Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Freitag, 31. Dezember 2010

2010.. der letzte Post....

....in diesem Jahr.

Ich war die letzten Tage etwas stiller, weil ich so stark mit den Ereignissen in diesem Jahr beschäftigt war.
Dieses Jahr war ein sehr ereignisreiches Jahr.
Fing es eher ruhig an, wurde es im zweiten Viertel überschattet durch den Verlust von Freundschaften.
Wurde aber relativ schnell wieder bunter durch den Gewinn neuer Freundschaften. Getröstet, obwohl ich den verlorenen durchaus auch sehnsüchtige Blicke hinterherwerfe.
Im dritten Viertel wurde es turbulent im positiven Sinne. Ich kam zur Bachblüte und damit zu einer Flut von Menschen die mir wohlgesonnen waren und denen ich wiederum Gutes geben konnte und immer noch kann.
Hier haben sich ebenfalls ein paar tiefe Freundschaften entwickelt.
Ich habe gelernt mir selbst zu helfen. Ich habe gelernt ohne Nikotin zu leben. Ich habe gelernt meine  Kräfte einzuteilen und dabei dann diszipliniert vorzugehen.
Ich durfte Silberhochzeit feiern!
Tja und nun im letzten Viertel durfte ich Freude erleben durch viele gemeinsame Unternehmungen, das Weihnachtswichteln, der Adventskalenderswap, der Nikostiefeltausch, mit einem MugRugtausch .wird es beendet dieses Jahr.... alles das stand unter einem guten Stern.
Aus diesem Anlass heraus, möchte ich allen danken die mir geholfen haben, dieses Jahr so positiv erlebt haben zu dürfen.
Ich möchte allen ein Glückliches Jahr 2011 wünschen und widme deshalb ganz kurzerhand dieses Gedicht,
Euch.. meinen Lesern, meinen Kritikern, meinen Freunden, allen Menschen die mir nahe stehen, die mich mögen,lieben so wie ich eben bin.. und wenn auch das nicht immer gelingt so gibt es auch Menschen die mir durch ihre Ablehnung helfen, mich  reifen zu lassen.

Die Zeit wartet auf niemanden.
Nutze und genieße jeden Moment, denn er ist wertvoll.
Teile ihn mit einem besonderen Menschen
                                                   und er wird noch wertvoller .....
Ich wünsche euch und euren Lieben
ein gutes Jahr 2011 mit
 12 gesunden Monaten
52 schönen Wochen
365 erlebnisreichen Tagen
8760 angenehmen Stunden und
                                                   525600 glücklichen Minuten

Die rote Schale Teil 3

So da wollen wir mal sehen, ob das mit dem Bild hochladen noch was wird, denn ich habe ja versprochen das ich Sylvester zeigen werde was ich mit dem Adventsstöffchen zwischen den Jahren anstellen werde.
Ich kann zumindest schon mal soviel verraten: es sind 210 Stück geworden ;-)
Und nun versuche ich es noch einmal mit dem Bildchen: neeee der streikt immer noch*tztztztz
also 210 Teilchen die wieder aneinander gebaut werden wollen, mit etwas Fleiß und auch Glück ... ich bin mir nicht sicher... na mal gucken wie weit ich am 6. Januar mit meinem
Freundschafts-zwischendenJahren-Quilt gekommen bin.





Und nun bleibt mir noch, einen Post zu schreiben .. den letzten quasi dieses Jahr.

Montag, 27. Dezember 2010

Zwischen den Jahren....

... da kommt man ins Nachdenken. Alle Jahre wieder.


Ich liebe die Zeit zwischen den Jahren. Der Weihnachtsstress der in diesem Jahr irgendwie ausfiel, ist vorbei und es ist aber alles noch vertraut und kuschelig. Ich finde die Zeit zwischen den Jahren, das fühlt sich an wie der Lieblingspullover, der schon soooviel Flickstellen hat, das er noch ein Jahr kaum überstehen wird. Man weiß das man von dem Vertrauten Abschied nehmen muß, aber die letzten Stunden noch genießt.Man schielt ja auch schon mal ins Neue rüber, plant auch schon kleinere und größere Vorhaben.
Und ich bin gerade mittendrin in einem Vorhaben.
Könnt ihr Euch erinnern? Das war mein Adventsstoffswap bei den QF. Es war mein erster Swap dieser Art!
So sah es am 24.12.10 aus: Wunderschöne weihnachtliche Stoffstreifen, die nun irgendwie verarbeitet werden möchten. Und da habe ich schon eine Idee.
So sehen diese schönen Stöffchen am 25.12.2010 aus, ein paar Stöffchen habe ich noch hinzugefügt. Mal sehen, Silvester zeig ich Euch was ich mit diesen Quadraten anstelle. Und bis zum Heiligen 3 Königstag sollte man schon erkennen was es werden soll. Auf jeden Fall verbindet es das vergangene Jahr mit dem neuen Jahr und ich hoffe, das es auch die neuen Freundschaften die entstanden sind, verbindet.
Liebe Grüße von Petra die zwischen den Jahren sitzt, immer nur zwischen den Stühlen zu sitzen ist auf Dauer auch etwas hart!

Dienstag, 21. Dezember 2010

Mein persönliches Bullerbü ..

... Bullerbü in Bullerbüchten






In der Mitte ist ein Kreuzstichbild Vorlage v. Prairie Schooler
umrandet mit schönem Stöffchen, mit Papiervlies gequiltet. Mit dem Quilten bin ich ja leider noch nicht sooo geübt, aber ich bin zufrieden damit.

Weihnachtsimpressionen

Darauf freut sich mein Schatz das ganze Jahr!





Man achte auch auf die Gläser hinten im Bild!




Guckt mal wie er lächelt, wenn er schnippeln darf! Das läßt er sich auch auf gar keinen Fall nehmen.
Und das wird dann draus!

Traditionell gibt es seit Anbeginn gemeinsamer Weihnachtsfeste diesen Heringssalat am Heiligabend.
Und auch schon mal ein Probeschälchen zuvor.
Das Rezept hierfür wird vom Vater zum Sohn weitergereicht. Also bekannt ist, das mein Mann das Rezept vom Vater hat und der hat das Rezept von seinem Vater und nun hat unser Sohn auch schon das Rezept, aber da er Weihnachten auch zu uns kommt, nimmt er jedesmal "seine" Portion mit.
Es sind immer die Männer der Familie die diesen Salat zubereiten.

Oh Du fröhliche...

.... Gnaden bringende Weihnachtszeit

Das ich die Weihnachtszeit liebe, ist ja vermutlich nicht zu übersehen, auch wenn ich nicht sehr viel blogge im Moment, mir fehlt einfach die Zeit, weil ich doch stark beschäftigt bin als Weihnachtsfrau.
Gestern bin ich aber über etwas gestolpert, das beschäftigt mich schon sehr stark. Dazu muß ich Euch erstmal ein Foto zeigen:








Nun werden sich viele Fragen, Orangen.. ok gibts in jedem Supermarkt das ganze Jahr über,nichts besonderes. Stimmt, nichts besonderes... nur eine von vielen Früchten.

Mandarinen,Clementinen und eben Apfelsinen - pardon-Orangen gehören in jedem Fall auf den winterlichen Obstteller.
Erinnerungen:
Meine Kindheitserinnerung, es gab zum Nikolaus die ersten Mandarinen. In der Grundschule durften wir in der Adventszeit ein Kerzchen mitbringen und auf dem Tisch anzünden, dann wurde uns in der ersten Stunde immer etwas vorgelesen und wir durften eine Mandarine schälen und essen, das war sonst verboten, im Unterricht essen. Diese Mandarinen waren herrlich saftig und süß und das ganze Klassenzimmer roch nach Wachs und Mandarinen und später mischte sich der Duft dann oft noch mit Uhu aus der Tube. Lecker!
Es gab dann für mich dieses Obst in Hülle und Fülle in jeglicher Form. Meine Mutti war immer froh wenn ich das aß, denn ich bin bis heute ein absoluter Obstmuffel!
Detlefs Erinnerung: es gab Weihnachten für jeden 1 Apfelsine, ok ich war mit meiner Mutter zu zweit, mein Mann war mit Eltern zu siebt... das war dann schon ein Unterschied und uns unterscheiden 11 Lebensjahre und er ist ein Dorfkind ich ein Stadtkind. Die Versorgung mit Südfrüchten war in der Stadt viel besser, als auf dem Dorf.
Also mein Mann könnte glatt alleine durch Obst überleben, während ich eher darben müßte, gäbe es nur Obst.
So hatte es sich in unserer Ehe eingebürgert Orangen und Mandarinen Kistenweise einzukaufen, das war meist preisgünstiger, als einzeln zu kaufen. Und wir haben mit unseren Kindern also zu viert allerhand dieser edlen Früchte verspeist.

Nun ist das leider so, das mein Mann sich immer mehr darüber beklagte, das die Früchte gaaaar nicht mehr schmecken, sie faulen schon obwohl sie teilweise noch grün in der Schale sind! Und wenn sie nicht faulen sind sie sauer.Also auch wenn ein Netz Orangen im Supermarkt für ca 3,50€ 5 Stk. zu haben sind, für den Kompost sind auch 3,50€ schlicht zuviel.

Tja und dann entdeckte ich gestern in unserer kleinen Poststation mit so einer Art Tante Emma Laden diese obigen Orangen. Echt der Duft kam einem schon in der Tür entgegen. Es sind 9 Orangen die ich da gekauft habe.
Ich möchte Euch nicht verschweigen was ich dafür bezahlt habe: 9,15€
9,15 € Schluck... hoffentlich schmecken sie so, wie sie aussehen und duften!

Für 9,15 könnte ich unter Rücksichtnahme aller Aspekte eine vierköpfige Familie mit 3 warmen Mahlzeiten versorgen!

Wir sind also schon wieder angekommen bei : 1 Orange für jeden, wenn wir hoffentlich Qualität einkaufen  und nicht Quantität. Kommen wir zwangsweise wieder dahin etwas zu wertschätzen?
Möglicherweise ja.

Gut, mir macht das nichts aus und ich gebe meinen Anteil dann gerne an meinem Liebsten ab.....
... wenn ich dann dafür seine Schokolade bekomme ;-)




Mittwoch, 15. Dezember 2010

ausgelesen...Reisen mit Mama..

... mit dem Rollator durch Italien von Jane Christmas

Ein heiter bis sehr nachdenklich stimmendes Buch über das Alter und die Querelen die Tochter so mit sich rumschleppt. Ein Reiseführer, der Italien in einem etwas anderen Licht erscheinen läßt.
Man kann an vielen Stellen im Buch zwar schmunzeln, aber ein ganz lustiges Buch ist es auch nicht. Es ist ja auch ein authentisches Buch und wer lebt, hat oft nicht allzuviel zum Lachen*lächel

Freitag, 10. Dezember 2010

Endlich Advent..und....

..einfach wenig Zeit zum Schreiben!
Dabei hätte ich allen Grund ganz viel zu schreiben!! Denn ich habe in den letzten Wochen soviel Freude erleben dürfen.
Jeden Tag darf ich ein Päckli aus dem Adventskalenderswap von QF öffnen und finde so schöne Sachen vor.
Dann kam ein sehr schönes 1. Adventpäckchen an, welches wirklich mit sehr viel Liebe von Ni-ka für mich gepackt wurde!

Einen Nikolausstiefelchentausch möchte ich auch noch erwähnen, denn es ist ein wunderschönes Stiefelchen bei mir angekommen, sehr schön unter erschwerten Umständenfertig geworden Dankeschön Marion
Und gestern kam ein Überraschungspaket an von einer ganz ganz lieben Freundin.. da war ich von den Socken.
Superschöne Stöffchen waren dabei!
Ich versuche mal zu zeigen was mir in diesem Jahr soviel Freude bereitet, ich habe eine Freundschaftsecke, da hänge ich alles was man hinhängen kann hin.
Hier seht ihr den Nikolausstiefel, superschöne Patchworkarbeit, dann seht ihr zwei genähte Herzen, einen kleinen Stern und daneben ein feines liebes Lebkuchenmännchen und daneben eine leckere Riesencandystange die eigentlich zum Lebkuchenmännchen gehört. Außerdem habe ich heute noch einen kleinen geklöppelten Engel an den Wandbehang gehängt, ich denke mal das die Ecke noch weiter ausgeschmückt wird, denn es sind ja noch ein paar Tage bis Weihnachten!


Hier sind die Kleinigkeiten und Stöffchen vom QF-Adventsswap.Außerdem noch andere Kleinigkeiten die im Advent den Weg zu mir gefunden haben!
Und hier die wunderschönen Stöffchen, leider in nicht sehr guter Qualität, mal sehen wenn ich die Zeit finde werde ich das wohl nochmal knipsen. Das war jedenfalls eine riesen Überraschung mit vielen tollen Kleinigkeiten (Lebkuchenmännchen,Candystangen,Schokoschaumbad, Duftwachs,Vanilleduschgel und die Marshmallows bitte nicht zu vergessen... hm lecker im Cappucino.

Heute kam dann noch ein Päckchen von meiner Mutti an ;-) Da gab es das Buch: Sturz der Titanen, Nach-Weihnachten kann kommen!!! Die schönste Zeit für mich ist zwischen Weihnachten und Neujahr und da mache ich überwiegend Dinge wie faulenzen, lesen, naschen und sonst nix ;-)

So, nun wo ich Zeit gefunden habe endlich auch ein bißchen was adventliches zu zeigen, hoffe ich doch das ich noch mehr zeigen kann in nächster Zeit.
Beinahe vergessen:

ein bißchen gebacken habe ich auch schon. Meine diesjährigen Stollen. Einen für jetzt zum Essen und einen für Weihnachten.

Ich wünsche Euch allen noch eine gute Adventszeit

Mittwoch, 24. November 2010

Mir geht es gut...aaber...

... es gibt auch Zeiten wo es mir nicht ganz soooo gut geht!
Seit gestern habe ich ganz schön Lust auf Nikotin! Hm... ich muß dazu sagen das ich seit fast 4 Wochen keine Tropfen nehme, meine allgemeine Stimmung eher ins depressive umschlägt, also hab  ich heute wieder angefangen Tropfen zu nehmen. Rauchen möchte ich auf gar keinen Fall mehr wieder!! Aber wie gesagt, es ist im Moment ein kleiner Kampf. Ich wollte das nur mitteilen, weil ja ein paar Leute ebenfalls durch meine Animation aufhören bzw. aufgehört haben, ihr sollt wissen.. es gibt auch Moment wo es fehlen könnte.. das Nikotin!
Ich bin aber sehr zuversichtlich, das es wieder gut wird.
Seid lieb gegrüßt
Petra

Samstag, 20. November 2010

Endlich habe ich es schriftlich.....


Ich bin ein
Kaffee-Profi

Kaffee-Profi

Du bist ein absoluter Kaffee-Feinschmecker. Allerweltskaffee kommt dir nicht in die Tasse. Eigentlich wäre es an der Zeit, endlich mit Deinem Haus- und Hof-Röster Deine eigene Sorte zu kreieren.

Welcher Kaffeetyp bist du?

Mittwoch, 17. November 2010

Die Post....






Mir war schon klar was in dem Paket drin war! Das heißt am Anfang war es das nicht, aber dann fiel es mir ein.
Gut nachdem ich das mit mir geklärt hatte, mußte ich hier ran:




denn in dieser sehr alten Truhe sind meine Weihnachtsschätze gelagert !
Und ihr wißt ja, eins kommt zum anderen:


So habe ich heute angefangen meine Küche adventlich zu schmücken,
Tadata nachdem meine Elchgardine aufgehängt war, kam eine alte, große, rote Keramikschale zum Einsatz.
Und wißt ihr was ihr da seht? Den Inhalt meines Adventskalenderswaps!
Nun kann ich bis zum 1.Dezember drumrumschleichen...
Das alles war im obig gezeigten Paket drin!
Ich werde Euch natürlich berichten, was ich da so auspacken durfte!

Dienstag, 16. November 2010

Der November...

... bringt auch freudige Momente. Z.B. wenn die Blätter bunt durcheinanderwirbeln, oder aber wenn mein lieber Schatz den Fastfoodservice für unsere gefiederten Winterfreunde auf Vordermann bringt.
Detlef mußte ein richtig großes Wespennest entfernen. Im Sommer stand das Vogelhäuschen im Schuppen und da haben es sich die Wespen gemütlich drin gemacht.
Das ist immer so das erste Zeichen für die nahende, schönste Zeit des Jahres!
Dann kann ich in meinem Zauberhüttchen auch schon mal die Schneemänner und den Weihnachtsmann nach vorne holen. Ich werde ganz kribbelig ;-)
Außerdem kam heute die erste Adventswichtelpost hier bei mir an!!! Oh die Spannung steigt!

Mal sehen..

..wohin mich meine Neugier führt;-)
Ich habe auf einem befreundetem Blog diesen Test gefunden, naja und wollte auch mal wissen wessen Schreibstil ich wohl in mir habe;-)


Friedrich Nietzsche


Na ja .. hätte schlimmer kommen können.. lautlach

Den Test könnt ihr hier machen.

Viel Vergnügen

Donnerstag, 11. November 2010

Das ging daneben...

.....

diese Socken hatten es von Anfang an insich *grummel.
Es soll ein Nikolausi werden, tja leider habe ich erst beim bügeln gemerkt, das der Schaft 4 cm kürzer ist!!!!
Obwohl ich gemessen habe wie ein Weltmeister. Tja nun muß ich einen dem Ribbelmonster übergeben.. sowas aber auch*grummel

Mug Rug`s - Becherteppiche

 Der Begriff Mug Rug geistert durch die Faden und Nadel Welt, der Begriff an sich ist für das deutsche Ohr schon lustig frei übersetzt ist es eben ein Becherteppich
( Mug = Becher,Krug oder Gefäß / Rug = Teppich, kleine Brücke, Läufer)
Klar, mich hat das Virus auch erwischt;-)
Da wir überwiegend Kaffee u. Tee aus Bechern trinken, brauchten wir sowas natürlich auch dringend.
Hier sind nun die ersten Exemplare:
 



Es werden sicher noch mehrere folgen, sowas braucht man immer, sogar mein lieber Mann hat angemerkt das so ein Becherteppich auch ein nettes kleines Mitbringsel wäre.. recht hat er;-)

ausgelesen... Ein makelloser Tod

... von P.D.James

Nach einer Schönheitsoperation liegt die Journalistin erwürgt in ihrem Bett, in einer Privatklinik.
Kurze Zeit später wird auch die Leiche ihres Freundes in einer Tiefkühltruhe gefunden.
Commander Dalgliesh und sein Team stehen vor einem Rätsel. Wär ja auch blöd wenn nicht, dann gebe es ja keinen Fall zu lösen ;-)
Ok, der Inhalt war zeitweilig etwas langatmig, aber ansonsten lesbar.

Montag, 8. November 2010

So langsam geht sie los....

.... die wunderschönste Zeit des Jahres.So habe ich gestern einen Prototypen genäht und davon werde ich noch einige produzieren;-)
aus diesen Zutaten wird ein kleiner Adventsgruß
Mit den beiliegenden Haselnüssen konnte ich wunderbar die Rundung des Innenfutters in den Stiefel vorne bugsieren ;-)




Tja da hängt er nun, damit er nicht allzulange alleine hängt, hab ich ihn in meine Küche hingehängt, aber es werden noch einige dazu kommen.
Kleiner Basteltip: Knöpfe sind ja bekanntlich recht teuer, vor allem wenn es um MOtivknöpfe geht.
Die goldenen Sternchen sind sogenannte "Streuteile", ich hab sie ganz vorsichtig mit sonem Dosenpiekser aufgebohrt und schwups hatte Knöpfe;-) um ein vielfaches günstiger, als hätte ich mir die gekauft.

Mittwoch, 3. November 2010

eine Kleinigkeit

habe ich heute für mich genäht.
Es gab ja kürzlich die Werbekampagne von Buxman, da gab es ein Memoheft als Werbegeschenk.







Am Sonntag hab ich schon das Namensschild gestickt. Nun habe ich den letzten Tilda-Stoffrest  verwendet, derselbe mit dem ich meine Büchertasche genäht habe. Jetzt habe ich davon glaube ich nur noch für ein Taschentüchertäschchen nen Fetzchen;-)




Ich habe die Hefthülle etwas größer genäht, weil ich auch gerne die größeren Chinakladden oder einen großen Terminplaner hiermit benutzen möchte. Oben habe ich noch eine Kulitasche integriert. Mal sehen ob dieser Kuli hier seinen Stammplatz findet;-)

Nach einer kleinen "Schaffensblockade" bin ich nun recht zufrieden mit mir.

ausgelesen...Du bist nie allein

von Nicholas Sparks

Ein spannender Thriller, der aber auch sehr romantisch  ist.
Zum schmunzeln, zum weinen.. eine Gefühlsachterbahn.

ausgelesen....Kolyma

von Tom Rob Smith
Es ist die Fortsetzung von "Kind 44", genauso entsetzlich. Hier wird aufgezeigt, was es bedeutet in ein Arbeitslager verfrachtet zu werden.

Wie leichtfertig hat man so früher drüber gehört oder gesprochen.. wenn es hieß, der geht ins Arbeitslager nach Sibirien.
Man kann sich überhaupt gar nicht vorstellen w a s das wirklich bedeutet hat.
Ein sehr mitreißender Fortsetzungsroman, er behandelt zwar ein anderes Thema... aber er beschreibt wie es mit den Waisenmädchen und auch der Familie weitergeht.Die gleichen Personen wie im ersten Band.

ausgelesen....Die Fäden des Schicksals

von Marie Bostwick

Ein "Muß" für alle Quilterinnen.
Typisches Thema, um die Scheidung zu verarbeiten verändert Evelyn ihr ganzes Leben. Sie zieht weit von ihrem Zuhause in Texas weg um in der Ferne einen Neubeginn zu wagen. natürlich geht es hierbei um einen Quiltladen,um Frauenfreundschaft und um eine Krankheit, vor der jede Frau Angst hat. Es ist ein Mutmachbuch, auch wenn ich befürchte das es nur ein Märchen ist und Frauen die in Deutschland leben und einsam sind, es auch in ihren schwierigen Situationen sind und bleiben.
Gibt es überhaupt in Deutschland diese Form von Frauenfreundschaften, wie sie uns in diversen Büchern, Filmen etc. vorgeführt werden oder sind das alles nur Wunschträume?

ausgelesen....Im Fluss des Lebens

von Ruth Maria Kubitschek
Ach ja, ein an sich sehr flüssig und nett geschriebenes Buch, das allerdings zum Hauptthema den Tod hat.
Ein erfolgreiche Schriftstellerin, die den Verlust ihrer Tochter und ihres Schwiegersohns zu verarbeiten hat und sich plötzlich um ihre Enkelkindern kümmern muß. Es zeigt aber auch die Hoffnung auf. Trotzdem sehr realitätsfern, eher wie ein tröstendes Märchen, denn ein Schicksalsroman.

Donnerstag, 28. Oktober 2010

ausgelesen...Der Wunschzettel

von Alexandra Potter
Es war wirklich ein unterhaltsamer "typischer Frauenroman". Man konnte über vieles lachen, auch mal weinen,sich am Happy-End freuen und sich seine ganz eigenen Gedanken übers Wünschen an sich machen!
Also dieser Teil des Romans ist wirklich gelungen.Das macht es zu etwas lesenswertem.
Doch, mir hat es ganz gut gefallen.

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Die Mama...


4Jahre.......,Mama weiß alles!
8Jahre....... Mama weiß viel!
12Jahre...... Mama weiß nicht wirklich alles!
14Jahre.......Mama weiß gar nix!
16Jahre...... Mama ist Niemand!
18ahreJ....... Die gehört doch zum Alten Eisen!
25Jahre....... Mama weiß das vielleicht!
35jahreJ...... Bevor wir das entscheiden, fragen wir mal Mama!
45Jahre........ Ich frage mich, wie Mama darüber...denkt!
65Jjahre.........Wie...gerne...würde.. ich...jetzt Mama fragen..können!


Ich bin sehr,sehr dankbar das ich meine Mutti noch habe! Wir sehen uns nicht so oft weil wir weit auseinander wohnen, aber dank Telefon reden wir oft miteinander.

Poste das im Blog, wenn Du die Beste Mama der Welt hast/hattest

Das habe ich bei Heidi gefunden und möchte es hier im Blog weitergeben.

Heute habe ich...

.... eine ganz ganz liebe email bekommen von einer sehr lieben Freundin, die mein Rauch-Aufhör-Projekt verfolgt.
Sie hat mir gratuliert, denn es sind nunmehr schon 8 Wochen ohne Nikotin!!
Vielen lieben Dank dafür Sonja!
Wie die Zeit vergeht, ist ja sensationell.
Im Moment komme ich ganz ohne Bachblüten aus. Mein Seelenzustand ist ausgeglichen, obwophl manchmal bin ich etwas müde.. das könnte aber an zu wenig gegönntem Schlaf liegen;-)
Meine Fibroschübe sind auch eher nicht vorhanden!
Meine Zähne machen mir etwas zu schaffen, ok... da weiß ich was ich tun muß ;-)

Also kann ich wohl behaupten: Mir geht es rundum gut!

Außerdem habe ich heute neue Gardinen für unsere Schlafzimmerfenster genäht. Leider war es schon zu dunkel als ich fertig damit war, so kommen die Bilder hoffentlich morgen an die Reihe;-)

Gestern haben wir unser Wohnzimmer ein klein wenig gemütlicher gemacht. Wir hatten vor 2 Jahren hier eine Großrenovierung gestartet und natürlich auch Laminat verlegt. Wir haben dabei auch nicht gespart und naja sagen wir gehobeneres Material gekauft.Es ist sehr schön, es ist pflegeleicht und alles... aaaaaber irgendwie auch "kalt" Ich hatte mich aber gegen Teppiche gewehrt, weil ich mir die zusätzliche Arbeit sparen wollte .Hmm naja... also meine Mutter schenkte mir im letzten Jahr eine winzig kleine, sehr teure Brücke. Sie heißt bei uns Gebetsteppich.. liebevoller Spitzname, weil man gerade sich drauf knien könnte so klein ist sie und so teuer wie ein Großer Fliegender Teppich;-)
Aber wir fühlten uns immer noch mehr wie in einer Halle, als in einem Wohnzimmer. Gestern nun habe ich neben den Gardinen fürs Schlafzimmer einen schönen Teppich gefunden, der so unverschämt preiswert war... ach der mußte dann einfach mit ;-)
Nun werden wir keine kalten Füße mehr bekommen, wenn wir mal im Wohnzimmer länger sitzen. Ein bißchen weniger "hallig" ist es auch.
Wenn dann so nach und nach meine Quilts in den nächsten Jahren fertig werden, na dann wird es wohl perfekt sein;-)
Allen die hier so mitlesen einen lieben Gruß schicke
Eure Petra

Freitag, 22. Oktober 2010

Klar ist noch Herbst....





Und deswegen habe ich heute auch eine kleine Herbstbastelei gemacht.Die Laubrosen die momentan so durchs I-net geistern.
Wer wissen möchte wie es geht, eine tolle Bilderanleitung gibt es hier zu sehen!
Schade auf dem Bild kann man natürlich die Farben nicht wirklich gut sehen, aber ich habe für die äßersten Blätter hinten im Bild, diesen roten Zierkohl genommen, das geht ganz gut.Ansonsten ist es wohl auch eine Übungssache, nicht sooo ganz einfach für meine "Wurschtfinger" ;-))

Ach so.. ja ich bin immer noch ganz und gar ohne Nikotin!

Dienstag, 19. Oktober 2010

Ja ist denn schon Weihnachten?....

... neee das nicht, aber bald! Und deshalb sah es heute nachmittag in meiner Stube so aus:








Und tatsächlich geht morgen die erste Adventspost weg!!




Das hat richtig Spaß gemacht und diesesmal ganz ohne Stress, ganz gelassen und nicht auf dem letzten Drücker;-)
Ich bin mal sehr gespannt was "meine" Postfrau morgen zu mir sagt, wenn ich bei ihr erscheine. Sie ist ja so einiges von mir gewöhnt, die abenteuerlichsten Verpackungen und merkwürdigsten Wünsche die ich so habe.. ich bin oft eine echte Herausforderung für sie ;-) eigentlich müßte sie auch eine Wichtelüberraschung mal bekommen, so als Dankeschön.

Fröheliche Weihnacht überall...lalalalalala

Sonntag, 17. Oktober 2010

Eine Verlosung

gibt es bei Biggi . Ich wollt noch ein Bild dazu setzen, aber das hat nicht geklappt, na ich denke es geht auch so.

Eine traurige Zeit

ist für meine Cousine angebrochen. Wiedereinmal muß sie gegen eine furchtbare Krankheit ankämpfen.
Nur Mut liebe Renata, lieber Mario.. ihr schafft das schon!
In Gedanken bin ich immer bei Euch.

Um nicht nur den ganzen Sonntag zu grübeln habe ich heute den Adventsstoffswap von den QF in Angriff genommen. Es sind ja auch nur noch 69 Tage bis Weihnachten.. der Countdown läuft ;-)
Mal sehen morgen werde ich wohl schon erste Päckchen zeigen können;-)

Freitag, 15. Oktober 2010

Nun bin ich aber erschrocken...

... habe ich mir eben aus der Apotheke junges Lakritz gekauft, (das vertrage ich am allerbesten wegen meiner Fibro),und da ich mich hier digital wiegen kann kostenlos bin ich auch routinemäßig auf die Waage gegangen.
Ich hatte es ja geahnt, weil es schon spürbar ist das die Hosen anfangen zu kneifen bzw. ich wieder auf meine Lieblingshosen mit Gummizug zurückgreife..... 5 Kilo mehr in 4 Wochen*seufz das sind eindeutig 6 Kilo zuviel!
Also da muß ich nun mit mir ordentlich in Klausur gehen. Das nichtrauchen hat zwar oberste Priorität, das mein Stoffwechsel sich umstellen muß, das war mir ja auch klar... ich bin aber nicht gewillt, wieder wie eine Tonne rumzulaufen und sehr viel fehlt da nicht mehr ;-(  Ich hatte jetzt 3 Jahre lang 30 Kilo runter und gehalten. Also was kann ich tun? Na ja was ich tun muß weiß ich im Grunde ja ;-)
Ich werde also dieses Wochenende einen neuen Speiseplan für nächste Woche zusammenstellen.Und ich werde meine Pointstabellen vorkramen.
Warum kann das alles nicht einfacher sein??

Bastelmesse

Ich wollte Euch nicht vorenthalten, das ich letzten Sonntag einen kleinen Ausflug gemacht habe. Ein großes Bastelversandhaus in meiner Nähe hatte Verkaufsmesse. Ich war vor ein paar Jahren schonmal da..... das war richtig klasse, ganz viele schöne Kleinigkeiten zum dekorieren usw. und alles zu moderaten Preisen.
Irgendwann waren wir im Laufe des letzten Jahres da, ach da hat es uns nicht so gut gefallen, es war viel Ramsch. Na lange Rede kurzer Sinn, wir waren früh da und haben so beobachtet von wo die Leute überall herkamen. Sogar aus den Niederlanden.. ich denke mal, die waren hier als Feriengäste.
Was gab es denn wunderschönes zu sehen? Hm... na schön wer viel bastelt findet hier natürlich Bastelgrundlagen wie Kleber und Papiere in Hülle und Fülle und vermutlich zu günstigen Preisen.Ob sich weite Wege dafür lohnen? Eher wohl nicht.
Es gab sonst auch eine recht ansehnliche Stoff und Handarbeitsecke...  nun die wurde drastisch verkleinert.
Bißchen Tilda wurde gezeigt. Stoffe konnte man in großen Büchern aussuchen und die wurden dann im Lager zugeschnitten.Also "Fühlprobe" und sowas war ausgeschlossen.Was mich hier am allermeisten gestört hat waren die wirklich unverschämt hohen Preise.Also für einen solch großen Laden wie dieser hier.
Tilda-teuer, ansonsten war ich erstaunt wieviel Geld manch einer gewillt ist auszugeben, nur weil irgendwas Trend ist.
Mit Taschen läßt sich vermutlich kein großer Umsatz mehr machen, denn Zutaten hierfür waren recht langweilig und mager.
Auch die große Perleneuphorie scheint vorbei zu sein, denn die Auswahl ist recht klein geworden.
Mal sehen was so als Trend demnächst kreiert wird, damit der Rubel wieder rollen kann;-)
Was mir aber hier bei dieser Veranstaltung gefallen hat, es waren drei (mindestens) große Tische aufgebaut mit entsprechenden Mitarbeitern oder Gästen die was gezeigt haben.Hauptsächlich natürlich Kartenbasteln, Scrapbooking und sowas. Das war wirklich schön, wenn man gerne Karten bastelt usw.
Ich hätte supertoll gefunden, wenn in der Tildaecke jemand gewesen wäre der ein paar Kniffe gezeigt hätte, wie was geht ;-) dann hätte ich mich vielleicht dazu hinreißen lassen für eine Kleinigkeit, was zu kaufen.
Ein kleines Schnäppchen habe ich gemacht mit Webbändern. Da gab es so ein Päckchen mit 5 Rollen recht günstig.
Dieses fliegende Schweinchen das hätte mich wohl interessiert. Konnte man auch fertig aus Pappe kaufen.. war mir zu teuer(knapp 7.00€ glaub ich)

Also, mit Kaffeetrinken und allem drum und dran waren wir nach 1,5 Stunden wieder draussen. Früher haben wir uns mindestens nen halben Tag dort aufgehalten!
Nun frag ich mich.. ist man schon so satt? Oder ist es nichts besonderes mehr, weil es überall diese Dinge gibt? Oder verändern sich einfach die kreativen Bedürfnisse?

Ein ganzer Monat ohne...

also ohne Nikotin mit Bachblüten.. < und die jetzt auch schon etwas nachlässiger ;-)
Also nun bin ich doch ein wenig stolz das ich diese Hürde überwunden habe.Ich denke noch oft ans rauchen, aber eher gleichmütig als sehnsüchtig.Zum Glück, weil wenn die Sehnsucht überhand nehmen würde.. hm weiß nich. Ich find es jedenfalls sehr erleichternd das ich diese Sehnsucht nicht verspüre!
Eigentlich wollte ich ganz was anderes posten, na .. aber das war nun schon erwähnenswert..finde ich ;-)
Liebe Grüße
Petra

Donnerstag, 14. Oktober 2010

ausgelesen....

... Katharina Franck " Schwarzes Feuer"
ein Buch das man nicht aus der Hand legt, nicht bevor man weiß was als nächstes geschieht.
Es wird als Afrika-abenteuer-liebes- roman beschrieben, aber wer das hinten drauf geschrieben hat, hat den Sinn dieses Buches, Romans nicht verstanden.
Wißt ihr warum die Sonne in Afrika so blutrot aufgeht? Weil die Erde Afrikas das Blut nicht mehr aufsaugen kann.
Genau darum geht es in diesem Roman .. auch wenn ein wenig Liebe mitspielt, ohne die wohl jede Hoffnung verloren ginge.
Lesenswert.

Wenn "Er" Stöffchen findet....

... wird es meist teuer ;-)
Ich wollte für einen Swap, einen Nikoswap und überhaupt für mich, weihnachtlichen Stoff mitbringen, nicht sooooviel...weil ein bißchen sparsamer sollte ich mit meinem Knüddelgeld umgehen ;-)
tja seht selbst:



die beiden oberen Stoffe hat Detlef ausgesucht, der linke ist ein Stoff für einen Quilt für ihn, das wird der Bottom. Es sind Samojeden .. Schlittenhunde die wir selber auch haben.. klar da war es ein "Musthave", den rechten Stoff fand er niedlich es sind Schneemänner, na da werde ich einen Tischläufer wahrscheinlich draus machen für den Winter.. nach Weihnachten.
Was aus den anderen Stöffchen wird, zeige ich Euch später.

Der Winter kann kommen ..

..so ganz langsam, denn wir haben unsere Vorräte in der TK ;-)
Fleißarbeit jedes Jahr im Herbst, gibt es für kurze Zeit Gemüse in großen Gebinden und da kauft mein lieber Göttergatte ein: Porree, Sellerie, Möhren. Er schnippelt unermüdlich stundenlang "sein" Suppengemüse und das sieht dann so aus:

Damit er nicht alleine werkeln muß in der Küche, habe ich in der Zeit Brot gebacken und die fertigen Teilchen sehen dann so aus:





2 süße Brote im Hintergrund rechts, im Vordergrund sind 2 leckere Körnerbrote zu sehen.




So, die Brote sind schon wieder fast alle ;-) so backe ich etwa alle 14 Tage meine Lieblingsbrote aber unser Gemüsevorrat für Eintöpfe reicht bis zur Spargelzeit meistens.
Nächste Woche mache ich noch Kohlrouladen im Vorrat, das ist ein Vormittag viel Arbeit, dafür aber mindestens 20x kein Kochen im Winter ;-)

ausgelesen...

... habe ich auch so einiges in den letzten Tagen.
Da es nicht sooooo ganz spektakuläre Werke waren fass eich mal zusammen:
1) Ein Auswahlband .. da hat mir von
Ruth Maria Kubitschek "Das Wunder der Liebe" ein typischer Liebesroman etwas Kurzweil verschafft,
ein deutscher Krimi "Milchgeld" v. Volker Klüpfel u. Michael Kobr war auch ganz nett,
Richard Paul  Evans..."Tränen der Vergangenheit" ein Goldgräberroman

2) Danielle Steel "Der Landsitz" ein recht ansehnlicher kurzweiliger Roman ums Filmgeschäft und natürlich das Altern und die Liebe

3) Wilhelm Marquardt "Von Riesen,Räubern und Hexen " eine Sammlung Sagen aus Norddeutschland

4) Paul Bryers "Tödlicher Reigen" man war der trocken und zäh, ein lahmarschiger Krimi mit überraschendem Schluss.. aber bis dahin etwas sehr lahm für meinen Geschmack.. also wenn Krimi, dann richtig ;-)

naja man kann ja nicht immer richtig tolle Bücher lesen ;-)

Dienstag, 12. Oktober 2010

Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag 28

Guten Tag,
nun finde ich mal wieder ein ganz kleines bißchen Zeit zu schreiben. Also ich bin immer noch Nikotinfrei und auch ein wenig stolz drauf ;-)
Ist nun fast ein Monat und ehrlich gesagt, denke ich noch oft ans rauchen und irgendwie vermisse ich es auch, finde es aber auch sehr schön nicht mehr zu rauchen.
Im Moment plagen mich eher Depressionen als Nikotinentzug. Ich habe viele Sachen im Kopf und keinen Auftrieb.Da ich kaum noch meine Antirauch Bachblütenmischung zu mir nehme, ich brauche es einfach nicht, werde ich wohl meine "erste" Mischung wieder nehmen, denn da ging es mir emotional besser mit, ich hab auch wesentlich besser meine Schichtwechsel verarbeitet und auch meine Schlafqualität war besser.
Macht Euch keine Gedanken wenn ich mal nicht mehr schreibe wie es ohne Nikotin klappt, ich habe da irgendwie keine allzugroße Lust zu.. zu schreiben wie ich mir das rauchen abgewöhne;-)
Eines verspreche ich aber, sollte ich rückfällig werden, dann gibt es sofort Meldung darüber.
Jetzt möchte ich mich den schönen kreativen Dingen mehr zuwenden.
Ganz liebe Grüße
Petra

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag 23

Ihr Lieben
im Moment habe ich einen Sack voll Arbeit abzugeben;-) Wer will? Freiwillige vor, damit ich mich mal wieder den schönen Dingen des Lebens widmen kann.
Es wären da: Gardinen zu waschen und Fenster zu putzen, Vorratsschränke auf Vordermann bringen usw.usw.
Viel Spinnweben und son Dreck zu entfernen*seufz.... hat keiner Erbarmen mit mir?
Und das alles ohne Zigarettenpause!!!!
hihi...meine Pausen heißen nun Denkpausen und das geht genauso gut.

Liebe Grüße
Petra

Dienstag, 5. Oktober 2010

Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag 21

Moin,Moin...
weiter geht es mit "ohne Nikotin"
Es geht unverändert gut, natürlich kommt zwischendiurch mal ein kleiner Jieper.... aber nicht so schlimm das ich jemanden überfallen würde für eine Zigarette ;-) Dann nehm ich Tropfen pur auf Handrücken und gut ist.
Es ist aber vielleicht nochmal zu erwähnen: Es sind nicht die Tropfen, die Dir das Rauchen abgewöhnen!!! Das Nichtrauchen muß man wirklich alleine entscheiden. Die Tropfen helfen nur drüber weg, wenn es mal "eng" wird. Wie gesagt am Anfang hing ich die ersten 3 Tage nur an der Pipette... aber jetzt reicht es meist aus wie die normale Therapie  anzuwenden... hin und wieder mal zusätzlich einen Tropfen. Ich komme damit wirklich sehr gut klar.
Mutmachende Grüße, an alle die ebenfalls nicht mehr rauchen möchten
Petra

Montag, 4. Oktober 2010

Das vergangene Wochenende....

... war wirklich wunderschön.
Es war zwar auch anstrengend, aber es hat sich gelohnt.
Anstrengend war es, weil ich ersteinmal 8 Stunden mobil war im Zug und mit Wartezeiten auf dem Weg nach Flensburg, wo in der Nähe meine Mutter lebt. Meine Mutter hatte mich eingeladen in die komische Oper. Es war ein besonderes Highlight für mich persönlich. Gespielt wurde :

Der Liebestrank


Der "Liebestrank" wurde einer der größten Erfolge Donizettis und der komischen Oper überhaupt. Die übersprudelnde Musik misst sich mit Leichtigkeit an Gioacchino Rossini und anderen Großmeistern der Opera buffa. Sie ist anmutig, lebendig, frisch und in ihrer blühenden und eingängigen Melodik voller Inspiration.
Wer mehr darüber wissen möchte, oder Tickets buchen will kann das direkt online hier tun.
Es ist eine Oper, die eine Menge zu bieten hat, auch oder gerade auch für Menschen die gern mal in die Oper gehen möchten und noch nie waren, aus welchen Gründen auch immer, ein sehr netter Einstieg!

Einen ganz besonders herzlichen Dank möchte ich auf diesem Wege Brigitte Bayer (Giannetta in diesem Stück), zukommen lassen. Sie haben meiner Mutter und mir einen wirklich schönen Abend beschert.
Für Theaterneulinge, die gerne mal möchten, aber sich unsicher sind in der Kleiderfrage.. es scheint alles erlaubt, nun von adretter Nachmittagsgarderobe bis zum feinen Outfit... nur keine große Gala, damit würde man sich hier vielleicht overdressed vorkommen.
Ich habe gesehen: feine Strickkleider, Jeans, leichte Anzüge, nette Sakkos für den Herrn... nicht unbedingt jeder trug Krawatte oder Fliege!
Vielleicht kommt es auch auf das Stück an? Keine Ahnung ;-)
Ich habe mich mit meiner Kleiderwahl sehr wohl gefühlt... einem schwarzem langen Hosenrock aus sehr feinem Jersey und darüber einen locker, leichten schwarz/silber gestricktem Pulli.. nicht zuuuu festlich.


Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag 20

Hallo ihr Lieben,
nach einem etwas anstrengendem Wochenende melde ich mich zurück.
20 Tage ohne!!! Toll wie es klappt, sogar mit den Wartezeiten die ich in diversen Bahnhöfen zugebracht habe am Wochenende.
Eine neue Erfahrung für mich, ich brauche keine Raucherecken in diversen Cafe`s zu suchen, sondern kann ganz entspannt einen Sitzplatz in einem Cafe` suchen und brauche mich über Ausgrenzungen als Raucherin nicht mehr zu ärgern. Das gefällt mir!
Mein Körper ist auch ruhiger geworden, meine Finger suchen nicht mehr und vor allem meine Mund, also die Lippen, Zunge "arbeiten" nicht mehr suchend herum. Was zur Folge hat, das ich meine Bachblüten jetzt gezielt als Therapie weiter einsetze. Also so 4x tgl. 4 Tropfen in ein kleines Schnapsglas mit 1/4 Wasser. Damit komme ich wunderbar klar. Sollte ich dennoch mal in Situationen kommen, wo ich eigetnlich rauchen wollen würde ;-) dann gibt es zusätzlich Tropfen.Kommt aber sehr selten vor.
Nettes kleines Nebenprodukt... wenn ich jetzt nur noch 30,00 € im Portemonnaie habe.. dann muß ich meinen Tabakbedarf usw. nicht mehr mit einrechnen und dann merke ich wieder, wie weit ich mit 30,00€ kommen kann!
Das finde ich toll. Keine Sorge, besonders viel sparen tue ich deswegen nicht, man gibt das Geld auch aus, nur anders eben *lächel
So, was ich am Wochenende so getrieben habe werde ich in einem anderen Post schreiben.
Heute mittag geht es auf jedenfall wieder in die Therme.
Seid alle lieb gegrüßt
Petra

Donnerstag, 30. September 2010

Wi-Wa-Weihnachten

 Die Weihnachtszeit ... ist noch sooooweit weg? Naja nicht wirklich ne ;-)
Heute habe ich jedenfalls eine schöne Idee gefunden , die ich natürlich hier im Blog zeigen möchte.


Um an dieser Aktion teilnehmen zu können klickt auf das schöne Bild .


Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag 16

Guten Morgen ihr Lieben,
weiter geht es mit dem Nichtrauchen. Ab und an kommt der Gedanke ans Rauchen, aber der geht auch schnell wieder. Es klappt also, aber man denkt schon dran;-) So ganz ohne ist es nicht, hält sich aber wirklich in Grenzen und läßt sich aushalten.
Die nächsten 2 Tage werde ich nicht zum Schreiben kommen. Warum, das erzähle ich Euch dann.
Liebe Grüße und allen einen schönen Tag
Petra

Mittwoch, 29. September 2010

Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag 15

Und wieder ist ein Tag vergangen ohne Nikotin, manchmal denke ich ans Rauchen... aber es ist unwichtig geworden.
Allen die ebenfalls gegen die Sucht arbeiten weiterhin viel Erfolg .
Allen einen guten Tag
Petra

Dienstag, 28. September 2010

Ein schönes Bild... von der Bastelbutze...

... meines Schwagers
Als Türschild für seine Drechselbude.

Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag14

hallo und guten Tag,
nun sind schon 14 Tage rum ohne Zigarette und ohne besondere Qual... also das ist nun wirklich gut gelungen.
In den 14 Tagen hatte ich Konfrontationen mit Stress, Feiern, Freude, Job, Konferenzen usw.
alles auch ohne Nikotin sehr gut überstanden!
Also diejenigen die mit sich ringen auch aufzuhören, es klappt wirklich.Nikotin hilft Dir weder beim Stress noch beim Entspannen!
Ehrlich gesagt verdränge ich auch schon die Gedanken an Nikotin, weil es einfach nicht mehr Thema bei mir sein soll.
Ich werde wohl diesen Monat weiter berichten... aber danach vielleicht nur noch sporadisch Rückmeldung machen,schließlich ist bald Weihnachten und da gibt es noch sooooooooo viel zu tun!
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen guten Tag
Petra

Montag, 27. September 2010

Quiltfest Soltau 2010

Aus aktuellem Anlass, möchte ich meine Leser darüber informieren, das mir untersagt worden ist, Bildmaterial von den Veranstaltern zu veröffentlichen, nun ich habe innerhalb der erbetenen Frist (24 Std.) dieser Bitte Folge geleistet.
Ferner sollte ich Texte /Beiträge entfernen ? Sorry.. ihr spinnt wohl!!!! Meine Gedanken werde ich freizügig weiter verbreiten, aber ich weiß was ich zu tun habe;-)
Ich könnt mich ja ehrlich gesagt amüsieren und Leute mit Gehirn werden gar nicht darum herum kommen, das als kleinkariert abzutun. 
Da habe ich wohl jemanden ganz fürchterlich ans Bein gepieselt!
Also darf sich zwar lobend geäußert werden, aber kritisch auf keinen Fall.. das kommt ja einem  Frevel gleich.. am besten ist es solche Leute gleich mal eliminieren!oder? Leute das ist Leben real, da muß man
sich auch mal eine sanfte Kritik gefallen lassen.
Ihr schmälert Euer Ansehen mit kleinlichen Attacken und  ... nun ist mir klar warum soviele quiltfriends teils anonym oder eben per privat mail geschrieben haben, was sie denken!Keine Sorge ich verrate Euch nicht.
Aber so leid es mir tut.. sowas nenne ich auch armselig.
Wenn ihr denkt es sind euch alle untertan und wohlgesonnen, da irrt ihr euch.
Mehr gibt es dazu nun auch nicht mehr zu sagen.

Die Ouzo-Socke

Hier kommt nun die Auflösung !


 Happy Birthday, Dieter
Lieblingsschwager und Lieblingsdrechsler


 Auf das Du mir noch viele schöne Holzträume verwirklichen kannst, oder meine krummen Ideen versuchst Wirklichkeit werden zu lassen;-)




Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag 12

Guten Morgen ihr Lieben,
so, gestern hatte ich trotz Geburtstagsbesuch (Raucher) kein Verlangen auch beim Reagieren von mehreren Stressmails wegen meines Erlebnisberichtes (Quiltfest) kam ich ohne Nikotin aus.
Also ich kann auch Stresssituationen ohne Nikotin bewältigen!
Das ist auch wichtig zu erfahren.. ich kann also ungezwungen weitermachen.
Mich freuen Eure Mutmachmails ganz doll ;-) Danke schön dafür nochmal!
Liebe Grüße
Petra

Sonntag, 26. September 2010

Quiltfest Soltau

Das war nun auch schon, solange habe ich darauf gewartet...nun ist es schon wieder Vergangenheit.
Ich habe ein paar Bildchen machen können, die auch etwas geworden sind, aber so richtig gut werden meine Bilder nie.Ich glaube ich muß mal Geld in eine handliche gute Kamera investieren.

Hat sich ja auch schon wieder erledigt ;-) No picture please!!! Verboten!


Ich werde einige Bilder hier einstellen, wer sich wiedererkennt und nicht will das er hier veröffentlicht wird, bitte einfach eine email an mich und das Bild verschwindet wieder.
Ebenso werde ich einige Namen erwähnen müssen um einen vernünftigen Erlebnisbericht abliefern zu können.
Ich schreibe diesen Bericht aus meiner Wahrnehmung und Empfindung heraus! Sollte etwas falsch wiedergegeben werden, bitte ich ebenso um Benachrichtigung.

Nun geht es los.

Ein vielversprechender Empfang. Der obligatorische Blechascheneimer als Türhalter und eben das schöne Banner, Quiltfest - ein Erlebnis für alle Patchwork- und Quiltbegeisterte

Gleich hinter der Glastür wurde man freundlich empfangen und um 2,50€ Eintrittsgeld erleichtert. Dort konnte man auch den Quilt bewundern, der irgendwie zur Verlosung kommen sollte, da komme ich später noch drauf zurück.


Tja und dann endlich, endlich im Paradies angekommen erstmal den Blick so rundum schweifen lassen.
Auf den ersten Blick sah es ja bombastisch aus!

Leider ist die Qualität des Bildes so gar nichts, aber diese Quilts sind einfach nur schön ;-)


So, das war es erstmal an  Bildern, um ein paar nette Quilts zu zeigen. Leider sind die schönsten Quilts nicht so recht ins Bild gekommen, weil sie irgendwie so hingen das es schwer war sie zu fotografieren.
Aber ich habe noch andere Eindrücke sammeln können.
Es ist nicht alles Quilt was danach aussieht! Das macht sich auf einem Quiltfest besonders gut.Denn vieles was gezeigt wurde, waren nur Tops.. so als hätte jemand schnell was zusammengeschustert um was zeigen zu können. Da waren jetzt die von mir gezeigten Quilts die besten, an die ich so rankam.

Nun stellt sich die Frage, warum geht eine Quiltbegeisterte zu einem Quiltfest?
Ich habe erwartet: Tolle Werke zu sehen,Menschen die ihr Hobby nach Lust und Laune zeigen, mit Rat und Tat zur Seite stehen, Zeit für Kaffee und gemeinsam Spass haben und natürlich auch die Möglichkeit zum einkaufen zu haben.
Nun seht selbst:
Diese Quilterin... die Einzige überhaupt! saß da und hat gequiltet. Danke schön!
Leider war sie zwar sehr nett aber nicht sehr gesprächsbereit .. vielleicht war sie auch des Erklärens schon zu müde. Ich hätte gerne ihre Erfahrung was Quiltrahmen betrifft gehört und auch, wie das zu quiltende Muster überhaupt auf den Stoff kommt, aber gut ich war schon zufrieden live und in Farben sehen zu könne wie von Hand gequiltet wird.
Bei einer Tasse Kaffee konnte ich an einem Gespräch zweier älterer Damen teilnehmen, die sich nicht nehmen ließen zu erwähnen, das die gezeigte Technik falsch wäre, worauf ich dann fragte, warum sie sich dann nicht  hier hinsetzen würden und es richtig zeigen würden? Ok, ich erntete böse Blicke.. schade.
Da habe ich mich selbst um den Genuß gebracht ein bißchen Quilt-und Garnquatscherei zu haben, denn das blieb f a s t der einzige Dialog zwischen den Leuten hier, sogar wenn man beobachtet hat, wie es an anderen Tischen zuging, es war überall das Gleiche.. wenig Gespräch und wenn, dann Gemecker über die Ausstellung.
 Was hat denn so unzufrieden gemacht?
Ich denke, weil es einzig und alleine eine Verkaufsausstellung war, wo der Dialog, das Feiern was man ja durchaus bei einem Fest erwarten darf, schlichtweg nicht stattfand! Es war alles auf Verkauf, was wiederum die Standbetreiber gefrustet hat, weil das Quiltfest so schlecht besucht war.
 Das Quiltfest war deshalb so schlecht besucht, weil Einheimische aus dem Radius von 50 km gar nichts davon erfahren haben, das sowas hier stattfand!
Keinerlei Werbung, Keine Schilder.. wollten die Veranstalter nicht?
Dann stellt sich mir die Frage, warum machen die Veranstalter denn ein Fest, wenn sie gar nicht feiern wollen und wofür habe ich eigentlich 2,50€ bezahlt?
Die Patchworkgilde möchte ich hier mal erwähnen, war auch vertreten... aber was wollte sie? Wollte sie hier die kleinen Werbeteile verkaufen?Oder warum waren die überhaupt da? Ich bin bestimmt 5 x um den Stand gestrichen, nun gehöre ich zu den eher schüchternen Menschen, mache selten den ersten Schritt..hm ich wurde, obwohl die Dame dort sich wirklich recht gelangweilt hat glaube ich, n i e angesprochen! Schade, vielleicht hätte ich ja auch ein Anmeldeformular ausfüllen wollen.
 Quiltfriends waren auch vertreten, durch ein Forum, das sich den allgemein gültigen englischsprachigen Begriff ..Flickwerkfreunde zu deutsch,  als Forumsnamen gab,bin ich überhaupt erst auf diese Veranstaltung aufmerksam geworden! Wie gesagt ich bin ein Newbie was das quilten und allem drum und dran betrifft, es wurde so nett im Forum drüber geschrieben....die Personen die das Ganze betreiben sind ganz sicher auch sehr nett, klar- stehen sie ja ständig und überall im Verkaufsgespräch.Nein liebe Veranstalter...ich habe es mir g a n z anders vorgestellt.
Es gäbe nun auch noch etwas zu sagen dazu, wie mit Neulingen umgegangen wird, was Erstausstattung betrifft, nun vielleicht habe ich ja brauchbares wenn auch teures  Werkzeug erstanden.
Eine schillernde männliche Persönlichkeit, die mich anfangs etwas zurückscheuen ließ, entpuppte sich für mich als Highlight dieses Tages.Aufgeschlossen, lustig drauf (zumindest vordergründig) bzw. hat sich die Laune nicht vermiesen lassen, fand ich die Werke die er zeigte wirklich gelungen, leider machte hier meine Kamera nicht mehr mit.
Übrigens konnte ich hier zum ersten mal Kaffe Fassett Stoffe begutachten, sie sind toll ... nicht besser nicht schlechter als andere gute Patchworkstoffe, aber einen Kult muß man nicht drum machen.

Also im Fazit, ob ich nochmal auf ein Quiltfest gehe... da geh ich lieber auf  den Stoffmarkt, da wird mehr gezeigt und auch gefachsimpelt, obwohl es knallvoll ist dort.
Übrigens blieb die Ausstellung bis ich ging um 15.30 immer übersichtlich. Hat ja auch seinen Vorteil.
Nach der Verlosung des Quilts waren die Aussteller mehr oder weniger unter sich ,schön leicht übertrieben. Ich hatte geplant gehabt, bis zum Schluß zu bleiben, habe mich aber ab 15.00 dermaßen gelangweilt das ich mich mindestens 3 Stunden vor verabredeter Zeit abholen ließ.

Liebe Veranstalter, wer immer das liest.... g e l a n g w e i l t  ist nicht unbedingt ein erstrebenswertes Prädikat!

Wie gesagt ich möchte niemandem auf die Füße treten, aber meine Wahrnehmung als Quiltfesterstbegehung war eben nicht so prickelnd, wie ich erwartet habe.








Schade, ich habe wirklich kein Bild von meinem persönlichen Highlight, denn wenn diese Person nicht anwesend gewesen wäre, dann hätte ich glaube ich, mehr Frust statt Lust gehabt!

Aber Beute habe ich auch gemacht na klar!

So, da liegt nun mein Geburtstagsgeld, in Sächelchen fürs hoffentlich trotzdem schöne neue Hobby investiert!
Ihr erinnert Euch? Im August habe ich von dem niedlichen kleinen Portemonnaie.. das ihr da noch im Hintergrund sehen könnt, berichtet. Vielleicht sammelt sich da ja noch ein bißchen was für Weihnachten an?

Und wer sich nach diesem Bericht unwohl fühlt, bitte nicht böse sein...

Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag 11

Guten Morgen ihr Lieben,
auch der gestrige Tag ist vollkommen ereignislos über die Bühne gegangen, obwohl ich auch mit Zigarettenrauch u. Langeweile(Wartezeit) zu tun hatte.
Herzliche Sonntagsgrüße
Petra

Samstag, 25. September 2010

Das erste mal....

..... werde ich heute zu einer Quiltausstellung gehen.
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen ;-)
Mal sehen ob ich ein paar nette Leutchen  von den quiltfriends kennenlerne.
Ich habe ja mein Geburtstagsgeschenkgeld extra für heute aufgehoben!
So möchte ich mir brauchbares Werkzeug mitbringen und ein bißchen Stoff für Weihnachten und was ich sonst noch so gebrauchen kann.
Klar werde ich Euch berichten.
Also bis dahin bleibt schön artig ;-) vielleicht bringe ich Euch ja was schönes mit.

Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag 10

Guten morgen ihr Lieben,
nun bin ich schon 10 Tage ohne Niko... und ich fühle mich gut, aber ehrlich gesagt..  irgendwie bin ich ein bißchen enttäuscht vom Knalleffekt.Es findet einfach keiner statt. Kein Stolz, keine Befreiung oder so. Vielleicht kommt das noch. Ist auch egal, ich freu mich an der sauberen Luft in meinem Haus.
Heute hab ich einiges vor;-)
Ich wünsche Euch einen guten Tag
Petra

Freitag, 24. September 2010

Frust und Lust beim Büchertausch

Das liegt mir seit ein paar Tagen auf dem Herzen!
Die meisten von Euch kennen Tauschticket.Der tolle kostenlose Büchertauschring.
Nun wieder geht eine Ära zu Ende ;-(
Ich kann mich gut daran erinnern, wie stolz die Buchticket..später  dann Tauschticket Leute waren, als sie durch große Magazine wie Computer-CT usw . der Stern usw. über diese tolle Sache berichtet haben.
Tja vorbei...vorbei auch noch ein bißchen Charme des "alten Internets" verloren gegangen. Denn Tauschticket ist nicht mehr kostenlos.
Die "alten Hasen " und viel Tauscher machen jetzt sowas wie einen Räumungstausch in ihren Regalen, denn wenn es ab 4.10. Geld kostet kann es für manche richtig teuer werden.

Zum Glück gibt es Alternativen!
Ich bin wie viele andere auch umgezogen, das heißt ich habe noch mein Bücherregal bei Tauschticket, aber bin auch schonmal probewohnen gegangen: meinbuch-deinbuch hier kann man ebenfalls kostenlos Bücher tauschen. Ich habe meine Gutscheine wie hier die Tickets heißen schon bekommen und auch schon ausgegeben;-)
Hier ist es halt wirklich so, wie es bei TT früher war: 1 Buch- 1 Ticket(heißt hier Gutschein), egal wie neu, wie dick, wie alt ein Buch ist!
Und es gibt nur Bücher! keine Tupp**parties etc. die das ganze bei TT nämlich verteuert haben .
Also wer Lust hat, kann sich da ja mal gerne umschauen.
LG
Petra

Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag9

Einen schönen guten Morgen,
alles klar und im grünen Bereich ;-)
Das einzigste was heute ist, mich plagt die Fibro mal wieder, ich bin aber drauf vorbereitet, denn wir haben einen Wetterumschwung. Ich hoffe der Schmerz läßt gleich nach.
LG
Petra

Donnerstag, 23. September 2010

Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag 8

Guten Tag ihr Lieben,
es ist ein bissel später heute geworden.
Mir geht es weiterhin sehr gut, bzw. mir geht es wieder gut. Gestern abend ging es mir nicht gut!
Wir waren zum ersten mal bei Nachbars, seit meinem Entschluß nicht mehr zu rauchen. Nachbars sind starke Raucher, Nachbars sind nicht die Klügsten, wohl ganz nett... aber eben nicht so unheimlich klug.
Nachbars sind deswegen nette Leute, weil sie unsere Hilfe brauchen um in Deutschland klar zu kommen.
Wir beiden Frauen haben uns leider nicht mehr allzuviel zu sagen, weil sie sich in ihrem Putzwahn hingibt.. eine psychische Störung und weiter kann man sich mit ihr auch nicht unterhalten.
Herr Nachbar konnt nun so gar nicht begreifen das ich nicht mehr rauche.Bei meinem Mann, der schon vor 10 Monaten aufgehört hat zu rauchen hat er das akzeptiert, bei mir wohl nicht. Ich stand unter ständiger Beobachtung und war seinen Sticheleien ausgesetzt, was wiederum mich furchtbar agressiv hat werden lassen.
So bin ich ziemlich gefrustet eine halbe Stunde später, vorzeitig nach Hause gegangen.
Ich habe nicht die Zigarette vermißt, mir ging das Palaver nur furchtbar auf den Geist. Ich wäre nervös usw.
Kann ja sein das er mich so erlebt hat.. mir ging es fürchterlich auf den Wecker.Ich hatte auch so gar keine Lust drüber zu reden, zumal ich dann alles auf ein kleines Wortniveau hieven müßte und das ist wirklich recht schwierig.
Aber gut, ich hab es überstanden und bin heilfroh.
Ich hoffe Euch geht es auch gut
alles Liebe
Petra

Mittwoch, 22. September 2010

Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag 7

Einen schönen guten Morgen,
es ist nun eine Woche her, das ich die letzte Zigarette geraucht habe!
Wenn man bedenkt, das ich fast 40 Jahre richtig viel geraucht habe... jeden Tag.. so gut wie ohne Pause dazwischen,.... da fehlen mir glatt die Worte!
Ob ich darauf stolz bin, das ich jetzt die 7 Tage geschafft habe? Neee, eigentlich nicht, eher ärger ich mich das ich nicht eher aufgehört habe!
Es macht im Grunde auch keinen Sinn, die Tage, Wochen,Monate zu zählen die man ohne Nikotin geschafft hat, denn das würde eventuell ja auf eine Endlichkeit hinweisen, das ich in 100 Monaten wieder rauche und das will ich ja nicht.
Also stolz bin ich nicht, dafür geht es irgendwie auch zu leicht;-)... aber ich freue mich sehr darüber, das ich meinen inneren Nikoteufel rausgeschmissen habe und das mein Hirn mitspielt.
Es gibt ja so Tabellen, was man geschafft hat, wenn man soundsolange nicht geraucht hat... atmen leichter, Bronchien besser... also dahingehend habe ich mich noch gar nicht beobachtet... was mir aber jetzt, während ich schreibe auffällt, ich huste nicht mehr. Ich hab davor auch nicht so dolle damit Probleme gehabt, aber jetzt ist das auch weg.
Was ich nicht verschweigen möchte, ich habe mehr Hunger... also nicht mehr nur Naschen sondern richtig... da muß ich jetzt aufpassen, das ich nicht wahllos in mich reinstopfe was ich so finde, gut ich weiß zwar wie ich die überflüssigen Pfunde wieder loswerde, aber besser ist es natürlich die gar nicht erst drauf zu bekommen.
Ich bin mal gespannt wie es so weitergeht.... denn die Bachblütenmischung die ich jetzt einnehme, haben ja auch noch andere Wirkung. Also ich fühle mich ausgeglichen und fröhlich, aber noch nicht wirklich unternehmungslustig... nun wollen wir es ja auch nicht übertreiben..ne ? ;-)
In diesem Sinne wünsche ich allen die mich begleiten, gutes Gelingen bei ihrem Tun
Petra

Dienstag, 21. September 2010

Mein erster Patchblock...

.. den habe ich vor 3 Jahren mal an einem Nachmittagskurs gemacht.
Ganz toll...1. ich wußte gar nicht was ich da mache.. also das man das fertige Ding dann Block nennt,
2. Was ich damit anfangen sollte,
3. geschweige denn wie es weitergehen könnte.
Was ich weiß, das es ein weihnachtlicher Block ist.

Vor kurzem noch, habe ich gedacht wozu braucht man ein Blockbuch? Freundinnen einer lieben Gruppe haben sowas genäht.... grins jetzt weiß ich wozu man sowas braucht* winke @Marlies und Girls

Wie ich den hinbekommen habe, das weiß ich selber nicht, da muß ein Patchengel meine Wurschtfinger gelenkt haben!
Die Technik... also vor etwa 4 Wochen hätte ich gesagt: wie: Malen nach Zahlen... naja ich glaube man nennt es Paper..äähhh...wat? na ihr wißt schon.. nun ist mir das schöne neue Wort das ich gelernt habe entfallen ;-(

Also ich habe einen Block gebastelt nach der Methode: "Malen nach Zahlen"
Seht selbst:
Also sowas würde ich gerne nochmal machen und dann als Quilt oder als Tischdecke, oder als Erstlingswerk einrahmen?

Es lohnt sich...

... hin und wieder mal seine Schätze zu überprüfen, die vielleicht jahrelang in Kisten und Tüten im Regal schlummern.Ich habe einen Sammelwahn gehabt und alles gehortet, was ich eventuell mal gebrauchen könnte.
Damit ist jetzt Schluß ;-) Jetzt wird nicht mehr gehortet, jetzt wird verarbeitet! denn durch viele Blogs und Gruppen und Freunden bekomme ich gerade soviel Input, das ich eigentlich rund um die Uhr was zu tun hätte;-)

Ich hatte ja schon Stoff gezeigt, den ich nicht habe;-) Nun, jetzt habe ich ihn tatsächlich nicht mehr.Natürlich habe ich davon was aufgehoben für mich. Aber das meiste habe ich abgegeben.

Gefunden habe ich noch:

Und beim Aufräumen bekam ich einen fast "fertigen " Quilt auf den Tisch.
Nicht mißverstehen, ich habe aufgeräumt und mir fielen Stoffe in die Hände, die von selbst einen Quilt gebildet haben, guckt mal:
also ich hab das mal so grob zusammengelegt, ich glaube das wird ein schöner Weihnachtsquilt.

Mal gucken, was ich so hinbekomme;-)
Liebe Grüße
Petra

Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag 6

Guten morgen ihr Lieben,
es ist immer noch alles gut, kein Verlangen nach Nikotin... manchmal der Gedanke.. aber mehr nicht.
Allerdings muß ich mir neue Tropfen aus der Apotheke holen, die ersten drei Tage habe ich doch sehr viel davon gebraucht. Ich denke aber das ich dann immer weniger brauchen werde. Ich merk es ja schon in den letzten 2 Tagen waren die Abstände wo ich zum Fläschchen griff deutlich länger. Aber da quäle ich mich auch nicht rum, wenn ich das Bedürfnis habe, dann nehme ich und gut ist.
Kann also alles so weitergehen ;-)
Für alle, die diesen oder einen anderen Weg zur Rauchentwöhnung gehen, weiterhin viel Erfolg!
Für alle, Raucher oder Nichtraucher einen schönen Tag
Eure Petra

Montag, 20. September 2010

Ein beschaulicher Sonntag....

...war das gestern, muß ich sagen.
Nur wenn es denn dann langweilig wird bzw. wenn man dann eine Idee hat, tja dann kann es passieren das es "aus ist mit langweilig-beschaulich" ;-)
So habe ich bis gestern abend um 22.00 Stoffe sortiert und versandfertig gemacht.
Hat aber letztlich auch Spass gemacht, so ich wollte noch ein paar Bilder zeigen von Stoffen die ich nicht besitze, aber ich habe die noch gar nicht auf dem Rechner*harharhar
also bis später
Petra 

Ohne Nikotin mit Bachblüten Tag 5

Guten morgen ihr Lieben,
es klappt weiterhin supergut, ab und an denke ich.. jetzt erstmal eine rauchen, ach nee ich rauche ja nicht mehr.
Aber das ich jetzt wirklich "verrückt", schlecht gelaunt oder so bin... Fehlanzeige. Es klappt richtig gut.
Ich denke ich konnte einfach nur loslassen. Es ist einfach so ;-)
Heute habe ich viel zu tun, drum tschüss bis morgen ;-)
Liebe Grüße
Petra

Sonntag, 19. September 2010

Ich hab kein Stoff...

.. naja hm so ganz stimmt es nicht.. wenn ich ehrlich sein soll!
Seht selbst

Wißt ihr was das ist?
Das ist echter, Baumwollstoff aus den 60er u.70er Jahren, ich glaube die Richtung heißt Vintage? Ganz sicher bin ich in der Bezeichnung nicht, aber beim Alter und das es eben Originalstoff ist, da bin ich 100% sicher ;-) Das sind echte Raritäten!

Die Stoffe sind alle weg!

Unmengen davon schlummern in meinem Näh-Bastel Obergeschoss und ich? Ich kann damit nichts anfangen.
Ich habe mir zwar einen Stoß zusammengelegt für später mal, vielleicht mache ich tatsächlich mal einen Babyquilt draus, aber trotzdem ist es zuviel für mich.
Ich werde mich davon trennen.
Es sind quasi FQ- Maße etwa 35 X 75, eher leicht größer, aber nicht unbedingt immer gerade geschnitten.
Ich möchte gerne 0,50 € /FQ, ich weiß das diese Stoffe sehr viel mehr kosten z.B. bei quiltzauber, aber ich möchte mir viele neue Werkzeuge fürs patchen zulegen, ich habe nur eine Schneidematte, einen Rollschneider, ein gr. Lineal... ihr seht, meine Quiltwerkstatt ist noch keine ausserdem brauche ich Platz für neue Stöffchen.. könnt ihr doch verstehen oder?
Wer also von diesen Stöffchen was haben möchte, bitte anschreiben:
lavendelherz@gmx.de und im Betreff bitte FQ-Vintage eingeben, dann finde ich Euch besser u. schneller.
Versand ab 0,85 denke ich mal als Brief, Warensendung, Päckchen oder Paket  je nachdem wieviel ihr haben möchtet!
Die FQ werden von mir gemischt, geht nicht anders weil ich unterschiedliche Mengen von den Stoffzuschnitten habe.
Was bis zum 25.10. nicht so weggegangen ist, kommt danach in den Dawandashop, da nehm ich dann allerdings 0,70€/FQ, weil es da ja Gebühren kostet.
Hier noch ein paar kleine Bilder: