Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Mittwoch, 25. August 2010

ausgelesen- Die Bücherdiebin-Markus Zusak

Die Bücherdiebin-Markus Zusak

Ein rührendes, anrührendes Buch. Ich wußte zunächst nicht wirklich um was es ging, aber als es mir klar wurde...
Manchmal vergißt man wer diese Geschichte erzählt.. es ist der Tod höchstpersönlich der sich die Mühe macht zu berichten, zu berichten wie er Zeuge eines Diebstahls wird, wie er erlebt, wie die kleine Bücherdiebin immer wieder seinen Weg kreuzt. Man vergißt das es der Tod ist , der berichtet, über seine schier unzubewältigende Aufgabe, die Opfer des Holocaust zu sich zu holen.
Ein Buch zum Lächeln, zum Nachdenken, zum Weinen...zum Hoffen.
Ein bewegendes Buch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen