabby, das mochte ich nicht, da hat Detlef sie mir schwarz gelackt.
Also ich habe diesen 1.11.11 genossen und als schön empfunden.
Handarbeitstechnisch bin ich etwas träge, aber ich schwinge im Moment seit langer Zeit mal wieder die Stricknadeln.
Ein paar herzliche Knuddler zu Euch
Petra