Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Sonntag, 24. April 2011

Fröhliche Ostern




Ein fröhliches Osterfest wünsche ich allen Freunden im Bloggerland
Für meine Freundinnen ganz besonders feine Ostereier und ein fleißiges Osterhasi ;-)



Ich habe ein sehr fleißiges Osterhasi gehabt! Ich bin ganz gerührt, liebe Sonja
Ganz,ganz vielen lieben Dank und ich quetsch Dich mal ganz dolle!!!
Also ganz unerwartet trudelte dieses Osterpäckchen bei mir ein. Ein knuffiges Osterhasi von Sonja genäht, superschöne Streichelstöffchen und zum ersten mal in meinem Leben als Patchworkerin durfte ich Charms in den Händen halten. Eine wirklich sehr hübsche farbenfrohe Sache. Da könnte ich mir vorstellen, solche Charmpacks zu ordern oder zu sammeln ;-)
Dann waren da noch viele Glitzerperlen u. Pailletten dabei *1000 Dank dafür und natürlich jede Menge Schoki für mich!!

Ja und dann gab es noch ein schönes Osterpäckli für mich! Vom Osterwichteln.
Mit rosaweißen Pünktchenklebeband gut zugeklebt kam es bei mir an.
Also liebe Wichtelmama Anja Du hast mir mit Deinen Gaben wirklich eine große Freude gemacht.
Die Blumensaaten bekommen ein nettes Plätzchen in einer neu angelegten Sitzecke. Gefilzte Ostereier sogar eins mit meinem Monogramm!Stöffchen wunderschön. Das Häschenkuschelkissen findet auch in meiner Nähe ein Ganzjahresplätzchen und das niedliche wunderschöne genähte Körbchen findet auch ein schönes Plätzchen in meinem Schlafzimmer. Ganz lieben Dank für Deine Arbeit und Deine Auswahl, es hat voll meinen Geschmack getroffen.


 Ich habe einen sehr schönen reich gedeckten Ostertisch in diesem Jahr, 
vielen lieben Dank an alle Beteiligten!

Dann gab es soetwas wie einen Generationenwechsel in meiner Osterküche!
Unsere Tochter hatte Karfreitag ihren freien Tag und so konnte der  Generationenwechsel in meiner Osterküche ganz entspannt vollzogen werden.
Zunächst wollte Marina Osterbrote-Häschen backen
Immer ein kesses Lächeln um die Lippen zeigt, das es ihr Freude gemacht hat, auch wenn die Häschen nicht ganz so aussahen. Und wem gehört der Daumen? Dem Papa, der hat sich den kleinsten Hasen ausgesucht um zu verkosten. Sein Urteil: an der Form muß noch etwas gefeilt werden, aber der Geschmack ist sehr gut!





Ja und dann habe ich ihr eine Aufgabe übertragen die sonst meine Aufgabe ist/war. Das Ostereierfärben!
Ich habe ihr gezeigt wie man nach hauswirtschaftlichen Kriterien Eier färbt.
Die Kriterien: So wenig Zeit, Arbeit und  Dreck wie möglich. ;-)
Man nehme 30 Eier oder nach Bedarf mehr oder weniger
zum Färben eignen sich weiße Eier besser, als braune.
3 Tüten mit Färbetabletten oder mit Flüssig Kaltfarben
Essig / Essigessenz
5 größere Plastikbeutel 6 liter sind gut, 3l sind etwas klein, reichen aber auch
Gummihandschuhe sehr von Vorteil!
Küchenkrepp

Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen. In der Wartezeit bis das Wasser kocht, die Eier anpieken

 Nach anfänglichem Zögern, weil das Ei ja zurückbeißen könnte, war diese Arbeit getan.

Dann bereitet man das Färbebad vor: 
Die Farbtabletten entsprechend sortieren und für jede Farbe ist ein Plastikbeutel  da.
Die sortierten Tabs oder auch Flüssigfarbe in die Beutel legen.
Es ist geschickt, diese Beutel nun in Plastikschüsseln zu stellen, mit einem gutem 1/2 liter bis 3/4 l kalten Wasser füllen, Essig zugeben
Das Eierwasser dürfte jetzt kochen, die Eier alle in das Wasser und 10 Minuten darin kochen, die Zeit bis das Wasser wieder kocht ist schon eingerechnet! Einen guten Schuß Essig ins Wasser geben, verhindert ein auslaufen des Eies, sollte es platzen.
Die gekochten Eier nun 6 pro Farbe, heiß in die vorbereiteten Beutel packen, locker zuknoten und erstmal "vergessen"
Kaffeepause!
Man sollte dann Küchenkrepp in Spülennähe auf die Abtropffläche legen. Nach der Kaffeepause können die Eier aus ihrem Färbebad.  
Vorsicht hier ist es nochmal möglich sich selbst und alles andere um einen herum einzusauen!!
Um das zu vermeiden gehe ich wie folgt vor:
Gummihandschuhe anziehen
ich stelle einen "Wasserbeutel" in den Abfluss und schneide ein Loch in eine Spitze des Beutels und lasse das Wasser abfliessen. dann öffne ich den Beutel und lasse die gefärbten Eier vorsichtig auf das Küchenkrepp rutschen. So gehe ich mit allen 5 Beuteln vor.
Die Schale in denen die Eier gelagert werden sollen ebenfalls mit Küchenkrepp oder Servietten auskleiden und die Eier dann darin lagern, vorsicht hier färben sie auch noch nach!




So das war mein österlicher Post, ich wünsche allen ein schönes Wetter
hier bei uns sind es 24 Grad und Sonne satt!

Kommentare:

  1. Liebe Petra! Fröhliche Ostern! Wie schön, das dir mein Wichtelpäckchen gefallen hat! Man überlegt ja doch immer hin und her, man möchte gerne etwas verschenken, was dem Wichtelkind gefällt, aber es muß einem auch selbst gefallen, oder???Ich wünsche dir weiterhin viel Freude und einen superschönen Frühling!!!!Herzlichst Anja

    AntwortenLöschen
  2. Boah, super schöne Schenki's, die der Osterhasi dir gebracht hat. Kompliment an deine Osterküche-Gehilfin Marina, sie hat ja ganz doll was geschafft an ihrem freien Tag. So ne Hilfe ist doch Gold wert, die würd ich glatt adoptieren lach.
    Grüessji Anita

    AntwortenLöschen
  3. Schade, die Eier-Färbetipps habe ich jetzt erst gelesen. Aber Oster ist öfter :)
    Du hast tolle Geschenke bekommen. Ich mag die Wichtelaktionen j auch immer sehr gerne.
    Liebe Grüße
    Traudl

    AntwortenLöschen
  4. Och, so schlimm mit der Sauerei ist das gar nicht......., wenigstens bei mir nicht.
    Wenn ich dran denke, daß früher bei meiner Mama am Ostersonntag ihre Schüsseln immer so einen leichten Farbschimmer hatten........ Dabei bringt doch der Osterhase die bunten Eier........... lach.

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen