Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Entspannung...

... so kurz vor der Zielgeraden.Eben habe ich meine diesjährige Post auf die Reise gebracht, also die letzte Weihnachtspost.
Nun kann ich mich nochmal zurücklehnen und einen schönen heißen Kaffee schlürfen..Verzeihung... ich meine natürlich genießen und meine nächsten To-Do Punkte überdenken.
Ich könnte eine kleine Portion Bügelwäsche noch erledigen-- ich könnte sie auch unters Bett schieben.
Ich könnte nun meinen Sauerbraten in Rotwein einlegen, ich könnte allerdings auch einen Schmorbraten draus machen und den Rotwein jetzt einfach selber trinken.
Ich könnte den fertigen Plätzchenteig, er ruht schon im Kühlschrank für Linzer Plätzchen mit Rotweingelee backen, ich könnte ihn allerdings auch durch den Fleischwolf jagen und als Spritzkuchen abbacken.... oder ich könnte ihn auch einfrieren bis Ostern.
Wie ihr seht habe ich viel zu bedenken, das geht natürlich am allerbesten bei Kaffee und Plätzchen
Einen schönen Adventsabend wünsche ich. Was macht ihr denn gerade so?
Ich wünsche jedenfalls allen "Macherinnen" eine kleine Erholungspause, so wie ich sie gerade habe.Es ist gerade in diesem Moment so, als ob alles stille steht.... Hurra ich bin entschleunigt! << also ich mußte dieses merkwürdige Wort einfach mal benutzen ;-)
Seid herzlich gegrüßt
Petra
 

Kommentare:

  1. Liebe Petra,

    ich müsste noch ein Geschenk nähen, ich habe noch kein einziges Geschenk eingepackt, ich muss aus dem Nähzimmer ein Esszimmer machen. Ich muss am Freitag auch noch arbeiten. Ich wollte noch backen, ich wollte den Kühlschrank auswaschen, ich müsste für die Wäsche erst mal Platz schaffen unter dem Bett. Ich wollte gerne noch einen Schal zu Ende stricken, ich hätte noch zwei Geschenke zu besorgen....

    Ich kann diese Aufzählung leider endlos verlängern aber ich habe einen Entschluss gefasst. Ich gehe nun auf mein Sofa und gucke Schalke, morgen ist auch noch ein Tag und alles was nicht erledigt ist, ist halt nicht erledigt. Ich bin müde, ich muss mich ausruhen, ich suche noch den Advent, vielleicht finde ich ihn ja noch.

    Du bist schon einen Schritt weiter, gratuliere!

    LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra, ich wünsche Dir eine wunderschöne entspannende Zeit und ein schönes Weihnachtsfest.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christine,
    ich weiß ja nicht wie hoch die Erwartungen Deiner Familie sind.... aber wenn es Deine eigenen Erwartungen sind, die so hoch gesteckt sind, dann kannst Du sie ganz behutsam zusammenfalten und erstmal unters Bett schieben, ein bißchen geht da immer ;-)
    Ich erkenne mich aber in Deinen "ich muß noch" wieder, mir ist es in diesem Jahr erstmalig gelungen vollkommen gelassen zu bleiben, das liegt zum einen daran das meine Mutter nicht kommen kann, zum anderen das ich selber auch nicht die besten Nerven habe und ich einfach Sachen lassen muß um "zu überleben" und ich muß sagen, es fällt mir nicht schwer.
    Ein Schal liegt auch noch unvollendet auf meinem TV-Guck-Handarbeitstisch.. vielleicht schaffe ich ihn noch.
    Also liebe Christine, denk immer daran, nichts ist so schnell Schnee von Gestern,
    wie Heiligabend!
    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    danke schön für deine lieben Grüße!
    Dir wünsche ich auch ein schönes Weihnachtsfest.

    AntwortenLöschen