Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Samstag, 30. Juli 2011

Allgemeine Stimmung....

... ist ja nicht wirklich gut im Lande. Warum? Naja ehrlich gesagt geht einem dieses feuchte Einheitsgrau schlicht aufs Gemüt. Es nervt auch ganz schön das nun wirklich jeder genervt jammert übers sch...wetter. Ist aber auch was doof.
Wir haben Herbststürme bei gerademal 12 Grad, der Nachbar bekommt schon sein Kaminholz geliefert und wenn man dann abends mal seine Nase aus der Tür steckt, dann riecht es nicht appetitanregend nach gegrillten Würstchen, nein es riecht nach Kamin u. Schornstein und Ofenwärme!!!! Im Juli!!!
Zur Zeit arbeite ich an einem Geburtsgeschenk rum, aber wenn das fertig ist, werde ich wohl mal die Sockenwolle vorkramen, denn wer weiß ob wir nicht schon im Oktober Wintereinbruch haben?
Was gibt es sonst noch aus unserer Heidekate zu berichten? Ich kann nun schon auf 10 Monate "Nikotinfrei leben" zurückblicken, mein Job ist anstrengend aber macht mir noch Spaß. Im August werden viele Feste gefeiert auweia... 2x 30. Geburtstag unserer Neffen u. Nichte, 1x 60. Geburtstag der Schwager, 1x Hochzeit u. eine  Geburt, ach ja und zwei normale Geburtstage*ächz

Da ja im August der Sommer wiederkommen soll<<, also werden wir aus den Gartenfesten gar nicht mehr rauskommen;-)

So, nun werde ich meine arg gebeutelten, überanstrengten und verkühlten Knochen in ein herrliches heißes Bad eintauchen... ehrlich .. ich habe noch nie in einem Sommer, soviel heiße Bäder genommen wie in diesem Jahr!

Dienstag, 19. Juli 2011

Geburtstagsposting

Happy Birthday sweet 21!

Unsere Lieblingstochter wurde gestern 21 und gewünscht wurde was aus pink und orientalisch und was zum Kuscheln!

Es hat ganz schön Mut gekostet diese Farbzusammenstellung zuzulassen! Ein absoluter Alleingang von mir. Hihi einer "nüchtern, romantischen Jungfrauseele" so etwas zuzumuten. Aber ich muß selber zugeben mein Mut hat sich gelohnt.

Als ich heute morgen das Zimmer meiner Tochter betrat (ich weck sie ab und an mal),mußte ich schmunzeln. Wie in alten Zeiten lag ihr Lieblingsgeburtstagsgeschenk mit im Bett. Stolz war ich da schon ein bißchen, das es mein Kissen war und nicht der Umschlag mit klingender Münze*lol

Übrigens hat dieses Patchkissen mehrere Prämieren:
1.freihändige Stoffauswahl
2. Flying Geese zum erstenmal
3. nach einer "Aufgabenstellung" was ausgedacht (Orient)
4. kompletter Eigenentwurf mit Reißverschluss
So sieht die Rückfront aus.

Montag, 18. Juli 2011

Herzlich Willkommen....

..... Christa

Dann lass uns mal Deine leckere "Ginger-Ale-Limo" probieren und gucken was wir sonst noch so anstellen können.
Liebe Grüße
Petra

Montag, 11. Juli 2011

ausgelesen....

Cathleen Schine  " Die drei Frauen von Westport"

Nein, mir hat es nicht gefallen. Eine einzige Passage hat mich wirklich zum Lachen gebracht: Sie entfernt Unkraut indem sie es vorsichtig aushebt, in einen Korb legt und in den Wald bringt und dort wieder einpflanzt.

So das ist für mich die einzigste komische Stelle im ganzen Buch, obwohl es als Liebeskomödie publiziert wird.
Wie kann es komisch sein, wenn es nur um bankrottgehen, scheitern und eine Scheidung nach treuen 50 Jahren Ehe geht? Ich fand das Thema zu traurig um das lustig zu finden, auch wenn es ein "halbwegs" versöhnliches Ende nimmt.

Freitag, 8. Juli 2011

Julispaziergang

nun ja ein Spaziergang ist eher vielleicht doch nicht... na mal sehen.

Ich gönne mir gerade einen feinen Cafe`Crema... ein seltenes Vergnügen in Ruhe und in aller Muße zu schlürfen, zu träumen und Euch daran teilhaben zu lassen also das schlürfen lasse ich Euch nicht hören, bin ja doch irgendwie zu wohlerzogen ;-)

Bevor ich zu meinen "Ausschweifungen zum Thema Juli komme, muß ich aber dringend was loswerden:
Nämlich ein riesiges Dankeschön an 2 Quiltfriends Ganzjahreskalender Teilnehmerinnen.
Im Vordergrund seht ihr ein kleines genähtes Täschchen mit Heftpflaster und im Hintergrund 2 wunderschöne Glas-Rugs oder Mugrugs... je nach Belieben;-)
Das Täschchen durfte schon bei unserer legendären Steinhudermeer Umrundung dabei sein! Es passten 4 accus für die Digicam rein, hat ja keiner gebraucht, hatte ja keiner Zeit zu fotografieren* lach
Nochmal dickes Drückerle Euch Beiden!


Der Juli ist in diesem Jahr 2011 komisch, ein bißchen introvertiert..sehr zurückhaltend würde ich ihn bezeichnen wollen.

Nicht so heiß wie er sonst gerne ist, nicht so laut, keine Dolce Vita und irgendwie auch keinen wirklichen Pepp.
Er ist so lasch. Für meinen Geschmack zu langweilig. Wäre da nicht der Frauenfußball, ok das bietet ja ein bißchen was. Das weltgrößte Schützenfest in Hannover ist nun auch schon wieder fast vorbei.

Saisonal bedingt, habe ich sehr viel zu tun in "meinem" Hotel. Die Arbeit dort macht mir Spaß, ist sie auch an manchen Tagen sehr anstrengend und an einigen wenigen Tagen auch elend früh ;-) Wer steht schon gern um 3.00 nachts auf?
Mit dem gesamten Team, vom Chef bis zum Hausmeister bemühen wir uns auf Hochtouren auch in schweren Zeiten um unsere Gäste.
Was ich damit sagen möchte ist vor allem eines, es ist verdammt wichtig das alle sich mühen ab- u. be...mühen, dann klappt das auch mit dem Betriebsklima.Vielleicht kann das jemand für sich nutzen, geh morgen mal mit einem richtig echtem Lächeln gerne zur Arbeit und Du wirst merken, das Arbeiten fällt Dir und anderen leichter!





Zu diesem Bild von unserer "letzten" Haus-u. Hofkatze momentan, fällt mir auch mein Monatsmotto ein:
Nimm Dir jeden Tag eine halbe Stunde Zeit für deine Sorgen,
in diesen 30 Minuten machst Du Dein tägliches Nickerchen.
So, nun habe ich noch ein paar Ansichtssachen bei einem Streifzug durch den Garten für Euch:





So für alle die ganz gespannt sind wie es mit meinem Sommerufo weiter gegangen ist:
Leider noch nicht so sehr viel, aber 100 neue Kreuzchen sind es schon geworden.

Dienstag, 5. Juli 2011

ausgelesen...

...Stefanie Gerstenberger "Das Limonenhaus"

 Eine nette sizilianische Familiengeschichte mit einsprengseln von alten "Familiengesetzen". Leichte Urlaubslektüre die spannend war, aber nicht hochdramatisch.

Freitag, 1. Juli 2011

Die Büchse der Pandorra.....

.... oder: es ist JULI und das ist der traditionelle Lavendelerntemonat.
Da ist es doch einleuchtend das ich endlich die Büchse... hier orangene Rubbermaid... nicht Tupper... öffne und den Lavendel unter meine Nadel nehme. Kann mich wer verstehen?




Warum nun Büchse der Pandorra... naja wenn ich jetzt die ersten Stiche gemacht habe, also einen Anfang gefunden habe, dann wird es mich wieder packen und jede "Muß-Unterbrechung" wird schnellstens erledigt.
Lavendelduftende Grüße Petra