Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Freitag, 2. September 2011

Ein schöner Tag...

... war gestern. Er hatte sich in einem Umschlag auf meinem Geburtstagstisch versteckt.
Ein langgehegter Wunsch ging somit gestern in Erfüllung.

Zwei wie wir... ihr wißt schon Detlef meine "bessere Hälfte" und ich seine" bessere Hälfte" machten einen Ausflug. Und wenn wir einen Ausflug machen, dann passieren auch lustige oder weniger lustige Sachen manchmal so nebenbei. Wir hatten uns gedacht, ach machen wir uns auf den Weg nach Celle mit dem Auto und von dort mit dem Zug und nem Niedersachsenticket weiter zu unserem Ziel. Wir sparen schließlich ca 17,00€ gegenüber Einzelfahrkarten.
Es sind rund 30km von uns zum Celler Bahnhof. Was wir nicht wußten, die direkte Zufahrt zum großen Parkplatz war wegen einer Großbaustelle gesperrt. Aber wir haben es trotzdem locker geschafft und den Parkplatz gefunden.
In weiser Vorraussicht haben wir uns auch schon mit Münzen eingedeckt, damit wir ein Tagesparkticket lösen können. Das Problem war,  es gab gar kein Tagesticket zu lösen... sondern nur maximal für ne Stunde. Hm... na gut lösen wir erstmal für ne Stunde... 0,60 € reingeschmissen und der Automat fängt an zu rattern und nun sollte auch ein gedrucktes Ticket erscheinen, aber das ist auf dem Weg zum Ausgang leider verlustig gegangen. Keine Ahnung wie es in so einem Automat aussieht.... jedenfalls kam kein Ticket raus, dafür tickte aber unsere Uhr... bzw. die Bahnhofsuhr. Schultern gezuckt, Brust raus und wir lassen es auf ein Knöllchen ankommen... was solls, davon lassen wir uns von unserem Vorhaben doch nicht abhalten!!! Wir doch nicht.
In der Bahnhofshalle dann der rote Fahrscheinautomat!!! Ha, das Ziel meiner suchenden Augen. Ok, alles mit supermodernem Touchscreen. Folgendes geschah:
Tippen Sie auf den Bildschirm: tipp
Wählen Sie ihr Fahrziel: wähl
Wählen Sie die Uhrzeit: wähl
Wählen Sie die Personenanzahl: wähl
Wählen Sie weiter, wenn alles ok ist: weiter
Ihr Reisewunsch liegt in der Vergangenheit und kann nicht bearbeitet werden! Aha

das ganze dann nochmal von vorne. Das Problem, man wird durch die Routine geführt, kann nur das eingeben was man auch will und dann kommt man immer wieder zum letzten Punkt:
Ihr Reisewunsch liegt in der Vergangenheit und kann nicht bearbeitet werden! Aha
So nachdem ich das 4x versucht habe, meine bessere Hälfte schon im Rucksack nach nem Hammer gekramt hat(zum Glück erfolglos) sind wir dann zum Reisezentrum gestiefelt. Wir erzählten dort unser Anliegen,
" jaaaa ",hörten wir dann, "an dem Punkt wo Sie ihr Fahrziel eingeben, wenn Sie das getan haben, dann haben Sie schon  verloren!" Man muß erst Sonderkarte wählen und dann kommen noch ein paar Unterkategorien und dann kann man ein Ticket kaufen.
Aha... schön das zu wissen. Ich möchte aber lieber am Schalter jetzt eins kaufen, das kostet dann
2,00 € extra!!!!
3 Minuten später saßen wir in dem Zug, der uns zu unserem Reiseziel brachte. Nach 30 Fahrminuten  rollten wir ein:



Was wir hier so erlebt haben, davon berichte ich etwas später.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen