Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Montag, 24. Mai 2010

Schöne Pfingsten

Nun ist schon wieder Pfingsten-Halbzeit
Nachdem mein "gutes Selbst" danach gestrebt hat, heute mal richtig viel "Nichts zu tun", bin ich der Aufforderung meiner inneren Stimme gefolgt und habe nichts getan!
Gut, sagen wir nichts Geplantes. Geplant war für den heutigen Tag: Rharbaberkuchen backen,einen neuen Bügelbrettbezug nähen, bügeln.
Nun war es heute ein wirklich schöner Tag, endlich mal mit Sonne und Wärme und das habe ich genossen.
Irgendwann kam mir dann die Idee mit der Kamera meinen Tag festzuhalten.
Mein Rhabarberkuchen sieht nun so aus:
 Die leckeren süß/säuerlichen Stangen dürfen noch etwas wachsen.
Nachdem ich mich nun schon mit meiner Kamera bewaffnet habe, habe ich einfach mal  die schönen Frühlingsboten eingefangen.

Flammendroter Hibiskus

eine pinkfarbene Rhododendronblüte erwacht

eine Azalee in voller Pracht

Nach meinem kleinen Exkurs in meinem Garten, bin ich zurück auf die Terrasse gegangen und habe noch einige Reihen gestrickt und habe es geschafft: " Halbzeit "

die erste Hälfte der "Emilie" auch Haitituch genannt, ist fertig!
Das Muster ist von der wolllust Birgit Freyer.
Das Garn ist Merino extrafein
Natürlich ist das Tuch noch nicht gespannt, aber es wird ein richtig rosa Wölkchen, wenn es fertig ist.

Diese Stola hat mich bislang ganz schön gefordert, denn ich habe schon einmal Halbzeit ausrufen dürfen um dann festzustellen, das die ganze Mühe für die Katz war, weil ich beim Abketten einen sehr groben Fehler gemacht habe und das ganze sich sehr stark zusammengezogen hat.
Ursprünglich sollte diese Stola meine Mutter zum Geburtstag ende März bekommen..nun ja.. dann eben Muttertag... nun ja ich hoffe nicht, das die 2.Hälfte bis Weihnachten dauert!

So, das war mein Pfingstsonntag... es hat richtig gut getan, mal völlig ohne Zeitdruck oder Schaffensdruck einen Tag zu verbringen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen