Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Freitag, 19. Februar 2010

Mein Februar 2010

Es gibt ja schon einiges zu erzählen, deshalb gibt es schon heute den Februar zu entdecken;-)

Monatsmeditation
 
Wenn das Herz stark ist, ist das Auftreten gelassen. Da Xiao
Meine Interpretation: Ich werde mich in Gelassenheit üben, was mir oft sehr schwer fällt.
Ich will mal nicht hoffen das mein Herz schwächelt!

Zum Wetter ist zu sagen: NIX... seht selbst


Schnee, Schnee,Schnee

Und nun kommt schon mein persönliches Monatshighlight!
Klar es ist schon noch ein wenig früh, aber ich finde das zu toppen dürfte schwer sein!
 
Wir sind anlässlich des Geburtstages meines lieben Gatten ins Kino gegangen und hatten uns für diesen Film entschieden. Wir haben die Entscheidung nicht eine einzige Sekunde bereut!


Auf der Suche nach neuen Ressourcen stoßen die Menschen im 22. Jahrhundert auf den Planeten Pandora, der von den Na'vi bevölkert wird, drei Meter großen Lebewesen mit blauer Haut. Da Menschen auf dem Planeten nicht atmen können, kommen Avatare zum Einsatz: Ersatzlebewesen in Na'vi-Form, die von ihren Besitzern gesteuert werden. Der querschnittsgelähmte Marine Jake Sully wird für das Programm ausgewählt. Er lernt die Na'vi Neytiri kennen und lieben und findet sich im Kreuzfeuer eines Krieges zwischen Menschen und Na'vi, die ihren Planeten verteidigen.
Wer mehr Infos über den Film haben möchte, sollte sich hier  informieren.


Gelesen habe ich natürlich auch!
Bis jetzt:
Charlotte Link "Das andere Kind"
Ein Wechselspiel  zwischen den Wirren des 2. Weltkriegs in London und der Neuzeit,  typisch für Charlotte, undurchsichtig bis zum Schluß. Sehr spannend


2. Teil der Twilight Saga "Biss zur Mittagsstunde"
wie im ersten nett und spannend, nicht nur für Teenies ;-)

Jonathan Kellermann "Bluttat"
Ein Alex Delaware Roman (Polizeipsychologe)
Wieder ein Thriller der die menschlichen Untiefen sehr deutlich aufzeigt.

Simon Beckett "Flammenbrut"
Ein Thriller ebenfalls bis zum Schluß spannend, typisch für Beckett "heiße Eisen" in Thrillermanie zu packen. Hier geht es um künstliche Befruchtung, psychische Verstrickungen und drastische Rachefeldzüge.

Dorothy Hearst "Das Versprechen der Wölfe"
Erzählt die Geschichte der mythischen Beziehung zwischen Mensch und Wolf, allerdings aus Wolfsicht! Eine auserwählte Wölfin auf den Spuren der Vergangenheit. Eine wirklich zu Herzen gehende Geschichte.

Dan Brown " Das verlorene Symbol"
Eine spannende Story um die Freimaurer und ihre Geheimnisse

Gestrickt habe ich im Februar nicht allzuviel, aber etwas doch ;-)

Die Feld-Wald-und Wiesen-Gummistiefel-Kniesocke für meinen lieben Göga

Leider etwas zu dunkel fotografiert;-(
Es ist ein Königsblau mit hellerem Terracotta. Eine von mir handgefärbte Sockenwolle. "Lyngdal"

Schaftlänge 37cm!
Muster: eine 8er Rippe (5re/3li)
Bumerangferse
108 g

Außerdem mache ich noch mit bei einem Mysteriprojekt 
 der knitting-delight-gruppe :
Ärmelschal "Diva Romana"
Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit meinem Unverständnis beim "offenem,bzw. provisorischem Maschenanschlag" komme ich damit gut zurecht, ich befürchte allerdings das es viel zu groß wird für mich ;-) aber das muß ich erstmal abwarten.
 

Ich verstricke folgende Wolle : Felsenblüte von Birgit,
ein feines Mohairgarn für Lacetücher

Ja, zu mehr Gestricktem bin ich in diesem Monat gar nicht gekommen. Ich bin dabei beruflich mich zu verändern, was sehr zeitintensiv mit viel Bürokram ist.
Mehr hierzu zum Ende des nächsten Monats.

Mein Ärgernis des Monats ist: 
Das Ende einer Hoffnung, der Fall Käßmann. Ich bin bitter enttäuscht und finde es sehr schade das Frau Käßmann nun nicht mehr für die evangelische Kirche die Reformerin sein kann. Vergeudetes Potential.

Alles in allem war es aber ein guter Monat!





Mittwoch, 17. Februar 2010

Mein Januar 2010

Liebe Leute,
es hat ja nun wirklich lange gedauert, bis ich nun Zeit und Muße habe meinen Blog etwas zu erneuern ;-)
Man möge mir verzeihen, aber es hat sich sehr ,sehr viel Büroarbeit aufgehäuft und ich hatte zusätzlich viele "Flausen im Kopf" ;-)
Ich habe mir so vorgestellt, das ich in meinem Blog für  jeden Monat des Jahres eine Art Tagebuch anlegen werde.
Wichtige Einträge werden sein:
Was ich gelesen habe
Was ich gestrickt oder gewerkelt habe
Wie das Wetter war
Und eine Monatsmeditation
 und was mir so für Gedankensplitter im Kopf herumspuken ( ob es immer im Hirn spukt weiß ich allerdings noch nicht) ;-)

Fangen wir mit der Monatsmeditation an

 
Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, 
als wir mit unserem Verstand erkennen können....Laotse

Ich finde dieser Gedanke ist sehr tröstlich. Zum einen, weil er besagt das wir Menschen nicht immer alles wissen müssen zum anderen, weil es Hoffnung macht, das da Eine oder Einer oder ein Team ist, das dafür sorgt das unsere Welt halbwegs in Ordnung bleibt.
Kann man drüber diskutieren, muß man aber nicht ;-)

Zum Wetter im Januar2010 ist soviel zu sagen:
Alles fing um den 6. Dezember 2009 an, mit bitterkalten klaren Eistemperaturen um die MINUS 20 Grad!
Und es blieb kalt!
Bis etwa 22.12.09 hatten wir also Frost und dann kam der Schnee! Wir haben quasi seit Weihnachten Schnee. Weiße Weihnacht 2009 und zwischendrin immer wieder eisigkalte Minusgrade!

Mein persönliches Januar Highlight war:


Ein ganz besonderes Geschenk von einer ganz besonderen Freundin ;-)
Eine schottische Teespezialitätentasse aus Schottland
Eiskalte Finger und Heißer Teepott passen wunderbar zusammen mit diesem Tassenmantel!
ein herzliches Dankeschön an Elsbeth


Meine Leselust im Dezember
Hier könnt ihr auch von mir Bücher tauschen

Mal sehen ob ich das noch zusammenbekomme ;-) denn ich lese sehr viel!

Den 4. Teil der Hebammensaga von Sabine Ebert "Gold und Silber"
Ein sehr schönes Buch, das sich deutlich von den üblichen Frühmittelalterlichen und auch Spätmittelalterlichen Geschichten abhebt. Es beschreibt zwar sehr gut Sitten und Gebräuche, aber nicht so Klischeehaft und ist dabei realitätsnah und wirklich unterhaltsame Geschichte. Wer mehr über diese Zeit erfahren möchte ist bei den 4 Bänden bestens aufgehoben:
BD 1 Das Geheimnis der Hebamme
BD 2 Die Spur der Hebamme
BD 3 Die Entscheidung der Hebamme
BD 4 Gold und Silber

Val McDermid  " Schleichendes Gift"  spannender Thriller

James Patterson "Totenmesse" spannender Thriller

James Patterson " Todesschwur" spannender Thriller
1. BD der Saga Twilight "Biss zum Morgengrauen" 
ein netter Vampirroman eigentlich was für Teenies, aber zum Entspannen recht gut lesbar

Frank Schätzing " Lautlos" ein Attentatsthriller
sehr spannend

Gerald Messadie " Ein Mensch namens Jesus "
Das war meiner Meinung nach, richtig gut... es hat meine Sichtweise in Richtung Religion durchaus verändert, bzw. in Teilen bestätigt... denn soooo könnte es nun wirklich gewesen sein und es räumt mit merkwürdigen "Mythen" plausibel auf

So, das war mein Lesemonat Januar, wobei ich nun sagen muß, das ich einfach die Reihenfolge so aufschreibe, wie ich sie beendet habe, ich habe durchaus länger als einen Monat an diesen Büchern gelesen, aber eben im Januar beendet sozusagen ;-)

Gestrickt habe ich natürlich auch ;-)
Meinen ersten Möbiusschal habe ich fertig gestrickt,
hier ist er noch im ungespannten Zustand zu sehen, ich muß gestehen ich habe mich sehr schwer damit getan. Zuerst habe ich den Maschenanschlag nicht kapiert... da gibt es aber ein tolles Video bei Youtoube, ich werde mal sehen ob ich das hier einbinden kann , aber jetzt nicht ;-)
Nachdem das mit dem Maschenanschlag hingehauen hat, habe ich losgestrickt... irgendwann hatte ich das Gefühl, das ich gar nicht weiß wo ich stricke usw. ;-) Ein fürchterliches Gewusel kann ich Euch sagen! Und ehrlich gesagt weiß ich auch nachdem das Teil fertig ist, nicht so ganz genau wie ich das nun spannen soll geschweige denn tragen ;-) Echt, für mich ist das eine Herausforderung, denn ich krieg das auch nie hin, wie andere so toll ihre Schals und Tücher um sich drapieren, bei mir sieht das immer so aus als wenn ich mir ein Kopftuch um den Hals gewickelt habe. Ich hab für sowas einfach kein Geschick!
Ein großes Dankeschön an Chrissi, ohne sie hätte ich das "Ding" nie zu ende gestrickt ;.)

 
Leider sind die Farben nicht so schön zu sehen. es ist von mir handgefärbte Sockenwolle in Lilatönen "La Provence"

Dann hat meine Tochter ein Paar Socken abgestaubt ;-)
Die "SKL-Monatssocke Januar- ... es wird immer anders, als man denkt"
 
ebenfalls von mir handgefärbte Sockenwolle in dunkelpink Batikoptik
Und ebenfalls für meine Tochter... die ja nun so gar keine Socken hat, das arme Kind ;-)
"Florida"


ein dunkeles lila mit dunkelpink, ebenfalls von mir handgefärbt, im versetzten Patentmuster
Mitte Dezember ist fertig geworden:
meine Urlaubssocke "Meran"
und wer trägt sie??? natürlich meine Tochter!!


Leider sind die Farben nicht gut zu erkennen ;-(
Es ist Sockenwolle von Lana Crossa "meilenweit"
in Pink,Lila und Rottönen
Muster: 4er Rippe ( 3re/1li )

Und im Dezember fertig geworden:
Schal " Lieschen"
Das ist ein Schal aus einem Wichtelpaket zu Weihnachten
Wolle:Schachenmayr Evita eine Materailmixwolle in Rot


Das Muster wurde gleich von der Wollfirma mitgeliefert

Das war mein Januar!