Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Sonntag, 26. September 2010

Quiltfest Soltau

Das war nun auch schon, solange habe ich darauf gewartet...nun ist es schon wieder Vergangenheit.
Ich habe ein paar Bildchen machen können, die auch etwas geworden sind, aber so richtig gut werden meine Bilder nie.Ich glaube ich muß mal Geld in eine handliche gute Kamera investieren.

Hat sich ja auch schon wieder erledigt ;-) No picture please!!! Verboten!


Ich werde einige Bilder hier einstellen, wer sich wiedererkennt und nicht will das er hier veröffentlicht wird, bitte einfach eine email an mich und das Bild verschwindet wieder.
Ebenso werde ich einige Namen erwähnen müssen um einen vernünftigen Erlebnisbericht abliefern zu können.
Ich schreibe diesen Bericht aus meiner Wahrnehmung und Empfindung heraus! Sollte etwas falsch wiedergegeben werden, bitte ich ebenso um Benachrichtigung.

Nun geht es los.

Ein vielversprechender Empfang. Der obligatorische Blechascheneimer als Türhalter und eben das schöne Banner, Quiltfest - ein Erlebnis für alle Patchwork- und Quiltbegeisterte

Gleich hinter der Glastür wurde man freundlich empfangen und um 2,50€ Eintrittsgeld erleichtert. Dort konnte man auch den Quilt bewundern, der irgendwie zur Verlosung kommen sollte, da komme ich später noch drauf zurück.


Tja und dann endlich, endlich im Paradies angekommen erstmal den Blick so rundum schweifen lassen.
Auf den ersten Blick sah es ja bombastisch aus!

Leider ist die Qualität des Bildes so gar nichts, aber diese Quilts sind einfach nur schön ;-)


So, das war es erstmal an  Bildern, um ein paar nette Quilts zu zeigen. Leider sind die schönsten Quilts nicht so recht ins Bild gekommen, weil sie irgendwie so hingen das es schwer war sie zu fotografieren.
Aber ich habe noch andere Eindrücke sammeln können.
Es ist nicht alles Quilt was danach aussieht! Das macht sich auf einem Quiltfest besonders gut.Denn vieles was gezeigt wurde, waren nur Tops.. so als hätte jemand schnell was zusammengeschustert um was zeigen zu können. Da waren jetzt die von mir gezeigten Quilts die besten, an die ich so rankam.

Nun stellt sich die Frage, warum geht eine Quiltbegeisterte zu einem Quiltfest?
Ich habe erwartet: Tolle Werke zu sehen,Menschen die ihr Hobby nach Lust und Laune zeigen, mit Rat und Tat zur Seite stehen, Zeit für Kaffee und gemeinsam Spass haben und natürlich auch die Möglichkeit zum einkaufen zu haben.
Nun seht selbst:
Diese Quilterin... die Einzige überhaupt! saß da und hat gequiltet. Danke schön!
Leider war sie zwar sehr nett aber nicht sehr gesprächsbereit .. vielleicht war sie auch des Erklärens schon zu müde. Ich hätte gerne ihre Erfahrung was Quiltrahmen betrifft gehört und auch, wie das zu quiltende Muster überhaupt auf den Stoff kommt, aber gut ich war schon zufrieden live und in Farben sehen zu könne wie von Hand gequiltet wird.
Bei einer Tasse Kaffee konnte ich an einem Gespräch zweier älterer Damen teilnehmen, die sich nicht nehmen ließen zu erwähnen, das die gezeigte Technik falsch wäre, worauf ich dann fragte, warum sie sich dann nicht  hier hinsetzen würden und es richtig zeigen würden? Ok, ich erntete böse Blicke.. schade.
Da habe ich mich selbst um den Genuß gebracht ein bißchen Quilt-und Garnquatscherei zu haben, denn das blieb f a s t der einzige Dialog zwischen den Leuten hier, sogar wenn man beobachtet hat, wie es an anderen Tischen zuging, es war überall das Gleiche.. wenig Gespräch und wenn, dann Gemecker über die Ausstellung.
 Was hat denn so unzufrieden gemacht?
Ich denke, weil es einzig und alleine eine Verkaufsausstellung war, wo der Dialog, das Feiern was man ja durchaus bei einem Fest erwarten darf, schlichtweg nicht stattfand! Es war alles auf Verkauf, was wiederum die Standbetreiber gefrustet hat, weil das Quiltfest so schlecht besucht war.
 Das Quiltfest war deshalb so schlecht besucht, weil Einheimische aus dem Radius von 50 km gar nichts davon erfahren haben, das sowas hier stattfand!
Keinerlei Werbung, Keine Schilder.. wollten die Veranstalter nicht?
Dann stellt sich mir die Frage, warum machen die Veranstalter denn ein Fest, wenn sie gar nicht feiern wollen und wofür habe ich eigentlich 2,50€ bezahlt?
Die Patchworkgilde möchte ich hier mal erwähnen, war auch vertreten... aber was wollte sie? Wollte sie hier die kleinen Werbeteile verkaufen?Oder warum waren die überhaupt da? Ich bin bestimmt 5 x um den Stand gestrichen, nun gehöre ich zu den eher schüchternen Menschen, mache selten den ersten Schritt..hm ich wurde, obwohl die Dame dort sich wirklich recht gelangweilt hat glaube ich, n i e angesprochen! Schade, vielleicht hätte ich ja auch ein Anmeldeformular ausfüllen wollen.
 Quiltfriends waren auch vertreten, durch ein Forum, das sich den allgemein gültigen englischsprachigen Begriff ..Flickwerkfreunde zu deutsch,  als Forumsnamen gab,bin ich überhaupt erst auf diese Veranstaltung aufmerksam geworden! Wie gesagt ich bin ein Newbie was das quilten und allem drum und dran betrifft, es wurde so nett im Forum drüber geschrieben....die Personen die das Ganze betreiben sind ganz sicher auch sehr nett, klar- stehen sie ja ständig und überall im Verkaufsgespräch.Nein liebe Veranstalter...ich habe es mir g a n z anders vorgestellt.
Es gäbe nun auch noch etwas zu sagen dazu, wie mit Neulingen umgegangen wird, was Erstausstattung betrifft, nun vielleicht habe ich ja brauchbares wenn auch teures  Werkzeug erstanden.
Eine schillernde männliche Persönlichkeit, die mich anfangs etwas zurückscheuen ließ, entpuppte sich für mich als Highlight dieses Tages.Aufgeschlossen, lustig drauf (zumindest vordergründig) bzw. hat sich die Laune nicht vermiesen lassen, fand ich die Werke die er zeigte wirklich gelungen, leider machte hier meine Kamera nicht mehr mit.
Übrigens konnte ich hier zum ersten mal Kaffe Fassett Stoffe begutachten, sie sind toll ... nicht besser nicht schlechter als andere gute Patchworkstoffe, aber einen Kult muß man nicht drum machen.

Also im Fazit, ob ich nochmal auf ein Quiltfest gehe... da geh ich lieber auf  den Stoffmarkt, da wird mehr gezeigt und auch gefachsimpelt, obwohl es knallvoll ist dort.
Übrigens blieb die Ausstellung bis ich ging um 15.30 immer übersichtlich. Hat ja auch seinen Vorteil.
Nach der Verlosung des Quilts waren die Aussteller mehr oder weniger unter sich ,schön leicht übertrieben. Ich hatte geplant gehabt, bis zum Schluß zu bleiben, habe mich aber ab 15.00 dermaßen gelangweilt das ich mich mindestens 3 Stunden vor verabredeter Zeit abholen ließ.

Liebe Veranstalter, wer immer das liest.... g e l a n g w e i l t  ist nicht unbedingt ein erstrebenswertes Prädikat!

Wie gesagt ich möchte niemandem auf die Füße treten, aber meine Wahrnehmung als Quiltfesterstbegehung war eben nicht so prickelnd, wie ich erwartet habe.








Schade, ich habe wirklich kein Bild von meinem persönlichen Highlight, denn wenn diese Person nicht anwesend gewesen wäre, dann hätte ich glaube ich, mehr Frust statt Lust gehabt!

Aber Beute habe ich auch gemacht na klar!

So, da liegt nun mein Geburtstagsgeld, in Sächelchen fürs hoffentlich trotzdem schöne neue Hobby investiert!
Ihr erinnert Euch? Im August habe ich von dem niedlichen kleinen Portemonnaie.. das ihr da noch im Hintergrund sehen könnt, berichtet. Vielleicht sammelt sich da ja noch ein bißchen was für Weihnachten an?

Und wer sich nach diesem Bericht unwohl fühlt, bitte nicht böse sein...

Kommentare:

  1. Hallo Petra!
    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht!
    Ich hoffe,das ihn noch viele lesen werden!
    Deswegen war es mir auch nicht die Zeit wert,dorthin zu fahren.
    Schade eigentlich.
    Einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,

    danke für Deinen ausführlichen Bericht. Nach dem Lesen habe ich nicht mehr das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Wirklich schade, dass der Ausflug nicht mehr gebracht hat für Dich.

    Was die schillernde männliche Persönlichkeit betraf, da kann ich Dir sicher weiterhelfen mit einem Foto. ;-) Da kann ich Dir auch sagen, wo Du hin fahren musst, um noch mehr Erfreuliches zu erleben.

    Liebe Grüße,
    Rosefairy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    na, dann können wir ja hoffen, dass Du all das Bemängelte in Zukunft viel besser machen wirst!

    Ganz liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Schade, dass du es nicht als schöner empfunden hast. Ich war jetzt 2 x auf dem Quiltfest und wäre dieses Jahr gerne wieder hingefahren.
    Die Dame am Quiltrahmen ist übrigens Andrea Stracke,http://www.quiltkunst.de/ sie gibt auch Quiltkurse bei Andi im Quilthouse Hamburg. Und wenn die alten Ladys die Quiltmethode als falsch gedeutet haben, dann sollten sie sich mal anschauen, was für preisgekrönte Wholeclose-Quilts die Andrea macht.Da kann sich mancher eine Dicke Scheibe abschneiden.
    Ich fahre auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder hin um zu gucken, kaufen, ratschen und Freude haben.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    danke für den Bericht! Schade, dass es dir nicht gefallen hat. Die quiltende Dame war vermutlich Andrea Stracke. Falls du mal einen Kurs bei ihr ergattern kannst: es lohnt sich! Dein 'persönliches Hightlight' war sicher Andreas vom Quilthouse in Hamburg - da gibt Andrea auch Kurse.

    AntwortenLöschen
  6. Schade das es Dir anscheinend so garnicht gefallen hat und es somit für Dich ein unschöner Tag war.
    Zu Andrea Stracke wurde ja schon viel gesagt, kann mich dem nur anschließen, mein nächster Kurs bei ihr ist im November.
    Im Übringen hätte ich es nach all der Kritik, gegen die QF-Betreiber, gut gefunden wenn Du sie beim Quiltfest darauf auch persönlich angesprochen hättest.
    Ich habe persönlich an allen drei Quiltfesten in der Heide teilgnommen und bisher nur nette und schöne Gespräche mit QF geführt, leider haben wir uns nicht kennengelernt, es kommt sicher darauf an, wie man selber auf die Menschen zu geht.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  7. Ihr Lieben,
    @Uta, ja ich hab Dich gesucht.. leider nicht gefunden ;-)
    @Anonym, ja die beiden fand ich wirklich eine Bereicherung und von Andrea hätte ich gestern gerne mehr gewußt
    @ E lke.. deswegen hatte ich ja zu den damen gesagt, warum sie sich nicht an den Tisch setzen und zeigen wie es geht.. wie gesgat dafür hab ich dann böse Blicke geerntet
    @ Monika Dir empfehle ich richtig zu lesen und vielleicht meinen Nachtrag zum Quiltfest zu lesen da siehst Du dann auch schon Vorschläge die man verwursten könnte
    @ Rosefairy.. mir war klar das Du die Beiden kennst ;-)
    @ Anonym schade das Du anonym bist, ich stehe zu dem was ich sage und verstecke mich nicht, aber es könnte doch sein, das Du das Fest ganz anders erlebt hättest als ich!
    Ich wünsche allen einen schönen Sonntag
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Petra,da kann ich ja richtig froh sein,daß sich vor Jahren eine Dame auf einer Quiltausstellung so viel Zeit für mich nahm und mir alles erklärte,was ich wissen wollte!
    LG,Ulla

    AntwortenLöschen
  9. das ist ja wirklich schade, zudem es von uns ja nicht gerade ien Katzensprung nach Soltau ist. Ich hätte auch Lust zu diesem Hobby, aber so leider schweigt sich jeder, was Angebote zu Kursen angeht aus. Und Hamburg ist doch a bisle weit weg.

    AntwortenLöschen
  10. @50er jahre mädel, ja ich hatte so die Hoffnung das ich mit Leuten ins Gespräch komme, die mir ein kleines bißchen unter die Arme greifen ;-)
    Da hattest Du Glück.
    @ Biggi.. nun bitte nicht das ganze Kind mit dem Bade ausschütten! Lach.. das Hobby bleibt doch trotzdem schön.
    Es schweigt sich auch keiner aus, nur sich in dem riesigen Forum zurechtzufinden und auf die Idee zu kommen, wie alles miteinander verknüpft ist, da braucht man ja einen extra Kurs für!
    Da wäre es hilfreich einen Mentor/in zu haben der einen durch diesen Dschungel führt.
    In vielleicht 10 Jahren könnte ich das übernehemn, wenn ich dann mehr Zeit habe und mehr weiß ;-)

    AntwortenLöschen